Erhältliche Pillen, die mit Pilzinfektionen fertig werden

Pilzläsionen gehören zu den heimtückischsten Infektionen. Laut Statistiken in der Welt der Pilzerkrankungen leiden rund 5% der Bevölkerung. Manchmal ist die Krankheit lange Zeit asymptomatisch, während die Person selbst, ohne es zu wissen, ein Hausierer der Infektion ist. Darüber hinaus achten einige "Besitzer" des Pilzes möglicherweise lange Zeit nicht auf die Pathologie oder Selbstbehandlung, was die Situation verschlimmert. Welche billigen Pillen für Nagelpilz an den Beinen und Händen gelten als die effektivsten?

Anzeichen von Onychomykose

Visuell manifestieren sich die Symptome der Erkrankung abhängig vom Schweregrad der Erkrankung. Am häufigsten befällt der Pilz die Nagelplatte an den Beinen - etwa 80%, in 20% der Fälle sind die Nägel an den Händen betroffen.

Das Hauptsymptom der Krankheit ist eine Veränderung der Farbe der Platte, die Form des Nagels kann sich auch ändern. In Abhängigkeit von den klinischen Manifestationen wird Onychomykose in drei Gruppen eingeteilt:

  1. Normotrophe - weiße und gelbe Flecken erscheinen in der Dicke des Nagels, während Deformationen nicht auftreten, Hyperkeratose wird praktisch nicht ausgedrückt.
  2. Hypertrophisch - es kommt zu einer Verdickung der Nagelplatte aufgrund der subungualen Hyperkeratose. Im Laufe der Zeit beginnt der Nagel zu blättern und verliert an Glanz.
  3. Atrophisch - es kommt zu einer deutlichen Ausdünnung der Platte, es treten Hohlräume auf, der Nagel kann manchmal abplatzen.

Die Krankheit kann Menschen unabhängig von Alter und Geschlecht betreffen, obwohl angenommen wird, dass die Anfälligkeit für Infektionen mit zunehmendem Alter zunimmt. Wenn Kinder eine Infektionsrate von nur -3% haben, liegt sie bei der älteren Bevölkerung bei -50%.

Die günstigsten Medikamente

Es gibt vier Möglichkeiten, um Mykosen an den Fingernägeln zu bekämpfen:

  1. Lokale Mittel
  2. Tabletten und Kapseln.
  3. Apparatebehandlung, Laser.
  4. Folk-Methoden.

Eines der Medikamente gegen den Pilz an den Händen sind Antimykotika - Antimykotika in Pillen. Grundlage dieser Mittel sind verschiedene pflanzliche Verbindungen oder künstlich synthetisierte Substanzen. Je nach Struktur und Wirkungsmechanismus werden folgende Geldgruppen unterschieden:

  • Polyene - ihre Wirkung zielt auf die Zerstörung von Sporen von Pilzen aufgrund der Zerstörung der Integrität der Membranen von Mikroorganismen. Diese Medikamente werden vom Körper gut vertragen, vom Magen-Darm-Trakt fast nicht absorbiert und wirken somit nicht toxisch auf die Leber. Dazu gehören: Nystatin, Levorin, Pimafucin.
  • Azole Dazu gehören synthetische Drogen, die systemisch wirken. Diese Mittel haben eine starke fungistatische Wirkung, dh sie blockieren rasch die Aktivität und die Fortpflanzung von Pilzen. Diese Mittel können jedoch eine toxische Wirkung auf die Nieren und die Leber haben, da die Wirkstoffe von Arzneimitteln im Gewebe der inneren Organe verteilt werden. Diese Gruppe umfasst: Ketoconazol, Nizoral, Fluconazol.
  • Allylamine. Ihre Verwendung führt zu einer Verletzung der Sterinsynthese in den Zellen des Pilzes und als Folge zu ihrem Tod. Diese Werkzeuge eignen sich gut für Hefe- und Schimmelpilze. Diese Medikamente breiten sich schnell im Körper aus und verursachen eine hohe Konzentration des Wirkstoffs. Daher sollten sie bei Patienten mit Nieren- und Lebererkrankungen mit Vorsicht angewendet werden. Dazu gehören: Terbinafin, Lamisil, Terbizil.

Nicht nur Pillen bekämpfen die Nagelhautkrebs, es gibt auch antimykotische Cremes, Lacke und Salben.

Welche Pillen aus Nagelpilz sind am effektivsten?

Welche medizinische Form des Arzneimittels für die Behandlung des Pilzes an den Händen zu wählen ist, kann nur dem Arzt mitgeteilt werden, da die Art des Erregers und die Vernachlässigung der Erkrankung von großer Bedeutung sind.

Die Liste der wirksamen Pillen zur Behandlung von Fußpilz und Fußnägeln:

Lamisil

Die Wirkstoffe des Medikaments hemmen die Enzyme pathogener Pilze und sterben dadurch ab. Meist wird es zur Behandlung von Läsionen eingesetzt, die durch dermaphroditische Pilze verursacht werden.

Die Behandlung ist ziemlich lang - von 6 bis 12 Monaten, in denen täglich 1 Tablette pro Tag getrunken werden sollte.

Fluconazol

Diese Antimykotika gegen Nagelpilz helfen auch im fortgeschrittenen Stadium. Es wird schnell resorbiert und kann sogar bei Menschen mit Lebererkrankungen eingesetzt werden. Die Behandlung dauert auch mindestens sechs Monate an.

Oder Bungalow

Das Medikament hat sich auch im Kampf gegen schwere Formen der Onychomykose bewährt. Der Wirkstoff von Orungal zerstört die Unversehrtheit der Pilzmembranen, was zum Absterben des Erregers führt.

In der Regel dauert die Therapie mehrere Monate bis sechs Monate und wird in Kursen abgehalten. Die Kapseln werden 7 Tage lang zweimal täglich eingenommen. Es können 2-4 solcher Kursen stattfinden, zwischen denen 21 Tage liegen.

Der Hauptwirkstoff - Itraconazol - kommt gut mit Nagelpilz, Candidiasis und Aspergillose zurecht. Darüber hinaus beeinträchtigt es den Verdauungstrakt nicht, so dass es von Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems verwendet werden kann. Der Vorteil des Arzneimittels ist die Tatsache, dass die Wirkung nach der Behandlung 14 Tage anhält.

Ketocanazol

Ein wirksames Medikament zur Behandlung des Nagelpilzes der Hände und Füße, aber die Behandlung dauert recht lange - mindestens 3-4 Monate. Er hat Kontraindikationen - Laktation, Lebererkrankung. Darüber hinaus kann die Aufnahme dieses Tools Schwindel, Angst und Schläfrigkeit verursachen.

Ob Kerzen und Sahne Travogen aus dem Pilz helfen, wie richtig auftragen und welche Analoga kann ich ersetzen?

Wie Sie den Darm auf Krankheiten ohne Darmspiegel untersuchen, wird im nächsten Testbericht beschrieben.

Kosten für Pillen

Das Preisspektrum für Antimykotika ist recht groß:

Pillen aus Nagelpilz

Die systemische antimykotische Therapie (Einnahme von Medikamenten) ist der effektivste Weg zur Behandlung von Onychomykose.

Die Vorteile von Tabletten gegen Nagelpilz im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden:

  • die Wirksamkeit der Therapie ist um 80% höher;
  • einfacher, bequemer und einfacher Behandlungsprozess.

Indikationen für die systemische Therapie

Für die Behandlung von Nagelpilzpillen müssen direkt mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Zunächst achtet der Arzt auf den Entwicklungsgrad der Pilzinfektion, nämlich auf den Bereich der Läsion und das Ausmaß der Hyperkeratose (Verdickung der Nagelplatte):

  1. Bei nicht ausgeprägter Hyperkeratose und sichtbaren Schädigungen des Nagels verwenden bis zu 30% des Standards externe Antimykotika.
  2. Bei leichter Hyperkeratose ist eine systemische medizinische Behandlung ausreichend, wenn der Nagelschaden bei 30-50% liegt. Oft ist der Komplex vorgeschrieben und äußerlich vorbereitet.
  3. Wenn bei mäßiger Hyperkeratose der Nagelschaden 50-70% beträgt, ist das Behandlungsschema dem vorherigen ähnlich. Es besteht die Möglichkeit einer unzureichenden Leistung ohne die mechanische Entfernung von Horngewebe.
  4. Bei schwerer Hyperkeratose und einem Bereich von mehr als 50% der Läsion ist es erforderlich, die Nagelplatte zu entfernen und das Nagelbett zu reinigen, während systemische Präparate eingenommen werden.

Neben dem Krankheitsbild der Krankheit wird Folgendes berücksichtigt:

  1. Alter und körperliche Merkmale (Lokalisierung der Onychomykose, Rate des Nagelwachstums);
  2. Bisherige Erfahrung in der Behandlung von Pilzen, die Dauer der Krankheit;
  3. Verwandte gesundheitliche Probleme. Zum Beispiel: Herpes labialis, Diabetes mellitus Typ 2, diabetischer Fuß - Faktoren für die Ernennung einer systemischen Behandlung.

Vollständige Liste der Antimykotika

Übersicht der in Zubereitungen verwendeten Wirkstoffe

Griseofulvin

Griseofulvin ist nur gegen Dermatophyten wirksam.

Es hat eine fungistatische Wirkung auf die Zellen von Pilzen (verhindert deren Teilung und Fortpflanzung). Nicht geeignet zur Behandlung von Onychomykosen, die durch Schimmel- und Hefearten hervorgerufen werden.

Es hat eine hohe Absorption. Von der Leber metabolisiert, giftig.

Die maximale Konzentration beträgt 4-5 Stunden nach der Verabreichung.

Die systemische Behandlung wird durchgeführt, bis ein gesunder Nagel vollständig herauswächst, da die Konzentration nach Absetzen des Wirkstoffs innerhalb von 2 Tagen stark abnimmt.

Die durchschnittliche Therapiedauer hängt von der Lokalisation der Onychomykose ab: Fingernägel bis zu 6 Monaten, Füße 9 bis 18 Monate.

Dosierungsformen: Tabletten von 125 mg, 250 mg, 500 mg oder Suspension zum Einnehmen.

