Diazolin: Gebrauchsanweisungen, Analoga und Bewertungen, Preise in Apotheken in Russland

Diazolin ist ein Antihistaminikum, das zur Behandlung verschiedener allergischer Erkrankungen eingesetzt wird. Der Wirkstoff ist Mebhydrolin.

Histamin-H1-Rezeptorblocker, ein Ethylendiamin-Derivat. Es hat eine antiallergische, antipruritische, antiexudative sowie eine schwache sedierende Wirkung. Es hat m-holinoblokiruyuschimi Eigenschaften.

Blockiert die Histamin-H1-Rezeptoren, senkt den Tonus der glatten Muskulatur (Bronchien, Magen-Darm-Trakt, Uterus), verringert die Kapillarpermeabilität und die Entwicklung von Ödemen, beugt Juckreiz vor.

Diazolin ist mündlich erhältlich. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Mebhydrolin Nastiylat 100 mg in der Dosierung für Erwachsene und 50 mg in der pädiatrischen Dosierung.

Im Gegensatz zu vielen Antihistaminika verursacht es keine Schläfrigkeit. Die therapeutische Wirkung entwickelt sich 15 Minuten nach Einnahme der Pille und hält bis zu 48 Stunden an.

Was hilft Diazolintabletten?

Gemäß den Anweisungen wird das Medikament in den folgenden Fällen verschrieben:

  • allergische Hautausschläge;
  • juckende Haut als Reaktion auf Insektenstiche;
  • Heuschnupfen
  • allergische Konjunktivitis;
  • allergische Rhinitis;
  • Urtikaria;
  • Behandlung eines Hautausschlags während der Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Nahrungsmittelallergien bei Erwachsenen und Kindern.

Gebrauchsanweisung Diazolin Dosierungstabletten und Pillen

Die Tabletten werden nach einer Mahlzeit oral eingenommen und trinken sauberes Wasser. Tabletten oder Pillen mit einer Dosis von 100 mg sind für Erwachsene bestimmt, jeweils 50 mg - für Kinder (zur Erleichterung der Dosierung).

Entsprechend der Gebrauchsanweisung Dosierungen von Diazolintabletten für Kinder und Erwachsene von Allergien:

  • Erwachsene (über 14 Jahre) - bis zu 300 mg pro Tag (3 Tabletten Diazolin 100 mg / 3-mal täglich)
  • Kinder von 5 bis 10 Jahren - 100-200 mg pro Tag;
  • Kinder von 2 bis 5 Jahren - 50-150 mg pro Tag (von 1 bis 3 Tabletten zu je 50 mg).

Die maximale Tagesdosis für Erwachsene beträgt 600 mg. Im Falle einer Einzeldosis - nicht mehr als 300 mg.

In der Anfangsphase der Therapie kann das Medikament eine Depression auf das Zentralnervensystem haben, insbesondere wenn große Dosen eingenommen werden. Daher sollten Sie davon Abstand nehmen, Fahrzeuge zu lenken und komplexe Mechanismen zu kontrollieren, die maximale Aufmerksamkeit erfordern.

Vorsichtig vor dem Hintergrund von Leber- und Nierenerkrankungen eingesetzt (mögliche Dosisanpassung und Dosierungsintervalle).

Nebenwirkungen

Die Anweisung warnt vor der möglichen Entwicklung der folgenden Nebenwirkungen bei der Verschreibung von Diazolin:

  • Auf der Seite des Verdauungssystems: selten - trockener Mund, Dyspepsie durch Reizung der Magenschleimhaut.
  • Auf der Seite des Zentralnervensystems und des peripheren Nervensystems: Schwindel, Parästhesien, Müdigkeit, Zittern, Schläfrigkeit sind möglich.
  • Seitens des hämopoetischen Systems: in Einzelfällen - Granulozytopenie, Agranulozytose.
  • Aus dem Harnsystem: in Einzelfällen - Dysurie.

Gegenanzeigen

Es ist kontraindiziert, Diazolintabletten in folgenden Fällen zu verschreiben:

  • Prostatahypertrophie;
  • Engwinkelglaukom;
  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • entzündliche Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts in der Akutphase;
  • Überempfindlichkeit gegen Mebhydrolin (Wirkstoff des Arzneimittels Diazolin);
  • Pylorusstenose;
  • Epilepsie;
  • Herzrhythmusstörungen (mit vagolytischer Wirkung, können die AV-Leitfähigkeit verbessern und zur Entwicklung supraventrikulärer Arrhythmien beitragen);
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Verbessert die Wirkung von Beruhigungsmitteln und Alkohol.

Überdosis

Überdosierung erhöht die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Das Medikament wird abgebrochen und eine symptomatische Therapie durchgeführt, eine Magenspülung wird empfohlen.

Analoga Diazolin, der Preis in Apotheken

Bei Bedarf können Diazolintabletten durch ein Analogon für den Wirkstoff ersetzt werden - dies sind Arzneimittel:

Andere Antihistaminika:

Bei der Auswahl von Analoga ist es wichtig zu verstehen, dass die Gebrauchsanweisungen für Diazolin, Preis und Bewertungen nicht für Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung gelten. Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren und keinen unabhängigen Ersatz des Arzneimittels vorzunehmen.

Preis in russischen Apotheken: Diazolintabletten 50mg 10 Stck. - von 47 bis 59 Rubel, die Kosten von Diazolin 100 mg 10 Pillen - von 63 bis 72 Rubel nach 583 Apotheken.

An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur unter 25 ° C lagern. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Diazolin: Gebrauchsanweisung

Das Medikament Diazolin ist ein Antihistaminikum zur oralen Verabreichung.

Form und Zusammensetzung des Arzneimittels freigeben

Das Medikament Diazolin ist in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung erhältlich. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Mebhydrolin Nastiylat 100 mg in der Dosierung für Erwachsene und 50 mg in der pädiatrischen Dosierung. Darüber hinaus die Zusammensetzung der Wirkstoff-Hilfskomponenten und Zucker. Die Tropfen werden in Blisterpackungen zu 10 Stück verpackt, zusammen mit den beiliegenden Anweisungen.

Pharmakologische Eigenschaften des Arzneimittels

Dragee Diazolin gehört zu der Gruppe der Antihistaminika. Unter dem Einfluss dieses Mittels verschwinden unangenehme Erscheinungen in Form von Juckreiz, Hautausschlägen, Urtikaria, Rötung und trockener Haut schnell.

Im Gegensatz zu den meisten Antihistaminika verursacht Diazolin keine Schläfrigkeit. Die therapeutische Wirkung entwickelt sich 15 Minuten nach Einnahme der Pille und hält bis zu 48 Stunden an.

Indikationen zur Verwendung

Das Medikament Diazolin verschrieben Patienten zur Behandlung der schnellen Beseitigung der folgenden Zustände:

  • Hautausschlag allergisch;
  • Jucken der Haut als Reaktion auf Insektenstiche;
  • Heuschnupfen;
  • Allergische Konjunktivitis;
  • Allergische Rhinitis;
  • Urtikaria;
  • Behandlung eines Ausschlags während der Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Nahrungsmittelallergien bei Erwachsenen und Kindern.

Gegenanzeigen

Vor der Verwendung von Diazolin-Dragees sollte der Patient mit den beigefügten Anweisungen gründlich vertraut sein, da das Arzneimittel die folgenden Kontraindikationen hat:

  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;
  • Erhöhter Augeninnendruck;
  • Pathologische Proliferation von Prostatagewebe bei Männern;
  • Akute entzündliche Prozesse des Verdauungstraktes;
  • Ulkuskrankheit;
  • Pylorusstenose;
  • Verletzungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Schwere Erkrankungen der Leber oder der Nieren;
  • Kinder unter 3 Jahren für Diazolintabletten 50 mg.

Dosierung und Verabreichung

Die tägliche Dosis des Arzneimittels Diazolin und die Dauer der Therapie wird vom Arzt in Abhängigkeit von der Schwere der klinischen Symptome einer allergischen Reaktion, dem Alter und dem Körpergewicht des Patienten bestimmt.

Gemäß den Anweisungen wird das Medikament zusammen mit einer kleinen Menge sauberem Wasser zu sich genommen, ohne zu kauen. Erwachsenen und Patienten, die älter als 14 Jahre sind, werden Diazolintabletten mit einer Dosis von 100 mg (1 Einheit) 2-3-mal täglich verordnet.

