Arteriosklerose der unteren Extremitäten

Die Diagnose einer stenosierenden Atherosklerose tritt zunehmend in der Krankenakte auf. Mit der rechtzeitigen Behandlung des Arztes kann die Krankheit geheilt werden oder das Risiko des Auftretens verringern.

Was ist stenotische Arteriosklerose?

Wenn im menschlichen Blut ein Cholesterinüberschuss vorhanden ist, lagert sich die Substanz an den Wänden der Blutgefäße ab. Allmählich erzeugt die Ansammlung von Cholesterin eine "Plaque", die die Gefäße enger macht. Infolgedessen nimmt das Lumen der Arterien in bestimmten Körperteilen ab und blockiert den normalen Blutfluss. Der Körper, das Gewebe erhält nicht die notwendige Menge Blut, der Körper ist nicht in der Lage, die Schwierigkeit alleine zu bewältigen, um weiterhin normal zu funktionieren.

Bei Patienten kommt es nach 50 Jahren häufiger zu einer stenosierenden Atherosklerose der unteren Extremitäten. Diffuse Veränderungen in einem bestimmten Alter beginnen bei allen Menschen. Wenn eine Person unverzüglich auf den ungewöhnlichen Zustand und die ungewöhnlichen Symptome achtete, wird die Krankheit verhindert oder ohne Operation behandelt. Ohne Beachtung beginnt sich die Atherosklerose zu entwickeln.

Ursachen der Arteriosklerose stenosieren

Die Ursachen der Athenosklerose der unteren Extremitäten sind zahlreich. Die täglichen Risikofaktoren für Atherosklerose werden hervorgehoben. Dazu gehören:

  1. Schlechte Angewohnheiten, Alkohol und Rauchen. In Zigaretten enthaltenes Nikotin verursacht nach Vergiftung Vasospasmus. Alkohol erhöht den Cholesterinspiegel im Blut. Dementsprechend beeinflusst die ständige Verwendung alkoholischer Getränke die Bildung von "Cholesterinplaques". Die Verengung der Arterien während der Einnahme von Alkohol entwickelt die Krankheit schnell.
  2. Hypertonie Bei erhöhtem Druck kann das Blut nicht entlang der Arterien funktionieren. Infolgedessen verdicken sich die Gefäßwände und führen allmählich zu Arteriosklerose.
  3. Unsachgemäße Ernährung. Durch falsche Ernährung, die Prävalenz von Fast Food und Fett erhält der menschliche Körper unnötig viel Cholesterin. Es gibt eine Krankheit, deren Behandlung lange dauert.
  4. Stress, Übererregung, Nervenzusammenbruch. Wenn das menschliche Nervensystem nicht ruht und ständig aktiv ist, haben die Blutgefäße leider keine Zeit, um mit der Arbeit fertig zu werden.
  5. Verletzungen und Hypothermie - der Weg zu stenosierender Atherosklerose und arteriellen Erkrankungen.

Klassifizierung von Krankheiten

Ärzte unterscheiden 4 Grad der Erkrankung stenosierender Atherosklerose der unteren Extremitäten.

Die erste Phase ist die Manifestation von Schmerzen in den Beinen nach schwerer körperlicher Anstrengung: Sport, schnelles Laufen, sogar Umstellen von Möbeln in der Wohnung. Gleichzeitig kann sich die Arteriosklerose in latenter Form über die Jahre entwickeln.

Die zweite Stufe - die Notwendigkeit, dass eine Person aufgrund von Schmerzen in den unteren Extremitäten einen Schritt durch 200-300 Meter macht. Es scheint, dass eine Behandlung nicht notwendig ist, aber eine solche Ermüdung ist das erste Anzeichen für eine arterielle Funktionsstörung.

Die dritte Stufe ist die Fähigkeit, schmerzfrei bis zu 50 Meter zu überwinden.

Das vierte Stadium - das sichtbare Stadium - verursacht das Auftreten von trophischen Geschwüren, ausgeprägten Hautveränderungen. Wenn die rechtzeitige Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten in Stufe 4 nicht durchgeführt wird, beginnt die Gangrän. Die vierte Phase beginnt, wenn das Lumen der Arterien nicht teilweise verstopft, das Blut selbst jedoch nicht in die Gliedmaßen eindringen kann.

Symptome einer Arteriosklerose stenosierend

Je nach Stadium der Erkrankung variieren die Symptome der stenosierenden Atherosklerose. Im Anfangsstadium bemerkt ein Kranker das Auftreten einer Atherosklerose nicht und verwechselt sie mit einem Hinken, der bei körperlicher Überlastung auftreten kann. Man nimmt an, dass es auf die Gesundheit aufmerksam ist.

Die erste Stufe der Atherosklerose der unteren Gliedmaßen beunruhigt eine Person mit unterschiedlichen Symptomen. Die Füße sind regelmäßig kalt, oder es gibt ein brennendes Gefühl, ähnlich den berühmten "Gänsehaut" beim Schlüpfen der Beine. Es wird vorgeschlagen, auf die Farbe der Zehen zu achten, die dann blassrosa sind und dann rot brennen. Arteriosklerose kann mit Hilfe von Medikamenten geheilt werden, die das Lumen der Arterien erweitern.

Im zweiten Stadium beginnen die Symptome hell zu erscheinen. Eine Person bemerkt, dass eine Gliedmaße Schmerzen hat und mehr müde ist als die zweite. Manchmal gibt es Lahmheit. Die Zehennägel beginnen zu leiden, werden gröber und brüchig. Ischämie manifestiert sich, was sich in Abwesenheit eines Pulses in den unteren Extremitäten bemerkbar macht.

Wenn die Krankheit in das dritte Stadium übergeht, kann die Person nicht lange gehen, ohne anzuhalten, Lahmheit tritt häufiger auf. Die Haut wird zu Marmor, die Haare beginnen herauszufallen. Oft gibt es Schmerzen an den Zehen, auch wenn eine Person ruht. Das Lumen der Arterien wird kleiner, das Signal der Krankheit wird deutlich zum Ausdruck gebracht.

Wenn die vierte Phase auftritt, erkennt die Person, dass sie beim Gehen aufgrund schwerer Schmerzen endlos aufhören muss. Auf der Haut der Füße treten kleine Geschwüre auf. Die Körpertemperatur steigt an. Das Lumen der Arterien fehlt praktisch.

Eine Person verursacht ohne Grund Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit. Die allgemeine Gesundheit wird träge und erfordert einen medizinischen Eingriff.

Behandlung der Arteriosklerose

Die Behandlung der stenotischen Arteriosklerose hängt weitgehend vom Entwicklungsstadium der Erkrankung ab.

Wenn die erste Stufe diagnostiziert wird, ist es wichtig, nicht nur Medikamente zu nehmen, sondern den Lebensstil zu ändern. Erstens ist eine Person verpflichtet, schlechte Gewohnheiten aufzugeben. Andernfalls verlangsamt die Medikation nur den Verlauf der Krankheit, hört jedoch nicht definitiv auf.

Ein Arzt muss eine spezielle Diät vorschreiben, bei der eine kranke Person die Menge an verbrauchtem Cholesterin reduziert und Produkte herstellt, die dabei helfen, die Substanz aus dem Körper zu entfernen. Zur gleichen Zeit können Sie keine Diät zur Gewichtsreduktion machen, die Ernährung wird als vollständig und ausgewogen betrachtet, andernfalls führt die Behandlung nicht zum gewünschten Ergebnis.

Therapeutische Behandlung

Je nach Stadium der Erkrankung verschreibt der Arzt Medikamente:

  1. Präparate zur Verbesserung der rheologischen Eigenschaften von Blut. Zunächst wird dem Patienten mit solchen Medikamenten Dropper verordnet. Nach einer Behandlung mit Tropfenzähler geht die Behandlung zur Einnahme von Pillen über.
  2. Disaggreganten - Medikamente, die zur Vorbeugung von Blutgerinnseln verschrieben werden.
  3. Antispasmodika sind Medikamente, die zur Verbesserung der Durchblutung des Körpers und des Zustands des Patienten insgesamt erforderlich sind.

Im Hinblick auf zusätzliche therapeutische Behandlungsmethoden empfiehlt der Arzt, das Blut mit Sauerstoff zu versorgen, vergessen Sie nicht die Physiotherapie.

Chirurgische Behandlung

Wenn die Atherosklerose der unteren Extremitäten im Stadium einer Gewebestörung auftritt, schlägt der Arzt eine chirurgische Behandlung vor. In den Gefässen der unteren Extremitäten wird oft eine kleine Punktion gemacht und Metallwände eingesetzt, die den Durchgang der Arterien verlängern.

Wenn eine vollwertige Operation erforderlich ist, entfernen Sie die Innenauskleidung des Gefäßes, die die "Cholesterinplakette" enthält. Manchmal erfolgt die Operation mit Hilfe der Prothetik, der sogenannten „Arto-Femur-Prothetik“.

Wenn die Krankheit in Gang gesetzt wird, werden die Gliedmaßen entfernt.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Oft greifen die Menschen auf Volksheilmittel zurück. Folk-Methoden können den Zustand des Patienten in der Anfangsphase wirklich verbessern, aber eine vollständige Heilung wird nicht funktionieren.

Bevor Sie sich für eine nicht traditionelle Behandlung entscheiden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und ein Volksheilmittel ausschließlich als Hilfsmittel verwenden. Andernfalls wird die Fortschreibung der Atherosklerose in latenter Form fortgesetzt.