Dosierung: im Durchschnitt bei einer Rate von 10 mg / 10 kg Körpergewicht, d.h. 500-1000 mg Griseofulvin pro Tag für Erwachsene und 125-500 mg für Kinder. Der letzten Patientengruppe wird die Ernennung des Medikaments nicht empfohlen. Nach dem Essen zur besseren Aufnahme einnehmen.

Es interagiert mit anderen Medikamenten: Schwächt die Wirkung von Cyclosporin, Antikoagulanzien sowie hormonellen Kontrazeptiva.

Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Hepatitis, Schwindel, Schlafstörungen.

Gegenanzeigen: Schwangerschaft und Stillzeit, Kinder-, Leber- und Nierenerkrankungen, systemische Blutkrankheiten.

Terbinafin

Das Medikament ist eine Allylaminovogo-Gruppe, die fungistatische (Unterdrückungs-) und fungizide (Zerstörung) -Effekte bei Dermatophyten und einigen Schimmelpilzen (Trychophyton spp., Microsporum canis, Gypseum, Epidermophyton floccosum) aufweist. Nicht wirksam gegen Hefearten. Der Wirkmechanismus zielt auf die Zerstörung der Zellmembran von Pilzen ab.

Es wird leicht im Darm resorbiert, teilweise von der Leber metabolisiert und erreicht in wenigen Stunden die maximale Konzentration. Die benötigte Menge sammelt sich nach 3-8 Wochen Aufnahme in den Nägeln und bleibt nach Absetzen des Arzneimittels lange bestehen.

Erhältlich in Form von Tabletten von 125 mg und 250 mg.

Die Behandlung für die Behandlung der Hände - 4-6 Wochen, an den Beinen - 12 Wochen. Für Erwachsene beträgt die tägliche Dosis des Arzneimittels 250 mg, für Kinder 62,5 mg pro 20 kg Gewicht.

Parallele Verabreichung von Rifampicin und Cimetidin beeinflussen den Metabolismus von Terbinafin und erfordern eine Korrekturdosis des Arzneimittels.

Nebenwirkungen: Übelkeit, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Geschmacksveränderungen.

Kontraindikationen und Einschränkungen: Nicht empfohlen für Personen mit Erkrankungen der Leber, Nieren und Blutgefäße. Kontraindiziert bei schwangeren und stillenden Frauen, Kindern unter 3 Jahren.

Ketoconazol

Ketoconazol aus der Gruppe der Azole wirkt gegen Dermatophyten und Hefepilze (Trichophyton, Epidermophyton floccosum, Microsporum, Candida). Fungistatische Wirkung auf Onychomykose-Erreger zerstört die Pilzzellenmembran.

Die Aufnahme durch den Darm ist partiell, nimmt mit schwacher Säure ab und wird empfohlen, gleichzeitig mit der Nahrung aufgenommen zu werden. Sie tritt durchschnittlich 1,5 Wochen nach dem Empfang in die Nagelplatte ein. Es hat keine Eigenschaften, nach dem Ende des Verbrauchs im Gewebe zu verweilen.

Dosierungsform: 200 mg Tabletten.

Dosierung: Die durchschnittliche Rate für einen Erwachsenen beträgt 200 mg pro Tag für einen Verlauf von 4 bis 6 Monaten und 8 bis 12 Monate für die Behandlung von Pilz an Händen und Füßen. Für Kinder bis 30 kg ist die Hälfte der Dosis ausreichend.

Es interagiert mit anderen Medikamenten: Rifampicin reduziert die Konzentration von Ketoconazol und bedeutet, die Magensekretion zu reduzieren, um eine Resorption zu verhindern. Es wird nicht empfohlen, Ketoconazol gleichzeitig mit Antihistaminika und Antikoagulanzien einzunehmen.

Kann Übelkeit, Erbrechen und Bauchbeschwerden verursachen.

Kontraindiziert bei stillenden und schwangeren Frauen, Kinder unter 3 Jahren, mit Lebererkrankungen.

Itraconazol

Moderner Vertreter der Azole. Es hat ein breites Wirkungsspektrum: Es zerstört die Zellen von Dermatophyten, Hefe und den meisten Arten von Schimmelpilzen.

Ausgezeichnet in den Darm aufgenommen. 7 Tage nach dem Beginn des Empfangs sammelt es sich unter dem Nagel im Fokus der Infektion. Mit jeder Medikamenteneinnahme steigt die Konzentration um ein Vielfaches. Nach dem Abbruch verbleibt es längere Zeit in den Geweben. Wird häufig im Rahmen der Pulstherapie verwendet: 400 mg / Tag für eine Woche, gefolgt von einer Pause. Für die Behandlung von Fußnägeln werden im Durchschnitt 3 Therapien mit einem Abstand von 3 Wochen verordnet. An den Händen - 2 Gänge mit gleichem Intervall.

Dosierungsform: 100 mg Kapseln des Arzneimittels.

Interagiert mit anderen Medikamenten, hat eine Liste von Gegenanzeigen für die Kombination.

Nebenwirkungen: Übelkeit, Verstopfung, Bauchschmerzen, unregelmäßige Menstruation, Schwindel.

Bei Frauen während der Schwangerschaft (1 Trimester) und Laktation kontraindiziert, bei Herzerkrankungen, Leberfunktionsstörungen und Nierenfunktion.

Fluconazol

Fluconazol wirkt ähnlich wie andere Medikamente der Azolgruppe. Unterscheidet sich in einem breiten Wirkungsspektrum gegen Dermatophyten und Hefepilze. In Bezug auf Schimmelpilzarten ist die Effizienz gering.

Schnell aufgenommen, in der Leber praktisch nicht metabolisiert. Die maximale Konzentration tritt in den ersten Stunden nach der Verabreichung auf. In den Nägeln kommt es tagsüber im Durchschnitt schnell.

Erhältlich in Form von Kapseln mit einer Gelatinehülle 50, 100 und 150 mg.

Im Rahmen der Impulstherapie werden einmal wöchentlich 150–300 mg bei Onychomykose der Hände und bis zu 12 Monate bei den Beinen verabreicht.

Die Einnahme von Rifampicin verringert die Konzentration von Antimykotika. Fluconazol selbst erhöht die Konzentration von Cyclosporin und Phenytoin.

Nicht für schwangere, stillende Frauen, Kinder unter 7 Jahren mit Nierenerkrankung empfohlen.

Nebenwirkungen aufgrund einer einmaligen Dosis pro Woche treten normalerweise nicht auf.

Auswahl des effektivsten Medikaments

Das optimale Medikament für die systemische Therapie, das vom Arzt entsprechend den Ergebnissen der Bestimmung des Pilztyps, der Lokalisation und der Schwere der Erkrankung verschrieben wird.

Hauptauswahlkriterien:

  1. Art des Pilz-Erregers. Universaltabletten zur Behandlung der Onychomykose gibt es nicht. Alle Wirkstoffe zeigen unterschiedliche Wirksamkeit gegen verschiedene Pilzarten. Für Dermatophyten werden Griseofulvin und Terbinafin verschrieben.
    • Bei Dermatophyten und / oder Hefepilzen der Gattung Candida-Azole (Ketoconazol und Fluconazol).
    • Bei mehreren Krankheitserregern werden Breitspektrum-Medikamente verschrieben. Itraconazol und seine analogen Derivate sind gegen alle Pilzarten am wirksamsten.
  2. Lokalisation der Onychomykose und Schwere der Erkrankung. Grisefulvin und Ketoconazol verwenden aufgrund der hohen Toxizität keinen langen Kurs. Meistens zur Behandlung der Onychomykose im Anfangsstadium, im mittleren Stadium, mit Lokalisation an den Händen verordnet.
    Terbinafin und Itraconazol sind relativ harmlos und hochwirksam und eignen sich zur Behandlung von Onychomykose in den Beinen sowie in fortgeschrittenen Fällen, in denen ein längerer Therapieverlauf erforderlich ist.
  3. Gegenanzeigen. Die Wahl des Arzneimittels hängt von der allgemeinen Gesundheit des Patienten ab. Es ist notwendig, die Kontraindikationen und Nebenwirkungen sorgfältig zu studieren, bevor Antimykotika einer Gruppe verwendet werden.

Hauptkontraindikationen

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Alter der Kinder;
  • Erkrankungen der Leber, der Nieren;
  • Störungen des Nervensystems;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Mögliche Komplikationen

Antimykotika sind toxisch, insbesondere in der Leber. Um Komplikationen zu vermeiden, sollten die Medikamente unter ärztlicher Aufsicht verabreicht werden. Parallel dazu werden Hepatoprotektoren verschrieben - Präparate zum Schutz und zur Wiederherstellung von Leberzellen (Kars, Essentiale Forte, Phosphogliv, Gepabene).

Alternativen zur systemischen Therapie

Aufgrund der hohen Effizienz gibt es keine absolute Alternative zur systemischen Behandlung. Bei ernsthaften Kontraindikationen kann der Pilz jedoch ohne Pillen geheilt werden. Ein ähnlicher Effekt ist gegeben durch:

  • Cremes, Salben, Firnisse und Lösungen für normotrophe Onychomykose;
  • Mittel zur lokalen Therapie insgesamt durch mechanisches Entfernen der Nagelplatte bei hypertrophischer Onychomykose.

Das optimale Behandlungsschema wird ausschließlich von einem Arzt verordnet. Selbstmedikation ist aufgrund der Toxizität von Antimykotika gesundheitsgefährdend.

Effektive Pilzpillen: Günstige Mittel zur Behandlung von Infektionen

Brennen und Jucken an den Füßen und in der Nagelzone, Schichtung oder Verdickung der Nagelplatte, Auftreten eines unangenehmen Geruchs - Symptome der häufigsten Pilzerkrankung: Onychomykose. Es gibt immer noch viele Probleme, die der Pilz verursachen kann - einige seiner Varietäten wirken sich sogar auf die inneren Organe aus. Wenn lokale Medikamente versagen, verschreibt der Arzt Pillen. Wie sind die effektivsten?

Was ist ein Pilz?

Mykose - so genannt in der offiziellen Medizin die Krankheit, ausgelöst durch parasitäre Pilze. Die Krankheit hat einen infektiösen Charakter, wird durch Kontakt übertragen und kann Haut, Nagelplatten, Schleimhäute - die Mundhöhle, Genitalien und sogar das Schleimauge - beeinflussen. Klinische Manifestationen werden vom betroffenen Bereich und dem spezifischen Mikroorganismus bestimmt.