Kindern, die älter als 3 Jahre waren, wurde zweimal täglich eine Diazolindosis von 50 mg 1 Tablette verschrieben. In der Regel überschreitet die Dauer der Therapie nicht 3-5 Tage. In Abwesenheit der erwarteten therapeutischen Wirkung sollte der Patient erneut einen Spezialisten konsultieren.

Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft und Stillzeit

Diazolintabletten werden nicht zur Behandlung schwangerer Frauen verschrieben. In der Medizin gibt es keine Daten zur Sicherheit des Einflusses des Wirkstoffs auf den Schwangerschaftsverlauf und die intrauterine Entwicklung des Fötus. Bei allergischen Reaktionen einer Frau während der Schwangerschaft sollte der Patient einen Frauenarzt konsultieren, der ein sicheres und alternatives Antiallergikum wählt.

Das Medikament wird während der Stillzeit nicht angewendet, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff des Medikaments in die Muttermilch dringt. Bei Bedarf wird eine medikamentöse Therapie empfohlen, um die Laktation zu unterbrechen.

Nebenwirkungen

In der Regel wird das Medikament Diazolin normalerweise von Patienten toleriert. Bei individueller Überempfindlichkeit oder Überschreiten der empfohlenen Dosis können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Epigastrischer Schmerz;
  • Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen;
  • Behinderter Hocker;
  • Schwere und ziehende Schmerzen in der Leber;
  • Verschlimmerung chronisch entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Benommenheit oder im Gegenteil erhöhte nervöse Erregung;
  • Unvernünftiges Gefühl von Angst;
  • Änderungen des Blutdrucks;
  • Trockener Mund;
  • Vermehrter Durst;
  • Schwindel;
  • Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen.

Überdosis Drogen

Wenn bei einem Patienten zu hohe Diazolindosen eingenommen werden, kommt es zu einem Anstieg der oben beschriebenen Nebenwirkungen, einer abnormalen Leberfunktion und einer Änderung der Herzfrequenz. Im Falle einer versehentlichen Einnahme einer großen Anzahl von Tabletten muss der Patient sofort Erbrechen auslösen und dann Aktivkohle oder andere Sorbenzien einnehmen. Falls nötig, waschen Sie den Magen und führen Sie eine symptomatische Therapie durch.

Die Wechselwirkung der Droge mit anderen Drogen

Es wird nicht empfohlen, das Medikament mit anderen Antihistaminika zu kombinieren, da dies das Risiko von Nebenwirkungen und Überdosierungen erhöht. Es liegen keine Daten zu anderen Wechselwirkungen mit dem Arzneimittel vor. Wenn der Patient jedoch bereits Arzneimittel einnimmt, sollten Sie dies unbedingt dem Arzt mitteilen.

Besondere Anweisungen

In der Anfangsphase der Therapie kann das Medikament eine Depression auf das Zentralnervensystem haben, insbesondere wenn große Dosen eingenommen werden. Daher sollten Sie davon Abstand nehmen, Fahrzeuge zu lenken und komplexe Mechanismen zu kontrollieren, die maximale Aufmerksamkeit erfordern.

Das Medikament wird nicht zur Behandlung von Patienten mit Diabetes verschrieben, da die Tabletten Zucker enthalten.

Analoga von Tabletten Diazolin

Analoga des Medikaments Diazolin sind:

Bevor das verschriebene Medikament durch ein Analoges ersetzt wird, sollte der Patient immer einen Arzt konsultieren.

Ferien- und Lagerbedingungen

Das Medikament Diazolin wurde in Apotheken ohne Rezept abgegeben. Dragee sollte von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 Grad ferngehalten werden. Stellen Sie sicher, dass kein Wasser auf die Verpackung gelangt. Haltbarkeit beträgt 2 Jahre, am Ende der Haltbarkeitsdauer sollte das Arzneimittel entsorgt werden.

Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments Diazolin in Apotheken in Moskau beträgt 59 Rubel.

Antihistaminikum "Diazolin": Gebrauchsanweisung

Merkmale der pharmazeutischen Wirkung des Arzneimittels

Beschreibung der Darreichungsform

Anwendungsgebiet

Die Verwendung des Medikaments "Diazolin" empfiehlt die Behandlung von Patienten, die an chronischer allergischer Rhinitis, saisonaler allergischer Rhinitis, allergischer Konjunktivitis und Pollinose leiden. Um mit der Einnahme dieses Werkzeugs zu beginnen, sollte es auch bei Ekzemen und Urtikaria sein. Bei Auftreten von Hautreaktionen auf Insektenstiche sollten die Diazolintabletten auf ähnliche Weise verwendet werden. Als zusätzliches Mittel wird dieses Medikament bei Asthma bronchiale und juckender Dermatose verordnet.

Hauptkontraindikationen

Mögliche Nebenwirkungen

Längerer Gebrauch des Antihistamins "Diazolin" kann zu erhöhter Müdigkeit, Verlangsamung der Reaktionsgeschwindigkeit, verschwommenem Sehen, trockenem Mund, Schläfrigkeit und erhöhter Angst führen. Schwindel, Sodbrennen, Übelkeit, Tremor, Parästhesien und Irritationen der Magenschleimhaut können auch als Folge der Einnahme dieses Medikaments auftreten. Darüber hinaus kann das Medikament "Diazolin" eine Verletzung des Wasserlassen, der Agranulozytose, der Granulozytopenie und der Harnverhaltung hervorrufen.

Tabletten und Pillen Diazolin: Gebrauchsanweisungen, Preis, Bewertungen, Analoga des Antihistaminikums der klassischen Kategorie

Diazolin ist ein Antihistaminikum der klassischen Kategorie. Tabletten und Pillen werden häufig in der pädiatrischen Praxis verwendet, wenn Sie die Symptome akuter allergischer Reaktionen schnell beenden müssen.

Diazolin wirkt sich weniger aggressiv auf den Körper aus als Suprastin oder Diphenhydramin, weist jedoch Kontraindikationen auf. Anweisungen für ein antiallergisches Medikament sind erforderlich, damit Eltern bei der Behandlung von Allergien bei Kindern und Erwachsenen studieren können.

Zusammensetzung

Die aktive Komponente des antiallergischen Mittels der ersten Generation ist Mebhydrolin. Der Wirkstoff reduziert signifikant die spasmogene Wirkung von Histamin in den glatten Muskeln der Bronchien und des Darms, verringert die Kapillarpermeabilität und verringert die negativen Symptome von Allergien bei akuten und chronischen Formen.

Mebhydrolin bietet eine gute antiallergische Wirkung mit geringerer Toxizität für den Körper als Komponenten anderer klassischer Antihistaminika. Aus diesem Grund wird Diazolin häufig zur Behandlung akuter und milder Anzeichen einer Allergie bei Kindern eingesetzt.

Formular freigeben

Erwachsene Patienten nehmen Pillen ein (Konzentration von Mebhydrolin - 100 mg in einer Einheit). Für Kinder in der Apotheke gibt es einen weißen Dragee mit recht angenehmem Geschmack, der viele natürliche Inhaltsstoffe enthält. Die Konzentration des Wirkstoffs in Form von Kindern unter - 50 mg in einer Einheit.

Tropfen und Tabletten befinden sich auf den Tellern, jeweils 10 Stück. Die Apotheke hat Packungen Nummer 10 und Nummer 20.

Erfahren Sie, was Plasmapherese ist und wie das Verfahren bei allergischen Erkrankungen durchgeführt wird.

Wie und was soll allergische Stomatitis behandelt werden? In diesem Artikel werden effektive Behandlungsoptionen zusammengefasst.

Aktion

Nach kurzer Zeit zeigt das Medikament Diazolin eine gute antiallergische Wirkung:

  • Juckreiz nimmt ab;
  • Schwellung ist viel geringer;
  • Allergiepunkte werden verkleinert, der Hautausschlag verschwindet auf den meisten Stellen der betroffenen Oberfläche;
  • deutliche Erleichterung der Nasenatmung;
  • Tränenfluss schwächer;
  • verringert Schwellungen und Irritationen der Augenlider;
  • die Konjunktiva nimmt die übliche Form an, ohne ausgeprägte Rötung, geschwollene Kapillaren;
  • verringert die Schleimsekretion aus den Nasengängen;
  • Bei schwerer Reizreaktion - Angioödem - ist die Schwellung spürbar reduziert.

