Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten: Symptome und Behandlung

Die Arteriosklerose der Beingefäße ist eine chronische Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems. Die Pathologie schreitet ständig voran. Bei der Atherosklerose der unteren Extremitäten sind die Symptome und die Behandlung vollständig korreliert. Das Auftreten einer Pathologie wird mit einer abnormen Cholesterinablagerung diagnostiziert.

Atherosklerose obliterans: was ist das?

Mit Hilfe der Arterien der Beine reichern sich Sauerstoff und Nährstoffe in allen Geweben an, die sich in diesem Bereich befinden. Atherosklerose obliterans ist ein pathologischer Zustand, bei dem sich Cholesterin an den Wänden ablagert und die Gefäße der unteren Extremitäten ausdehnt. Bei der späten Behandlung der Krankheit bilden sich atherosklerotische Plaques. Als Folge kommt es zu einer Fehlfunktion des Gefäßbetts. Ausblutung verursacht unangenehme Symptome.

Ursachen

Die Ausrottung der Atherosklerose entwickelt sich vor dem Hintergrund der Auswirkungen verschiedener Krankheiten und provozierender Faktoren. Pathologie wird am häufigsten bei Patienten diagnostiziert, die rauchen. Dies wird durch die Entwicklung eines Krampfes der Arterien und die Blockierung des Blutflusses vor dem Hintergrund der Nikotinbelastung erklärt. Die Krankheit kann durch regelmäßigen Konsum alkoholischer Getränke diagnostiziert werden. Die Krankheit tritt nicht nur vor dem Hintergrund des Rauchens und Trinkens auf, sondern auch aus anderen Gründen.

Das Auftreten atherosklerotischer Läsionen der Arterien der unteren Extremitäten kann bei einer Vielzahl von Verletzungen beobachtet werden. Gefährdet sind Menschen, bei denen Übergewicht diagnostiziert wird. Die Erkrankung der Cholesterin-Plaques tritt bei Menschen auf, deren Ernährung von fettreichen und kalorienreichen Mahlzeiten dominiert wird. Wenn der Patient eine genetische Veranlagung für Hyperlipidämie hat, wird dies zur Ursache des pathologischen Prozesses. Im Verlauf bestimmter Erkrankungen wird ein Anstieg des Blutcholesterins beobachtet:

  • Verringerung der Menge an Sexualhormonen;
  • Diabetes;
  • Schilddrüseninsuffizienz;
  • Hypertonie

Wenn es eine Vielzahl von Herzerkrankungen gibt, wird dies zur Ursache der Pathologie. Atherosklerose wird häufig mit Tuberkulose oder Rheuma diagnostiziert. Sie kann bei chronischem Stress und neuroemotionaler Überlastung auftreten. Sie führen zu Angiospasmen, die die Durchblutung des Gewebes beeinträchtigen. Herzkrankheiten können unabhängig von ihren Eigenschaften zu einer Verschlechterung führen.

In den meisten Fällen wird das Auftreten einer Pathologie bei Menschen im Alter und im Alter diagnostiziert. Bei unzureichender körperlicher Aktivität entwickelt sich die Krankheit sehr oft. In Gefahr sind Menschen, die eine sitzende Lebensweise führen.

Da es eine Vielzahl von Ursachen für die Pathologie gibt, wird den Patienten empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Stadien der Krankheit

Die Arteriosklerose der Beine ist durch vier Entwicklungsstadien gekennzeichnet:

  1. In diesem Fall wird die Entwicklung der Lipolyse beobachtet, bei der der Fettstoffwechsel der Venen gestört ist. In diesem Stadium der Entwicklung der Pathologie treten Schmerzen in den Beinen auf, wenn eine Person längere Zeit geht. In den meisten Fällen verläuft die Krankheit ohne Symptome.
  2. In diesem Stadium der Krankheit verschlechtert sich die Blutzirkulation im Gewebe, was zu Symptomen der Krankheit führt. Patienten haben Schmerzen in den Beinen, nachdem sie in einer Entfernung von 300 bis 900 Metern gegangen sind. Dieses Stadium der Erkrankung ist gekennzeichnet durch eine 60-80-prozentige Befüllung der Gefäße.
  3. Kritische Ischämie hat signifikante Plaque in den Arterien. Die Patienten klagen über Schmerzen in den Beinen, nachdem sie die 50-Meter-Strecke zurückgelegt haben.
  4. Charakterisiert durch fortschreitende Läsion der Beine. In diesem Fall kann es zu Nekrose, Gangrän und trophischen Geschwüren kommen. Die Patienten klagen über Schmerzen und Schweregefühl in den unteren Gliedmaßen, unabhängig von der Körperposition.

Jeder Grad der Erkrankung hat einen entsprechenden Schweregrad. Je früher die Behandlung begonnen wird, desto günstiger ist die Prognose der Pathologie.

Wie erkennt man die Krankheit?

Bei Patienten mit Arteriosklerose der Extremitäten wird das Auftreten der entsprechenden Symptome diagnostiziert. Anzeichen einer Atherosklerose der unteren Extremitäten im ersten Stadium der Erkrankung sind praktisch nicht vorhanden. Je mehr der pathologische Prozess vernachlässigt wird, desto mehr Symptome treten beim Menschen auf. Um die korrekte Diagnose und Verschreibung der Behandlung vornehmen zu können, muss der Arzt die Anzeichen feststellen.

Vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen bei Patienten, bei denen Schüttelfrost diagnostiziert wurde. Sie klagen über taube Füße. Der Schmerz, der beim Gehen auftritt, hat eine andere Intensität. In den Anfangsstadien der Krankheit entwickeln sich die Schmerzen, nachdem ein Kilometer überwunden wurde. Im dritten Stadium treten Schmerzen beim Überlaufen nach dreihundert Metern auf. Im fortgeschrittenen Stadium der Pathologie treten schmerzhafte Empfindungen unabhängig von der Position des menschlichen Körpers auf.

Der pathologische Prozess wird von Blässe und Zyanose der Haut begleitet. Da Schmerzen in den Füßen und Beinen auftreten, führt dies zu Claudicatio intermittens. Die ersten Anzeichen treten in Form von Schmerzen unterschiedlicher Schwere auf. Nachts wird das Auftreten von Anfällen diagnostiziert. Patienten in Oberschenkel, Knie und Knöchel haben keinen Puls.

Bei Bewegung nimmt der Schmerz zu, vor dessen Hintergrund Lahmheit besteht. Atherosklerose geht häufig mit einer Vielzahl von trophischen Merkmalen einher. Patienten Peeling Nägel, Haare fallen aus, sowie Geschwüre auf der Haut. Die Krankheit wird häufig von einer Zyanose begleitet - einem violett-roten Farbton des Epithels.

Atherosklerose ist durch bestimmte Symptome gekennzeichnet, die es einer Person ermöglichen, die Pathologie unabhängig zu bestimmen. Um die Diagnose zu bestätigen, sollte eine Person einen Arzt aufsuchen.

Behandlung

Zur Ernennung einer adäquaten Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten wird empfohlen, eine vorläufige Diagnose durchzuführen. Der Arzt kann eine vorläufige Diagnose stellen, nachdem er die Anamnese genommen und den Patienten untersucht hat. Vor der Behandlung der Atherosklerose vereinbart der Arzt einen Termin mit Angiographie und Arteriographie. Das USDG der Arterien ist sehr informativ. Während der Diagnose der Pathologie wird auch die Pulsation der Venen ausgewertet und der Blutdruck überwacht, um den Knöchel-Brachial-Index zu bestimmen.