Gründe

Die Erreger von Pilzkrankheiten sind pathogene und bedingt pathogene Mikroorganismen: Letztere sind Vertreter der Gattung Candida (Hefepilze), die Teil der Schleimhautflora eines gesunden Menschen sind. Sobald die Immunität abnimmt, werden sie krankheitserregend und lösen eine Krankheit aus, die als Candidiasis bezeichnet wird. Zu den häufigsten Pilzkrankheiten gehören:

  • Onychomykose - Beschädigung der Nagelplatte mit einem Schimmelpilz-Mikroorganismus, Hefe oder Dermatophyten, Infektion durch Kontakt mit Hygieneartikeln, Besuch von öffentlichen Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit. Für Schimmelpilze ist es wichtig, offene Wunden auf der Hautoberfläche zu haben, die mit der infizierten Oberfläche in Kontakt kommen.
  • Epidermofitiya (eine Art Dermatophytose), der Erreger ist Epidermophyton achorionum. Die Krankheit ist stark ansteckend und betrifft die Füße oder die Leistengegend. Die Infektion erfolgt durch Haushaltsgegenstände, persönliche Hygiene, in Fitnessstudios, Bädern und Schwimmbädern.
  • Trichophytie, Erreger - Trichophyton. Übertragen von Nagetieren, Vieh durch Heu und Stroh während der Feldarbeit im Herbst. Die Krankheit gilt als hoch ansteckend.
  • Microsporia - Microsporum ist der Erreger. Übertragen von streunenden Tieren, hauptsächlich Katzen. Bei einem Kranken verläuft die Infektion selten.
  • Flechtenfarbene und seborrhoische Dermatitis (Keratomykose) - verursacht durch hefeähnliche Mikroorganismen der Gattung Malassezia furfur, die die Haarfollikel und die oberste Hautschicht betreffen. Infektion spielt die Rolle der Vererbung, die Übertragung des Erregers erfolgt durch Hygieneartikel.
  • Die intestinale Candidiasis ähnelt den Symptomen der Dysbakteriose, die Infektion erfolgt durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel (rohes Fleisch, Milchprodukte, Obst und Gemüse) oder auf dem Hintergrund einer Langzeitbehandlung mit Antibiotika.
  • Candidiasis der Mundschleimhaut - betrifft hauptsächlich Neugeborene, kann intrauterin oder während der Fütterung übertragen werden (durch Kontakt mit der Haut der Brustwarze).
  • Candidiasis der Genitalorgane - betrifft sowohl Männer als auch Frauen, wird sexuell übertragen.

Behandlung

Es ist schwierig, die Pilzkrankheit aufgrund zellulärer Immunitätsstörungen zu beeinflussen, daher ist die Therapie immer lang und erfordert spezielle Mittel. Antimykotika (Antimykotika) können topisch oder zur systemischen Einnahme verabreicht werden. Die Wahl zwischen ihnen hängt von der Schwere der Erkrankung und dem Ort des Erregers ab. Optional:

  • Antibiotika, Kortikosteroide und Antihistaminika können erforderlich sein.
  • Der Umgang mit Pflegeprodukten ist wichtig, um eine erneute Infektion zu verhindern.

Wenn der Erreger die Haut oder die Nagelplatte beeinflusst hat, ist der Einsatz lokaler Medikamente erforderlich - die Therapie wird darauf aufbauen. Vaginalinfektionen werden mit Suppositorien behandelt, in anderen Fällen werden Salben, Cremes, Lacke und Lösungen angeboten. Bei der Infektion innerer Organe müssen orale Dosierungsformen verabreicht werden.

Pillen für Pilzkrankheiten

Therapeutische Maßnahmen basieren hauptsächlich auf der lokalen Anwendung von Antimykotika. Wenn jedoch der Infektionsbereich groß ist oder die Krankheit nicht mit der äußerlichen Anwendung von Arzneimitteln verschwindet, sondern fortschreitet, verschreibt der Arzt eine systemische Behandlung. Solche Medikamente können auf natürlichen oder synthetischen Komponenten basieren und nach dem Wirkprinzip unterteilt werden:

  • Abtötung von Pilzen (Polyenen, Allylaminen) - Terbinafin, Naftifin, Natamycin, Amphotericin;
  • das Wachstum pathogener Mikroorganismen (Azole) stoppen - Itraconazol, Fluconazol, Ketoconazol.

Wirksame Pillen aus dem Pilz sind immer giftig, daher werden sie nur dann gebraucht, wenn sie dringend benötigt werden, und befolgen Sie streng die Anweisungen des Arztes. In einigen Situationen (Infektion mit Cryptococcus, Microsporum) ist eine lange Behandlungsdauer von 8 bis 12 Monaten erforderlich, und Onychomykose, lokale und interne Therapie müssen unbedingt miteinander kombiniert werden. Es ist wichtig zu wissen, dass systemische Medikationen kontraindiziert sind bei:

  • Schwangerschaft
  • Laktation;
  • Nierenversagen;
  • Läsionen der Leber.

Nagelkunst

Bei der systemischen Behandlung der Onychomykose können zwei Gruppen von Medikamenten verwendet werden - Azole und Allylamine, die sich bei längerer Einnahme im Keratin des Nagels ansammeln und auch nach der Abschaffung noch mehrere Wochen funktionieren. Die effektivsten Antipilz-Nägel für Füße und Hände:

  • Rumikoz (auf Itraconazol, ein Vertreter von Azolen) - ist während der Schwangerschaft und der Fütterung verboten, hat ein breites Anwendungsspektrum und wirkt sich auf Dermatophyten und Hefe aus. Unter den Kontraindikationen nur Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung.
  • Terbinafin (Allylamin) - hat eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen und ist gut verträglich. Die wirksamsten Mittel aus dem Pilz sind gegen Epidermofiton, Microsporum, Trichophyton.

Die meisten Antimykotika wirken auf alle Arten von Mykosen, daher ist es einfacher, wirksame Pillen aus Hautpilz als aus Onychomykose oder Soor auszuwählen. Es hängt alles von dem spezifischen Erreger ab:

  • Nizoral (Azol) ist besonders wirksam gegen das Entziehen der Kopfhaut, obwohl es als Mittel gegen den Pilz an den Beinen verordnet werden kann. Der Nachteil ist eine hohe Toxizität.
  • Griseofulvin (Antibiotikum) - erfordert die Verabreichung mit Fischöl oder Olivenöl, während zur Verwendung von Vitaminkomplexen eine Behandlung erforderlich ist. Nebenwirkungen sind selten, haben jedoch eine Vielzahl von Kontraindikationen.

Schleimhäute

Polyen - die Hauptgruppe von Medikamenten gegen Pilzkrankheiten, die die Schleimhäute beeinflussen. Einige Ärzte verschreiben lieber Azole (Vfend, Diflucan, Flucostat) mit einem breiteren Wirkungsspektrum. Verwendetes System:

  • Amphotericin B wird für schwere Formen von Pilzkrankheiten verschrieben, wirkt gegen Leishmanien und Amöben, Histoplasma. Kann nicht bei Diabetes, Leber- und Nierenproblemen verwendet werden.
  • Natamycin - wirkt sich auf Candida und Trichomonas aus und gilt als das sicherste aller Polyene mit der geringsten Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen.
  • Vfend (Azol) - auf Voriconazol, ein Antibiotikum mit Triazolstruktur, wird gegen Candidiasis und Aspergillose, Histoplasmose, verordnet. Verursacht eine Vielzahl von Nebenwirkungen und erfordert in Kombination mit anderen Medikamenten Vorsicht.

Das wirksamste Heilmittel gegen Pilze

Es ist unmöglich, ein wirksames Mittel zu wählen, ohne festzulegen, gegen welchen Erreger es wirken soll: Amphotericin B führt nicht zu Dermatophytose und Allylamine bei Onychomykose haben ein weniger ausgeprägtes Ergebnis als Azole. Die wirksamsten Pillen aus dem Pilz wurden lange Zeit als Arzneimittel gegen Ketoconazol (Mikozoral, Nizoral) betrachtet, aber in der modernen Pharmakologie traten Arzneimittel mit geringerer Toxizität auf. Daher ersetzten Fluconazol und Itraconazol Ketoconazol in der Frage der Universalität und Stärke.

Nystatin

In der Reihe der Polyene sind Substanzen mit antimykotischen Eigenschaften geringer als unter Allylaminen oder Azolen, und Nystatin, das Teil der gleichnamigen Zubereitung ist, ist das bekannteste und wirksamste. Nach seiner pharmakologischen Wirkung handelt es sich dabei um ein Antibiotikum, das in erster Linie hefeartige Pilze der Gattung Candida befällt. Die pharmakologische Wirkung beruht auf dem Einbau des Wirkstoffmoleküls in die Zellmembran des Pilzes und der anschließenden Erhöhung der Osmolarität der gegebenen Zelle. Aus diesem Grund stirbt sie. Indikationen für die Verwendung von Nystatin sind:

  • Prävention der Entwicklung einer gastrointestinalen Candidiasis während einer Langzeittherapie mit Penicillinen, Tetracyclinen, Chloramphenicol;
  • Candidiasis der Haut (im Rahmen einer Kombinationstherapie mit lokalen Mitteln).

Nystatin gilt als sehr wirksames Medikament, gegen das sich der Pilz langsam entwickelt. Daher ist die Behandlung in den meisten Fällen erfolgreich, auch wenn der Verlauf kurz ist. Gleichzeitig mit der Medikation wird Clotrimazol nicht angewendet. Gebrauchsanweisung:

  • Dosierung: Die orale Tagesdosis überschreitet nicht 3 Millionen Einheiten für einen Erwachsenen mit schwerer Krankheit - 6 Millionen Einheiten. Die optimale Dosierung wird als 500 Tausend Einheiten, bei vierfacher Einnahme oder 250 Tausend Einheiten, mit 8 Mikrometern angenommen. Tabletten, die mit Wasser abgewaschen werden, kauen nicht. Die Behandlung des Pilzes Nystatin reicht von 10 bis 14 Tagen. Die Anwendung bei Kindern ist erst ab dem Alter von 13 auf die Dosis für Erwachsene erlaubt.
  • Kontraindikationen: Lebererkrankungen, Magengeschwür, Pankreatitis, Schwangerschaft, Überempfindlichkeit.
  • Nebenwirkungen: Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, epigastrische Schmerzen, Allergien, Fieber, Schüttelfrost.