Im Gegensatz zu anderen Antiallergika der 1. Generation zeigt Diazolin eine schwächere sedative Wirkung. Das Medikament kann in Fällen verwendet werden, in denen es wichtig ist, die Hemmwirkung auf die zentrale Abteilung des Nervensystems zu begrenzen. Tropfen und Pillen zeigen einen leichten betäubenden Effekt, ein leichter Holinoblock-Effekt ist spürbar. Die Wirkung von Mebhydrolin ist bereits 15–30 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels spürbar. Die größte Wirkung ist nach ein oder zwei Stunden spürbar, die antiallergische Wirkung auf den Körper hält oft bis zu zwei Tagen an. Die Entfernung von Medikamentenrückständen erfolgt durch die Nieren.

Indikationen zur Verwendung

Indikationen für die Verwendung von Diazolintabletten oder Dragees:

Gegenanzeigen

Einschränkungen für die Einnahme jeglicher Form des Arzneimittels Diazolin:

  • Entzündung der Schleimhäute des Magens, des Darms;
  • Epilepsie;
  • ulzerative Läsionen des Verdauungstraktes;
  • Engwinkelglaukom;
  • Intoleranz gegenüber dem Wirkstoff;
  • Pylorusstenose;
  • Schwangerschaft (I- und II-Trimester - ein kategoriales Verbot, III-Trimester - nur mit Erlaubnis eines Arztes unter Berücksichtigung der möglichen positiven Auswirkungen für die Mutter und der Risiken für den Fötus);
  • Stillzeit;
  • Herzrhythmusstörung.

Schwere Nieren- oder Lebererkrankungen erfordern eine Bewertung der therapeutischen Wirkung des Antihistamins und der möglichen Risiken für den Körper. Bei der Verabreichung von Antiallergika an Patienten mit Nieren- und Leberproblemen passt der Arzt die Dosierung und Häufigkeit der Einnahme an.

Gebrauchsanweisung und Dosierung

Empfehlungen:

  • die optimale Zeit für die Einnahme von Pillen oder Pillen - während der Mahlzeiten oder 5 Minuten nach dem Essen;
  • Sie müssen das Arzneimittel mit Wasser ohne Kohlensäure (etwa 100 ml) trinken.
  • Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene, Ärzte ernennen 1 Tablette (100 mg) nicht mehr als dreimal pro Tag;
  • Erhöhung der Häufigkeit oder Dosierung auf Initiative des Patienten ist verboten;
  • besondere Aufmerksamkeit - Einhaltung der Zulassungsnorm bei jungen Patienten. Es ist wichtig zu wissen, dass Diazolin ein Medikament der ersten Generation ist. Negative Reaktionen sind möglich.

Wahrscheinliche Nebenwirkungen

Die negativen Auswirkungen auf den Körper sind weniger ausgeprägt als nach Einnahme anderer Medikamente der 1. Generation. Negative Reaktionen treten jedoch häufiger auf als bei der Verwendung moderner antiallergischer Formulierungen. Der Patient sollte vor Beginn der Therapie Informationen über mögliche Nebenwirkungen erhalten.

Negative Reaktionen nach der Einnahme von Diazolin:

  • Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Zittern der Gliedmaßen (häufiger bei Kindern);
  • Reizung des Gastrointestinaltrakts;
  • Schmerzen im Epigastrium;
  • Übelkeit;
  • Schwindel;
  • allergische Reaktionen;
  • Harnverhalt;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Parästhesien;
  • reduzierter Speichel;
  • verzögerte psychomotorische Reaktionen.

Diazolin bei Kindern mit Allergien

Die Grundregel ist die genaue Einhaltung der Dosierung. In der pädiatrischen Praxis wird das Antihistaminikum Diazolin mit einer Konzentration von 0,05 g Mebhydrolin pro Tablette verwendet. Tabletten (Wirkstoffgehalt 0,1 g) sind für erwachsene Patienten und Kinder ab 12 Jahren bestimmt.

Anwendungsmerkmale:

  • von 2 bis 5 Jahre, 1 Tablette morgens und abends;
  • 5 bis 10 Jahre - zwei oder dreimal täglich für 1 Tablette;
  • von 10 bis 12 Jahre - drei oder vier Mal am Tag, auch 1 Tablette.

Kosten von

Diazolin ist ein billiges Medikament. Die Kosten für Allergiemedikamente variieren je nach Wirkstoffgehalt.

Diazolin Durchschnittspreise:

  • Packungsnummer 10 (50 mg) - von 60 bis 75 Rubel;
  • Packungsnummer 10 (100 mg) - von 80 bis 95 Rubel;
  • Verpackungsnummer 20 (100 mg) - 130 Rubel.

Lernen Sie die Gebrauchsanweisung von Loratadin-Tabletten für Kinder und Erwachsene.

Über die Methoden der Behandlung allergischer Erkrankungen lesen Sie unter dieser Adresse Lorbeerblatt.

Folgen Sie dem Link http://allergiinet.com/lechenie/preparaty/novogo-pokoleniya.html und sehen Sie sich die Liste der antiallergischen Tabletten der neuen Generation an.

Weitere Informationen

Patienten finden nützliche Daten:

  • ein Rezept ist nicht erforderlich, um ein Antiallergikum zu kaufen;
  • Es ist nicht erwünscht, Fahrzeuge oder komplexe Mechanismen zu fahren: Bei manchen Patienten nimmt die Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit von psychomotorischen Reaktionen ab;
  • Die Kombination von Alkohol und Antiallergika wirkt auf das zentrale Nervensystem deprimierend.
  • die Haltbarkeit von Tabletten und Pillen Diazolin - bis zu 3,5 Jahre;
  • Bewahren Sie das Arzneimittel bei Raumtemperatur in einem Raum mit normaler Luftfeuchtigkeit auf.
  • Pillen / Pillen in einem Karton aufbewahren, um den Zugang von Licht zu verhindern.

Analoge

Allergie-Medikamente 1 Generation ist in jeder Apotheke. Aktive Linderung negativer Anzeichen, schnelle, aber kurze therapeutische Wirkung, Risiko von Nebenwirkungen, beruhigende Wirkung sind typische Eigenschaften von Diazolin-Analoga.

Für die Behandlung chronischer Erkrankungen mit Überempfindlichkeit des Körpers, insbesondere bei Kindern, empfehlen Ärzte Analoga von Diazolin - Arzneimitteln der letzten Generationen. Wenn Sie die Anzeichen einer akuten allergischen Reaktion schnell beseitigen müssen, helfen klassische Zusammensetzungen: Suprastin, Dimedrol, Tavegil, Fenkrol.

Bewertungen

Viele Eltern behalten Diazolin in der Erste-Hilfe-Ausrüstung. Erwachsene Patienten nehmen seltener die Generation 1 des Medikaments ein und bevorzugen moderne Formulierungen. Bei anaphylaktischem Schock, Angioödem, Suprastin ist aktiver, Diazolin zeigt einen schwächeren sedativen Effekt.

Bewertungen der antiallergischen Medizin auf der Grundlage von Mebhydrolin diversifiziert. Wenn es keine Nebenwirkungen gibt, die sich negativ auf die Schleimhäute des Darms und des Magens auswirken, würden Ärzte das Medikament häufiger Patienten unterschiedlichen Alters empfehlen.

Video - Überprüfung von Anti-Allergie-Produkten und eine Überprüfung von Diazolin:

Gebrauchsanweisung für das Medikament Diazolin

Allergiker werden gezwungen, Antihistaminika einzunehmen, darunter Diazolin. Dies ist ein ziemlich wirksames Medikament, das hilft, mit verschiedenen allergischen Reaktionen fertig zu werden. Es gehört zur 1. Generation synthetischer Antihistaminika. Es kann bei komplexen Behandlungen und als einziges Arzneimittel zur Verschlimmerung von Allergien eingesetzt werden.

Der Hauptwirkstoff des Medikaments ist Mebhydrolin, das die Wirkung von Histaminen blockiert - Hormone, die in den Atmungsorganen und Schleimhäuten gebildet werden und Symptome einer allergischen Reaktion verursachen. Dieses Medikament reduziert die Wirkung von Histamin auf die Muskeln der Bronchien, des Darms, hält die Blutdruckanzeigen und schützt die Wände der Blutgefäße vor übermäßiger Empfindlichkeit und Durchlässigkeit.

Diazolin reduziert Juckreiz, lindert Rötungen und Schwellungen der Haut und der Schleimhäute und erleichtert das Atmen. Gleichzeitig hat es eine wesentlich geringere Wirkung auf das zentrale Nervensystem eines Menschen als seine Analoga der ersten Generation (Promethazin, Suprastin), ohne dass es zu ausgeprägter Schläfrigkeit und einer starken Verlangsamung der Reaktion kommt. Daher wird Diazolin von Allergien häufig verwendet. Die Reste der Droge werden durch die Nieren ausgeschieden.