Dank der richtigen Diagnose kann der Arzt bestimmen, wie die Pathologie behandelt werden soll. In der Anfangsphase der Krankheit werden Medikamente zur Behandlung eingesetzt. Wenn mit ihrer Hilfe keine Atherosklerose mit Hilfe von Medikamenten geheilt werden konnte, wird dem Patienten eine Operation empfohlen. Während der Behandlung des pathologischen Prozesses wird dem Patienten empfohlen, sich an den richtigen Lebensstil zu halten.

Allgemeine Therapie

Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kommt es nach fünf Jahren zum Tod. In den meisten Fällen tritt der Tod durch Herzinfarkt oder Schlaganfall auf. Um in der Therapie positive Ergebnisse zu erzielen, muss der Patient bestimmte Prinzipien einhalten.

Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung von Diät bei der Behandlung von Atherosklerose. In diesem Fall wird der Ausschluss von fettem Fleisch und Schlachtnebenerzeugnissen von der Diät empfohlen. Es lohnt sich auch, Transfette und Süßwaren abzulehnen. Den Patienten wird nicht empfohlen, gastronomische Delikatessen, Butter und schwere Sahne zu sich zu nehmen.

Wenn der Patient Probleme mit Übergewicht hat, muss das Körpergewicht angepasst werden. Rauchen und Alkoholkonsum sollten ebenfalls aufgegeben werden. Die Bewegung einer Person sollte nur in Komfortschuhen ausgeführt werden. Wenn die Haut der Beine beschädigt ist, erfordert dies eine rechtzeitige Verarbeitung. Das Medikament wird vom Arzt entsprechend der Schwere des pathologischen Prozesses und den Charakteristika seines Verlaufs ausgewählt.

Während der Therapie der Krankheit ist die Hypothermie der Haut der unteren Gliedmaßen strengstens verboten. Wenn Komorbiditäten im Körper des Patienten auftreten, muss dies rechtzeitig behandelt werden. Im Verlauf des pathologischen Prozesses wird empfohlen, eine Anpassung der körperlichen Aktivität vorzunehmen. Es wird empfohlen, dass Sie schwimmen, mit dem Fahrrad fahren und 30 Minuten laufen. Nägel schneiden sollte so sorgfältig wie möglich erfolgen.

Bei strikter Einhaltung der allgemeinen Behandlungsprinzipien wird eine günstige Prognose bei der Therapie der Krankheit gegeben. Alle oben genannten Maßnahmen beseitigen den Schmerz, der mit der Claudicatio intermittens einhergeht, sowie andere Symptome der Krankheit.

Drogenbehandlungsansatz

Atherosklerose obliterans erfordert einen kompetenten Behandlungsansatz. Bei der Erstellung des Programms führt der Arzt eine gründliche Untersuchung der Anamnese durch, die es ermöglicht, alle Voraussetzungen zu berücksichtigen. Für die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten wird empfohlen:

  • Medikamente gegen Plättchenhemmer Tabletten können Thrombosen sowie Komplikationen beseitigen. Die Patienten sollten Reopoliglukin und Aspirin verwenden.
  • Medikamente, die die körperliche Ausdauer verbessern - Cilostazol und Pentoxifylline. Mit ihrer Hilfe verbesserte Blutversorgung der Füße. Deshalb ist es für Patienten viel einfacher, während der Behandlung mit Medikamenten zu gehen.
  • Antiplatelet-Medikamente. Verbesserung der Blutgefäße in den Beinen, was durch eine Abnahme des Cholesterinspiegels erklärt wird.
  • Antikoagulanzien Den Patienten wird empfohlen, Heparin oder Warfarin einzunehmen. Vasodilatatoren für die unteren Extremitäten beseitigen die Möglichkeit einer Thrombose.
  • Antispasmodika. Bei Arteriosklerose der unteren Extremitäten ist es notwendig, Drotaverin zu verwenden, das den Spasmus beseitigt und die Schwere der Schmerzen verringert.
  • Nikotinsäure Eine Kontraindikation für die Verwendung des Medikaments ist ein Geschwür, Leberversagen.
  • Medikamente, mit deren Hilfe eine verbesserte Ernährung des Gewebes ermöglicht wird. Zur Behandlung der Pathologie wird die Verwendung von Zincteraloma empfohlen.
  • Statinov. Bei Atherosklerose wird die Anwendung von Simvastatin, Levastatin, Pravastatin empfohlen. Kontraindikationen für den Konsum von Medikamenten sind koronare Herzkrankheiten sowie hohe Cholesterinwerte.
  • Vasodilatator-Medikamente. Den Patienten wird empfohlen, Medikamente wie Vazonit, Trenal, Pentillin, Agapurin, Pentoxifylline, Vazaprostan einzunehmen.
  • Fidratam Bei Diabetes mellitus wird die Verwendung von Medikamenten empfohlen, da mit deren Hilfe die Triglyceridkonzentration abnimmt.
  • Vasodilatatoren Den Patienten wird empfohlen, Vasodilatatoren für die Beine zu verwenden, um die Schwere der Symptome zu reduzieren.
  • Vitamine und Physiotherapie. In den meisten Fällen machen Sie die Ernennung von Elektrophorese, Oxygenierung, Darsonvalization.
  • Maskierungsmittel Gallensäuren. Sie werden zur Vorbeugung in den frühen Stadien des pathologischen Prozesses verschrieben.
  • Salbe Wenn Patienten trophische Geschwüre entwickeln, müssen sie topische Salben verwenden, deren Hauptbestandteil Antibiotika sind - Dimeksid, Oflokain, Levomekol, Delaksin.

Bei der Atherosklerose wird die lokale Anwendung von Sophora-Salbe empfohlen. Es wird verwendet, um Wunden auf der Haut effektiv zu behandeln. Sophora-Tinktur wird verwendet, um die Möglichkeit von Blutungen zu beseitigen. Es wird mehrmals täglich zum Reiben verwendet. Die Anwendung des Medikaments sollte mit massierenden Bewegungen erfolgen. Wenn der pathologische Prozess von Tachykardie begleitet wird, erfordert dies eine zusätzliche Therapie - B-Blocker.

Es gibt eine große Anzahl von Medikamenten, die bei der Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten helfen. Die Wahl eines bestimmten Medikaments sollte vom Arzt entsprechend den individuellen Merkmalen des Patienten und dem Schweregrad der Pavtologie getroffen werden.

Chirurgische Behandlungen

Bei Verwendung der Arteriosklerose der Gefäße in den Beinen mit Hilfe des Wirkstoffansatzes wird die Verwendung von Operationsmethoden empfohlen. In den meisten Fällen wird die chirurgische Therapie in den späteren Stadien der Erkrankung durchgeführt. Bei schweren ischämischen Herzkrankheiten und anderen schweren Komplikationen ist eine Operation vorgeschrieben. Bei Erkrankungen der unteren Extremitäten wird die Behandlung mit verschiedenen Techniken durchgeführt:

  • Rangieren Während der Operation wird eine zusätzliche Gelegenheit organisiert, um den Blutfluss im Bereich der betroffenen Arterie zu normalisieren.
  • Ballonangioplastik. Bei diesem chirurgischen Eingriff wird ein Ballon in das Gefäßbett gelegt, mit dessen Hilfe die verstopfte Öffnung erweitert wird.
  • Stenting der Gefäße. Wenn ein Patient eine Pathologie aufweist, die durch eine Verengung des Lumens der Gefäße gekennzeichnet ist, erfordert dies den Einbau einer Rohrstrebe in die Arterie. Es wird verwendet, um die Größe des Lumens auf dem erforderlichen Niveau zu steuern.
  • Endarteriektomie Während der Operation werden die betroffenen Blutgerinnsel und das Lumen der Gefäße entfernt.
  • Autodermoplastiki. Mit dieser Methode können trophische Geschwüre geheilt werden, die mit lokalen Methoden nicht geheilt werden können.
  • Prothetik Während der Operation wird der betroffene Bereich ersetzt. Zu diesem Zweck wird ein autowen oder ein synthetisches Gefäß verwendet.
  • Amutationen des nekrotischen Teils der unteren Extremität. Nach der Operation wird eine Beinprothetik durchgeführt.
  • Lumbalsympathektomie. Bei einem chirurgischen Eingriff werden die Nervenganglien entfernt, die den Arterienspasmus unterstützen.