Pimafucin

Ein weniger bekanntes Medikament, das den Pilz befällt und ebenfalls zur Gruppe der Polyene gehört, ist Pimafucin, dessen Wirkstoff Natamycin ist. Es ist eines der Makrolid-Antibiotika und wirkt fungizid auf den Pilz. Diese Substanz gilt als wirksam, wenn sie auf Candida (insbesondere Candida albicans) wirkt, sie kann jedoch auch gegen andere Hefe und hefeartige Pilze, Protozoen und Dermatophyten verwendet werden, die empfindlich sind:

  • Trichophyton, Microsporum, Epidermophyton;
  • Torulopsis, Rhodotorula;
  • Aspergillus, Fusarium (einschließlich Fusarium solani), Penicillium, Cephalosporium;
  • Trichomonas

Unter den Indikationen für Pimafucin unterscheiden Ärzte sogar Augenerkrankungen (Blepharitis, Konjunktivitis, Keratitis), wenn der Erreger Fusarium Solani ist. Die Hauptgründe für die Verwendung dieses Arzneimittels sind Candida und Candidiasis der Haut, langfristige Antibiotika- und Corticosteroidtherapie, Ringwurm (in Kombination mit Griseofulvin) und Otomykose. Wenn vaginale Soor Tabletten mit Zäpfchen verwendet werden. Das Medikament hat Analoga - Ecofucin, Primafungin. Gebrauchsanweisung Pimafucin:

  • Dosierung: Erwachsene auf 1 Tablette bis zu 4 R / Tag, viel warmes Wasser trinken. Die Behandlung dauert 7 Tage. Kinder unter 5 Jahren geben 1/2 Tablette, aber die bevorzugte Dosierungsform für ein Kind unter 13 Jahren gilt als Suspendierung.
  • Kontraindikationen: kutane Tuberkulose, Überempfindlichkeit.
  • Nebenwirkungen: Durchfall, Übelkeit, Erbrechen.

Irunin

Der Wirkstoff - Itraconazol - gehört zur Gruppe der Triazole, hat einen synthetischen Ursprung und bezieht sich auf die Anzahl der Substanzen mit einem breiten Wirkungsspektrum. Arbeitet durch die Hemmung der Synthese von Ergosterol in der Zellmembran eines pathogenen Mikroorganismus. Effektive Tabletten auf der Basis von Itraconazol sind gegen 3 Pilzkategorien anerkannt:

  • Hefe Candida spp;
  • Dermatophyten (Epidermophyton floccosum, Microsporum, Trichophyton);
  • Schimmelpilze (insbesondere Aspergillus, Cryptococcus neoformans, Histoplasma).

In Geweben ist die Konzentration von Itraconazol höher als im Blutplasma. Ein hoher Wirkstoffgehalt bleibt bis zu 4 Wochen erhalten, wenn eine monatliche Behandlung durchgeführt wird. Itraconazol ist ein halbes Jahr im Nagelkeratin enthalten. Aus diesem Grund sind Irunin und seine Analoga (Itrazol, Kanditral, Mikokur, Mikonikhol, Orungal, Orungamin, Orunit, Rumikoz, Sporagil, Funit) hauptsächlich als Tabletten gegen den Pilz von Fußnägeln (Onychomykose) oder an den Füßen (Mykosen) bekannt. Zusätzliche Hinweise:

  • Pityriasis versicolor;
  • systemische Mykosen;
  • Pilzkeratitis;
  • viszerale Candidiasis.

Der Empfang erfolgt nach einer Mahlzeit. Dosierung und Behandlungsdauer werden durch die Krankheit bestimmt. Bei vulvovaginaler Candidiasis nehmen Erwachsene 2 Kapseln (200 mg) mit einer Häufigkeit von 2 p / Tag, die Therapie dauert einen Tag oder 2 Kapseln von 1 p / Tag für 3 Tage. Bei den restlichen Pilzkrankheiten 2 Kapseln pro Tag für:

  • Wochen für Flechten, Dermatomykose;
  • 3 Wochen mit Pilzkeratitis;
  • 3 Monate mit Onychomykose;
  • 2-5 Monate bei Aspergillose;
  • 2-12 Monate bei Kryptokokkose.

Die effektivsten Tabletten Irunin werden mit individueller Berechnung von Dosierungen und Dauer des Kurses zusammen mit einem Arzt, insbesondere wenn wir von systemischen Mykosen sprechen, die eine lange Behandlung (von 2 Monaten bis zu einem Jahr) erfordern. Es gibt wenige Kontraindikationen für Medikamente - Schwangerschaft, Stillzeit, Überempfindlichkeit und Leberschäden, Alter der Kinder, aber es hat eine Vielzahl von Nebenwirkungen:

  • Dyspepsie, Übelkeit, Bauchschmerzen;
  • Schwindel, Migräne;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • Schwellung;
  • Herzversagen;
  • Hautallergien.

Fluconazol

Das häufigste synthetische Antimykotikum aus der Kategorie Triazol ist Fluconazol. Es hemmt die Enzymaktivität des pathogenen Mikroorganismus, erhöht die Permeabilität der Zellmembran und blockiert deren Replikation und Wachstum. Analoga von Fluconazol sind Antimykotika unter den folgenden Namen:

  • Vero-Fluconazol;
  • Diflucan;
  • Difluzon;
  • Medoflucon;
  • Mycomax;
  • Mycoflucan;
  • Mikosist;
  • Flukostat;
  • Fucis

Der Vorteil von Fluconazol gegenüber den anderen Antimykotika der Azolreihe ist die minimale Unterdrückung oxidativer Prozesse, die mit Cytochrom P450 assoziiert sind und in der Leber auftreten. Das Medikament kann auch mit einer geschwächten Immunreaktion (bei Patienten mit HIV und Patienten, die sich einer Organtransplantation unterzogen haben) vor dem Hintergrund onkologischer Erkrankungen angewendet werden. Hauptindikationen für die Verwendung:

  • Kryptokokkose und Kryptokokken-Meningitis, Prävention von Kryptokokken-Infektionen bei Menschen mit AIDS;
  • generalisierte Candidiasis (die meisten Formen invasiver Candida-Infektionen);
  • genitale Candidiasis;
  • Hautmykosen;
  • Pityriasis versicolor;
  • Sporotrichose und andere endemische Mykosen.

Fluconazol und Analoga, die denselben Wirkstoff enthalten, sind für Kinder unter 4 Jahren nicht vorgeschrieben, werden nicht zusammen mit Terfenadin angewendet, und die Anwendung bei Patienten mit Azolensensitivität ist unerwünscht. Bei der Behandlung während der Schwangerschaft sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Nebenwirkungen aufgrund langfristiger Anwendung:

  • Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Bauchdehnung, Bauchschmerzen;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Leukopenie, Thrombozytopenie;
  • Hautausschlag.

Die Zulassungsgrundsätze müssen für jede bestimmte Krankheit sowie die Dauer der systemischen Therapie mit einem Arzt besprochen werden. Bei Kindern über 15 Jahren und Erwachsenen sind die Dosierungen gleich, die Behandlung kann bis zu einem Jahr dauern. Bei Mykosen benötigen Sie oft 4 Wochen, die Tagesdosis beträgt 50 mg, eine Einzeldosis. Bei Onychomykose trinken Tabletten für 150 mg 1 p / Woche, und der therapeutische Verlauf dauert 3 bis 12 Monate.

Levorin

Unter den wirksamen Medikamenten der Polyen-Serie unterscheiden Ärzte auch Levorin-Tabletten - ein Antibiotikum mit stark fungizider Wirkung, das auf das Natriumsalz von Levorin wirkt. Es hat kein breites Wirkungsspektrum, da es hauptsächlich gegen Candida albicans, Trichomonas, Amöben und Leishmanien verschrieben wird. Indikationen für die Verwendung sind wenige:

  • Behandlung von Candidiasis des Verdauungstraktes;
  • Behandlung der pädiatrischen Candidiasis der Mundhöhle;
  • systemische Mykosen.

Das Medikament ist gut verträglich, Nebenwirkungen werden nur von Seiten des Verdauungssystems beobachtet, aber Kopfschmerzen und allergische Manifestationen auf der Haut (Dermatitis, Juckreiz) werden nicht ausgeschlossen. Die Behandlung mit Levorin dauert 1-2 Wochen. Wenn der Arzt dies für angemessen hält, wird das Schema nach einer Woche Pause wiederholt, wobei jedoch die Blutparameter überwacht werden. Anweisungen zur Verwendung dieser wirksamen Tabletten aus dem Pilz:

  • Dosierung: 500 Tausend Einheiten mit einer Häufigkeit von bis zu 4 U / Tag für Erwachsene, vor den Mahlzeiten einzunehmen. Wenn Übelkeit auftritt - nach oder mit dem Essen. Kinder über 6 Jahre erhalten 250.000 Einheiten mit der gleichen Häufigkeit. Ein Kind im Alter von 2-5 Jahren sollte eine individuell berechnete Dosis erhalten: 25.000 U / kg pro Tag.
  • Gegenanzeigen: Pankreatitis, Ulcus pepticum, Darmerkrankungen im akuten Stadium (außer Candidiasis), Leberversagen, Schwangerschaft, Kinder unter 2 Jahren.

Lamisil

Unter diesem Namen ist Antipilzcreme den meisten Patienten bekannt, aber die orale Form existiert auch. Wirksame Tabletten gegen Pilzkrankheiten Lamisil wirkt auf Terbinafin und hat eine Vielzahl von Analoga, die nicht so teuer sind: Bramzil, Terbinox, Terbizil, Terbinafin, Exitern. Der Wirkstoff ist in der Gruppe der Allylamine enthalten und wirkt daher fungizid und fungistatisch. Bei mehrfarbigen Flechten ist die systemische Anwendung des Arzneimittels unwirksam. Lamisil wird verschrieben für:

  • Dermatophyten-induzierte Onychomykose;
  • Mykose der Kopfhaut;
  • Hautveränderungen durch den Pilz Candida und den Ringwurm mit ausgedehnter Infektion.

Die Hauptkontraindikationen für Lamisil und alle Medikamente gegen Terbinafin sind Überempfindlichkeit gegen Allylamine, Nierenversagen, Schwangerschaft und Stillen. Bei Lebererkrankungen sollte vorsichtig vorgegangen werden, da das Medikament hepatotoxisch ist. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören:

  • Übelkeit;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Angioödem;
  • Hautreaktionen.