Weitere Substanzen für die Tablettenform von Diazolin sind Laktose, Aerosil, Kartoffelstärke, Magnesiumstearat; für Tropfen - Saccharose, Stärke, Talkum, Wachs, Pflanzenöl.

Das Medikament Diazolin ist in Form von Tabletten oder Dragees in Weiß erhältlich. Sie werden vom Hersteller in einer Konturplatte platziert, die durch Zellen getrennt ist. 1 Tablette Diazolin enthält 50 mg oder 100 mg Mebhydrolin. Auf jedem Tablet können Sie das verursachte Risiko sehen und sich am Rand abschrägen.

1 Tablette enthält 50 mg Mebhydrolin (diese Form der Freisetzung ist für Kinder bestimmt). Weiße Tropfen sind in Kugelform mit glatter Oberfläche erhältlich. Der Schnitt jedes Dragees besteht aus zwei Schichten.

Die Kosten des Arzneimittels sind niedrig: Es variiert im Durchschnitt zwischen 24 und 56 Rubel, was es zu einem der erschwinglichsten antiallergischen Arzneimittel macht. Die Form der Salbe ist nicht vorgesehen.

Was hilft Diazolin? Dieses Medikament wird häufig zur Vorbeugung sowie während der Zeit der Verschlimmerung saisonaler allergischer Reaktionen verwendet. Hinweise für die Anwendung von Diazolin laut Zusammenfassung sind folgende Allergiesymptome:

  • Hautausschläge (Urtikaria, verschiedene Arten von Neurodermitis, Dermatitis, Dermatose und Ekzem, Reaktion auf einen Insektenstich);
  • Manifestationen an den Schleimhäuten (saisonale oder chronische Rhinitis, Tränenfluss);
  • Serumkrankheit;
  • allergisch auf Medikamente in ihren verschiedenen Formen.

Diazolin hat eine geringe analgetische (analgetische) Wirkung und kann daher besonders wirksam bei der Behandlung von Allergien durch Insektenstiche und Ekzeme sein.

Die maximale Wirkung des Arzneimittels kommt in 20 bis 25 Minuten nach der Verabreichung vor: Zu dieser Zeit beginnt die Person die Schwächung der Manifestationen der Allergie zu spüren. Die Antihistaminwirkung des Medikaments hält bis zu 48 Stunden an.

Die Verwendung von antiallergischen Medikamenten ist in der Regel mit einer Reihe von Einschränkungen und Regeln verbunden, die der Patient hinsichtlich der Wirksamkeit der Behandlung befolgen sollte. Gemäß der Gebrauchsanweisung sollten Tabletten oder Dragee-Diazolin ausschließlich auf ärztlichen Rat in streng vorgeschriebenen Dosen eingenommen werden. Eine Langzeittherapie mit diesem Medikament ist nicht erlaubt, daher wird dieses Medikament nicht für chronische Manifestationen einer Allergie verschrieben. Trotz der Tatsache, dass dieses Medikament in Apotheken ohne Rezept verkauft wird, wird die Selbstbehandlung mit seiner Hilfe nicht empfohlen.

Wie ist Diazolin einzunehmen? Gemäß der Beschreibung in der Anmerkung muss das Werkzeug konsumiert werden, ohne mit dem Essen zu kauen oder unmittelbar nach dem Essen. Das Medikament wird empfohlen, viel sauberes Wasser ohne Kohlensäure zu trinken.

Die tägliche Dosis des Medikaments hängt vom Alter des Patienten und der Schwere der allergischen Manifestationen ab:

  • für Jugendliche über 13 Jahre und Erwachsene - von 100 bis 300 mg (100 mg 1-3 mal pro Tag);
  • für Kinder über 5 Jahre - von 50 bis 200 mg (50 mg 1-4 mal täglich)
  • für Kinder von 2 bis 5 Jahren - von 50 bis 150 mg (50 mg 1-3 Mal pro Tag);
  • für kleine Kinder bis zu 2 Jahren - von 50 bis 100 mg (50 mg 1-2 mal täglich).

Die maximale Einzeldosis für einen Erwachsenen darf 300 mg täglich - 600 mg nicht überschreiten. Bei leichten allergischen Reaktionen genügt eine einzige Dosis. Während der Behandlung wird Diazolin nicht länger als 7 Tage verordnet. Wenn Sie eine längere Behandlung benötigen, sollte das Medikament durch ein anderes ersetzt werden. In der Regel verschreiben Ärzte in diesem Fall Antihistaminika der Generation 1, die in ihrer Wirkung Diazolin ähneln: Diphenhydramin, Suprastin.

Kinder-Diazolin sowie ein Erwachsener werden zur Behandlung verschiedener Symptome einer Allergie verwendet:

  • atopische Dermatitis;
  • juckende Dermatose;
  • Hautausschläge und Rötungen;
  • Urtikaria;
  • Pollinose (Schleimhautödem, allergische Rhinitis, Tränenfluss);
  • Nahrungsmittel- und Drogenallergien;
  • Asthma bronchiale (normalerweise als Teil einer komplexen Behandlung verschrieben).

Das Tool wird auch zur Vorbeugung gegen allergische Reaktionen auf Impfungen eingesetzt. Dieses Arzneimittel hat sich nicht nur als Behandlungseffekt erwiesen, sondern auch von jungen Patienten gut vertragen. Darüber hinaus wird Diazolin manchmal Kindern mit akuten respiratorischen Virusinfektionen verschrieben, da sich bei Vireninfektionen bei Kindern Allergene in der Schleimhaut des Nasopharynx ansammeln können, wodurch häufige Rezidive der Erkrankung möglich sind. Wenn dieses Medikament bei ARVI hilft, kann dies ein Signal für die Anfälligkeit des Kindes für Allergien sein.

Es ist wichtig zu wissen, dass Diazolin Kindern unter einem Jahr nicht verschrieben wird, da es den Magen-Darm-Trakt reizt, der bei Säuglingen nicht vollständig gebildet wird.

Für Kleinkinder ab 2 Jahren wird das Medikament in Form von Granulat hergestellt, das vor der Verwendung in einem sterilen Behälter aufbewahrt und in sauberem, nicht kohlensäurehaltigem Trinkwasser oder Fruchtsaft von höchstens 100 ml aufgelöst werden muss. Dann wird mit Hilfe eines Messbechers eine einzelne Dosis gegossen.

Die resultierende Mischung sollte bei einer Temperatur von + 1... + 4 nicht länger als 6 Tage gelagert werden. Vor der Anwendung sollte die Einzeldosis auf Raumtemperatur erwärmt und gut gemischt werden. Kinder sollten Diazolin während der Mahlzeiten oder 5-10 Minuten danach einnehmen.

Entsprechend der Gebrauchsanweisung empfahlen ältere Kinder Diazolin in Form von Pillen: Ein angenehm süßer Geschmack und eine glatte sphärische Oberfläche erleichtern die Einnahme dieses Medikaments.

Das Medikament Diazolin hat bestimmte Kontraindikationen, daher müssen Sie vor der Verwendung die Anweisungen sorgfältig lesen. Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht bei Menschen:

  • mit Überempfindlichkeit gegen Mebhydrolin oder Hilfskomponenten in der Zusammensetzung des Arzneimittels;
  • Männer mit beeinträchtigter Prostatadrüse;
  • mit Engwinkelglaukom (kann den Augeninnendruck erhöhen);
  • bei Entzündungen des Magens und des Zwölffingerdarms (akute und chronische Form), weil sie die Schleimhaut reizen und Blutungen verursachen können;
  • Geschwüre (Diazolin reizt das Magen-Darm-System);
  • entzündliche Prozesse im Darm und in der Blase haben;
  • mit Herzrhythmusstörungen (stimuliert das Herz, was bei Patienten, die an diesen Krankheiten leiden, das Versagen des Herzrhythmus erhöhen kann);
  • mit Manifestationen von Epiaktivnost (kann einen Anfall von Epilepsie auslösen);
  • an einem konvulsiven Syndrom leiden;
  • mit Pylorusstenose (Verengung des Ausstoßabschnitts des Magens);
  • an Astheno-depressivem Syndrom leiden;
  • mit individueller Unverträglichkeit gegenüber Glukose;
  • während der Schwangerschaft;
  • während der Stillzeit.