Es gibt viele chirurgische Eingriffe, die die Möglichkeit bieten, die effektivsten von ihnen gemäß dem Grad der Pathologie zu wählen. Die Krankheit kann nur mit der richtigen Auswahl der Therapie geheilt werden.

Folk-Methoden

Bei der Behandlung der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten wird häufig die traditionelle Medizin eingesetzt. Sie zeichnen sich nicht nur durch ihre Effizienz aus, sondern auch durch ihre relative Sicherheit, die es ermöglicht, sie für die Behandlung einer Vielzahl von Patienten einzusetzen. Die Behandlung der Atherosklerose obliterans wird unter Verwendung von Arzneimitteln durchgeführt, die auf folgenden Faktoren basieren:

  • Öl Gele werden zum Expandieren von Gefäßen verwendet. Zubereitung eines Arzneimittels auf der Basis von Olivenöl und Sanddornöl. Die Komponenten werden in gleichen Mengen gemischt. Die Salbe muss drei Tage lang in die betroffenen Bereiche eingerieben werden. Dies erhöht die Elastizität der Blutgefäße.
  • Dill Auf der Grundlage der Samen dieser Pflanze wird Tinktur zur oralen Verabreichung hergestellt. Dillsamen müssen durch eine Mühle gehackt werden. Ein Esslöffel des resultierenden Rohmaterials wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und eine Stunde lang hineingegossen. Medikamente werden für Patienten 4-mal täglich empfohlen. Eine Einzeldosis des Arzneimittels beträgt 2,5 Esslöffel.
  • Vogelbeere Rinde. Die Rinde der Pflanze wird genommen, gemahlen und getrocknet. 400 Gramm Rohstoffe müssen einen Liter kochendes Wasser einfüllen und bei schwacher Hitze 15 Minuten kochen. Nach dem Abkühlen wird der Sud abfiltriert und vor den Mahlzeiten zur oralen Verabreichung verwendet.
  • Grassammlung Zubereitung eines Arzneimittels basierend auf Kastanienblüten, Fenchelfrüchten, Dreiblatt und Adonis. Alle Komponenten in getrockneter und zerkleinerter Form werden in gleichen Mengen gemischt. Ein Esslöffel des resultierenden Rohmaterials wird mit 200 ml kochendem Wasser gegossen. Nach dem Aufbrühen muss das Medikament drei Stunden lang infundiert werden. Das Medikament wird zu 1/3 vor den Mahlzeiten eingenommen. Die medikamentöse Behandlung dauert einen Monat. Bei Bedarf kann es wiederholt werden. Es ist notwendig, eine Woche Pause einzulegen.

Trotz der Sicherheit der traditionellen Medizin sollte der Patient vor dem Einsatz eines bestimmten Spezialisten einen Spezialisten konsultieren, wodurch die Möglichkeit von Nebenwirkungen beseitigt wird.

Um den pathologischen Prozess zu eliminieren, werden die Patienten dazu angehalten, sich ständig mit praktikablen Übungen zu beschäftigen. Übertreiben ist in diesem Fall strengstens verboten, da übermäßige Aktivität zu Komplikationen führen kann. Therapeutische Übungen sollten mit einer Massage kombiniert werden, die die Durchblutung wieder herstellt.

Häufig wird den Patienten eine Diät gegen Arteriosklerose verschrieben. Es erfordert den Ausschluss von Butter, Schmalz und Margarine von der Diät. Von fettem Fleisch und Wurst muss aufgegeben werden. Patienten werden nicht empfohlen, Nebenprodukte und Pasten zu konsumieren. Der Empfang übermäßig fettreicher fermentierter Milchprodukte ist strengstens untersagt. Das Kochen von Bratkartoffeln wird nicht empfohlen. Experten empfehlen den Verzehr von Mayonnaise, Eiscreme und Mehlbacken nicht.

Wie vermeide ich die Krankheit?

Um die Atherosklerose der unteren Extremitäten zu beseitigen, wird empfohlen, die Prävention rechtzeitig durchzuführen. In diesem Fall werden Faktoren bestimmt, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen, und werden aus dem Leben eliminiert. Um die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu vermeiden, muss eine Person mit dem Rauchen aufhören.

Experten empfehlen, die häufige und übermäßige Einnahme von alkoholischen Getränken abzulehnen. Die Vorbeugung von Pathologie ist mäßige Übung. Der Patient muss außerdem eine Diät einhalten, die kalorienreiche und fetthaltige Nahrungsmittel ausschließt.

Arteriosklerose der Beine ist eine schwere Erkrankung, die zum Tod führen kann. Deshalb ist es dringend notwendig, die Behandlung dringend mit medikamentöser Therapie, traditioneller Medizin sowie chirurgischen Eingriffen durchzuführen. Die Wahl einer bestimmten Methode wird nur von einem Arzt vorgenommen.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten - Symptome und Behandlung, Medikamente

Schneller Übergang auf der Seite

Apropos Atherosklerose: Wir müssen sofort sagen, dass er die indirekte Todesursache für die meisten Bekannten, Verwandten, Eltern und vielleicht für uns selbst ist.

Schließlich ist die erste Todesursache ein Herzinfarkt, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, und die zweite ist ein Schlaganfall und eine zerebrovaskuläre Pathologie. Und das alles ist nichts anderes als Komplikationen der Atherosklerose.

Atherosklerose insgesamt ist eine Pathologie großer Arterien, die bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit, Aortenaneurysma, Schädigungen der Gehirngefäße und der Gefäße der unteren Extremitäten auftritt. Die aufgeführten Krankheitsnamen sind in der Regel eine Folge der diffusen Arteriosklerose, die einfach an verschiedenen Orten „lokalisiert“ ist.

Wie ist der Verlauf der atherosklerotischen Läsionen der unteren Extremitäten manifestiert und kompliziert und wie sind die derzeitigen Ansätze zur Behandlung dieser Krankheit?

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten - was ist das?

Es gibt eine Vielzahl von Gefäßerkrankungen der Beine. Zum Beispiel Krampfadern, trophische Geschwüre, Thrombophlebitis. Alle diese Krankheiten hängen jedoch mit der Pathologie des Venensystems zusammen.

Atherosklerose der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung der großen Arterien der unteren Extremitäten, bei der atheromatöse oder atherosklerotische Plaques auf der inneren Oberfläche der Arterien identifiziert werden können. Von welchen Gefäßen sprechen wir?

In der Regel handelt es sich bei dem „ersten Anruf“ um eine Läsion der Bauchaorta. Eine Beschreibung dieser Symptome und Diagnosemethoden finden Sie im Artikel über das Aortenaneurysma im entsprechenden Abschnitt. Und welche Gefäße sind von Arteriosklerose in den Beinen betroffen?

Wo ist Atherosklerose?