Die Dosierung und die Dauer der Behandlung werden vom Arzt festgelegt. Erwachsene ernennen 250 mg pro Tag, eine Einzeldosis. Die Tablette wird mit viel Wasser abgewaschen. Die Therapie kann für den Wurmwurm 4-6 Wochen, für die Hautkandidose und die Mykose der Kopfhaut 4 Wochen dauern. Bei Onychomykose dauert die Behandlung bis zu 12 Wochen. Bei Kindern, die älter als 2 Jahre sind, wird die Dosis von Lamisil nach Gewicht berechnet:

  • bis zu 20 kg - 62,5 mg;
  • 21-40 kg - 125 mg.

Die Kosten für Antimykotika liegen zwischen 100 und 2000 Rubel: Alles hängt von der Popularität des Arzneimittels, dem Wirkstoff und dem Wirkungsspektrum ab. Wenn Sie das Medikament über das Internet bestellen möchten, berücksichtigen Sie die zusätzlichen Kosten für die Lieferung. Es ist möglich, aus einem Pilz wirksame, preiswerte Tabletten zu finden - es handelt sich hauptsächlich um gleichnamige Zubereitungen mit der Hauptkomponente, aber selbst diese kosten 100-150 R. Lackierpreise für Apotheken in Moskau und St. Petersburg zu den berühmtesten Medikamenten:

Pillen aus Nagelpilz

Medikamente gegen Pilzinfektionen haben den gesamten Pharmamarkt längst überwältigt. Dies ist zum großen Teil darauf zurückzuführen, dass der Pilz der Nägel und der Haut einer Lokalisation leider schwer zu behandeln ist. Natürlich deutet die Werbung darauf hin, dass Nagelpilz mit Tabletten maximal eine Woche geheilt werden kann, aber ist es wirklich so. Mal sehen, welche Pillen aus Nagelpilz besser sind, welchen Vorteil sie haben und ob sie wirklich so effektiv sind wie Werbung.

Merkmale des Pilzes der Nagelplatte

Eine Pilzinfektion ist eine hochansteckende Krankheit, die die Haut und ihre Derivate (Nagelplatten und Haare) schädigt. Wenn das Immunsystem unzureichend ist (erworbener oder angeborener Zustand der Immunschwäche), kann sich die Pilzinfektion auch auf die inneren Organe ausbreiten und hauptsächlich die Atmungsorgane, das Harnsystem und die Bauchorgane betreffen.

Häufig ist das Krankheitsbild des Pilzes sehr spezifisch, so dass eine laborbestätte Bestätigung der Diagnose (Nachweis des Erregers des Pilzes beim Abkratzen der Haut oder Nagelplatte) nicht erforderlich ist. Leider ist diese Taktik falsch, da es so spezifische Pilzinfektionen gibt, die mit einer bestimmten Dosierung von Antimykotika sowie mit einem bestimmten Behandlungsschema behandelt werden müssen. Bei der Verschreibung des falschen Behandlungsschemas für Krankheitserreger kann eine starke Immunreaktion auf Antimykotika entwickelt werden, die das Krankheitsbild der Krankheit verschlimmern und den Erreger multiresistent machen.

So erscheint das klinische Bild einer Pilzinfektion der Nagelplatte:

  • Formänderung;
  • Farbwechsel;
  • Nageldichtung;
  • das Aussehen der Rauheit seiner Oberfläche;
  • das Auftreten von Flecken der Nagelplatte;
  • Juckreiz des umgebenden Weichgewebes;
  • Hyperämie der Haut um den Nagel herum;
  • Ablösen der Haut um die Nagelplatte herum;
  • trockene Nagelplatte;
  • spröde Nägel, die nicht mit Vitaminen und Mikroelementen behandelt werden können.

Natürlich sind die oben genannten Anzeichen einer Pilzinfektion der Nagelplatte Standard, aber wir können atypische Formen und den gelöschten klinischen Verlauf der Erkrankung nicht ausschließen.

In Anbetracht dessen, dass eine Pilzinfektion mit bakteriellen und viralen Infektionen der Haut kombiniert werden kann, ist die Bestätigung des Erregers im Labor ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche und schnelle Behandlung.

Wie Nagelpilz behandeln

Nagelpilz ist eine sehr schlecht behandelte Behandlung, daher muss er mit komplexen Methoden behandelt werden.

Der Erfolg der Behandlung eines pathologischen Zustands, der durch eine Pilzflora verursacht wird, ist:

  1. Dauerhafte Behandlung, ohne Lücken, Urlaub und Urlaub.
  2. Regelmäßige Anwendung von Medikamenten, die den Erreger der Nagelplatte schädigen.
  3. Die Verwendung zusätzlicher mechanischer Methoden zur Korrektur des Aussehens des Nagels (Maniküre und Pediküre durch einen Spezialisten, da eine unsachgemäße Behandlung des Nagels dazu führen kann, dass sich der Pilz nur weiter im Nagelbett ausbreitet).
  4. Mittel der traditionellen Medizin. Was auch immer die Skeptiker sagen, die traditionelle medikamentöse Behandlung wirkt sich positiv auf den Zustand des Nagels und das Vorhandensein des Erregers der betroffenen Hautpartie aus. Obgleich langsam, aber sicher, hilft ein ausreichendes Mittel der traditionellen Medizin aus dem Pilz dagegen.

Umfassende Behandlung von Nagelpilz besteht aus:

  1. Akzeptanz von Antimykotika in einer bestimmten Dosierung und mit einer bestimmten Zeit, die in der Anmerkung zum Medikament streng vorgeschrieben ist.
  2. Einnahme von Medikamenten, die das menschliche Immunsystem zur Bekämpfung pathogener Mikroorganismen anregen. Zu diesen Medikamenten gehören Infusionen von Heilkräutern (Echinacea, Zitronengras, Hagebutte, Schwarze Johannisbeere, Viburnum und andere Beeren), frische Beeren, Obst und Gemüse. Zu den synthetischen Medikamenten, die die Funktion des Immunsystems stimulieren können, gehören Vitamine, Spurenelemente, direkte und indirekte Interferone.
  3. Die Behandlung des betroffenen Bereichs mit lokalen Antimykotika, die in der Verwendung eines Sprays (meistens bei Gelenkschäden an den Nägeln und großen Hautbereichen), Salben (wenn die Nagelplatte oder eines kleinen Hautbereichs in der Nähe des Nagels beschädigt wird) besteht, Gelen (mit einem großen Bereich) Hautbereiche lassen sich aufgrund einer weicheren Textur leichter als Hautcreme auf die Haut auftragen.
  4. Die Verwendung der traditionellen Medizin (Bäder, Kompressen usw.).
  5. Persönliche Hygiene.
  6. Es ist notwendig, die Nägel trocken und sauber zu halten, damit der Pilz keine gute Atmosphäre für Fortpflanzung und Überleben schafft.
  7. Verwenden Sie nur individuelle Mittel zur Maniküre und Pediküre und behandeln Sie diese nach der Verwendung sorgfältig.

Die besten Pillen gegen Pilz an den Beinen

Pillen aus dem Pilz auf den Nägeln helfen bei bestimmten Bedingungen:

  1. Die richtige Dosierung des Medikaments.
  2. Die Verwendung des Medikaments für ein bestimmtes, streng vorgeschriebenes Zeitintervall. Das heißt, wenn es 5 Tage, 2 Mal am Tag geschrieben wird, dann ist es so und nicht 4 Tage, 3 Mal am Tag usw.
  3. Bringen Sie das Medikament in die Firma, die den Arzt verschreibt. Leider sind die Reinheit des Arzneimittels und der Hilfsstoffe in jeder Zubereitung unterschiedlich, daher kann die Wirkung, die von der Wirkung des Arzneimittels erwartet wird, unterschiedlich sein. Der Arzt, der das Medikament verschreibt, weiß, was er von dem von ihm verschriebenen Medikament erwartet und wie er sich in der Behandlung zeigt.
  4. Einhaltung der Regeln der Körperhygiene und der Hygienestandards für Pilzinfektionen. Antimykotika sind eine etiotropische Behandlung von Nagelpilz, sie sind jedoch praktisch unbrauchbar, wenn die Regeln der Nagelhygiene nicht eingehalten werden, da Bakterien gute Überlebens- und Reproduktionsbedingungen schaffen.

Terbinafin-Droge

Terbinafin ist ein Antimykotikum, das eine pathogene Wirkung auf Pilze der Gattung Trichophyton (Trichophytonrubrum, Trichophytonmentagrophytes, Trichophytontonsurans, Trichophytonverrucosum, Trichophytonviolaceum), Microsporumcanis, Epidermophytonfus ausübt Es zerstört die äußere Membran des Erregers des Pilzes, was zur Funktionsverletzung und zum allmählichen Tod beiträgt.

In der Ukraine liegen die Drogenpreise zwischen 80 und 100 UAH, in der Russischen Föderation zwischen 160 und 250 Rubel, je nach Region. Exifin ist ein Antipilzmittel, das den Wirkstoff Terbinafin enthält. Die Kosten reichen von 8 Dollar pro Packung. Es gibt einen teureren Exiter. Sein Wirkstoff und seine Eigenschaften ähneln Exifin.

Die Indikation für die Verwendung des Arzneimittels Terbinafin ist:

  1. Pilzinfektionen unbekannter Ätiologie.
  2. Es wird in der komplexen Behandlung des Ringwurms verwendet.
  3. Dermofitiya verschiedener Lokalisierung und Intensität.
  4. Pilzinfektion der Füße, die von einer Verletzung der Hautmerkmale begleitet wird (Peeling, Delamination, Risse usw.).
  5. Pilzinfektion der inneren Organe in Kombination mit einer wirksamen Antibiotika-Therapie.

Nebenwirkungen der Einnahme von Terbinafin sind:

  1. Verletzung der Eigenschaften des peripheren Blutes (Abnahme der Anzahl der Neutrophilen und Blutplättchen, Abnahme der Hämoglobinmenge).
  2. Allergische Reaktionen der lokalen Natur (Urtikaria).
  3. Allergische Reaktionen des gesamten Organismus (anaphylaktischer Schock, Quinkenschwellung usw.)
  4. Geistesstörung in geringerem Umfang.
  5. Schwindel als Pathologie des Innenohrs.
  6. Geschmacksstörung.
  7. Funktionsstörung der Leber (Gelbfärbung der Haut, Unbehagen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, bitterer Mundgeschmack, Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit).
  8. Verschlimmerung entzündlicher Prozesse in den Gelenken und Bändern.