Patienten, die an Leber- und Nierenversagen leiden, müssen besondere Vorsicht walten lassen (dies erfordert eine individuelle Auswahl der Dosis durch den Arzt), da Diazolin eine bestimmte toxische Wirkung auf den menschlichen Körper hat und eine Funktionsstörung dieser Organe verursachen kann.

Mebhydrolin wird von den Patienten normalerweise ziemlich gut vertragen, in seltenen Einzelfällen können jedoch Nebenwirkungen auftreten:

  • Seitens des Nervensystems kann sich eine Person sehr müde fühlen, Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Extremitäten, Schwindel, Überdosierung - erhöhte Reaktionszeit, verschwommenes Sehen, Schläfrigkeit. Pädiatrische Patienten können Reizbarkeit, Reizbarkeit, Tränen sowie Schlaf- und Schlafstörungen erfahren.
  • Auf der Seite des Verdauungssystems können trockener Mund, Übelkeit, Brennen, Schmerzen, Magenreizungen, Erbrechen und Verstopfung auftreten.
  • In seltenen Ausnahmefällen können sich seitens des Kreislaufsystems Agranulozytose und Granulozytopenie entwickeln.
  • Seitens des Harnsystems kann das Wasserlassen beeinträchtigt werden.
  • Bei Nieren-Leber-Erkrankungen kann die toxische Wirkung des Arzneimittels zunehmen.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Dosis zu reduzieren oder das Arzneimittel zu ersetzen.

Das Medikament muss streng in den vom Arzt verordneten Dosen eingenommen werden. Andernfalls können die folgenden Symptome auftreten:

  • ausgeprägte Schläfrigkeit,
  • Verwirrung (Ohnmacht ist möglich),
  • Abnahme der Arbeit des Zentralnervensystems, anticholinerge Nebenwirkungen.

Bei Symptomen einer Überdosis Diazolintabletten sollte der Patient sofort Erbrechen auslösen und dann ein Sorbens (z. B. Aktivkohle) einnehmen. Wenn weiterhin Vergiftungserscheinungen auftreten, ist es notwendig, den Magen zu spülen und eine symptomatische Therapie unter Aufsicht von Spezialisten im Krankenhaus durchzuführen.

Es ist kein Geheimnis, dass Frauen während der Schwangerschaft die Einnahme von Antihistaminika nicht empfohlen wird, da sie verschiedene Missbildungen des Fötus verursachen können. Während des Tragens des Kindes nimmt jedoch die Arbeit der Herz-Kreislauf- und Harnwege zu. Außerdem werden die Hormone einer Frau komplett umgebaut. Diese Veränderungen können verschiedene Reaktionen des Körpers hervorrufen, unter denen eine völlig unerwartete Allergie auftreten kann.

Diazolin als Antihistaminikum mit besonderer Sorgfalt ist für Frauen während der Schwangerschaft erlaubt, aber nur ein Arzt kann die Dosierung auswählen und die Anwendungsvielfalt vorschreiben. Sie sollten das Medikament nicht ohne Ernennung eines Spezialisten einnehmen, da der Wirkstoff Mebhydrolin die Plazenta durchdringt und die Gesundheit des Babys beeinträchtigen kann!

Es ist wichtig! Es ist strengstens verboten, Diazolin während der Schwangerschaft im ersten Trimenon anzuwenden. Zu diesem Zeitpunkt sind alle Organe des Fötus gelegt. Mebhydrolin kann die Entwicklung des ungeborenen Kindes negativ beeinflussen und verschiedene Fehlbildungen verursachen. Darüber hinaus kann die Einnahme dieses Medikaments die Manifestationen der Toxikose verstärken.

Im zweiten Trimester kann dieses Arzneimittel verschrieben werden, wenn der beabsichtigte Nutzen die negativen Auswirkungen auf den Organismus der zukünftigen Mutter und des Kindes übersteigt. Das dritte Trimester ist relativ sicher, um Diazolin zu erhalten, da zu diesem Zeitpunkt die Organe des Fötus fast vollständig gebildet sind. Das Arzneimittel muss jedoch unter Aufsicht eines Facharztes eingenommen werden. Selbstmedikation kann zu Nebenwirkungen führen.

Diazolin kann in die Muttermilch übergehen und ist daher während der Stillzeit unerwünscht. Die Einnahme dieses Arzneimittels ist jedoch ratsam, wenn die geschätzten Risiken für das Leben und die Gesundheit von Mutter und Kind höher sind als das Risiko von Nebenwirkungen. In diesem Fall sollte die Aufnahme von Mebhydrolin unter strenger Aufsicht eines Arztes erfolgen. Manchmal wird der Mutter empfohlen, das Stillen zum Zeitpunkt der Behandlung zu unterbrechen oder das Baby auf künstliche Ernährung umzustellen.

Sie müssen verstehen, dass Diazolin während der Stillzeit von einem Arzt nur verschrieben wird, wenn es keine anderen Möglichkeiten gibt, den Zustand des Patienten zu lindern. Die Grundlage für die Aufnahme dieses Medikaments sollte ein vollständiges klinisches Bild sein. Bei der Behandlung mit Diazolin sollte die Mutter ihre Ernährung sorgfältig überwachen (keine neuen Lebensmittel einführen!) Und die Gesundheit des Kindes. Beim ersten Verdacht auf Unverträglichkeit des Arzneimittels oder bei Nebenwirkungen müssen Sie die Einnahme des Medikaments abbrechen und Ihrem Arzt die negativen Manifestationen mitteilen.

Während der Schwangerschaft wird Diazolin oral eingenommen, ohne zu kauen, während der Mahlzeiten oder unmittelbar nach einer Mahlzeit. Die Behandlung mit diesem Medikament beginnt mit einer Dosis von 100 mg (1 Tablette) 1 Mal pro Tag. Wenn der Prozess keine Ergebnisse liefert, wird die Dosis 2-3 Mal täglich auf 1 Tablette erhöht. Die maximale tägliche Dosis des Arzneimittels während der Schwangerschaft beträgt 300 mg (3 Tabletten).

Das Arzneimittel muss mit Vorsicht angewendet werden, wenn Maßnahmen ausgeführt werden, die eine hohe Konzentration der Aufmerksamkeit erfordern (Arbeit beim Transport mit unterschiedlichen Mechanismen), da Mebhydrolin das zentrale Nervensystem leicht beeinträchtigt und seine Arbeit verlangsamt. Die Kombination von Diazolin mit Alkohol ist nicht akzeptabel, da dieses Medikament die Wirkung von Ethanol auf den menschlichen Körper verstärkt. Während der Schwangerschaft wird dieses Instrument nur nach Absprache mit einem Arzt in Anspruch genommen, der die möglichen Risiken von Mutter und Fötus angemessen einschätzt.

Sie sollten wissen, dass das Medikament Diazolin bei schweren, sich rasch entwickelnden Manifestationen einer Allergie, wie Angioödem und anaphylaktischem Schock, unwirksam ist, da seine Resorption einige Zeit erfordert und diese Bedingungen sofortige Hilfe benötigen!

Mebhydrolin stimuliert die Wirkung von hypnotischen, sedativen und anderen Medikamenten, die das zentrale Nervensystem sowie Ethylalkohol unterdrücken.

Für den Kauf von Diazolin ist kein ärztliches Rezept erforderlich. Haltbarkeit von Tabletten und Pillen - 3 Jahre. Bewahren Sie das Medikament an einem trockenen, dunklen Ort bei Raumtemperatur und normaler Luftfeuchtigkeit auf.

Diazolin

Gebrauchsanweisung:

Preise in Online-Apotheken:

Diazolin ist ein Antihistaminikum, das zur Gruppe der H1-Histaminrezeptorblocker gehört, antiallergisch und juckreizlindernd ist sowie m-holinoblokiruyuschee und schwache sedierende Wirkung hat.

Form und Zusammensetzung freigeben

Diazolin-Dosierungsformen - Tabletten und Dragees zur oralen Verabreichung.

Der Wirkstoff des Medikaments ist Mebgidrolina nazizilat. Seine Konzentration in einer Tablette und einer Tablette kann 50 oder 100 mg betragen.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß den Anweisungen für Diazolin wird das Medikament zur Behandlung von

  • Allergische Konjunktivitis;
  • Heuschnupfen;
  • Pruritus;
  • Ekzem;
  • Urtikaria;
  • Allergische Rhinitis;
  • Arzneimittelallergien;
  • Kontakt und atopische Dermatitis, begleitet von starkem Juckreiz;
  • Hautreaktionen auf Insektenstiche (einschließlich Wespen, Bienen, Hummeln).