Prävention von Krankheiten

Die Verhinderung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten sollte in der Kindheit beginnen, da absolut alle Menschen mit unangemessenem Lebensstil gefährdet sind.

Es ist unerlässlich, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, es ist besser, nicht einmal damit zu beginnen, sie in die tägliche Ernährung zu bringen. Es lohnt sich, auf die richtige Ernährung zu achten. Dies gilt insbesondere für Menschen mit einem aktiven Lebenstempo, die keine Zeit haben, die richtige Ernährung zu finden. Ein hoher Verbrauch von Cholesterin aus vielen Lebensmitteln kann gesundheitsschädlich sein.

Wenn nötig, körperliche Überlastung nicht die richtige Ruhezeit vergessen. Die körperliche Anstrengung vollständig ablehnen ist unmöglich, ihre Abwesenheit verkümmert die Gliedmaßen.

Einmal im Jahr ist eine Blutuntersuchung auf Cholesterin erforderlich. Wenn die Indikatoren normal sind, sollten Sie die energische Aktivität kühn fortsetzen. Wenn die Indikatoren die Norm sogar geringfügig überschreiten, lohnt es sich, eine umfassende ärztliche Untersuchung durchzuführen.

Die Athenosklerose der unteren Extremitäten zu stenosieren ist besser zu verhindern als zu heilen.

Atherosklerose der unteren Extremitäten: Medikamente und traditionelle Therapie

Bei Arteriosklerose wird das Lumen der Gefäße reduziert, wodurch der Blutfluss gestört wird. Ohne Behandlung kann die Krankheit zum Verlust von Gliedmaßen führen.

Gründe

Die Hauptursache für Atherosklerose ist eine Verletzung des Fettstoffwechsels, die zu erhöhten Cholesterinwerten im Blut führt. Die Kontamination der Blutgefäße führt zu unzureichender Sauerstoffversorgung und Ernährung. Es entstehen atherosklerotische Plaques, die schließlich durch Calciumsalze hart werden.

Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten äußert sich in der Bildung von Plaques, die den Blutfluss nicht verlangsamen. Wenn es zu einer Verstopfung der Blutgefäße kommt, handelt es sich um eine stenosierende Läsion.

Vererbung spielt beim Auftreten von Atherosklerose eine wichtige Rolle. Die Krankheit tritt hauptsächlich bei Männern nach dem Alter von 45 Jahren auf. Vaskuläre Plaques bei Menschen unter 40 Jahren sind selten.

Faktoren, die das Auftreten von Atherosklerose beeinflussen:

  • rauchen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Fettleibigkeit;
  • Hypertonie;
  • Diabetes mellitus;
  • häufige Hypothermie der Extremitäten;
  • starken Kaffee oder Tee trinken.

Atherosklerose kann als Folge schwerer Verletzungen oder Bauchoperationen auftreten.

Stufen

Es gibt vier Entwicklungsstadien der Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten:

  • Stufe I Der Fettstoffwechsel ist beeinträchtigt. Manifestationen können fehlen, mögliche Schmerzen in den Beinen infolge eines langen Gehens.
  • Stufe II Atherosklerotische Plaques bilden sich, das Lumen der Gefäße ist um 60-80% verengt. Beinmüdigkeit tritt nach 200 m Gehen auf.
  • Stadium III: Symptome der Ischämie ausgeprägt. Der Patient klagt über Schmerzen in den Beinen, die Person ist schwer zu bewegen.
  • Stadium IV. Komplikationen der vaskulären Sklerose der unteren Extremitäten treten in Form von Nekrose und Gangrän auf. Schmerzen und Schweregefühl hinterlassen einen Menschen auch nachts nicht.

Atherosklerotische Läsion ist in 50% der Fälle im Anfangsstadium asymptomatisch, Arteriosklerose der Beine wird zufällig bei einer Untersuchung der Gefäße festgestellt.

Symptome

Die Symptome der vaskulären Atherosklerose sind im Anfangsstadium mild, daher kann eine Person nicht auf sie achten. Die Krankheit äußert sich in einer Gänsehaut in den Beinen, einem Erkältungsgefühl, einem leichten Kribbeln und Blässe der Haut.

Weiterhin gibt es solche Anzeichen einer Arteriosklerose der unteren Extremitäten:

  • Volumenreduzierung der Beine und der Hüften aufgrund fehlender Nährstoffe;
  • Taubheit der Gliedmaßen;
  • Trockenheit und Abschälen der Haut, das Auftreten von Rissen in den Beinen;
  • gestörtes Haarwachstum;
  • Schmerzen nach körperlicher Anstrengung, während des Fortschreitens der Erkrankung verlässt die Person die Person auch nicht in Ruhe;
  • Gangwechsel, Lahmheit;
  • Rötung, Schwellung der Füße und Beine (burgundische Bereiche deuten auf Thrombose und drohende Nekrose hin);
  • trophische Geschwüre.

Im letzten Stadium der Gefäßerkrankung der unteren Extremitäten tritt Gewebennekrose auf.

Welcher Arzt behandelt Arteriosklerose der unteren Extremitäten?

Wenn die Venen betroffen sind, müssen Sie sich an einen Phlebologen wenden, wenn die Gefäße - ein Angiologe oder ein Gefäßchirurg.

Diagnose

Zuerst untersucht der Arzt die Gliedmaßen visuell, tastet die Blutgefäße ab, lauscht dem Pulsieren der Arterien, beurteilt den Zustand der Haut und deckt Gewebsatrophie auf.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, wird folgende Diagnose der Arteriosklerose durchgeführt:

  • Angiographie - Röntgenuntersuchung von Blutgefäßen mit einem Kontrastmittel;
  • Doppler-Ultraschall - eine Technik, mit der Sie die Stellen der Verengung finden können;
  • Rheovasographie - eine Methode der Funktionsdiagnostik, mit der die Pathologie der Gefäße der Gliedmaßen bestimmt werden kann, um den Zustand der Gewebe und den Blutfluss zu bestimmen
  • CT-Scan;
  • biochemische Analyse von Blut zur Bestimmung des Cholesterinspiegels;
  • Blutgerinnungstest.

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten wird basierend auf der Schwere der vaskulären Läsionen und dem Vorhandensein von Komplikationen ausgewählt.

Behandlung

Je früher die Behandlung begonnen wird, desto geringer ist die Gefahr von Komplikationen. Atherosklerose der unteren Extremitäten kann folgende Konsequenzen haben:

  • Schmerzen in den Beinen, Bewegungsstörungen;
  • trophische Geschwüre;
  • Gangrän;
  • vollständige Arterienverstopfung;
  • Thrombose

Wenn die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Gliedmaßen nicht sofort begonnen wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, um das Bein amputieren zu können. Ein langer Krankheitsverlauf ohne Therapie führt nicht nur zur Behinderung, sondern sogar zum Tod des Patienten.

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten kann sein:

  • konservativ (Medikamente und Physiotherapie);
  • chirurgisch.


In der Anlage können Sie traditionelle Medizin anwenden. Um die Gefäßsklerose der unteren Extremitäten zu beseitigen, muss verhindert werden, dass der Druck über 140 mm ansteigt. Hg Art., Geben Sie schlechte Gewohnheiten und Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel auf.

Arzneimittel

Nicht-Nosing und stenotische Atherosklerose der unteren Extremitäten im Anfangsstadium können auf konservative Weise geheilt werden.

Die Therapie mit Medikamenten sieht so aus:

  • Arzneimittel, die die Eigenschaften von Blut verbessern (Antithrombozytenaggregate) - Reopoliglyukin, Plavix, Trental;
  • Antikoagulanzien - Heparin, Warfarin, Aspirin;
  • Antispasmodika - Drotaverin;
  • Vasodilatatoren - Agapurin, Trenalom, Pentillin;
  • Cholesterinsenkende Medikamente - Torvacard, Crestor;
  • Durchblutungsförderer - Solcoseryl, Actovegin, Vasoprostan, Nikotinsäure.

Bei trophischen Geschwüren müssen Antibiotika eingesetzt werden. Dies sind Oflokain, Levomekol und Dimexide.

Durch die Atherosklerose der unteren Extremitäten sind solche physiotherapeutischen Verfahren wirksam - Elektrophorese, Sauerstoffversorgung und Larsonvalisation.

Chirurgie

Es können minimalinvasive Techniken oder traumatische Operationen eingesetzt werden. Die Wahl der Operation hängt von der Lage und der Größe der Verstopfung sowie vom Grad der Verengung des Gefäßes ab.

Angioplastie, Ballondilatation, Venensklerose gehören zu den minimalinvasiven Techniken.

Atherosklerose der unteren Gliedmaßen kann mit solchen chirurgischen Eingriffen geheilt werden:

  • Prothetik;
  • Rangieren;
  • Thrombendarterektomie (Entfernung atherosklerotischer Plaques).

Wenn Gangrän vorhanden ist und es keine Möglichkeit gibt, den Blutkreislauf wiederherzustellen, wird die Extremität amputiert.