Alle Nebenwirkungen des Maximums treten bei Verwendung der maximal zulässigen Tagesdosis auf. Bei Bedarf kann die langfristige Anwendung mit dem Medikament Terbinafine verschrieben werden, um das Auftreten stark ausgeprägter Nebenwirkungen zu verhindern. Zu diesen Medikamenten zählen Hepatoprotektoren, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Antihistaminika usw.

Gegenanzeigen für die Verwendung des Medikaments Terbifinar sind:

  1. Allergische Reaktionen lokaler und allgemeiner Manifestationen auf aktive, Hilfs- und Zusatzkomponenten des Arzneimittels.
  2. Versagen der Nieren und der Leber jeglicher Herkunft.

Bei Schwangerschaftstabletten ist Terbinafin absolut kontraindiziert. Möglicherweise lokaler Gebrauch des Rauschgifts im letzten Trimester der Schwangerschaft.

Die Verabreichungsmethode und Dosierung des Arzneimittels Terbinafin hängt von dem Krankheitsbild der Krankheit und der Schwere der Symptome ab. Aufgrund der großen Anzahl von Nebenwirkungen wird Terbinafin ausschließlich von einem Arzt verschrieben.

Erwachsenen wird eine Behandlung mit einer Mindestdosis von 250 mg pro Tag verordnet. Mit der Unwirksamkeit einer solchen Behandlung wird die Dosierung des Arzneimittels um das Zweifache erhöht oder das Antimykotikum wird geändert.

Bei Dermatophysen beträgt die Behandlungsdauer 14 - 180 Tage.

Wenn die Nagelplatten beschädigt sind, wird das Medikament so lange genommen, bis der gesunde Nagel wieder nachwächst und mit einer negativen bakteriellen Analyse des betroffenen Bereichs auf das Vorhandensein des Erregers abgebrochen wird.

Trichophie der Haut bei einer Lokalisation von 2 bis 4 Wochen kontinuierlicher Verabreichung in Kombination mit lokaler Behandlung.

Terbnafina Lagerbedingungen zu Hause

Bewahren Sie das Arzneimittel in einer unbeschädigten Verpackung an einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C auf.

Flukanazol-Medikament

Fluconazol ist das einfachste und bekannteste Antimykotikum, das in Form von Tabletten, Salben, Gel, Spray usw. erhältlich ist. Die Zusammensetzung der Tablettenform des Arzneimittels umfasst auch Gelatine, Natriummethylparaben und Propylparaben, Titandioxid und patentiertes Blau.

Die Kosten der Droge in der Ukraine überschreiten nicht 25 bis 30 UAH und in der Russischen Föderation zwischen 30 und 50 Rubel, je nach Region.

Indikationen für die Anwendung von Fluconazol zur Behandlung einer Pilzinfektion können in Betracht gezogen werden:

  1. Kryptokokkose mit einer Läsion der weichen Substanz des Gehirns, der Haut oder des Atmungssystems.
  2. Prävention von Pilzinfektionen bei Menschen mit erworbener oder angeborener Immunschwäche.
  3. Patienten, die sich darauf vorbereiten, Spender oder Empfänger von Organen zu werden, oder als vorbeugende Maßnahme zur Pilzinfektion von Organen, wenn sie sich nach einer Transplantationsoperation einer immunsuppressiven Therapie unterziehen.
  4. Candidiasis verschiedener Lokalisation, einschließlich Candidiasis der inneren Organe und der äußeren Haut, der Schleimhäute.
  5. Es wird den Patienten während der Chemotherapie als Behandlung und Vorbeugung der Candidiasis der inneren Organe aufgrund einer starken Abnahme der Immunität gegen die opportunistische pathogene Flora unseres Körpers gezeigt.
  6. Dermatomykose verschiedener Genese
  7. Akute oder chronisch wiederkehrende Candidiasis der Mundhöhle und des Genitaltrakts.
  8. Mehrfarbig versicolor.
  9. Giber berauben.

Jede Krankheit hat ihr eigenes charakteristisches Krankheitsbild, das durch ihren spezifischen Erreger verursacht wird. Laut zahlreichen Studien ist Fluconazol das erschwinglichste und wirksamste Medikament gegen Pilzinfektionen. Die Hauptrolle bei einer solchen Entscheidung hat vielleicht eine Preispolitik, da das Medikament in jeder Bevölkerungsgruppe weit verbreitet ist.

Die Schwere der Nebenwirkungen des Arzneimittels Fluconazol hängt von der Dosierung und der Verabreichungsmethode des Arzneimittels im Körper ab.

  • allergische Reaktionen;
  • Jucken der Haut am Ort der Verletzung;
  • Magenschmerzen;
  • unspezifische entzündliche Prozesse in den Organen des Gastrointestinaltrakts;
  • Verletzung der Blutzellenstruktur.

Kontraindikationen für die Anwendung von Fluconazol-Tabletten hängen vom Schweregrad bestimmter Körpersysteme ab:

  1. Allergische Reaktion auf die Bestandteile des Arzneimittels und den Wirkstoff selbst.
  2. Leberversagen, einschließlich Leberzirrhose verschiedener Ursachen.
  3. Erhöhte Alat, Asat Leber.
  4. Anzeichen einer Virushepatitis im Stadium einer instabilen Remission oder Dekompensationsphase.
  5. Nierenversagen, das durch akute und chronische Entzündungsprozesse in den Nieren hervorgerufen wird.
  6. Verschlimmerung chronisch entzündlicher Erkrankungen der Haut (Psoriasis).

Flucanazol-Tabletten während der Schwangerschaft sind kontraindiziert, sie können jedoch 32 Wochen lang zur lokalen (vaginalen) Behandlung von Soor eingesetzt werden.

Anwendung von Fluconazol bei verschiedenen Pilzkrankheiten:

  1. Bei einer Schädigung des Gehirns und der inneren Organe werden je nach Krankheitsbild der Krankheit und Schwere der pathologischen Symptome 200 bis 400 mg pro Tag verordnet.
  2. Zur Vorbeugung von Pilzinfektionen der inneren Organe wird Fluconazol 14 Tage lang von 50 bis 100 mg verordnet.
  3. Bei oropharyngealer Candidiasis, sowohl bei Immunschwäche als auch bei normaler Funktion des Immunsystems, werden Fluconazol-Tabletten mit 50 bis 100 mg pro Tag verordnet.
  4. Vaginal Candidiasis erfordert die Anwendung von Fluconazol in einer Dosierung von 150 mg einmal täglich. Nach dem Verschwinden der klinischen Symptome ist es erforderlich, einmal pro Woche eine Erhaltungsdosis von 150 mg einzunehmen.
  5. Bei Pilzinfektionen der Haut werden Fluconazol-Tabletten in einer Dosierung von 100 bis 200 mg pro Tag für 14 bis 21 Tage verwendet. Es ist ratsam, Tabletten mit lokalen Behandlungsmitteln (Salbe, Spray usw.) einzunehmen.
  6. Im Falle einer Pilzinfektion der Nagelplatten ist es erforderlich, Fluconazol-Tabletten 1 Monat lang einmal täglich 150 mg, dann 1 Monat einmal wöchentlich 150 mg einzunehmen, danach nach Bedarf. Nach dem Nachwachsen eines gesunden Nagels entlang der gesamten Länge der Nagelplatte und einer dauerhaften Beseitigung des Krankheitsbildes der Krankheit ist eine Unterbrechung der Behandlung erforderlich.

Die Anwendung von Fluconazol bei Kindern:

Die Dauer der Behandlung einer Pilzinfektion bei Kindern muss vom Arzt je nach Krankheitsbild und Schwere der Symptome streng kalkuliert werden.

  1. Die tägliche Dosierung von Fluconazol für Erwachsene wird für Kinder unter 16 Jahren nicht empfohlen.
  2. Bis zu 16 Jahre wird die Dosis von Flucanazol-Tabletten mit einer Rate von 3-6 mg pro kg Babygewicht pro Tag berechnet.
  3. Mit einem ausgeprägten klinischen Bild des Pilzes der inneren Organe oder Nagelplatten sowie der umgebenden Weichteile kann Fluconazol 7 Tage lang in einer Dosierung von bis zu 12 mg pro Schlag pro 1 kg Babygewicht aufgenommen werden.

Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere des Krankheitsbildes und der Wirksamkeit des Arzneimittels ab.

Bewahren Sie das Arzneimittel in einer intakten Verpackung an einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C auf.

Lamisil Drug

Das Medikament Lamisil ist ein Antipilzmittel, dessen Wirkstoff Terbinafin ist. Hersteller dieser Marke ist die Novartis International AG. Das Unternehmen ist in Europa registriert und in fast allen Ländern der Welt sehr gefragt. Diese Beliebtheit wird durch die hohe Qualität von Arzneimitteln verursacht, die die minimale Anzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen zur Anwendung bringen und auch die maximale therapeutische Wirkung haben, wie die Patienten bewerten.

Das Medikament hat eine hohe pathogene Wirkung auf die Erreger der Pilzinfektion nicht nur der Haut und der inneren Organe, sondern auch der Haare und Nägel. Selbst in geringen Konzentrationen hat das Medikament eine zerstörerische Wirkung auf die äußere Hülle des Pilzes und verursacht nicht nur eine Verzögerung der Fortpflanzung, sondern auch einen allmählichen Tod.

Die Kosten für das Medikament liegen je nach Land und Region zwischen 8 und 12 US-Dollar.

Indikationen für die Verwendung dieses Medikaments sind:

  1. Pilzinfektionen der Nagelplatten und der Haut jeglicher Stelle und Bereiche, die durch Trichophyton-Erreger (z. B. T. rubrum, T. mentagrophytes, T. verrucosum, T. violaceum), Microsporum canis und Epidermophyton floccosum verursacht werden.
  2. Ringwurm Die Verwendung von nur Pillen führt in diesem Fall zu einer Heilung für einige Tage. Wenn Sie das Spray und die Creme des gleichen Unternehmens gemeinsam verwenden, können die klinischen Symptome der Krankheit innerhalb des ersten Tages nach Beginn der Behandlung eliminiert werden.
  3. Onychomykose.