Im Rahmen einer komplexen Therapie wird Diazolin manchmal bei Asthma bronchiale eingesetzt.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Diazolin ist kontraindiziert bei:

  • Engwinkelglaukom;
  • Prostatahypertrophie;
  • Magengeschwür;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entzündung der Darmwände;
  • Epilepsie;
  • Neigung zum krampfartigen Syndrom;
  • Verschlimmerung entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Pylorusstenose;
  • Astenodepressives Syndrom;
  • Darmatonie oder Blase;
  • Schwangerschaft
  • Stillen;
  • Überempfindlichkeit gegen Mebhydrolin-Nasisizilat;
  • Glukose-Laktose-Intoleranz.

Diazolin kann verwendet werden, jedoch mit äußerster Vorsicht und unter ständiger ärztlicher Überwachung für Patienten mit Nieren- und / oder Lebererkrankungen.

Dosierung und Verwaltung

Gemäß den Anweisungen von Diazolin wird empfohlen, Tabletten / Pillen während oder nach den Mahlzeiten einzunehmen, ohne zu kauen und mit einer ausreichenden Menge Wasser ohne Kohlensäure zu waschen.

Je nach Schwere der Erkrankung kann die Tagesdosis folgendermaßen sein:

  • Für Erwachsene und Kinder über 10 Jahre - von 100 bis 300 mg (100 mg 1-3 mal pro Tag);
  • Für Kinder von 5-10 Jahren - 100-200 mg (50 mg 2-4 mal täglich);
  • Für Kinder von 2 bis 5 Jahren - von 50 bis 150 mg (50 mg zwei- oder dreimal täglich);
  • Für Babys bis zu 2 Jahren - 50-100 mg (50 mg ein- oder zweimal täglich).

Die maximal zulässige Tagesdosis für Erwachsene: einmalig - 300 mg täglich - 600 mg.

Die Dauer der Anwendung von Diazolin hängt von der Art der Erkrankung und der Wirksamkeit der Therapie ab. In der Regel sind es 3-7 Tage. Bei Bedarf wird eine längere Behandlung mit einem anderen Arzneimittel verordnet.

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Diazolin kann von folgenden unerwünschten Reaktionen begleitet sein:

  • Des Nervensystems und der Sinnesorgane: erhöhte Müdigkeit, Parästhesien, Schwindel, bei Verwendung hoher Dosen - Verlangsamung der Reaktionsgeschwindigkeit, verschwommenes Sehen, Schläfrigkeit, bei Kindern - Reizbarkeit, Schlafstörungen, erhöhte Erregbarkeit, Tremor;
  • Auf der Seite des Verdauungssystems: trockener Mund, Übelkeit, Sodbrennen, epigastrische Schmerzen, Reizung der Magenschleimhaut, Dyspeptika, Verstopfung, Erbrechen;
  • Von der Seite der blutbildenden Organe: Agranulozytose, Granulozytopenie;
  • Aus dem Harnsystem: eingeschränktes Wasserlassen.

Patienten mit Nieren- und / oder Lebererkrankungen können eine toxische Wirkung von Diazolin haben, die sich in einer erhöhten Schwere der Nebenwirkungen äußert. In diesem Fall sollte die Dosierung und / oder Häufigkeit der Verabreichung reduziert werden. In schweren Fällen kann es erforderlich sein, das Arzneimittel abzubrechen.

Symptome einer Überdosierung: Benommenheit, Verwirrung, Depression der ZNS-Funktion, anticholinerge Wirkungen (erweiterte Pupillen, Übelkeit, Erbrechen, Trockenheit der Mundschleimhaut, epigastrische Schmerzen).

Besondere Anweisungen

Obwohl Diazolin gut vertragen wird, erhöht es bei längerer Anwendung die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Aus diesem Grund wird das Medikament praktisch nicht zur Behandlung chronischer allergischer Erkrankungen eingesetzt. Sein Hauptzweck ist es, die Symptome akuter allergischer Reaktionen im frühesten Stadium zu lindern.

Im Gegensatz zur ersten Generation von Antihistaminika dringt Mebhydrolin leicht in das zentrale Nervensystem ein und hat daher keine hypnotische und ausgeprägte sedierende Wirkung.

Relativ häufige Nebenwirkungen von Diazolin mit potenziell schwerwiegenden Folgen sind Schwindel, verschwommenes Sehen und Schläfrigkeit. Daher wird empfohlen, während der Dauer der Behandlung mit diesem Arzneimittel kein Autofahren und keine körperlichen Aktivitäten auszuführen, die eine mentale und / oder körperliche Geschwindigkeit, Sehschärfe oder Konzentration erfordern.

Während der Behandlung mit Diazolin sollten Sie keine alkoholischen Getränke trinken, Beruhigungsmittel und Medikamente einnehmen, die das zentrale Nervensystem unterdrücken, da Mebhydrolin ihre Wirkung verstärkt.

Analoge

Strukturanaloga von Diazolin (bezüglich des Wirkstoffs) sind Dialin, Mebgidron und Omeril.

Die folgenden Zubereitungen beziehen sich auf die gleichen pharmakologischen Gruppe ( "Antihistaminika systemische Wirkung" bezeichnet) und durch einen ähnlichen Wirkungsmechanismus gekennzeichnet ist: Aviamarin, Alerpriv, Allerfeks, Gistafen, Gifast, Desai, Desloratadin, Diatsin, Dimebon, Dimedrohin, Dinoks, Dramina, Kestin, Ketotifen, Klalergin, Clargothan, Claritol, Claritin, Clarither, Clarothin, Lorilin R, Elisey, Erius.

Aufbewahrungsbedingungen

Diazolin gehört zu der Gruppe von Medikamenten, die aus Apotheken im rezeptfreien Zustand austreten dürfen.

Lagern Sie das Medikament gemäß den Anweisungen an einem trockenen Ort bei Temperaturen von bis zu 25 ° C. Bei sachgemäßer Lagerung beträgt die Haltbarkeit von Tabletten 36 Monate, Dragee - 42 Monate.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Diazolin

10 Stück - Konturzellenpakete (2) - Kartonpackungen.
25 Stück - Banken aus dunklem Glas (1) - packt Karton.

Auf der Seite des Verdauungssystems: selten - trockener Mund, Dyspepsie durch Reizung der Magenschleimhaut.

Auf der Seite des Zentralnervensystems und des peripheren Nervensystems: Schwindel, Parästhesien, Müdigkeit, Zittern, Schläfrigkeit sind möglich.

Seitens des hämopoetischen Systems: in Einzelfällen Granulozytopenie, Agranulozytose.

Aus dem Harnsystem: in Einzelfällen - Dysurie.

Vorsicht bei Leber- und / oder Nierenversagen (kann Dosisanpassung und Dosierungsintervalle erfordern).

Einfluss auf die Fähigkeit, Motortransport- und Kontrollmechanismen zu steuern

Während der Behandlung sollte auf potenziell gefährliche Aktivitäten verzichtet werden, die eine erhöhte Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen erfordern (Fahren von Fahrzeugen oder Arbeiten mit Mechanismen).

Antihistamin-Diazolin: Gebrauchsanweisungen und Bewertungen

Diazolin - ein Medikament, das zur Behandlung von Unverträglichkeiten und allergischen Reaktionen eingesetzt werden kann und auch sedierend wirkt. Die Zusammensetzung des Medikaments enthält mnn - es ist notwendig, die Wahrscheinlichkeit eines Myxödems zu verringern, wodurch Histaminrezeptoren an verschiedenen Muskeln geschwächt werden.

Formular zur Arzneimittelfreigabe

Diazolin ist in Form von Dragees, Tabletten und Ampullen erhältlich, der Wirkstoff ist Mebhydrolin-Nasisylat, die zusätzlichen Substanzen sind Melasse, Wachs, Sonnenblumenöl, Talk und Sucrose.

Beschreibung und Angaben zur Verwendung

Dieses Medikament wird bei Erkältungen und allergischen Reaktionen eingesetzt. Für den Einsatz von Medikamenten gibt es folgende Hinweise:

  • Hautausschläge und Allergien (ab dem Alter von 3 Jahren zulässig);
  • Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln und Medikamenten;
  • Allergische Urtikaria, Konjunktivitis und Rhinitis;
  • Reizung durch Bisse verschiedener Käfer und Bienen, Dermatose, Ekzem;
  • Geschwollenheit, Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Körpers bei Asthma bronchiale und anderen Erkrankungen.