Folk-Methoden


Arteriosklerose der Beingefäße kann mit folgenden Mitteln behandelt werden:

  • Rosskastanienbrühe. Es müssen 20 g Rosskastanie, 45 g Hopfen und 35 g saflorförmiger Dickenkopf mit 200 ml kochendem Wasser gegossen werden. 3 Stunden ziehen lassen und einmal täglich 100 ml trinken.
  • Bäder auf der Basis von Brennesselabkochung. Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Ölige Mischung Es ist notwendig, 1 EL zu mischen. l Sanddorn und Olivenöle. 3 Wochen in die Haut einreiben.
  • Alkoholtinktur Es werden 20 g Wurzel Devayasila, 100 ml Propolis-Tinktur benötigt. Elecample muss mahlen, Tinktur gießen und 20 Tage bestehen. Trinken Sie dreimal täglich 30 Tropfen.

Brühen, Bäder und Tinkturen verbessern den Zustand der Blutgefäße.

Prävention

Das Auftreten von vaskulärer Sklerose der unteren Extremitäten wird nicht nur durch einen zu hohen Cholesterinspiegel im Blut, sondern auch durch den schlechten Zustand der Gefäße beeinflusst. Mit sklerotischen Plaques versucht der Körper, geschädigte Venen zu flicken.

Prävention:

  • Blutdruck normalisieren;
  • Sport treiben, Gewicht verlieren;
  • aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken;
  • halten Sie sich an die Grundsätze der gesunden Ernährung, verweigern Sie Nahrungsmittel mit hohem Cholesterinspiegel (Fast Food, fetthaltige und frittierte Lebensmittel);
  • Stress vermeiden;
  • die Gliedmaßen nicht überkühlen;
  • verstärken Blutgefäße mit Medikamenten (Tabletten Venoruton, Askorutin, Rutin, Kavinton);
  • Zeit, um chronische Krankheiten zu behandeln.

Nach 45 Jahren ist es wichtig, einmal im Jahr eine Prüfung abzulegen.

Bei rechtzeitiger Behandlung im Krankenhaus ist die Prognose günstig. In den meisten Fällen ist es möglich, den Zustand der Gefäße wiederherzustellen und die Blutzirkulation zu normalisieren, wodurch Komplikationen vermieden werden.

Das Ergebnis einer übermäßigen Verengung der Arterien - stenosierende Atherosklerose

Bei einer Verengung des Lumens der Arterien aufgrund der Bildung einer atherosklerotischen Plaque wird die Diagnose einer stenosierenden Atherosklerose gestellt. Betroffen sind vor allem die koronaren, peripheren und zerebralen Gefäße, was zu Gewebeischämie führt. Klinische Manifestationen sind: Angina pectoris, dyszirkulatorische Enzephalopathie, Claudicatio intermittens.

Zur Behandlung von Arzneimitteln, die zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut verwendet werden, Antithrombozytenaggregate und Vasodilatatoren.

Lesen Sie in diesem Artikel.

Ursachen der Arteriosklerose stenosieren

Trotz der Tatsache, dass die Rolle vieler Faktoren bei der Entstehung von Atherosklerose als definitiv belegt gilt, ist diese Krankheit nicht vollständig verstanden. Bisher konnte nicht festgestellt werden, warum stenotische Atherosklerose bei einigen Patienten das Herz und bei anderen die Gefäße der Gliedmaßen oder des Gehirns betrifft. Es gibt auch keine Einheit bei der Bestimmung des provozierenden Effekts, wonach das schnelle Fortschreiten der Krankheitszeichen beginnt.

Die allgemeine Meinung unter Wissenschaftlern wird bei der Ermittlung von Bedingungen zur Kenntnis genommen, bei denen das Risiko einer Beschädigung der Arterienwand steigt. Dazu gehören:

  • Alkohol- und Nikotinsucht;
  • fortgeschrittenes Alter;
  • belastete Vererbung;
  • klimakterische Periode;
  • Diabetes mellitus;
  • arterieller Hypertonie;
  • überschüssiges Cholesterin in Lebensmitteln;
  • Verletzung des Verhältnisses der Cholesterinfraktionen;
  • Fettleibigkeit;
  • Hypothyreose;
  • Stresssituationen;
  • mangelnde Bewegung;
  • chronische Infektionen.

Wenn mehrere Faktoren bei einem Patienten kombiniert werden, beginnt der Verschluss der Arterien in einem jüngeren Alter, ist schwerer und wird von Komplikationen begleitet - Herzinfarkt, Schlaganfall, Gangrän der Extremitäten.

Und hier mehr zur Atherosklerose der Halsgefäße.

Symptome der Krankheit

Klinische Manifestationen einer stenosierenden Atherosklerose treten auf, wenn das Lumen der großen und mittleren Arterien um mehr als die Hälfte verengt wird. Die unmittelbare Ursache dieses Prozesses ist die Ablagerung von Lipoproteinkomplexen mit niedriger und sehr niedriger Dichte in der Innenauskleidung des Gefäßes. Sobald es erscheint, wachsen Cholesterinkonglomerate, entwickeln sich von Fettflecken zu Atherocalcinose und verringern allmählich den Blutfluss in das Gewebe.

Arteriosklerose im Gehirn (BCA, Karotisarterien)

Gehirnzellen werden durch das brachiozephale Arteriensystem (BCA) gespeist. Dazu gehören der brachiozephale Rumpf (rechts Karotis communis und Subclavia) und die gleichnamigen linken Zweige. Wenn in einem von ihnen Plaquebildung auftritt (meistens an der Verzweigungsstelle der Karotis communis), wird bei dem Patienten Atherosklerose des BCA diagnostiziert.

Es kann nur in einem frühen Stadium der Entwicklung nicht stenotisch sein, wenn der Cholesterinfleck das Aussehen einer Bande hat und nicht den halben Gefäßdurchmesser erreicht. Praktisch alle derartigen Prozesse werden mit der Zeit stenotisch.

Die ersten Anzeichen einer chronischen Insuffizienz des Blutflusses im Gehirn sind:

  • ständige Schwäche;
  • schnelle Ermüdung bei normaler Belastung;
  • Schwierigkeiten beim Konzentrieren;
  • emotionale Instabilität;
  • Müdigkeit bei Tag und Schlaflosigkeit bei Nacht;
  • Schwächung des Gedächtnisses;
  • langsames Denken;
  • Kopfschmerzen;
  • Tinnitus

Während die zerebrale Ischämie fortschreitet, werden das Auswendiglernen und die Analyse von Informationen gestört, der emotionale Hintergrund ändert sich - die Patienten werden gereizt, misstrauisch und neigen zu depressiven Reaktionen. Konstanter Tinnitus, Seh- und Hörstörungen, unruhiger Gang und Zittern der Hände spiegeln eine weitere Abnahme des Blutflusses wider.

In dieser Phase geht das Interesse an jeglicher Art von Aktivität verloren, die Fähigkeit, effektiv zu arbeiten. Der Beginn der Demenz ist durch folgende Abweichungen gekennzeichnet:

  • geringe Intelligenz;
  • Gedächtnislücken;
  • unverständliche Rede;
  • Verlust des Interesses an anderen;
  • Verlust der Fähigkeit zur Selbstpflege und Körperpflege.

Zerebrale Symptome sind in solchen Fällen wie folgt:

  • Kopfschmerzen mit Übelkeit oder Erbrechen;
  • progressive Beeinträchtigung des Bewusstseins - vom Zustand der Stupor bis zum Koma;
  • Verlust der Fähigkeit für unabhängige Bewegungen in den Gliedmaßen;
  • Gesichtskipp;
  • Sprachänderungen;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken.

Untere Gliedmaßen

Im chronischen Verlauf der stenosierenden Atherosklerose im Frühstadium entwickelt der Patient beim Gehen Schmerzen in den Beinmuskeln, intermittierendes Taubheitsgefühl und erhöhte Kälteempfindlichkeit der Füße. Wenn sich das Lumen der Arterie verengt, sorgen sich die Schmerzen mit einer geringeren Belastung, die Haut wird blass und dann die violett-bläuliche Farbe.

Das Syndrom der Claudicatio intermittens steigt beim Treppensteigen an, zuerst tritt es nur bei langen Distanzen auf, und der Patient kann nicht einmal 25 Meter ohne Stopp passieren.

Schwere Atherosklerose und akute Blockaden können zu Gangrän am Bein und Amputationen führen. Die Gefahr einer solchen schweren Komplikation wird durch lange, nicht heilende Geschwüre an den Beinen und das Ende der arteriellen Pulsation am Fuß deutlich.

Koronararterien

Ein verminderter Blutfluss in den Koronararterien verursacht einen Schmerzanfall in der Herzangina. Es ist durch das Auftreten unangenehmer Empfindungen hinter dem Brustbein in Form von Verengung, Brennen gekennzeichnet. Die Intensität des Schmerzsyndroms variiert von mäßig bis unerträglich, der Schmerz kann sich auf die Schulterblätter, den linken Arm und den Hals ausbreiten. Vorübergehende Störungen des koronaren Blutflusses werden nach intensiver körperlicher Anstrengung oder nachts bei Stress festgestellt.

Zum Zeitpunkt des Angriffs mangelt es an Luft, kalten Händen und Taubheit, der Puls wird unregelmäßig, Blutdruckschwankungen sind möglich. Langfristige Schmerzen können die Entwicklung eines Herzinfarkts bedeuten. Komplikationen bei Angina pectoris umfassen den Ersatz von funktionellem Herzgewebe durch Bindegewebe (Kardiosklerose) und eine Zunahme der Herzinsuffizienz.