Nebenwirkungen, die Lamisil bietet, hängen von den individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers und dem Auftreten chronischer Erkrankungen ab:

  1. Verletzung der zellulären Zusammensetzung des Blutes, die die Überlebensfähigkeit des körpereigenen Immunsystems beeinträchtigt.
  2. Ungleichgewicht bei der Bildung und Zerstörung von Hämoglobin im Blut, was zur Entwicklung einer hypochromen Anämie führt.
  3. Allergische Reaktionen lokaler und allgemeiner Natur. Von der Urtikaria zum anaphylaktischen Schock.
  4. Verminderter Appetit aufgrund toxischer Wirkungen auf die Leber und den gesamten Gastrointestinaltrakt.
  5. Psychische Störungen, die durch depressive Depression und Aufmerksamkeitsstörungen gekennzeichnet sind.
  6. Kopfschmerzen und Schwindel. Häufig sind diese klinischen Symptome mit einer beeinträchtigten Blutdruckstabilität und einem Gefäßtonus im menschlichen Körper verbunden.
  7. Störung der Geschmacksrezeptoren.

Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels Lamisil:

  • allergische Reaktionen auf einen Bestandteil des Arzneimittels Lamisil;
  • Nierenversagen;
  • Leberversagen;
  • gleichzeitige Anwendung mit Medikamenten mit toxischer Wirkung auf die Nieren und die Leber.

Die gleichzeitige Anwendung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln in hohen Dosen aufgrund toxischer Wirkungen auf den Körper

In der Schwangerschaft kann Lamisil in jedem Trimenon der Schwangerschaft topisch auf die Haut oder den Nagel aufgetragen werden. Tabletten des Arzneimittels sind in jedem Stadium der Schwangerschaft strengstens verboten.

Die Methode der Verwendung des Arzneimittels Lamisil bei verschiedenen Krankheiten:

  1. Ein Erwachsenendroge wird mit einer Mindestdosis von 250 mg 1 Mal pro Tag verordnet.
  2. Im Falle einer Infektion der Nagelplatten und der Haut mit geringer Lokalisation (Interdigital- oder Plantar-Pilzinfektion) hängt die Dauer der Behandlung von der ursprünglichen Wirksamkeit des Arzneimittels ab. Wenn die klinischen Manifestationen der Erkrankung abnehmen, muss das Arzneimittel bis zum stabilen Verschwinden der Symptome + 2-3 Tage, jedoch nicht weniger als 14 Tage eingenommen werden. Bei der Niederlage großer Gebiete muss das gleiche Schema angewendet werden, aber nehmen Sie das Medikament für mindestens 21 Tage.
  3. Wenn innerhalb von 5 Tagen nach Beginn der Einnahme des Arzneimittels keine Wirkung durch die Wirkung des Arzneimittels besteht, ist es erforderlich, die Dosierung zu erhöhen und sicherzustellen, dass die Diagnose und die verordnete Behandlung korrekt sind.
  4. Bei Schädigung der Kopfhaut muss die Behandlung in einer Mindestdosis von 250 mg pro Tag für 4 Wochen erfolgen. Angesichts der Dauer einer solchen Therapie zur Vorbeugung von Nebenwirkungen ist es erforderlich, die Verwendung von Lamisil und von aus Pflanzen stammenden Hepatoprotektoren zu kombinieren.
  5. Bei der Behandlung der Onychomykose beträgt die Behandlungsdauer 21 bis 30 Tage. In seltenen Fällen dauert die Behandlung etwa 3 Monate.

Um das Wiederauftreten der Krankheit nach dem Ende der Behandlung zu verhindern, müssen klinische Tests auf Vorhandensein des Erregers in dem betroffenen Bereich durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass er nicht vorhanden ist. Unter Beachtung aller Regeln der persönlichen Hygiene liegt der Rückfallanteil bei 1-3%.

Bewahren Sie das Arzneimittel in einer intakten Verpackung an einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C auf.

Ketonazol-Medikament

Das Medikament Ketoconazole ist ein starkes Antimykotikum, das häufig zur Behandlung von systemischen Pilzinfektionen eingesetzt wird. Es zerstört die Erreger des Pilzes und beeinflusst deren Proteinstruktur der äußeren Membran. Dieses Medikament wird zur Anwendung bei ausgeprägten Pilzinfektionen der Nagelplatten empfohlen, die sich durch eine totale Schädigung der Nägel und der umgebenden Weichteile sowie durch die Unwirksamkeit der Behandlung mit Medikamenten der lokalen Gruppe von Antipilzmitteln auszeichnen.

Ein wesentlicher Vorteil bei der Verwendung dieses Tools besteht darin, dass es auch opportunistische Bakterien betrifft, die das klinische Bild einer Pilzinfektion oft verschlimmern und zur Ineffektivität einiger Antimykotika führen.

Die Kosten für Ketoconazol liegen zwischen 1,5 und mehr Dollar. Der Preis des Arzneimittels hängt vom Hersteller und der Dosierung des Wirkstoffs in der Tablette ab.

Die Indikation für Ketoconazol ist:

  1. Pilzinfektionen betreffen große Bereiche der Haut und Nagelplatten, die nicht mit lokalen Medikamenten behandelt werden.
  2. Infektionen, die durch hefeartige Pilze hervorgerufen werden und die Schleimhäute der Atemwege und des Magen-Darm-Trakts beeinflussen.
  3. Vaginale Candidiasis, die für eine Behandlung mit Fluconazol nicht geeignet ist oder deren Anwendung kontraindiziert.
  4. Schwere Candidiasis der inneren Organe.

Die Nebenwirkungen von Ketoconazol hängen von der Dosierung und der Dauer des Arzneimittels ab:

  1. Schmerzen und Beschwerden im Unterleib.
  2. Erbrechen und Übelkeit, die oft durch die Wirkung des Medikaments auf den Zustand der Leber verursacht werden.
  3. Haarausfall ist mit pathogenen Wirkungen auf den Pilz verbunden, der sich im Haarfollikel befindet.
  4. Erhöhung der Körpertemperatur auf subfebrile Zahlen.
  5. Erhöhung der Empfindlichkeit von Reflexen.
  6. Verminderte Libido bei Männern, selten klagen Patienten über Anzeichen einer Gynäkomastie.
  7. Schlafstörungen, Aufmerksamkeit, Nervosität.
  8. Unspezifische entzündliche Reaktionen auf sichtbare Schleimhäute (Konjunktivitis, Tonsillitis, Glossitis usw.).

Kontraindikationen für die Verwendung von Ketoconazol:

  1. Bis zu 12 Jahren ist das Medikament absolut kontraindiziert.
  2. Leberfunktionsstörung verschiedener Ursachen.
  3. Dysfunktion der Nieren verschiedener Ursachen.
  4. Lokale und allgemeine allergische Reaktionen auf alle im Präparat enthaltenen Substanzen.

Die Verwendung des Medikaments Ketonazol während der Schwangerschaft ist verboten. Vielleicht die Ernennung einer lokalen Behandlung im letzten Trimenon der Schwangerschaft, jedoch unter Berücksichtigung aller Risikogruppen.

Verwendungsmethoden, Dosierung und Dauer der Verabreichung von Ketoconazol werden ausschließlich vom Arzt bestimmt:

  1. Erwachsene ernennen 200 mg pro Tag.
  2. Mit der Unwirksamkeit von Behandlungsschemata erhöhen Sie die Dosierung um das 2-fache.
  3. Wenn die Nagelplatten betroffen sind, wird das Medikament so lange eingenommen, bis der gesunde Nagel wächst und die klinischen Symptome der Krankheit anhalten, jedoch nicht weniger als 4 Wochen.
  4. Vaginale Candidiasis in Kombination mit lokaler Therapie - 400 mg pro Tag für 5 Tage.

Lagern Sie das Medikament nicht länger als 2 Jahre, während die Unversehrtheit der Verpackung und eine Temperatur von 15 bis 25 Grad erhalten bleibt.

Itraconazol-Medikament

Das Medikament Itraconazol ist ein Antimykotikum, das eine starke pathogene Wirkung auf die Erreger der Pilzinfektion ausübt, indem es Ergosterol in der Zellwand des Mikroorganismus hemmt. Praktisch alle Vertreter dieser Klasse lebender Organismen reagieren empfindlich auf die zerstörerische Wirkung der Droge.

Die Kosten für das Medikament variieren zwischen 3 und 8 US-Dollar, je nach Hersteller und Region, in der das Medikament verkauft wird. Es gibt ein teureres Medikament Rumikoz, das den gleichen Wirkstoff und die gleichen Eigenschaften hat.

Indikationen für die Verwendung dieses Arzneimittels:

  1. Vulvovaginal Candidiasis mit der Unfähigkeit, mit lokalen Drogen zu behandeln.
  2. Rezidivierende Candidiasis der Genitalorgane, nicht im Zusammenhang mit dem Zustand der Immundefizienz.
  3. Candidiasis der Mundschleimhaut in Kombination mit Stomatitis.
  4. Onychomykose jeder Lokalisation.
  5. Candidiasis und Mykose der inneren Organe.
  6. Histoplasmose
  7. Sporotrichose
  8. Kryptokokken-Meningitis und andere Manifestationen der Kryptokokkose.
  9. Parakokzidioidose.

Nebenwirkungen, die durch Itraconazol verursacht werden:

  1. Unterbrechung der Nährstoffaufnahme im Darm.
  2. Dysbakteriose.
  3. Schmerzen und Beschwerden im Unterleib.
  4. Bei langfristiger Anwendung von Arzneimittelhepatitis mit einem Anstieg des Alat- und Asat-Spiegels.
  5. Kopfschmerzen und Schwindel.
  6. Allergische Reaktionen des gemischten Typs.
  7. Selten schwillt es an.

Kontraindikationen für die Anwendung von Itraconazol:

  1. Allergische Reaktionen
  2. Insuffizienz der Leber und Nieren in unterschiedlichem Ausmaß, insbesondere wenn entzündliche Prozesse dieser Organe im Stadium der Verschlimmerung oder Dekompensation auftreten.

Eine groß angelegte Studie zur Wirkung des Arzneimittels auf den Fötus und während der Schwangerschaft wurde nicht durchgeführt, aber angesichts der allgemeinen Eigenschaften der Gruppe der Antimykotika ist es nicht wünschenswert, sie während der Trächtigkeits- und Stillzeit anzuwenden.