Atherosklerose der unteren Extremitäten ist häufiger als die oberen, und die Läsion der Arterien nimmt ab, wenn sie sich der Peripherie nähert. Der pathologische Prozess ist bei großen muskulöselastischen Gefäßen ausgeprägter als bei muskulären.

Seltene Anzeichen einer distalen Atherosklerose, zum Beispiel in den Plantar- oder Interdigitalarterien. Und nicht weil es fast keine Anzeichen von Schäden gibt, sondern weil die gefährlichste und oft komplizierte Lokalisierung wie folgt ist:

  • Hüftarterien.
  • Oberschenkelarterien. Einer der Anführer in der Anzahl der Fälle, insbesondere die Zone des Gunter Kanals (an der Grenze des mittleren und unteren Drittels des Oberschenkels);
  • Kniekehlenarterien (vor allem im Bereich oberhalb des Kniegelenkes, an der Stelle der Rückkehr von fünf Ästen in der Kniekehle);
  • die vorderen und hinteren Tibialarterien, in der Zone des inneren Sprunggelenks und der Dorsalarterie des Fußes.

Die gefährlichsten Komplikationen sind die Aktiengesellschaft oder der akute arterielle Verschluss. Im chronischen Verlauf entwickeln sich die Symptome allmählich. Wie entsteht Atherosklerose?

Bildungsmechanismus

Am Anfang des primären Elements tritt atherosklerotische Plaque auf der Innenschicht der Arterie auf. Es kann durch erhöhte Cholesterinwerte, Rauchen, Übergewicht, Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Vererbung oder alle zusammen verursacht werden.

Das Wachstum von sekundären Plaques führt zu einer Verengung des Lumens der Arterie oder zu einer Obliteration (teilweises Überwachsen). Infolgedessen kommt es zu einer Auslöschung der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, deren gesamtes Krankheitsbild und deren Entwicklung durch Symptome einer distalen Ischämie der Gewebe verursacht werden, die sich unterhalb der Obliterationsstelle befinden.

Abhängig von dem „Sauerstoffmangel“ der Muskeln und des Gewebes der Beine wurde die einfachste und funktionellste Klassifizierung der Krankheitsstadien erstellt.

Stadien der Arteriosklerose der Beine, Klinik

Insgesamt gibt es vier Grade der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, von der kleinsten bis zur schwersten. Diese Klassifizierung ist so einfach, dass jeder sie verwenden kann. Lieber Leser kann sich erinnern, dass seine Eltern, Onkel, Tanten oder Freunde sich nicht darüber beschwert haben, die unten beschriebenen Symptome:

1) Im ersten Stadium der Atherosklerose treten keine Schmerzen auf. Nach längerer körperlicher Anstrengung verspürt die Person Müdigkeit in den Waden, Anzeichen trophischer Störungen treten auf: Kälte der Extremitäten und Abkühlung.

2a) Die zweite Stufe "a": Eine Person kann mehr als 200 Meter gehen. Danach brauchen Sie einen Stopp: Die Beine beginnen zu schmerzen, zu schmerzen und zu schmerzen. Der akute Muskelhunger nähert sich und der Schmerz ähnelt bei Angina pectoris nur in den Beinen.

Trophische Erkrankungen schreiten voran: Es gibt eine erhöhte Zerbrechlichkeit der Haare auf der Haut der Beine, blasse Flecken erscheinen, Abblättern, Schwitzen.

2b) Die zweite Stufe „b“, in der der Druckschmerz in den Beinen 200 m nicht durchlässt, beträgt die reale Zone 100–150 m.

Es ist die zweite Stufe der Atherosklerose, bei der es sich um die intermittierende Claudicatio handelt. Viele Menschen denken fälschlicherweise, dass dies ein Zustand ist, bei dem eine Person auf den einen oder den anderen Fuß humpelt. Dies ist nicht der Fall: Hinken wechseln sich mit Elementen des normalen Gehens ab.

3) Die dritte Stufe - eine gewaltige Ischämie der "Ruhe" erscheint. Übung ist nicht mehr erforderlich. Sogar die Ruhe in den Muskeln kann Sauerstoff und Nährstoffe nicht ausreichend versorgen. Fortschrittliche trophische Störungen.

Wenn Sie 5-10 Meter gehen, werden die Schmerzen nach 200 Metern so stark wie zuvor, und die Person ist auf die Außenseite des Zimmers und des Hauses beschränkt.

In diesem Stadium der Atherosklerose treten Symptome einer schweren Polyneuropathie auf: Durch das Aushungern der Nerven werden empfindliche und motorische Impulse durchgelassen. Es gibt Taubheit, verminderte Haut- und Temperaturempfindlichkeit. Ein Gefühl von "krabbelnden Gänsehaut".

Vegetativ-trophische Effekte nehmen ab: Die Nägel blättern ab und heilen auf, um kleine Hautrisse und -schürfungen zu heilen. Separate Bereiche des Fußes fangen an, hell zu werden, in der Farbe „Kupfer“, was auf eine tiefgreifende Veränderung hindeutet.

4) Vierte Stufe. Es ist durch massive Gewebsnekrose, trockene oder feuchte Gangrän, Vergiftung, das Auftreten von Kachexie, Sepsis gekennzeichnet.

Schmerzen vor diesen Veränderungen werden unerträglich. Sie werden auch von narkotischen Analgetika nicht entfernt, die rekonstruktive plastische Chirurgie ist bereits zu spät, und die fürchterliche Amputation scheint nun ein Mittel zu sein, um die ständigen Schmerzen loszuwerden, eine Möglichkeit, mindestens eine Nacht zu schlafen.

Die ersten Symptome der Atherosklerose der unteren Extremitäten

Wie Sie sehen können, ist diese Einteilung sehr nützlich, da ich die Stadien der Krankheit durchlaufen konnte. Wenn wir von den frühesten ersten Symptomen einer Arteriosklerose der Beine sprechen, dann ist das Frösteln an Zehen und Füßen, erhöhte Erkältungsempfindlichkeit und das ständige Verlangen, warme Socken zu tragen. Einige Zeit vor Beginn der Lahmheit verschwindet auch der arterielle Puls an den Füßen.

Es ist wichtig zu wissen, dass es bei Auftreten einer Auslöschung tief liegender Arterien überhaupt keine Lahmheit gibt. Andererseits ist das Auftreten des Leriche-Syndroms möglich - wenn Schmerzen in der Hüfte, der Leistengegend und im Gesäß mit einer intermittierenden Claudicatio und Impotenz kombiniert werden.

  • Dies weist auf eine Läsion der terminalen Aorta hin, bevor diese in zwei gängige Hüftarterien unterteilt wird.

Über "falsche intermittierende claudication"

Es ist zu berücksichtigen, dass die echte intermittierende Klausel eine längere Pause erfordert. Es hängt direkt mit der Länge der Wanderung zusammen. Wenn also die Symptome "zufällig" erscheinen - nach 200, 150, dann 100 Metern und am nächsten Tag sind Sie 500 Meter auf derselben Route gegangen, suchen Sie nach einem anderen Grund.

Bei diabetischer Polyneuropathie (und mit Alkohol) können Schwäche und Unbeholfenheit in einem Bein mit ähnlichen Symptomen verwechselt werden, das gleiche gilt für lacunare, "geringfügige" Schlaganfälle.

Sehr oft werden Vorsprünge und Hernien der Bandscheiben, Wirbelsäulenstenosen, das Kegel-Epiconus-Syndrom, Koxarthrose und andere Erkrankungen als Symptome einer Atherosklerose angesehen, die eine Auslöschung bewirkt.