Sehen Sie sich das Video über stenosierende Atherosklerose, deren Symptome und Behandlung an:

Echozeichen und andere Indikatoren für das Vorliegen der Krankheit

Eine der diagnostischen Methoden, die zur Untersuchung der Durchgängigkeit arterieller Gefäße und zur Bestimmung des Stenosegrades (Einengung) beitragen, ist die Echokardiographie - Ultraschall im Duplex-Scanning-Modus. Es hilft, das Vorhandensein von atherosklerotischer Plaque, deren Größe und Beziehung zum Durchmesser der Arterie sowie Durchblutungsstörungen in der anatomischen Region festzustellen. Anzeichen für einen nicht stenotischen Prozess sind:

  • Nachweis von Cholesterinablagerungen, die weniger als 50% des Arterienlumens ausmachen;
  • Plaque befindet sich in den frühen Stadien der Bildung;
  • Hauptblutfluss etwas geschwächt.

Wichtige Informationen bei Arteriosklerose der Koronararterien können mit einem EKG erhalten werden - in Höhe des Anfalls nimmt das ST-Segment ab und T wird negativ, und es treten Rhythmus- und Leitungsstörungen auf.

Ein beschleunigter Puls auf dem Hintergrund eines Anfalls zeigt eine Belastungsangina an, und ein normaler zeigt eine spontane Form an. Die detaillierte Diagnose des Herz-Kreislauf-Zustands erfolgt mittels Stresstests und täglicher EKG-Überwachung.

Koronarangiographie, Angiographie zerebraler oder peripherer Arterien hilft mit hoher Genauigkeit, Durchblutungsstörungen, den Ort der Blockierung und vor allem den Bypasszustand (Nebenwege) und die Mikrozirkulation in den Kapillaren zu erkennen. Vor der Operation ist es zwingend vorgeschrieben, die richtige Technologie auszuwählen. Neben der klassischen Röntgenkontrolle wird die MRI-Angiographie eingesetzt.

Die Labordiagnostik der Atherosklerose umfasst die folgenden Studien:

  • biochemischer Bluttest;
  • Lipidprofil;
  • Koagulogramm;
  • Bestimmung von Kreatinphosphokinase, Troponin, ALT und AST bei Verdacht auf Herzinfarkt.

Behandlung der Arteriosklerose

Patienten mit eingeschränktem Cholesterinspiegel wird unabhängig vom Ort der Atherosklerose eine spezielle Diät verordnet. Es beschränkt Tierfett, Konserven, Wurst, Saucen aus der Industrie, Margarine, Butter, Nebenprodukte und Halbfabrikate. Das Menü sollte eine ausreichende Menge an rohem und gekochtem Gemüse, Getreide aus Vollkornprodukten und Obst enthalten.

Um die Zusammensetzung des Blutes zu normalisieren, verwendet man Medikamente, die auf den Fettstoffwechsel einwirken - Simgal, Lovastatin, Zokor, Nikotinsäure.

Aspirin und Tiklid werden zur Vorbeugung von Blutgerinnseln empfohlen. Voraussetzung ist die Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks und Blutzuckerspiegels.

Bei der zerebralen Atherosklerose werden auch Vasodilatatoren (Kavinton, Nimotop), Mittel zur Verbesserung der Mikrozirkulation (Agapurin, Curantil), Stimulanzien des Stoffwechsels (Glycine, Bilobil) und Nootropika zur Verbesserung des Gedächtnisses (Sermion, Lutsettam, Somazina) verwendet.

Bei der Niederlage der unteren Extremitäten werden Antispasmodika (Xanthynol Nicotinat, Halidor), Vitamine der Gruppe B, Angioprotektoren (Vazaprostan, Calciumdobesilat), novocainische Blockaden für Anästhesie gezeigt und Streptokinase zur Blockierung mit einem Thrombus verabreicht.

Nitroglycerin wird zur Linderung von Angina pectoris bei kontinuierlicher Behandlung verwendet - lang anhaltende Nitrate (Isoket, Monosan), Sidnopharm, Betablocker (Concor, Anaparin), Calciumantagonisten (Isoptin, Corinfar retard), Preductal.

Falls die Medikamente nicht die erwartete Wirkung hatten, wird die Frage der chirurgischen Behandlung entschieden. Bei der Endarterektomie wird die Plaque mit einem Teil der Innenschicht entfernt, das Lumen der Arterie mit einem Ballon aufgeweitet und ein Stent implantiert, an die Stelle des betroffenen Teils wird eine Vene oder Prothese genäht, Bypasswege gelegt (Shunt).

Prävention

Der Erfolg jeder Methode zur Behandlung der Atherosklerose hängt davon ab, wie Sie die Hauptrisikofaktoren - Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel, Fettleibigkeit und Stress - beseitigt haben. Gute Ernährung und Bewegung sind wichtige Voraussetzungen, um die Entstehung schwerer Komplikationen der Arteriosklerose zu verhindern.

Es ist erforderlich, den Bluthochdruck, hohen Cholesterinspiegel und Glukose sowie die Blutgerinnung mit Medikamenten zu kontrollieren und auszugleichen.

Und hier mehr über die verschwindende Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten.

Eine stenosierende Atherosklerose tritt mit einer Verengung des Durchmessers der Arterie um mehr als 50% auf. Es tritt in Verletzung des Fettstoffwechsels bei Patienten auf, bei denen das Risiko einer Gefäßerkrankung besteht. Mit der Niederlage der Koronararterien kommt es zu Angina-Anfällen. Wenn sich Plaques in den Gefäßen der unteren Extremitäten bilden, kommt es zu einer Claudicatio intermittens.

Die zerebrale Atherosklerose ist durch eine Behinderung der brachiozephalen Durchblutungswege gekennzeichnet, und ihre klinischen Manifestationen sind eine dyszirkulatorische Enzephalopathie. Medikamente, operative Methoden werden zur Behandlung verschrieben, die Ernährung ist unerlässlich, körperliche Aktivität und die Beseitigung schlechter Gewohnheiten, Korrektur von Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes.

Die Cholesterin-Plaques in der Halsschlagader sind eine ernsthafte Bedrohung für das Gehirn. Die Behandlung beinhaltet oft eine Operation. Das Entfernen mit traditionellen Methoden kann unwirksam sein. Wie kann ich mit einer Diät aufräumen?

Atherosklerose der Halsgefäße hat schwerwiegende Folgen für den Patienten. Es ist wichtiger, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Was ist, wenn die Krankheit bereits begonnen hat?

Als Folge von Arteriosklerose und anderen Krankheiten kann eine Karotisstenose auftreten. Es kann kritisch und hämodynamisch signifikant sein und unterschiedliche Grade haben. Die Symptome lassen auf Behandlungsoptionen schließen, auch wenn eine Operation erforderlich ist. Was ist die Prognose für das Leben?

Wenn plötzlich Lahmheit und Schmerzen beim Gehen auftreten, deuten diese Anzeichen auf eine Verschlechterung der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten hin. In dem vernachlässigten Zustand der Krankheit, der in vier Stufen auftritt, kann eine Amputationsoperation erforderlich sein. Was sind die möglichen Behandlungsmöglichkeiten?

Die zerebrale Arteriosklerose der Gehirngefäße bedroht das Leben der Patienten. Unter seinem Einfluss verändert sich eine Person sogar in ihrem Charakter. Was zu tun ist?

Es wird angenommen, dass das Alter der Atherosklerose das erste Lebensjahr ist. Das heißt, es sammelt sich an und entwickelt sich buchstäblich aus der Wiege. Risikofaktoren (Rauchen, Übergewicht, Stress, Vererbung und andere) führen dazu, dass sich die Krankheit sowohl bei jungen Menschen als auch im Alter feststellen lässt.

Nach einem Alter von 65 Jahren tritt bei 1 von 20 Personen eine Nonstenose-Atherosklerose der Aorta abdominalis und der Beckenkammer auf. Welche Behandlung ist in diesem Fall akzeptabel?

Die generalisierte Atherosklerose entwickelt sich aufgrund einer übermäßigen Cholesterinablagerung. Auch isolierte unspezifische Atherosklerose. Die Krankheit ist gefährlich, weil sie zum Tod führen kann.

Die Atherosklerose der Nierenarterien entwickelt sich aufgrund des Alters, schlechter Gewohnheiten und Übergewicht. Anfangs sind die Symptome verborgen, wenn sie sich manifestieren, schreitet die Krankheit stark voran. In diesem Fall sind Medikamente oder Operationen erforderlich.

Atherosklerotische Stenose: Ursachen, Symptome, Behandlung

Stenosierende Atherosklerose der unteren Extremitäten - beginnt sich schon in jungen Jahren zu entwickeln und manifestiert sich in Form von Fettflecken auf der Oberfläche der Arterienwände.

Vor dem Hintergrund der Entstehung der Krankheit werden die Lipidablagerungen in den Gefäßen umfangreicher, es bilden sich Lipidplaques, die zu einer Abnahme des Durchmessers des Gefäßlumens und zu einer Durchblutungsstörung führen.

Während die Stenose, dh die Überlappung des Lumens des Gefäßes, nicht den Wert von 50% erreicht hat, wird diese Krankheit als nicht-stenotische Atherosklerose bezeichnet. In der Regel wird diese Diagnose an Personen gestellt, die nicht älter als 45 Jahre sind.