Gegenanzeigen

Das Medikament ist sehr effektiv, hat aber viele Nebenwirkungen und Kontraindikationen:

  1. Diazolin-Patienten mit Epilepsie dürfen nicht eingenommen werden.
  2. Bei Erkrankungen des Zwölffingerdarms;
  3. Während der Schwangerschaft;
  4. Mit Darmentzündung;
  5. Bei Störungen des Herzsystems;
  6. Mit Geschwüren im Magen;
  7. Wenn Glukose-Intoleranz;
  8. Bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  9. Während der Stillzeit und andere.

Nebenwirkungen

Während des Behandlungszeitraums und der Verabreichung dieses Medikaments ist es notwendig, die Richtigkeit der Dosierung streng zu überwachen. Eine Überdosierung kann bei Einnahme zu verschiedenen Störungen im Körper führen. Folgende Nebenwirkungen sind möglich:

  • Fehlfunktionen des Nervensystems: Sehstörungen, Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit, Reizbarkeit und andere.
  • Störungen im Verdauungssystem: Erbrechen, Sodbrennen, Übelkeit, Verstopfung und trockener Mund;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • Fehlfunktion der blutbildenden Organe;
  • Mit einer starken Wirkung auf die Leber kann die toxische Wirkung des Arzneimittels auftreten.

Anweisungen zur Verwendung von Diazolin

Es ist wichtig, das Arzneimittel gemäß den Empfehlungen der Ärzte und den Anweisungen in der Gebrauchsanweisung Diazolin einzunehmen. Over-the-counter-Produkt abgegeben. Alle Verwendungshinweise sind in der Einlage angegeben.

Anmerkungen zur Anwendung:

  1. Für ein kleines Kind wird Diazolin benötigt, um 100 ml warmes Wasser in dem Behälter aufzulösen und es einige Minuten lang zu rühren, bis es vollständig aufgelöst ist. Bewerben Sie sich innerhalb von 7 Tagen mit der angegebenen Rate und mischen Sie die Zusammensetzung vor. Tagesgeld für Kinder:
  • Bis zu 3 Jahre - 2,5 ml;
  • Von 4-6 - 5 ml;
  • 7–10 Jahre alt - 7,5 ml.
  1. Erwachsene (über 12 Jahre) verwenden das Medikament in der gleichen Menge. Das Medikament wird morgens und abends täglich 2 Tabletten eingenommen. Jede Tablette enthält 100 mg Wirkstoff. Zu einem Zeitpunkt sollte die Dosis des Medikaments 300 mg (3 Tabletten) nicht über 500 mg pro Tag nicht überschreiten.

Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft.

Diazolin ist bei schwangeren Frauen kontraindiziert. Wenn allergische Reaktionen auftreten, sollten Sie einen Arzt konsultieren, der eine harmlose ähnliche Substanz verschreibt, die den Prozess der Fötusbildung und den Schwangerschaftsverlauf nicht stört.

Diazolin-Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln.

Es wird nicht empfohlen, aufgrund der Art der Auswirkungen ähnliche Maßnahmen zu ergreifen. Es besteht kein Verbot der Interaktion mit anderen Drogen. Bei der Interaktion mit vagolytischen Medikamenten ist jedoch Vorsicht geboten. Während der Therapie sollte der behandelnde Arzt vor der Einnahme aller Medikamente gewarnt werden, um die korrekte Behandlung vorzuschreiben.

Analoga von Drogen

Wenn eine Intoleranz gegen Diazolin ersetzt werden soll. Es gibt viele Analoga mit ähnlichen Eigenschaften und Angaben. Der Preis ist völlig anders, es sind teuer und billig, aber die Qualität der Behandlung ändert sich nicht.

Bevor Sie das Medikament austauschen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren.

Lagern und verlassen.

Das Medikament wird ohne ärztliches Rezept ausgestellt. Es wird empfohlen, bei Temperaturen von bis zu 20 Grad außerhalb der Reichweite von Kindern zu bleiben. Lassen Sie keine Feuchtigkeit eindringen. Die Haltbarkeit von Tabletten beträgt nicht mehr als 2 Jahre.

Patientenbewertungen

Das Antihistaminikum Diazolin hat mir bei Allergien sehr geholfen. Er wurde vom Hersteller Farmak mit Injektionen behandelt, es gab keine Nebenwirkungen.

Es gab keine Nebenwirkungen von Diazolin, einem sehr wirksamen Medikament. Der Preis beträgt 50 Rubel.

Ich hatte einmal eine Allergie. Ich habe zwei Jahre lang gelitten, dies war mein letzter Strohhalm, ich suchte in der Gruppe nach den besten Produkten von ihr und wählte dieses spezielle Medikament aus. Sehr glücklich, hilft wirklich, glücklich mit meinem Kauf.

Diazolin - Gebrauchsanweisung

Bei starkem Juckreiz und Nesselsucht wird dem erwachsenen Patienten das Arzneimittel Diazolin empfohlen - eine Gebrauchsanweisung ist in jeder Packung enthalten. Dieses synthetische Antihistaminikum wird in jeder Apotheke verkauft. Es ist ohne Rezept erhältlich. Bevor Sie den Behandlungskurs beginnen, müssen Sie jedoch einen Dermatologen konsultieren. Wenn Sie Diazolintabletten einnehmen, können Sie jede allergische Erkrankung produktiv beseitigen.

Diazolin für Allergien

Dieses Medikament gehört zur pharmakologischen Gruppe der Antihistaminika, hat entzündungshemmende und juckreizlindernde Eigenschaften und zeichnet sich durch eine milde sedative Wirkung aus. Diazolin ist ein kombiniertes Mittel, das zur Einnahme und äußerlich bestimmt ist. Allergiesymptome verschwinden schnell, zu Beginn des Kurses herrscht eine stabile positive Dynamik, eine lange Remissionsperiode.

Zusammensetzung und Freigabeform

Diazolin für Erwachsene ist in Form von runden, weißen Tabletten erhältlich, die zur oralen Verabreichung bestimmt sind. Speziell für Kinder wird die charakteristische Medizin in Form von Granulat hergestellt, um eine Suspension mit viskoser Konsistenz und angenehmem Aroma herzustellen. Der Wirkstoff Mebhydrolin ist aufgrund seiner pharmakologischen Eigenschaften ein Blocker der H1-Histamin-Rezeptoren. Merkmale der chemischen Formel sind nachstehend aufgeführt:

Mebhydrolin (bei einer Konzentration von 50 oder 100 mg)

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Dieser Vertreter von Antihistaminika blockiert die spasmogenen Wirkungen von Histamin, die sich auf die glatten Muskeln des Darms (Bronchien) erstrecken. Diazolin erhöht die Gefäßpermeabilität und hat mäßige anästhetische Eigenschaften. Das charakteristische Medikament reduziert die Schwellung und zeigt eine ausgeprägte antiallergische, juckreizstillende und antiexudative Wirkung.

Nach Einnahme von oralem Diazolin bei Kindern und Erwachsenen wird es produktiv in den systemischen Kreislauf aufgenommen und erreicht seine maximale Konzentration im systemischen Kreislauf nach 1 bis 2 Stunden. Die therapeutische Wirkung ist fast augenblicklich. Der nachfolgende Prozess wird in der Leber beobachtet und inaktive Metaboliten werden zusammen mit den Nieren in hohen Konzentrationen ausgeschieden. Bei chronischen Leber- und Nierenerkrankungen werden die Diazolin-Dosen individuell angepasst.

Welche Diazolinpillen

Allergische Erkrankungen, die mit einer Schwellung der Schleimhäute einhergehen, können mit Hilfe von Diazolin geheilt werden. Das Medikament verursacht Schläfrigkeit, da es systemisch wirkt, aber seine therapeutische Wirkung ist offensichtlich. Medizinische Indikationen für die Verwendung dieses Arzneimittels sind unten aufgeführt:

  • allergische Rhinitis;
  • Urtikaria;
  • Allergie unbekannter Ätiologie;
  • allergische Konjunktivitis;
  • Pollinose;
  • Anfälle von Bronchialasthma;
  • Heuschnupfen
  • Insektenstiche;
  • juckende Dermatose;
  • Komplikationen bei Medikamentenallergien;
  • Ekzem kontaktieren.