Die Anwendungsmethoden hängen vom klinischen Bild der Krankheit und der Intensität und dem Schweregrad der Symptome sowie von der Wirksamkeit der Behandlung (in der Regel Nystatin) vor der Verabreichung von Itraconazol ab:

  1. Bei Pilzinfektionen des Harnsystems und der Geschlechtsorgane wird Itraconazol zweimal täglich über 48 bis 72 Stunden mit 200 mg angewendet. Bei Bedarf eine erneute Behandlung, um die Dauer des Arzneimittels auf 7 Tage zu verlängern.
  2. Mit Flechten 200 mg 1 Mal pro Tag für 7-10 Tage.
  3. Im Falle eines Ringwurms einer Lokalisation beträgt die Kapsel 15 Tage lang 100 mg pro Tag.
  4. Für orale Candidiasis, 100 mg pro Tag für 15 Tage + topische Behandlung in Form von Gurgeln mit Infusionen von medizinischen Verletzungen und lokalen Antiseptika.
  5. Bei Keratitis pilzigen Ursprungs - 200 mg 1 Mal pro Tag - 21 Tage.
  6. Onychomykose wird mit der Einnahme von 200 mg Itraconazol pro Tag für 90 Tage behandelt. Anschließend werden die Kurse für die Woche der Einnahme des Arzneimittels in derselben Dosis wiederholt.
  7. Bei systemischer Aspergillose 200 mg 1 Mal pro Tag für 5 Monate.
  8. Wenn systemische Candidose von 100 bis 200 mg pro Tag über einen Zeitraum von 21 Tagen bis 7 Monaten verschrieben wird.

Lagern Sie das Medikament nicht länger als 2 Jahre, während die Unversehrtheit der Verpackung und eine Temperatur von 15 bis 25 Grad erhalten bleibt.

Merkmale der Verwendung von Medikamenten gegen den Erreger der Onychomykose

Onychomykose ist eine Pilzinfektion der Nagelplatten, die an Händen und Füßen auftritt. Erscheint selten an allen Fingern gleichzeitig, ist aber in manchen Fällen üblich. Häufig trägt die Entwicklung der Krankheit zu folgenden Pathologien bei:

  1. Diabetes mellitus.
  2. Angeborene oder erworbene Immunschwäche.
  3. Chronisch entzündliche Hauterkrankungen (Psoriasis).

Klinische Manifestationen der Onychomykose sind mit bloßem Auge sichtbar:

  1. Ändern Sie die Farbe des Nagels.
  2. Ändern Sie die Form des Nagels.
  3. Versprödung der Nagelplatte.
  4. Nagelverdickung.
  5. Die Ausbreitung der Infektion von einem Nagel zum anderen durch Kontakt. Das bloße Auge kann sehen, welcher Nagel überhaupt ansteckungsgefährdet war.

Die Behandlung der Onychomykose besteht aus einem integrierten Ansatz, der auf die Zerstörung des Erregers selbst, die Beseitigung der visuellen Anzeichen des pathologischen Zustands und die Verhinderung von Rückfällen abzielt.

Die umfassende Behandlung besteht aus:

  1. Empfang von Antipilzmitteln im Inneren.
  2. Lokale Anwendung von Antimykotika.
  3. Die Verwendung von Methoden der traditionellen Medizin (Bad mit Kräutern und Kompressen).
  4. Tägliche Entfernung des betroffenen Nagels, um die therapeutische Wirkung der Behandlung zu beschleunigen.
  5. Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene (Nägel und die Haut um sie herum sollten immer trocken und sauber sein).

Arzneimittel zur Behandlung der Onychomykose:

  1. Tabletten: Fluconazol, Terbinafin, mit der Unwirksamkeit starker Arzneimittel.
  2. Topische Behandlung: Lamisil-Creme, Fluconazolsalbe.
  3. Mittel der traditionellen Medizin: Bäder mit Abkochungen von Kamille, Eichenrinde, Teebaum.

Die fünf wirksamsten Medikamente gegen Onychomykose

  1. Lamisil ist ein Wirkstoff Terbinafin.

Preis - 150-300 UAH. (bis zu 600 Rubel), je nach Verpackung und Dosierung des Arzneimittels.

Methode der Verwendung Innerhalb von 250 mg 1 Mal pro Tag. Wenn Ineffizienzen die Häufigkeit der lokalen Behandlung erhöhen.

  1. Orungal - Medikament mit dem Wirkstoff Itraconazol.

Preis - bis zu 1000 UAH. in der Ukraine und bis zu 3000 Tausend in der Russischen Föderation.

Bei Onychomykose: 100 mg pro Tag über 30 Tage + topische Behandlung mit einem anderen Antimykotikum.

  1. Itraconazol ist ein Antimykotikum mit breitem Spektrum.

Preis - 200-250 UAH. in der Ukraine und der Russischen Föderation bis zu 350 Rubel.

Die Applikationsmethode ist ähnlich wie bei Orungal - 100 mg pro Tag für 30 Tage + lokale Behandlung mit einem anderen Antimykotikum.

  1. Fluconazol (Diflucan). Flucanazol ist der Wirkstoff des Arzneimittels.

Preis Das Medikament Flucanazol kostet etwa 20 UAH. (30-50 Rubel). Das Medikament Diflucan 300-350 UAH, 400-600 Rubel.

Methode der Verwendung 150 mg pro Tag, dann 1 Mal pro Woche.

Preis In der Ukraine 100-120 UAH, in der Russischen Föderation bis zu 200 Rubel.

Art der Anwendung: in der Mindestdosis der Aufnahme von 6 Wochen bis 3 Monaten.

Merkmale der Verwendung von Tabletten bei der Onychomykose

Alle Antimykotika für Onychomykose haben eine Vielzahl von Nebenwirkungen. Daher ist es insbesondere bei langfristiger Anwendung erforderlich, die Aufnahme mit anderen Medikamenten zu kombinieren, die die Entwicklung von Nebenwirkungen verhindern:

  1. Hepatoprotektoren: 1-2 bis 2-3 mal täglich Phosphogliv über einen langen Zeitraum, Glutargin 0,75 mg 3 R / D über einen langen Zeitraum, Korsil 1-23 Tabletten 2-3 mal täglich über einen langen Zeitraum.
  2. Canephron 1-2 Tabletten 2-3-mal täglich, um die Arbeit der Nieren zu erleichtern (salzige Nahrungsmittel sollten von der Diät ausgeschlossen werden).
  3. Enzyme (Pankreatin, Mezim) - um Entzündungen der Bauchspeicheldrüse zu verhindern. 1 Tablette vor der Hauptmahlzeit.

Terbinafin: Analoga und Anwendungsmerkmale

  1. Atifan 125 mg Tabletten, Slowenien
  2. Atifan 250 mg Tabletten, Slowenien
  3. Binafin-Tabletten 125 mg, Indien
  4. Binafin 250 mg Tabletten, Indien
  5. Lamiderm 250 mg Tabletten, Indien / UK
  6. Lamisil 250 mg Tabletten, Schweiz
  7. Lamikon-Tabletten von 0,25 g, Ukraine
  8. Lamifen 250 mg Tabletten, Ukraine
  9. Mikoter-Tabletten 0,25 g, Ukraine
  10. Mycofin-Tabletten 250, Türkei
  11. Terbizil 125 mg Tabletten, Ungarn
  12. Terbizil-Tabletten 250, Ungarn
  13. Terbin 250 mg Tabletten, Türkei
  14. Terbinafin 250 mg Tabletten, Ukraine
  15. Terbinafin-Ratiopharm 250mg Tabletten, Deutschland / Ungarn / Deutschland

Alle Zubereitungen haben den gleichen Wirkstoff, jedoch sind je nach Hersteller des Herstellers Reinheit und Qualität der Hilfsstoffe unterschiedlich. Welches Medikament für den Patienten am besten geeignet ist, weiß nur der Arzt, da er bereits die Wirksamkeit des Medikaments erkannt hat und seine grundlegenden Eigenschaften kennt.

Teebaumöl als Heilmittel gegen Nagelpilz

Teebaumöl hat starke antiseptische und entzündungshemmende Wirkungen. Bäder mit Teebaumöl sowie das einfache Auftragen des ätherischen Öls auf den schmerzenden Nagel in Kombination mit lokalen Antimykotika wirken sichtbar und schnell.

Was Sie über Nagelpilz und seine Behandlung wissen müssen

Die Behandlung von Nagelpilz ist immer komplex. Wenn Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen, können Sie den Pilz sehr schnell loswerden. Denken Sie jedoch daran, dass eine Pilzinfektion nicht nur wegen der Infektion angenommen wird. Um Rückfälle und Infektionen von Angehörigen während des Behandlungszeitraums und mehrere Wochen nach dem Patienten zu verhindern, sollten nur Körperpflegeprodukte (Handtücher, Seife, Maniküre-Set) verwendet werden. Nach dem Gebrauch dieser Artikel sollten sie gründlich mit kochenden und desinfizierenden Mitteln desinfiziert werden.

Behandlung von Pilzinfektionen bei Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselstörung im Körper, die mit einer gestörten Glukosetoleranz oder Insulinmangel im Körper einhergeht. Eine erhöhte Zuckermenge im Blut führt zur Vermehrung von bedingt pathogenen Mikroorganismen auf der Haut ihrer Derivate. Um Nagelpilz mit Diabetes zu heilen, müssen Sie einige Regeln beachten:

  1. Empfang von Antipilzmitteln im Inneren.
  2. Normalisierung des Blutzuckerspiegels.
  3. Normalisierung des Zustands der Blutgefäße und der Haut (Heilung aller Windelausschläge, trophischen Geschwüren usw.)

Umfangreiche Schädigung des Nagelplattenpilzes: Was ist zu tun?

Bei ausgedehnten Schäden an der Nagelplatte muss die Behandlung mit der Mindestdosis des Antimykotikums begonnen werden. Nachdem alle Symptome der Krankheit beseitigt wurden, erhalten wir die Erhaltungsdosis 1-2 Mal pro Woche. Danach wird die Dosierung auf mindestens 1 Mal pro Woche reduziert. Anschließend werden nur lokale Antiseptika und Antimykotika zur Vorbeugung verwendet Drogen.


Artikel Über Enthaarung