Wenn die Stenose der Arterien der Beine 50% übersteigt und das Gefäßlumen um 60-90% blockiert ist, liegt eine schwere Verletzung des Blutflusses und der Ernährung der Weichteile vor.

Bei anhaltendem Mangel an Sauerstoff und Blutversorgung treten nekrotische Veränderungen der Zellen auf, die durch Narbengewebe ersetzt werden - diffuse Atherosklerose.

Wenn sich die Gefäße schließen, wird die Nekrose des Gewebes irreversibel - Gangrän entwickelt sich. Dies ist die stenosierende Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten, deren hauptsächliche Anzeichen und Behandlungsmethoden wir in diesem Artikel betrachten werden.

Ursachen von

Atherosklerose mit Stenose der Arterien der unteren Extremitäten entsteht durch ein Ungleichgewicht des Fett- (Lipid-) Stoffwechsels im Körper.

Zu den Faktoren, die das Auftreten und das Wachstum von atherosklerotischen Plaques in den Gefäßwänden verursachen, gehören:

  • Sucht nach Tabak und Alkohol. Das Rauchen jeder Zigarette verursacht eine spastische Vasokonstriktion, und alkoholische Getränke tragen zu einer erhöhten Blutviskosität und Cholesterinablagerung bei. Wenn ein Patient an beiden Abhängigkeiten leidet, können sich Atherosklerose und vaskuläre Stenose in einem relativ frühen Alter entwickeln.
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, erhöhter Blutdruck. Diese Erkrankungen führen zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung und einer Verschlechterung der Struktur der Arterienwände, was wiederum zur Entstehung einer atherosklerotischen Stenose beiträgt.
  • Geringe Mobilität im Alltag. Wenn die Hypodynamie die Blutzirkulation im gesamten Körper verlangsamt, sind vor allem die unteren Gliedmaßen betroffen. Die Durchblutung der Gastrocnemiusregion wird zunehmend eingeschränkt, die Gefäßstruktur und die Aktivität des Blutflusses verschlechtern sich allmählich.
  • Übergewicht und Übergewicht. Diese Faktoren führen zur Störung aller Stoffwechselvorgänge im Körper, insbesondere des Fettstoffwechsels.
  • Nahrungsmittelfehler. Wenn Sie Produkten den Vorzug geben, die die Freisetzung von "schädlichem" Cholesterin verursachen: gebratene Fleischgerichte, tierische Fette und Eier, Süßigkeiten und stärkehaltige Nahrungsmittel, müssen Sie sich im Erwachsenenalter mit der Behandlung der Atherosklerose befassen.
  • Lange stressige Zeit. Zu diesem Zeitpunkt arbeitet das Gefäßsystem in einem verbesserten Modus, und wenn die Nervenspannung dauerhaft wird, können Gefäßerkrankungen auftreten.
  • Ein solides Alter - ab 50 Jahren.
  • Geschlecht - medizinischen Daten zufolge ist die Mehrheit der Patienten, die sich mit der Atherosklerose der Gefäße bewährt haben - Männer sind älter oder älter.

Entwicklungsstadien

Die stenosierende Atherosklerose der Gefäße entwickelt sich allmählich. In der medizinischen Wissenschaft gibt es 4 Stadien (Stadien) der Krankheitsentwicklung, von denen jede ihre eigenen Merkmale und Merkmale aufweist.

Stadium I - Der Patient spürt fast keine gefährlichen Symptome. In dieser Phase sind Echosignale charakteristischer, dh solche, die mit Hardwarediagnose identifiziert werden können. In der Regel sind dies Fettstreifen oder Flecken auf der Innenfläche der Gefäßwand.

Stadium II - Der Patient hat längere Zeit Schwierigkeiten beim Gehen, der Schmerz tritt auf, wenn die Entfernung von zweihundert Metern überwunden wird.

Stadium III - begleitet von einer Verschlechterung der Empfindlichkeit der Beine, erhöhte Schmerzen, die sogar nachts stören. Der Patient kann nicht einmal 50 Meter ohne Schmerzen gehen.

Stadium IV - gekennzeichnet durch eine hohe Gefäßlumenstenose. Begleitet von schweren Verletzungen des Gewebetrophismus, dem Auftreten von trophischen Geschwüren und manchmal Gewebenekrosen (Gangrän). Bei dieser Krankheitsentwicklung steigen die Patienten in der Regel fast nie aus dem Bett und verlassen das Haus nicht.

Symptomatologie

Für jedes Stadium der Stenosierung zeichnet sich die Atherosklerose der unteren Extremitäten durch ihre eigenen Merkmale und Merkmale aus.

  • Im Stadium I macht sich der Patient praktisch keine Sorgen um die schweren Symptome der Krankheit. Er kann sich in den Beinen manchmal kalt fühlen - zu Gänsehaut. Außerdem kann die Hautfarbe der Füße von rosa bis hellrot variieren. In diesem Stadium genügen Vasodilatatoren und Medikamente, die das Cholesterin-Gleichgewicht normalisieren, um zu heilen.
  • Wenn das Stadium II beginnt, ist der Patient zunehmend besorgt über das Gefühl von Schüttelfrost in den Beinen, Schmerzen treten nach körperlicher Anstrengung und vorübergehenden Entfernungen von bis zu 500 Metern auf. Bei der Niederlage einer Extremität äußert sich Schmerz nur in ihm, was das Syndrom der "intermittierenden Claudicatio" auslöst.
  • Stadium III - Verengung der Blutgefäße erreicht pathologische Werte, die anhaltende Schmerzen verursachen, die eine Person auch nachts stören. Das Gehen ist schwer, der Patient kann nicht einmal 50 m ohne Beschwerden gehen.
  • Stadium IV - die Temperatur des Patienten steigt an, die Anzeichen einer stenosierenden Atherosklerose werden pathologisch: Das Lumen der Blutgefäße schließt vollständig, die Blutversorgung des Gewebes stoppt, eine Nekrose des Gewebes (Gangrän) entsteht. Die Behandlung eines Patienten in einer solchen Situation ist nur auf radikalste Weise möglich - normalerweise wird eine Operation zur Amputation der Extremität durchgeführt.

Diagnose

Wenn Sie vermuten, dass Arteriosklerose der Arterien der Beine stenosiert wird, ist ein Notruf im Krankenhaus für einen Chirurgen oder Angiosurgen erforderlich. Nach der ersten Untersuchung und dem Erkennen der Beschwerden des Patienten legt der Arzt die Anweisungen für die Diagnose fest.

Bei der Diagnose von Gefäßerkrankungen werden meistens zugeordnet:

  1. Blutuntersuchungen - KLA, Biochemie. Die allgemeine Analyse hilft dabei, den Entzündungsprozess und die biochemischen Prozesse zu ermitteln, um das Verhältnis von "schlechtem" und "gutem" Cholesterin, Triglyceriden und anderen für die Arteriosklerose wichtigen Markern zu bestimmen.
  2. Ultraschall- und Doppler-Ultraschall - Verfahren zur Hardwarediagnostik von Blutgefäßen. Aufzeigen echographischer Anzeichen von Atherosklerose mit Stenose: Grad der Veränderung der Gefäßstruktur, Verschluss des Lumens, Lage der Plaque, Art des gestörten Blutflusses.
  3. Röntgenkontrastmethode - ist die Einführung einer Substanz, die die Röntgenstrahlen reflektiert, in das betroffene Gefäß und dann - die Umsetzung des Bildes. Mit dieser Diagnosemethode können Sie alle für die Diagnose erforderlichen Daten ermitteln.
  4. Messmethode LPI - Sprunggelenk-Humerus-Index. Dies geschieht durch Vergleich des Drucks in den Arterien der Schulter und der unteren Gliedmaßen.
  5. Die Magnetresonanztomographie ist eine kostspielige, moderne Methode, die eine absolut genaue Diagnose ermöglicht. Wird ernannt, wenn Zweifel an der Aussage eines Ultraschall- oder Röntgengeräts bestehen.

Behandlungsmethoden

Bei der Behandlung der stenotischen Atherosklerose werden eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen angewandt:

  • Diät-Therapie
  • Konservative Methode.
  • Radikale Intervention.

Betrachten Sie jede von ihnen genauer.

Diät-Therapie

Es ist undenkbar, Cholesterinablagerungen zu beseitigen, ohne die Ernährung zu korrigieren und schlechte Gewohnheiten - Rauchen und Alkoholabhängigkeit - aufzugeben.

Liste der Produkte, die bei Arteriosklerose nützlich sind:

  1. Fettarmes Fleisch: Truthahn, Rindfleisch, Hühnchen.
  2. Milch, Kefir, Ryazhenka, saure Sahne mit null oder geringem Fettanteil.
  3. Grütze (nicht Reis und Grieß).
  4. Seefisch, Meeresfrüchte.
  5. Gemüse und Früchte, ausgenommen Bananen und Trauben.
  6. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer.

Kochen ist besser gedünstet oder gedünstet, und vom Braten in Fett sollte aufgegeben werden. Alle fetthaltigen Lebensmittel und Produkte, Marinaden, Salzgehalt, starker Tee und Kaffee sind von der Diät ausgeschlossen.

Drogenmethode

Um den Blutfluss in den betroffenen Arterien wiederherzustellen, senken Sie den Cholesterinspiegel im Blut.