Komplikationen der Atherosklerose

Normalerweise tritt Arteriosklerose obliterans langsam und allmählich auf, manchmal kommt es jedoch zu Arterienverschlüssen (OAO) oder Thrombosen eines großen Rumpfes. Dies bedeutet, dass die atherosklerotische Plaque plötzlich "abbrach" und das Lumen des Gefäßes blockierte, das vom Blutstrom mitgerissen wurde.

Der einzige "bessere" akute Verschluss ist die Tatsache, dass kein Blut zum Herzen fließt und sich keine Thromboembolien der Lungenarterie mit Ersticken und Lungenödem entwickeln, wie dies bei der venösen Pathologie der Fall ist. Die Gefahr einer Gangrän der Extremität ist jedoch real.

Akute arterielle Thrombose äußert sich durch folgende Symptome:

  • starke Schmerzen;
  • Blässe des Gliedes unterhalb der Thrombosestelle;
  • Mangel an Puls an den Hauptgefäßen unterhalb der Thrombose;
  • starke Taubheit, Anästhesie;
  • Lähmung oder Unfähigkeit, einen Fuß zu bewegen.

Das Bild ist so, als ob Sie in einem Traum „auf der Hand liegen“ würden, gleichzeitig aber starke Schmerzen in der Extremität und es ist auffällig in seiner Blässe. In diesem Fall ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt bei der Abteilung für allgemeine oder vaskuläre Chirurgie und Chirurgie oder Verfahren zur Rekanalisierung der Okklusionsstelle erforderlich.

Dazu gehören die intravenöse Verabreichung von Fibrinolitikov, Heparin, die Verwendung von Thrombolytika, Plättchenhemmern und anderen Arzneimitteln.

Bei tiefer Ischämie ist ein Rangieren und die Anwendung von Bypass-Anastomosen angezeigt, und bei sehr tiefen und längeren Läsionen kann die Extremität nicht mit dem Blutkreislauf in Verbindung gebracht werden, da die während der Ischämie angesammelten Toxine unter Druck in den Blutstrom gelangen. Amputation ist hier erforderlich.

Behandlungsmethoden der Arteriosklerose der Beine, Medikamente

Wenn wir über Drogen sprechen, wird zur Langzeitbehandlung von Atherosklerose Folgendes verwendet:

  1. Medikamente, die die Aggregation von roten Blutkörperchen reduzieren ("Pentoxifyllin");
  2. Arzneimittel gegen Plättchenhemmung - Acetylsalicylsäure, Thienopyridin ("Clopidogrel"),
  3. Mittel, die die Blutviskosität verringern ("Sulodexid"), Fibrinolytika wie Wobenzym;
  4. Mittel, die auf das periphere Bett und die Kapillaren wirken ("Nicotinat Xanthin");

Nichtmedizinische Verfahren umfassen die ultraviolette Bestrahlung von Blut sowie dessen Laserbestrahlung.

Operationen

Für den Fall, dass die Symptome der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten trotz der durchgeführten Behandlung fortschreiten, werden Methoden der operativen Behandlung verwendet. Dies kann eine Bypass-Operation sein, das heißt, den betroffenen Bereich umgehen, den Bereich des Gefäßes durch eine Prothese ersetzen oder die Endarteriektomie, dh das Entfernen eines Blutgerinnsels und die Wiederherstellung des Blutflusses.

Im gleichen Fall, wenn die Ischämie zu stark ist, ist die Amputation, so traurig das auch klingt, eine radikale Operation, auch wenn sie lähmend ist, aber das Leben des Patienten rettet.

Die Behandlung von Atherosklerose, die Prävention von Herzinfarkt und Schlaganfall sehen genau gleich aus. Es sollte mit vorbeugenden Maßnahmen beginnen, die auf die Normalisierung des Körpergewichts, des Zuckergehalts und des Cholesterins abzielen.

Es sollte im "Rahmen" des Blutdrucks gehalten werden, gesunde Nahrungsmittel essen und dem Körper Übung geben. Es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, denn Rauchen ist der stärkste Faktor, der die Entstehung von Atherosklerose auslöst.

Die Diät bei Atherosklerose der unteren Extremitäten wird im Volksmund als "Mittelmeerraum" bezeichnet. Eine große Anzahl von Gemüse, Obst, frischem Olivenöl, Käse, Meeresfrüchten und grobem Brot ermöglicht es Ihnen, überschüssiges Cholesterin aus dem Körper zu binden und zu entfernen, und Bewegung ist eine großartige Ergänzung zur Ernährung.

Die einzige Bedingung - um ein gutes Ergebnis zu erzielen, sollte die Ernährung langfristig und besser sein - für das Leben.

Genau dazu kommt die "populäre Behandlung" der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Gliedmaßen zum Erliegen. Stellen Sie sich einen dicken, trinkenden und rauchenden Mann mit hohem Blutzuckerspiegel und Bluthochdruck vor, der „populäre Behandlung“ googelt. Er ist bereit, viel Geld für die „Wundertinktur“ auszugeben - Hauptsache, es sollte schnell und sofort helfen. In diesem Fall sollte die Medizin jedoch nicht zu viel hinzufügen und zu viel und absolut kostenlos sein.

Sie müssen sich daran erinnern und anfangen, an sich selbst zu arbeiten.

Behandlung der Arteriosklerose der Beingefäße

Von Zeit zu Zeit verspürt jeder von uns leichte Schmerzen in den Beinen, aber in der Regel achten wir nicht darauf. Und wir machen das völlig vergebens, weil wir nicht von Müdigkeit oder der üblichen Unwohlsein sprechen können, sondern von einer schweren Krankheit. Eine davon ist die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten. Die häufigste Pathologie, die sich im Erwachsenenalter entwickelt, beträgt etwa 65 bis 70 Jahre.

Was verbirgt sich unter dieser Krankheit?

Unter Arteriosklerose der Beine versteht man eine Erkrankung, bei der eine Reihe von Veränderungen auftritt - eine Verletzung des Blutdurchgangs durch periphere Gefäße, das Auftreten von Gewebetrophismus usw. Am häufigsten betrifft Arteriosklerose große Arterien der Bauch- und Thoraxhöhlen. Dies führt zu pathologischen Veränderungen in den Arterien der Kniekehle, Tibia und Femur, deren Lumen sich um mehr als 50-55% verringert.

Die Entwicklung der Krankheit kann mehr als zehn Jahre dauern, in denen sie ruhig sitzen bleibt.

Stadien der Atherosklerose

Experten identifizieren mehrere Entwicklungsstadien der Pathologie der Blutgefäße der Beine. Die erste - präklinische - ist von einer ausgeprägten Verletzung des Fettstoffwechsels (Lipoidose) begleitet. Es gibt Schmerzen in den unteren Gliedmaßen, aber sie treten nur auf, wenn sie lange Strecken zurückgelegt haben und sich stark anstrengen.

Normale und anfällige Gefäße

Im zweiten Stadium machen sich die ersten Anzeichen einer Atherosklerose bemerkbar - Beine verletzen sich nach 250-1000 m. Die dritte Periode (kritische Ischämie) ist durch ausgeprägte Symptome der Krankheit gekennzeichnet. Das Schmerzsyndrom tritt nach 50 m zu Fuß auf. Nun, im letzten (vierten) Stadium ist die Haut der Beine von trophischen Geschwüren, Nekrose (geschwärzter Haut) und Gangrän betroffen, und es kommt zu schweren Beschwerden in den Beinen, sogar in einem ruhigen Zustand, auch nachts.

Ist wichtig Wenn die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Gliedmaßen noch nicht begonnen hat, kann der Fall mit einer Gangrän mit Amputation der Beine enden.