Dosierung und Verwaltung

Wenn Ihr Arzt Ihnen das Arzneimittel Diazolin verschrieben hat, enthalten die Gebrauchsanweisungen die empfohlenen Tagesdosen. Tabletten sollten nach der nächsten Mahlzeit getrunken werden, während die unten beschriebene Dosierung in drei tägliche Ansätze aufgeteilt werden muss. Es ist notwendig, Tabletten mit Wasser zu trinken, zu schlucken und nicht zu kauen. Die täglichen Diazolin-Dosen sind nachstehend aufgeführt:

  • Patienten, die älter als 10 Jahre sind, wird empfohlen, innerhalb von 100 - 300 mg pro Tag zu verwenden.
  • die tägliche Dosis für Kinder von 5 bis 10 Jahren beträgt 100 - 200 mg;
  • Patienten im Alter von 2 bis 5 Jahren können 50 bis 150 mg pro Tag einnehmen;
  • bis zu 2 Jahre empfohlen, 50-100 mg pro Tag zu trinken.

Wie ist Diazolin bei Erwachsenen einzunehmen?

Tabletten sind ausschließlich für den internen Gebrauch bestimmt. Da sie eine hypnotische Wirkung haben, ist es für die Zeit der intensiven Therapie wichtig, die Kontrolle der Fahrzeuge vorübergehend aufzugeben, die Arbeitsaktivität erhöht die intellektuelle Arbeitsbelastung. Nachdem Sie eine Einzeldosis Tabletten eingenommen haben, müssen Sie Wasser trinken und nicht essen. Der Verlauf der Intensivpflege wird individuell festgelegt.

Diazolin für Kinder

Kinder aus speziellen Diazolin-Granulaten können eine Suspension herstellen, aber viele Eltern bevorzugen die Tablettenform der charakteristischen Medikation. Ein stetiger positiver Trend ist bereits nach der ersten Dosis zu beobachten, jedoch ist nach Meinung von Experten der vorgeschriebene Behandlungskurs für Kinder, Diazolin, erforderlich. Es wird gezeigt, dass Tropfen (Tabletten) die folgenden Verhältnisse einnehmen:

  • Kinder von 2 bis 5 Jahren - zweimal täglich eine halbe Tablette;
  • für Schüler und Jugendliche von 5 bis 12 Jahren - 1 Tablette 2-mal täglich oder 1/2 Tablette viermal täglich;
  • Patienten über 12 Jahre alt - 2 Tabletten zweimal täglich mit einem Zeitintervall von 12 Stunden ab dem Zeitpunkt der vorherigen Dosis.

Besondere Anweisungen

Die orale Verabreichung von Beruhigungsmitteln begrenzt die übliche Routine des Patienten, da sich eine kranke Person unaufmerksam passiv verhält und über erhöhte Schläfrigkeit und Apathie klagt. Bewertungen dieser konservativen Behandlung haben einen positiven Inhalt, es ist jedoch wichtig, sich an solche Anweisungen des behandelnden Arztes zu erinnern:

  1. Diazolin ist mit Alkohol nicht kompatibel, ansonsten nehmen die systemischen Symptome einer allgemeinen Vergiftung des Körpers zu.
  2. Nehmen Sie das Medikament gemäß der Gebrauchsanweisung ein, ansonsten kann die Selbstbehandlung der Haut nur ihren Zustand verschlimmern.
  3. Während der oralen Verabreichung einer Einzeldosis Diazolin wird nicht empfohlen, zu kauen, um die Magenmembran nicht zu verletzen.

Während der Schwangerschaft

Die Aufnahme solcher Beruhigungsmittel ist gemäß der Gebrauchsanweisung auf schwangere Frauen beschränkt. Zum Beispiel empfehlen Ärzte keine konservative Behandlung während der Stillzeit, im ersten und zweiten Trimester der Schwangerschaft. Ansonsten gibt es in der pränatalen Periode eine ausgedehnte Pathologie des Fötus, erhöhter Uterustonus. Im dritten Trimester ist die Anwendung von Diazolin gemäß den Anweisungen nicht verboten, sondern unter Berücksichtigung des Gesundheitsnutzens von Mutter und Kind.

Wechselwirkung

Da dieses Arzneimittel im betroffenen Körper durch eine systemische Wirkung gekennzeichnet ist, muss es bei der oralen Verabreichung berücksichtigt werden, dass die Wechselwirkung des Arzneimittels, die in den Anweisungen ausführlich beschrieben wird, vom behandelnden Arzt angekündigt werden muss. Zum Beispiel verstärkt das charakteristische Medikament die Wirkung von Sedativa und hypnotischen Medikamenten, anderen Medikamenten, die das zentrale Nervensystem unterdrücken. Eine solche pharmakologische Kombination verstärkt das Krankheitsbild und macht den Patienten schlaff und passiv. Daher ist es wünschenswert, solche komplexen Termine, insbesondere berufstätige Patienten, zu vermeiden.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Diazolin-systemisches Antihistaminikum hat eine systemische Wirkung im Körper, so dass Nebenwirkungen alle inneren Organe und Systeme beeinflussen können, die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigen, ihn nervös und reizbar machen. Der Patient klagt über solche Anomalien:

  • Magen-Darm-Erkrankungen: Sodbrennen, schmerzende Schmerzen im Magen, Übelkeit, seltener - Erbrechen, andere Anzeichen von Dyspepsie;
  • nervöse Störungen: Schläfrigkeit, verzögerte Reaktion, verschwommenes Sehen, Müdigkeit, Neigung zu Depressionen;
  • systemische Läsionen des Zentralnervensystems: Tremor der Extremitäten, Schlaflosigkeit, übermäßige Reizbarkeit;
  • vom Harnsystem: Schwierigkeiten beim Wasserlassen, progressive Dysurie;
  • Andere Anomalien: Granulozytopenie, vermehrter Mundtrockenheit und Agranulozytose.
  • allergische Reaktionen: Hautausschlag, Urtikaria, Hyperämie und Schwellung der Haut des Patienten.

Gemäß der Gebrauchsanweisung werden bei systematischer Überschätzung der vorgeschriebenen Tagesdosen Fälle von Überdosierung erfasst. In solchen Krankheitsbildern nimmt die Schwere der Nebenwirkungen nur zu, eine dringende Korrektur der Tagesdosen ist erforderlich. Patienten mit Magenerkrankungen müssen besonders vorsichtig sein, da Ärzte einen Rückfall der Grunderkrankung nicht ausschließen.

Gegenanzeigen

Wenn der Patient an einer wirksamen Behandlung mit Diazolin-Medikamenten interessiert ist, erfahren Sie in ausführlichen Gebrauchsanweisungen, wer so konservativ behandelt werden kann und wer besser auf die charakteristische pharmakologische Bestimmung verzichten sollte. Im letzteren Fall handelt es sich um medizinische Kontraindikationen, die durch die folgende Liste von Krankheiten dargestellt werden:

  • Prostatahypertrophie;
  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Engwinkelglaukom;
  • Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Pylorusstenose;
  • Herzrhythmusstörung;
  • Epilepsie;
  • Schwangerschaft
  • Laktation;
  • Überempfindlichkeit des Körpers gegenüber synthetischen Komponenten.

Verkaufs- und Lagerungsbedingungen

Diazolin ist auf dem freien Markt vorherrschend, in jeder Apotheke gibt es ein Medikament. Der Kauf ohne Empfehlung eines Spezialisten ist jedoch äußerst unerwünscht und gesundheitsgefährdend. Bewahren Sie das charakteristische Medikament gemäß der Gebrauchsanweisung auf: Im Kühlschrank (an einem trockenen und kühlen Ort) und vermeiden Sie direkten Kontakt mit kleinen Kindern.

Analoge

In der modernen Pharmakologie gibt es mehrere wirksame Analoga von Diazolin, die empfohlen werden, wenn das angegebene Medikament nicht passt oder sich in der Praxis als unwirksam erwiesen hat. Die Korrektur der konservativen Behandlung kann nur vom behandelnden Arzt durchgeführt werden. Er gibt auch die optimalen Dosierungen für einen bestimmten Fall an:

Preis Diazolin

Sie können das angegebene medizinische Produkt in jeder Apotheke in der Stadt kaufen, die Preise sind angemessen, ein Rezept ist erforderlich. Da Diazolin in Online-Apotheken erhältlich ist, ist es günstiger. Wenn Käufer nicht auf virtuelle Einkäufe vertrauen, sind hier die realen Preise in Moskau. Also:


Artikel Über Enthaarung