  • Statine, die die Produktion von schädlichem Cholesterin im Körper hemmen: Simvastatin, Lovastatin.
  • Fibrate - reduzieren Sie den Triglyceridspiegel: Fenofibrat, Bezafibrat.
  • Nikotinate - normalisieren das Gleichgewicht des schädlichen und vorteilhaften Cholesterins im Blut: Nikotinsäure, Niacin.
  • Omega-3 - Triglyceride - werden verschrieben, um den "schädlichen" Cholesterinspiegel zu senken, die Immunität wiederherzustellen - Fischöl.
  • Mittel zur Normalisierung der rheologischen Eigenschaften von Blut - Pentoxifyllin.
  • Antikoagulanzien und Antithrombozytenmittel sind Arzneimittel, die eine übermäßige Blutdichte und Blutgerinnsel verhindern: Sinkumar, Warfarin, Acetylsalicylsäure.
  • Nahrungsergänzungsmittel pflanzlichen Ursprungs - Es wird empfohlen zu trinken, um den Fettstoffwechsel zu normalisieren und die körpereigene Immunität zu stärken.

Radikale Wege

Melden Sie sich bei einem Arzt, der in Ihrer Stadt arbeitet, direkt auf unserer Website.

Wenn die arterielle Stenose nicht durch Medikamente beseitigt werden kann, werden Operationen unterschiedlicher Komplexität verschrieben.

  1. Die Ballonangioplastie ist eine minimalinvasive Art der Intervention. Es wird in örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn ein Katheter mit einem Ballon in ein verengtes Gefäß eingeführt wird. Wenn er in die Stenose eintritt, dehnt sich der Ballon aus und die Durchgängigkeit des Gefäßes wird wiederhergestellt.
  2. Kryoplastik - Anstelle eines Katheters mit Ballon werden spezielle Kühlmittel eingeführt, die Cholesterin-Plaques zerstören.
  3. Aorto-Femur-Shunting ist eine komplexe Operation, die in Vollnarkose durchgeführt wird. Es ist eine Prothese des betroffenen Arterienbereichs.
  4. Karotis-Endarteriektomie - chirurgisches Entfernen einer Plaque aus einem stenotischen Gefäß.
  5. Amputation - wird mit irreversiblen Gangrängewebe-Veränderungen durchgeführt. Nach der Heilung des Stumpfes sind Gliederprothesen möglich.

Was ist Arteriosklerose und wie wird sie behandelt?

Stenosierende Atherosklerose ist eine Erkrankung, die durch Ablagerung von Cholesterin an der Gefäßwand gekennzeichnet ist, was zu einer Verengung des Lumens und zu einer Beeinträchtigung des Blutflusses führt. Infolgedessen gibt es trophische und neurologische Störungen der Gewebe, die von diesen Gefäßen versorgt werden. Die Krankheit ist eine der häufigsten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Die Essenz der Pathologie

Stenosierende Atherosklerose ist eine Verengung des Gefäßlumens, die durch die Bildung von Cholesterin-Plaques an der Gefäßwand verursacht wird. Betroffen sind vor allem große Arterien - koronare, brachiozephale, Aorta und Gefäße der unteren Extremitäten. Das Anfangsstadium der Erkrankung (nicht-stenotische Atherosklerose) ist durch die Ablagerung von Cholesterin-Plaques ohne signifikante Verengung des Gefäßlumens gekennzeichnet. Die Krankheit ist typisch für ältere Menschen im mittleren Alter. Laut ICD 10 hat es den Code I70.2.

Ursachen der Entwicklung

Stenosierende Atherosklerose bezieht sich ursprünglich auf multifaktorielle Erkrankungen, d. H. Es gibt mehrere Gründe für ihre Entwicklung. Die wichtigsten auslösenden Faktoren sind:

  • Falsche Ernährung - große Mengen fetthaltiger Lebensmittel, Fast Food;
  • Sitzender Lebensstil;
  • Übergewicht
  • Hypertensive Herzkrankheit.

Für die Entwicklung der vaskulären Atherosklerose ist die Kombination dieser Faktoren wichtig.

Klinisches Bild

Die Symptome hängen vom Stadium der Erkrankung und vom Ort der Läsion ab. Normalerweise betreffen Cholesterin-Plaques alle Gefäße, so dass das Krankheitsbild vielfältig ist. Symptome aufgrund der vorherrschenden Läsion treten in den Vordergrund.

Die Arteriosklerose der Aorta und der Herzkranzgefäße ist durch das Auftreten von Kardialgie gekennzeichnet. Dies ist ein Herzschmerz der Art von Angina pectoris, der vor dem Hintergrund emotionaler oder körperlicher Anstrengung entsteht. Die Niederlage der brachiozephalen Arterien führt zur Entwicklung einer dyszirkulatorischen Enzephalopathie. Dieser Zustand ist durch eine Abnahme der Intelligenz, eine Beeinträchtigung des Gedächtnisses und eine Änderung des Charakters gekennzeichnet.

Die stenosierende Atherosklerose der Hauptarterien der unteren Extremitäten führt zu Unterernährung der Haut und der Muskeln. Atherosklerose entwickelt sich allmählich, daher gibt es im klinischen Bild mehrere Stadien:

  • Anfangs. Es ist durch ein Gefühl der Kälte der Beine, Brennen oder Kribbeln gekennzeichnet. Die Haut wird blass;
  • Zweite Stufe Es gibt eine Bedingung wie eine intermittierende Klauselbildung. Sie entsteht durch einen plötzlichen Krampf der Blutgefäße während körperlicher Anstrengung - es treten starke Muskelschmerzen auf, aufgrund derer eine Person gezwungen ist zu gehen, bis der Blutkreislauf wiederhergestellt ist;
  • Drittens Charakterisiert durch das Fortschreiten der Claudicatio intermittens. Atherosklerose führt zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Durchblutung, die Haut wird kalt und färbt sich marmorartig. Oft gibt es starke Schmerzen in den Zehen;
  • Der vierte Die Haut an den Beinen ist bläulich, es entwickeln sich trophische Geschwüre an den Füßen und Beinen. In der Nacht macht sich der Patient Sorgen über starke Muskelschmerzen. Eine charakteristische Manifestation der Krankheit ist der Gewichtsverlust der Gliedmaßen aufgrund von Muskelatrophie.

Die Entwicklung einer ischämischen Gangrän der Extremität wird zum Ergebnis eines vollständigen Verschlusses der Gefäße. Dies ist eine ernste Komplikation, die eine Amputation des Beines erfordern kann.

Die ersten beiden Stufen sind umkehrbar. Wenn die ersten Symptome einer Durchblutungsstörung auftreten, ist es daher erforderlich, einen Spezialisten für eine geeignete Behandlung zu konsultieren.

Diagnosemethoden

Die Diagnose erfordert den Nachweis von Cholesterin-Plaques im Gefäßlumen. Stenosierende Atherosklerose ist eine anerkannte Pathologie, bei der das Lumen des Gefäßes um mehr als 50% verstopft ist. Zur Abbildung von Gefäßen werden verschiedene Instrumentenmethoden eingesetzt:

  • Radiokontrastangiographie;
  • Rheovasographie;
  • Duplex-Scannen der Beingefäße;
  • Doppler-Sonographie.

Mit diesen Methoden können Sie die Lokalisierung, Größe und Anzahl der Plaques bestimmen. Sie werden zur Vorbereitung einer chirurgischen Behandlung verwendet.

Die Labordiagnostik zeigt einen Anstieg der Cholesterinspiegel im Blut, Lipoproteine ​​niedriger Dichte und Triglyceride.

Die zuverlässigste Diagnosemethode ist das Duplex-Scannen. Sie können den Stenosegrad des Gefäßes beurteilen, um die Blutflussrate zu bestimmen. Zu den sonographischen Anzeichen einer stenosierenden Atherosklerose gehören die Erkennung von Plaques, die das Lumen des Gefäßes um mehr als die Hälfte verringern und den Blutfluss verlangsamen.

Behandlungsmethoden

Konservative und chirurgische Verfahren werden zur Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten verwendet. Eine Person wird empfohlen, um ihren Lebensstil zu ändern. Tägliche körperliche Aktivität.

Zuordnung zu einer Diät mit einem niedrigen Gehalt an Lipiden niedriger Dichte. Von der Diät ausgeschlossen sind fetthaltige Lebensmittel, Fast Food, Fleisch- und Fischspezialitäten. Der Verbrauch an Kohlenhydraten ist begrenzt. Die Diät für stenotische Atherosklerose basiert auf magerem Fleisch und Fisch, Getreide, Milchprodukten, Gemüse und Früchten.

Drogentherapie

Medikamente sind die Grundlage für die Behandlung der stenotischen Atherosklerose. Verwendete Medikamente, die den Cholesterinspiegel im Blut senken, sowie symptomatische Mittel:

  • Statine - Atorvastatin, Rosuvastatin. Förderung der Beseitigung von Cholesterin aus dem Körper;
  • Fibrate - Traykor. Erleichterung des Abbaus von Fetten und Verhinderung der Ansammlung von Cholesterin;
  • Mittel zur Verbesserung der Mikrozirkulation - Pentoxifyllin, Curantil. Stellen Sie den Blutkreislauf wieder her, verbessern Sie die Ernährung der Gewebe.
  • Vitamine der Gruppe B, Ascorbinsäure. Normalisieren Sie die neuromuskuläre Leitfähigkeit und verhindern Sie die Bildung von trophischen Geschwüren.
  • Nichteinhaltung - Aspirin, Clopidogrel. Verbessert die rheologischen Eigenschaften von Blut und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln.