Hauptgründe

Die Faktoren, die die Entwicklung dieser Krankheit auslösen, können sehr unterschiedlich sein. Es ist uns gelungen, die Hauptgründe zusammenzustellen:

  • Rauchen ist die Hauptursache für Atherosklerose. Das im Tabak enthaltene Nikotin führt zu Krämpfen der Arterien und verhindert, dass Blut durch die Gefäße strömt. Dies ist ein direkter Weg zu Thrombophlebitis und Arteriosklerose.
  • Übergewicht;
  • Häufiges Essen von Lebensmitteln, die reich an tierischen Fetten sind und den Cholesterinspiegel erhöhen;
  • Gesundheitsprobleme - Diabetes, reduzierte Produktion von Hormonen der Geschlechtshormone und der Schilddrüse, arterieller Hypertonie und andere;
  • Genetische Veranlagung;
  • Chronische Stresserfahrung;
  • Erhöhter Blutdruck
  • Alter;
  • Geschlechtszugehörigkeit - häufig Männer mit Arteriosklerose der Beine;
  • Reduzierte motorische Aktivität;
  • Großer psycho-emotionaler Stress;

Wie offenkundig

Wie bereits gesagt, manifestiert sich die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten lange Zeit nicht und es treten sofort eine Reihe ernsthafter Probleme auf. Gibt es wirklich kein einziges Anzeichen, um eine beginnende Krankheit rechtzeitig erkennen zu können? Natürlich gibt es das. Alle sind vor dir:

  • Taubheit der Füße;
  • Zeitweilige claudication;
  • Selten - Embolie oder akute Thrombose;
  • Ständige Kälte und Gefühl der inneren Kälte;
  • Zyanose und Blässe der Haut;
  • Krämpfe - besonders oft nachts quälen;
  • Schmerzempfindungen - von schwach bis sehr stark;
  • Fehlende Pulsation am Knöchel, in der Kniekehle und am Oberschenkel;
  • Trophische Phänomene, die sich durch das Abschälen der Nägel und das Auftreten von Geschwüren an den Zehen und Fersen sowie durch Haarausfall an den Beinen manifestieren;
  • Schmerzen in den Gliedern, schlimmer beim Gehen;
  • Zyanose (Lupus) der Haut.

Wie diagnostizieren?

Die rechtzeitige und korrekte Diagnose der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten spielt eine wichtige Rolle, denn mit ihrer Hilfe können Sie die Ursachen der Erkrankung kennenlernen und die richtige Behandlung vorschreiben. Im Krankenhaus sollten Sie unbedingt folgende Konsultationen und Verfahren durchführen:

  • MR-Angiographie;
  • MSCT-Angiographie;
  • Druckmessung mit Berechnung des Knöchelbrachialindex;
  • Periphere Arteriographie;
  • Duplex-Scanning (USDG) von peripheren Arterien;
  • Pulsation der Gliedmaßen;
  • Konsultation Gefäßchirurg.

Ärzte stellen auch fest, ob trophische Störungen an den Beinen vorhanden oder nicht vorhanden sind, legen die vaskuläre Permeabilität mit DS und UZDG fest und lauschen dem systolischen Murmeln über den stenotischen Arterien.

Es wäre nicht überflüssig, einen weiteren kleinen Test durchzuführen. Der Patient muss seine Beine in Bauchlage um 45 Grad anheben. Gleichzeitig können sich die Knie nicht beugen. Während des Eingriffs wird die Rate der Blässe an den Fußsohlen und die allgemeine Ermüdung der Beine festgestellt.

Behandlung

Die Behandlung dieser schweren und gefährlichen Krankheit hängt von der Schwere und Komplexität der Symptome ab. Es kann sowohl Folk als auch traditionell sein. Wir besprechen alle Details von jedem von ihnen.

Allgemeine Therapie

Wenn Sie positive Veränderungen im Kampf gegen die Arteriosklerose der Beingefäße erreichen wollen, machen Sie sich bereit für die strikte Umsetzung der Empfehlungen von Experten:

  • Folgen Sie einer niedrigen Cholesterin-Diät. Sie können absolut kein Schmalz, Pasten, Margarine, Butter, fetthaltiges Fleisch, Wurstwaren, Milchprodukte mit hohem Fettanteil, Innereien, Pommes Frites, Alkohol, Mehlbacken, Mayonnaise essen;
  • Passen Sie Ihr Gewicht an.
  • Gib das Rauchen und den Alkohol auf.
  • Gehen Sie für bequeme und geräumige Schuhe.
  • Seien Sie beim Schneiden der Nägel sehr vorsichtig.
  • Vergessen Sie nicht, vorsichtig mit allen kleineren Verletzungen der Beine und Füße umzugehen.
  • Vermeiden Sie Unterkühlung.
  • Verwenden Sie dosierte Übungen - gehen Sie mindestens eine halbe Stunde am Tag in gemäßigtem Tempo, schwimmen Sie, trainieren Sie auf dem Trimmrad.
  • Heilung von Begleiterkrankungen - Bluthochdruck, Diabetes usw.

Drogenbehandlungsansatz

Die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten umfasst eine Reihe von Medikamenten und Verfahren. Sie können nur von einem qualifizierten Arzt verschrieben werden. Besuchen Sie daher unbedingt das Krankenhaus.

Was kann diese Krankheit heilen?

  • Antiplatelet-Medikamente (z. B. Aspirin und Reopolyglukine) - sie verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln und dienen der besten Vorbeugung gegen Herzinfarkte und Schlaganfälle.
  • Medikamente, die die körperliche Aktivität des Patienten erhöhen. Dank Pentoxifyllin und Cilostazol ist das Gehen praktisch schmerzlos und der allgemeine Blutfluss in den unteren Gliedmaßen ist viel besser.
  • Arzneimittel mit Antithrombozytenwirkung - sie wirken sich positiv auf das Kreislaufsystem aus und senken den Cholesterinspiegel im Blut;
  • Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin) - Gerinnen Sie nicht in die Blutgefäße, sondern verhindern Sie die Bildung von Blutgerinnseln.
  • Antispasmodika (Drotaverin) - Krämpfe lindern und Schmerzen lindern;
  • Antibiotika-Salben (Oflokain, Delaskin, Levomekol, Dimexid) werden in Gegenwart von trophischen Geschwüren verwendet;
  • Arzneimittel, die die Ernährung des Gewebes verbessern (Zinkteral);
  • Vasodilatatoren (Vazonit, Agapurin, Vazaprostan, Pentoxifyllin, Pentillin, Trenal);
  • Vitamine;
  • Physiotherapieverfahren - Darsonvalisation, Elektrophorese mit Novocain, hyperbare Sauerstoffanreicherung.

Chirurgische Behandlungen

Chirurgie - die letzte Maßnahme bei der Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. In der Regel wird die Operation bei ausgeprägter Ischämie und dem Auftreten sehr starker Komplikationen verschrieben.

In diesem Fall besprechen wir die folgenden Verfahren:

  • Rangieren - Erstellen eines zusätzlichen Pfads für den Blutfluss um die Stelle der Verengung der Arterie;
  • Ballonangioplastie - Einführung in den Hohlraum des Ballons, wodurch das arterielle Lumen erweitert wird;
  • Arterienstenting - In dem betroffenen Gefäß wird eine Rohrstrebe platziert, die den Durchmesser der Arterie auf der richtigen Höhe hält.
  • Endarteriektomie - Entfernung des betroffenen Gefäßbereichs mit atherosklerotischer Plaque;
  • Autodermoplastika - zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die für eine lokale Therapie schlecht geeignet sind;
  • Prothetik - Ersatz des betroffenen Teils der Arterie durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß;
  • Amputation der Nekrose des Beins mit nachfolgender Installation der Prothese.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Es findet ein unkonventioneller Ansatz zur Behandlung der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten statt, aber in diesem Fall benötigen Sie den Rat eines erfahrenen Spezialisten. Wie für Rezepte, vor Ihnen die effektivsten und beliebtesten Optionen.