Drogen werden lange Zeit genommen, meistens auf Lebenszeit.

Die topische Behandlung wird bei der Entwicklung von trophischen Geschwüren angewendet. Die betroffenen Stellen werden mit einer antiseptischen Lösung behandelt, dann werden Heilmittel verwendet - Bepanten, D-Panthenol, Baneotsin.

Physiotherapie

Die Physiotherapie mit stenosierender Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten mit Stenose verbessert die Durchblutung und die Ernährung des Gewebes und beseitigt Gefäßkrämpfe. Es gelten folgende Verfahren:

  • Diadynamische Strömungen;
  • Charcots Dusche
  • Elektrophorese;
  • Galvanisierung;
  • Heilbäder.

Die Physiotherapie wird in Kursen verordnet und zweimal im Jahr durchgeführt.

Volksheilmittel

Bei der Stenosierung der Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten mit Stenose sind Volksheilmittel wirkungslos. Sie helfen nur im Anfangsstadium der Krankheit. Bei schweren Arterienschäden wird die traditionelle Medizin als zusätzliche Behandlungsmethode verwendet:

  • Täglicher Verbrauch von drei Esslöffeln Olivenöl;
  • Eine Mischung aus Honig, Olivenöl und Zitronensaft - morgens 1 Löffel essen;
  • Essen Sie täglich 2-3 Knoblauchzehen.

Diese Volksheilmittel sind die sichersten.

Operativer Eingriff

Die chirurgische Behandlung der stenosierenden Atherosklerose der unteren Extremitäten wurde mit der Ineffektivität einer konservativen Therapie, einer schweren Stenose der Gefäße und der Entwicklung von Komplikationen gezeigt. Die Operation ermöglicht es Ihnen, die normale Durchgängigkeit des Gefäßbetts wiederherzustellen, um die Wand der Arterien von Plaques zu befreien. Der chirurgische Eingriff wird auf verschiedene Weise durchgeführt:

  • Rangieren - die Bildung eines Workarounds für den Blutfluss;
  • Stenting - die Ausdehnung des Lumens des Gefäßes mit einem speziellen Design;
  • Angioplastie - Entfernung des erkrankten Teils der Arterie.

Die Operation ist keine absolute Heilungsgarantie für stenosierende Atherosklerose. Um das Wiederauftreten von Atherosklerose zu verhindern, müssen Sie regelmäßig Diät halten und regelmäßig körperliche Aktivitäten ausführen. Zur Prophylaxe muss eine Person weiterhin Medikamente einnehmen.

Stenosierende Atherosklerose - eine fette Läsion der Arterien der unteren Extremitäten, die zu einer allmählichen Beeinträchtigung der Durchblutung führt. Das Ergebnis ist eine Gangrän der Beine, daher muss die Behandlung so früh wie möglich beginnen.

Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten - Ursachen, Diagnose und Behandlung

Die Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten ist eine gefährliche Gefäßpathologie, die sich vorwiegend im Alter entwickelt. Im Anfangsstadium zeigt die Krankheit keine charakteristischen Symptome, in fortgeschrittenen Fällen kann eine Amputation der Gliedmaßen erforderlich sein, um schwere Komplikationen zu vermeiden.

Durch die rechtzeitige Untersuchung der ersten Anzeichen einer Arteriosklerose der Arterien kann der Arzt dem Patienten eine wirksame, konservative Therapie verschreiben.

Was ist Arteriosklerose?

Unmodifizierte Arterien eines beliebigen Körperteils weisen ein solches Lumen auf, das eine ungehinderte Bewegung des Bluts und folglich die Ernährung des Gewebes ermöglicht.

Die atherosklerotische Verengung der Hauptarterien der Extremitäten ist eine Folge der Ansammlung von Fett an den Innenwänden. Gebildete Plaques werden zunächst im Interzellularraum fixiert. Diese Entwicklungsstufe der Pathologie wird üblicherweise mit dem Begriff "Fettfleck" bezeichnet.

In diesem Stadium auftretende Veränderungen können noch gestoppt werden, aber solche Plaques werden meistens zufällig während der Untersuchung der Gefäße entdeckt.

Allmählich werden atherosklerotische Plaques größer, was dazu führt, dass der Durchmesser der Gefäße kleiner wird und dementsprechend die physiologische Blutversorgung gestört wird. Der Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen führt zu einer Abnahme der Elastizität der betroffenen Gefäße, ihrer erhöhten Zerbrechlichkeit und Veränderungen in benachbarten Geweben.

Nach und nach reichert sich Kalzium im Fettbelag an, es wird hart. Atherocalcinose beeinträchtigt die Blutversorgung erheblich, als Folge von Hypoxie kommt es zu Gewebenekrose. Die Gefahr besteht auch in der Trennung von den Endteilen der Plaque eines Blutklumpens, die eine große Arterie verstopfen können und irreversible Veränderungen verursachen können.

Bei älteren Patienten über 60 Jahren tritt die Atherosklerose der unteren Extremitäten häufiger auf, jedoch wird die Erkrankung bei jungen Menschen unter 40 Jahren selten diagnostiziert. Männer sind fast achtmal häufiger krank als Frauen, und langfristiges Rauchen spielt eine wichtige Rolle bei der Verengung der Blutgefäße und der Ablagerung von Plaques in den Arterien.

Ursachen von Krankheiten

Die stenosierende Atherosklerose der Hauptarterien der unteren Extremitäten tritt unter dem Einfluss verschiedener Faktoren auf, die die Krankheit auslösen.

Die Wahrscheinlichkeit, eine Pathologie zu entwickeln, steigt bei Menschen:

  1. Mit erblicher Veranlagung. Zusammen mit den Genen werden die Merkmale des Fettstoffwechsels im Körper, der hormonelle Hintergrund, die Struktur der Arterienwände und die Spezifität der Immunität übertragen, was die Arterioskleroserate beeinflusst.
  2. Mit schlechten Gewohnheiten. Zigaretten-Nikotin hat eine atherogene Wirkung, aber Rauchen führt außerdem zu einem Krampf der Blutgefäße, was den Blutfluss verschlechtert und dazu führt, dass schlechtes Cholesterin in den Arterien verbleibt. Alkohol in großen Mengen und Medikamente sind nicht weniger schädlich für den Körper, sie verändern auch sehr schnell die normale Funktion der Gefäßwand. Andererseits wird die Verwendung von hochwertigem Alkohol in der kleinsten Menge als Verhinderung der Plaqueablagerung in den Gefäßen angesehen.
  3. Mit Begleiterkrankungen. Die Atherosklerose der unteren Extremitäten ist für Diabetes mellitus schwierig. Patienten mit dieser Diagnose von Cholesterin-Plaques bilden sich sehr schnell. Die Risikogruppe umfasst Personen, die seit langem an arterieller Hypertonie und Schilddrüsenunterfunktion leiden.
  4. Fettleibig
  5. Bei unzureichender körperlicher Aktivität. Die Hypodynamie trägt zur Blutstagnation in den unteren Extremitäten bei, dh es werden geeignete Bedingungen für die Verschiebung des Cholesterins geschaffen.
  6. Bei psychoemotionalem oder länger andauerndem Stress.
  7. Bei entzündlichen Prozessen in großen Arterien.

Das Arterioskleroserisiko steigt mit dem Alter, und je mehr einwirkende Faktoren auf den menschlichen Körper einwirken, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Gefäßschädigung.

Es wird festgestellt, dass sich Arteriosklerose der Arterien der Gliedmaßen häufiger nach ausgedehnten Erfrierungen, schweren Verletzungen und Abdominaloperationen entwickelt.

Die Hauptmanifestationen der Krankheit

Bei sorgfältiger Beachtung ihrer Gesundheit können sogar die ersten Symptome der Arteriosklerose der Gliedmaßen allein vermutet werden.

Es wird empfohlen, die Umfrage in Kürze durchzuführen, wenn die folgenden Änderungen aufgezeichnet werden:

  • Juckreiz und gelegentliche Gänsehaut in den Beinen. Patienten bestimmen oft die Ähnlichkeit dieser Symptome mit denen, die nach längerer Extrusion der Extremität auftreten. Beschwerden in den Beinen mit Arteriosklerose treten jedoch ohne begleitende Ursachen auf.
  • Erkältungsgefühl in der betroffenen Extremität. Dieses Merkmal wird in den warmen Jahreszeiten beobachtet.
  • Blässe der Haut.
  • Reduktion von Fett und Muskeln in den Beinen, Oberschenkeln, Füßen. Die Entartung des Gewebes geht mit einem Mangel an Nährstoffen und Sauerstoff einher.
  • Haut schälen, Risse in den Beinen, Verfärbung der Nägel. Vor dem Hintergrund der Atherosklerose entwickeln sich häufig Pilzerkrankungen.
  • Haarverlust an den Beinen ohne anschließendes Nachwachsen der Haare. Diese Veränderung ist auch mit degenerativen Prozessen in der Haut verbunden.
  • Schmerz Zunächst treten die schmerzhaften Empfindungen bei körperlicher Anstrengung auf, im Anfangsstadium erscheint "intermittierende Claudicatio". In fortgeschrittenen Fällen können die Schmerzen in Ruhe sein.
  • Das Auftreten einer unnatürlich burgunderfarbenen Färbung der Haut der Füße und Beine. Verdunkelung deutet auf Thrombose hin und ist eine Vorstufe der Nekrose.
  • Tropische, nicht heilende Geschwüre an den Beinen, häufiger im Fußbereich.
  • Gangrän Gewebennekrose tritt im letzten Stadium der Atherosklerose auf, und eine schnellere Komplikation tritt bei Menschen mit Diabetes und einer Reihe anderer begleitender Pathologien auf.

Klassifikation der Pathologie

Klassifizieren Sie die Krankheit gemäß den Veränderungen der Arterien und Symptome der Krankheit.

Es gibt 4 Stadien der Pathologie:

  • Die erste Stufe ist vorklinisch. In diesem Stadium tritt Lipoidose auf - eine totale Veränderung des Fettstoffwechsels, die sich durch das Auftreten eines Fettflecks in den Arterien manifestiert. Schmerzen in den Beinen treten nur auf, wenn sie eine beträchtliche Entfernung zurückgelegt haben oder nach schweren Übungen, wobei die unteren Gliedmaßen betont wurden. Nach dem Ruhen geht der Schmerz vorüber.
  • In der zweiten Phase der Pathologie treten Schmerzen in den Gliedmaßen auf, nachdem die Entfernung von 250 bis 1000 Metern zu Fuß überwunden wurde.
  • In der dritten Stufe erreicht die Ischämie einen kritischen Wert. Die Schmerzen in den Gliedmaßen treten auf, nachdem sie 50 bis 100 Meter überwunden haben.
  • Das vierte Stadium ist das Stadium des Auftretens von Geschwüren und Nekrosen mit möglicherweise nachfolgenden Gangrän. Eine Person empfindet starke Schmerzen und Unwohlsein in den Beinen, auch nachts während der Ruhe.

Diagnose

Ein erfahrener Arzt kann bereits bei der Untersuchung eines Patienten eine Läsion in den Arterien der unteren Extremitäten vermuten. Es wird auf Hautfärbung, Gewebsatrophie und Pulsation der Arterien geachtet.

Für eine genaue Diagnose verschrieben:

  • Angiographie. Dies ist die genaueste instrumentelle Methode zur Untersuchung von Veränderungen in Blutgefäßen. Zuerst wird ein Kontrastmittel in die Arterie des Oberschenkels injiziert und dann eine Röntgenaufnahme der Extremität gemacht. Durch die Angiographie können alle Stellen der Vasokonstriktion und das Vorhandensein eines Bypass-Arteriennetzes bestimmt werden. Da dieses Verfahren invasiv ist, wird es nicht bei schweren Nierenerkrankungen und bei Unverträglichkeit eines Kontrastmittels (Jod) durchgeführt.
  • Doppler-Ultraschall - eine Technik, die in 95% der Fälle die Lage von Verengungen erkennen kann.
  • Computertomographie.
  • Blutuntersuchungen zur Bestimmung von schlechtem Cholesterin und Gerinnungszeit.

Die Diagnose und der Grad der atherosklerotischen Läsion werden erst nach Auswertung aller Erhebungsdaten festgelegt. Die Behandlung wird in Abhängigkeit von den ermittelten Pathologien ausgewählt.

Behandlung

Wenn der Patient Glück hat und die Pathologie in der Anfangsphase der Entwicklung feststeht, kann es zur Vermeidung weiterer Veränderungen und zur Neutralisierung der bestehenden Erkrankungen erforderlich sein, den Einfluss provozierender Faktoren auf den Körper auszuschließen.

  • Vor allem Rauchen aufhören;
  • Essen Sie, damit der Körper so wenig Tierfett wie möglich bekommt, was eine Quelle schädlichen Cholesterins ist;
  • Um Gewicht zu verlieren, wenn es zusätzliche Pfunde gibt;
  • Erlauben Sie keinen Blutdruckanstieg über 140 mm Hg. st;
  • Stärkung der körperlichen Aktivität Fußschiffe eignen sich zum Wandern, Radfahren, Schwimmen. Zu Hause können Sie ein stationäres Fahrrad fahren.
  • Um chronische Krankheiten zu behandeln. Wenn Sie an Diabetes leiden, müssen Sie ständig einen normalen Blutzuckerspiegel aufrechterhalten.

Die Behandlung der stenosierenden Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten in der zweiten und den nachfolgenden Stadien der Pathologie wird in konservative, minimalinvasive und chirurgische unterteilt.

Grundsätze der konservativen Behandlung

Konservative Therapiemethoden umfassen Medikamente und Physiotherapie. Kurse zur Einnahme von Medikamenten, die in Abhängigkeit von den festgestellten Veränderungen speziell ausgewählt werden, sind für 1,5 bis 2 Monate vorgesehen und müssen bis zu 4 Mal pro Jahr wiederholt werden.

Von den hauptsächlich verwendeten Medikamenten:

  • Disaggreganten bedeutet, dass die Bildung von Blutgerinnseln verhindert wird. Das berühmteste Desaggregant ist Aspirin.
  • Arzneimittel, die die Fließeigenschaften von Blut verbessern. Es ist Reopoliglyukin (intravenös im Krankenhaus verabreicht) und Pentoxifyllin.
  • Antispasmodika. Die Wirkung dieser Medikamente zielt darauf ab, die Verengung der Blutgefäße zu reduzieren, wodurch der Blutfluss verbessert wird.
  • Für die Dekompensation werden Antikoagulanzien verschrieben.

Der Zweck von Statinen zur Normalisierung des Cholesterins im Blut wird gezeigt. Bei Atherosklerose wird häufig Enzympräparate verwendet, da die Erkrankung in den meisten Fällen mit Veränderungen der Bauchspeicheldrüse einhergeht.

Einige Medikamente müssen einmal getrunken werden, andere werden periodisch verwendet. In einigen Fällen müssen Medikamente lebenslang eingenommen werden. Die Merkmale der Auswahl der Behandlungsschemata hängen vom Stadium der Pathologie und den damit verbundenen Erkrankungen ab.

Minimalinvasive Behandlungstechniken

Innovative Methoden zur Behandlung von Patienten mit Atherosklerose der unteren Extremitäten - Ballondilatation, Angioplastie, Steniration der betroffenen Arterien. Diese minimalinvasiven Verfahren stellen den Blutfluss ohne umfangreiche Operationen wieder her.

Sie werden mit Hilfe spezieller Geräte durchgeführt, die Rehabilitationsphase dauert wenig und der Patient kann sich zu Hause erholen.

Chirurgische Behandlung

Nicht immer können minimalinvasive Techniken angewendet werden. Wenn die verstopften Bereiche der Gefäße groß sind, muss der Blutkreislauf wiederhergestellt werden. Dem Patienten wird eine der folgenden Arten von Operationen angeboten:

  • Prothetik eines modifizierten Teils des Gefäßes mit einem synthetischen Material.
  • Beim Rangieren wird ein künstlicher Kanal geschaffen, durch den das Blut nach Bedarf durch den Kreislauf zirkulieren kann.
  • Thrombendarterektomie - Abschneiden atherosklerotischer Plaques in den Gefäßen.

Wenn Gangrän diagnostiziert wird und keine Bedingungen für die Wiederherstellung des Blutkreislaufs bestehen, ist eine Amputation der Gliedmaßen erforderlich. Diese Operation wird zugewiesen, um das Leben des Patienten zu retten.

Folk-Methoden anwenden

Rezepte aus der traditionellen Medizin sind für Atherosklerose nutzlos, wenn Sie keine von einem Arzt verordneten Arzneimittel verwenden. Verschiedene Abkochungen von Kräutern, spezielle Bäder und Tinkturen helfen jedoch, den Zustand der Blutgefäße und die Zusammensetzung des Blutes zu verbessern und die Widerstandsfähigkeit des Körpers insgesamt zu erhöhen.

  • Brühe aus Rosskastanie, gewöhnlicher Hopfen. Diese Kräuter erhöhen die Durchblutung.
  • Brennesselbäder. Ihre Verwendung verbessert die Mikrozirkulation und hilft, Beschwerden bei Arteriosklerose zu reduzieren.
  • Droge aus Knoblauch. 10 Knoblauchzehen müssen gereinigt, gehämmert und ein Glas unraffiniertes Pflanzenöl eingegossen werden. Die Mischung sollte einen Tag lang infundiert werden, danach kann sie behandelt werden. Um einen Teelöffel Knoblauchöl mit einem Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft zu behandeln, trinken Sie die Droge dreimal täglich.

Achten Sie darauf, eine Diät zu befolgen. Es wird empfohlen, mehr Gemüse und Obst zu essen, Grapefruit, Melone, Viburnum, Nüsse, Käse und fettreicher Fisch sind bei Atherosklerose nützlich. Es muss immer daran erinnert werden, dass der Verzehr von Butter, fetthaltigem Fleisch, Wurstwaren, Pasteten, Nebenprodukten, Muffins und Mayonnaise-Fett bei der Atherosklerose fast vollständig eliminiert werden sollte.

Eine Diät führt nicht nur zur Elastizität der Gefäße, sondern wirkt sich auch positiv auf den Zustand des gesamten Organismus aus. Es ist notwendig und mehr zu trinken, die Verwendung von reinem Wasser, Kompott, grünem Tee oder Tee mit Zitrone, Abkochungen von einigen Phytopräparaten ist nützlich.


Artikel Über Enthaarung