Rezept Nummer 1 - Tinktur

  • Rosskastanie (Obst) - 20 g;
  • Üblicher Hopfen - 45 g;
  • Saflorförmiger Großkopf - 35 g;
  • Wasser - mit einer Rate von 200 g Flüssigkeit pro 2 g Mischung.
  1. Kräutermischung kombinieren.
  2. Füllen Sie es nur mit kochendem Wasser.
  3. Bestehen Sie drei Stunden lang.
  4. Wir nehmen uns einen Tag für eine halbe Tasse.

Rezept Nummer 2 - Abkochung

  • Kamille (Blumen) - 1 TL;
  • Rezeda - 1 Teelöffel;
  • Wegerich - 1 Teelöffel;
  • Johanniskraut - 1 Teelöffel;
  • Wasser - 200 ml;
  • Salbei - 1 TL

Wenn gewünscht, kann die Zusammensetzung leicht geändert werden:

  • Salbei - 1 Teelöffel;
  • Wegerich - 1 Teelöffel;
  • Johanniskraut - 1 Teelöffel;
  • Abwanderung - 1 Teelöffel;
  • Kamille (Blumen) - 1 TL;
  • Wasser - 200 ml
  1. Wir verbinden alle Komponenten.
  2. Füllen Sie die Komposition (1 EL Löffel) mit kochendem Wasser.
  3. Bestehen Sie auf einen Tag in einem dunklen Schrank.
  4. Wir verwenden morgens und vor dem Schlafengehen Anwendungen für die Beine. Die Füße sollten vor dem Eingriff gründlich gewaschen werden.

Rezept Nummer 3 - Reiben

  • Olivenöl - 1 EL. Löffel;
  • Sanddornöl - 1 EL. einen Löffel
  1. Mischen Sie beide Öle.
  2. Reiben Sie die Mischung wie eine Creme in die betroffene Haut ein.
  3. Wir verwenden drei Wochen lang.

Rezeptnummer 4

  • Dillsamen (zerquetscht) - 1 EL. Löffel;
  • Kochendes Wasser - 200 ml.
  1. Füllen Sie den Dill nur mit gekochtem Wasser.
  2. Wir geben die Zeit, darauf zu bestehen.
  3. Wir trinken viermal täglich vier Teelöffel.

Rezeptnummer 5

  • Elecampane-Wurzel (trocken) - 20 g;
  • Propolis-Tinktur (20%) - 100 ml;
  • Alkohol - 100 ml
  1. Zerdrücken Sie die Wurzel des Elecampane und gießen Sie sie in eine Flasche dunkles Glas.
  2. Bestehen Sie 20 Tage in einem abgedunkelten Schrank.
  3. Fügen Sie Propolis-Tinktur hinzu.
  4. Wir nehmen dreimal täglich 25-30 Tropfen.

Rezeptnummer 6

  • Rowan Bark - 400 g;
  • Wasser - 1 l.
  1. Füllen Sie die Rinde der Eberesche mit 1 Liter kochendem Wasser.
  2. In einem ruhigen Feuer 2 Stunden kochen.
  3. Kühlen lassen und durch Gaze filtern, gefaltet in mehreren Schichten.
  4. Wir trinken vor den Mahlzeiten.

Die Arteriosklerose der Beingefäße ist eine schwere und sehr gefährliche Krankheit, die dringende und qualifizierte Maßnahmen erfordert. Nur in diesem Fall können wir hoffen, wenn nicht auf eine absolute Erholung, dann zumindest auf eine deutliche Verbesserung der Gesundheit.

Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten - Medikamente, Volksheilmittel, Ernährung und Bewegung

Um die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten so produktiv wie möglich zu gestalten, ist es nicht nur notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, sondern auch Medikamente für die betroffenen Gefäße und Arterien kompetent auszuwählen. Ansonsten ist der Patient schlapp und die Krankheit selbst ist mit einer Behinderung behaftet, Gangrenaris ist groß. Die Behandlung der verschwindenden Atherosklerose der unteren Extremitäten beginnt mit einer Diät, einschließlich konservativer und alternativer Methoden, die zu Hause durchgeführt werden.

Was ist Atherosklerose der unteren Extremitäten?

Dies ist eine ausgedehnte Pathologie des Gefäßsystems, bei der hauptsächlich die Beine am pathologischen Prozess beteiligt sind. Im Verlauf der Erkrankung nimmt die Permeabilität der peripheren Gefäße ab, trophisches Gewebe tritt auf, und unter den möglichen Komplikationen unterscheiden Ärzte zwischen Lahmheit, Behinderung und Amputation einer oder beider Gliedmaßen.

Ärzte diagnostizieren pathologische Veränderungen in den Arterien der Kniekehle, Tibia und Femur, während das Gefäßlumen um fast die Hälfte reduziert ist. Die Krankheit ist chronisch und die Aufgabe des Patienten besteht darin, die Remissionszeit zu verlängern, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden. Daher ist die Frage, wie Atherosklerose der unteren Extremitäten zu behandeln ist, wichtig, rechtzeitig zu entscheiden.

Gründe

Wenn sich atherosklerotische Plaques in den Venen und Gefäßen ansammeln, kann sich das Blut nicht mit der gleichen Geschwindigkeit entlang der Gefäße und Venen mit dem üblichen Volumen bewegen. Es kommt zu einer Verdickung der Wände der Blutgefäße. Dadurch wird der Wärmeaustausch des Pathologiezentrums gestört (die Beine bleiben oft kalt), die Bewegungen sind kompliziert, es gibt eine ausgeprägte Symptomatik der eingeschränkten Mobilität. Ärzte schließen die genetische Veranlagung der charakteristischen Krankheit nicht aus, es gibt jedoch andere pathogene Faktoren:

  • übermäßige Cholesterinämie;
  • Rauchen oder das Vorhandensein anderer schlechter Gewohnheiten;
  • erhöhtes Körpergewicht;
  • falsche Ernährung (fetthaltige Nahrungsmittel mit einem Cholesterinüberschuss);
  • Diabetes mellitus;
  • Übergewicht, Fettleibigkeit;
  • genetischer Determinismus;
  • arterieller Hypertonie;
  • chronischer Stress, emotionaler Schock;
  • Gefäßkrankheiten;
  • altersbedingte Veränderungen des Körpers;
  • reduzierte körperliche Aktivität.

Symptome

Um eine Krankheit zu heilen, muss sie umgehend diagnostiziert werden. Um dies zu tun, ist es wichtig, die Anzeichen einer Arteriosklerose der unteren Extremitäten zu kennen, um bei den ersten Änderungen des allgemeinen Wohlbefindens umgehend Ihren Arzt zu kontaktieren. Die Hauptsymptome der charakteristischen Erkrankung sind die folgenden: Ohne eine rechtzeitige Reaktion verstärken sie sich nur:

  • Taubheit der Füße;
  • akute Thrombose, Embolie;
  • Schmerzen beim Umzug;
  • Krämpfe, besonders schmerzhaft in der Nacht;
  • das Auftreten von trophischen Geschwüren;
  • geschwollene Venen;
  • die Bildung von Nekroseherden;
  • Blässe, Zyanose der Haut;
  • Hautcyanose;
  • chronische Müdigkeit;
  • Lahmheit, Schwierigkeiten beim Gehen.

Wie behandeln?

Therapeutische Diät für die Arteriosklerose der Beingefäße ist die Grundlage einer intensiven Therapie, trägt zur Erhöhung der Permeabilität der Wände von Blutgefäßen und Arterien bei und hilft, Fettablagerungen und ein Wiederauftreten der zugrunde liegenden Krankheit zu vermeiden. Neben der richtigen Ernährung benötigen Sie ein tägliches Regime, Medikamente, den Einsatz von Alternativmedizin und therapeutische Übungen zur Arteriosklerose der Beingefäße. Es ist möglich, progressivere Methoden der intensiven Therapie unter solchen endovaskulären Operationstechniken einzubeziehen.

Es folgen allgemeine Empfehlungen von Spezialisten für die erfolgreiche Behandlung der Arteriosklerose der Extremitäten:

  • Gewichtskorrektur, Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Auswahl an bequemen Schuhen aus natürlichen Materialien;
  • rechtzeitige Behandlung von kleineren Verletzungen, Geschwüren, Dekubitus;
  • moderate Übung;
  • Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung;
  • Verhinderung einer systematischen Unterkühlung der Beine;
  • fettarme Diät.

Medikamentöse Behandlung der Arteriosklerose der Gliedmaßengefäße

Um die Blutgefäße zu erweitern und die Elastizität der Gefäßwände zu erhöhen, verschreiben Ärzte die Medikamente äußerlich und oral. Die Hauptaufgabe besteht in der Behandlung der Grunderkrankung, die eine sekundäre Erkrankung hervorruft, beispielsweise Hypertonie, Arthrose, Sepsis, Gefäßstenose. Die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten umfasst die folgenden pharmakologischen Wirkstoffgruppen:

  1. Beta-Blocker. Um Unterdrückung der peripheren Blutversorgung zu gewährleisten, werden Anaprilin, Atenol, Nipradilol, Flistrolol dargestellt.
  2. Fibrate Kontrollieren Sie die Synthese von Fetten im Körper, dargestellt durch Medikamente wie Clofibrate, Bezafibrat, Atoris.
  3. Statine. Sie reduzieren die Cholesterinproduktion in der Leber und sind für hohe Blutzuckerwerte geeignet. Dies sind Lovastatin, Simvastatin, Pravastatin, Atorvastatin.
  4. Drogen gegen Blutgerinnsel. Blutverdünner Kontrollieren Sie die Viskosität des Blutes. Ein prominenter Vertreter dieser pharmakologischen Gruppe ist Aspirin, Aspecard.
  5. Antikoagulanzien Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln, Kontrolle der Blutviskosität. Diese Medikamente Heparin und Warfarin.
  6. Blutplättchenhemmer. Mittel zur Gewebeernährung sind starke Immunstimulanzien. Dies ist Curantil, Ilomedin.
  7. Antispasmodika. Notwendig, um die Beweglichkeit der Beine zu erhöhen, akute Schmerzen beseitigen. Dies ist Pentoxifyllin, Drotaverin oder Cilostazol.
  8. Maskierungsmittel von Gallensäuren. Cholesterin im Blut kontrollieren. Dies sind solche Medikamente wie Kvantalan, Questran, Colestipol, Colestid.
  9. Vorbereitungen für die Gewebeernährung. Am effektivsten ist das Medikament Zincteral, Trental. Darüber hinaus können Sie intravenöse Infusionen von Trental, Tivortin, Reopoliglukina, Vazaprostan durchführen.
  10. Vasodilatator-Medikamente.
  11. Vitamintherapie.

Pillen

Die Einnahme von Tabletten zur Behandlung von Atherosklerose ist entsprechend den medizinischen Indikationen oral erforderlich. Es wird mit besonderer Sorgfalt darauf hingewiesen, im Alter behandelt zu werden, die Tagesdosis zu kontrollieren, den eigenen Zustand sorgfältig zu überwachen und den behandelnden Arzt systematisch aufzusuchen. Bei ausgedehnten Läsionen ist der Behandlungsverlauf lang, und die Pille muss systematisch abgewechselt werden. Vergessen Sie nicht die Wechselwirkung mit dem Arzneimittel.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten: Symptome und Behandlung

Atherosklerose kann alle großen Gefäße des menschlichen Körpers betreffen, einschließlich derjenigen in den unteren Extremitäten. Bei diesem Typ schlagen Pathologen zuerst die Bauchgefäße an, und dann breiten sich die Cholesterinablagerungen auf die Tibia-, Femur- und Poplitealarterien aus. Die Arteriosklerose der unteren Extremitäten entwickelt sich langsam: Vom Beginn der Veränderungen bis zum Auftreten der primären Symptome dauert es mindestens 10 bis 15 Jahre. Die Spezifität der Arteriosklerose der Beinarterien erlaubt es nicht, diese Krankheit nur aufgrund der Beschwerden des Patienten zu diagnostizieren. Darüber hinaus tritt der Zugang zum Arzt in den meisten Fällen mit irreversiblen Veränderungen auf, die einer konservativen Behandlung praktisch nicht zugänglich sind.

Merkmale der Krankheit. Gründe

Für die Bildung atherosklerotischer Plaques in den Gefäßen ist eine Kombination von zwei Prozessen notwendig: lokalisierte Zerstörung der inneren Oberfläche der Arterienwand (Intima) und erhöhte Spiegel an schweren Lipiden im Blut. Das Auftreten von Verletzungen an der Intima löst eine natürliche Abwehrreaktion aus, bei der sich an der Schadensstelle ein Pflaster aus Lipoprotein niedriger Dichte (LDL) bildet.

Wenn dies vor dem Hintergrund eines erhöhten LDL-Spiegels im Körper auftritt, hört die Plaquebildung nicht auf. Es wächst und deckt den größten Teil des Arterienlumens ab. Der gesamte Prozess dauert mehrere Jahre, so dass in den meisten Fällen die Diagnose der Arteriosklerose der unteren Extremitäten im Alter erfolgt.

Phlebologen und Kardiologen nennen mindestens zehn Faktoren, die den Zustand der Gefäßwand und den Lipoproteinspiegel im Blut beeinflussen, eine der Hauptursachen für Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Dazu gehören:

  • systemische endokrine und metabolische Störungen, die den Gefäßtonus beeinflussen, ihre Zerstörungsresistenz - Diabetes mellitus, Funktionsstörungen der Sexualdrüsen und der Schilddrüse, Bluthochdruck;
  • schlechte Angewohnheiten, die zu häufigen Schwankungen der Gefäßwand führen - Rauchen, Alkoholismus;
  • Nahrungsaufnahme fester tierischer Fette in Mengen, die die Bedürfnisse des Körpers übertreffen;
  • Leberfunktionsstörungen, bei denen eine erhöhte Menge an Cholesterin synthetisiert wird;
  • Fettleibigkeit führt zu einer Abnahme des Gefäßtonus und zu hormonellen Störungen, die auch zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels führen können.

Experten weisen darauf hin, dass die Manifestationen der Arterien der unteren Extremitäten bei den Frauen an Arteriosklerose weitaus seltener sind als bei Männern. Dies liegt an der Spezifität des weiblichen Körpers, da Östrogene die Aktivität von Lipoproteinen niedriger Dichte hemmen.

Ärzte schließen den Einfluss von Faktoren, die von einer Person unabhängig sind, auf die Entwicklung der Arteriosklerose der Beine aus: genetische Merkmale, angeborene Anomalien und andere Merkmale des Organismus. Die altersbedingten Veränderungen haben jedoch den größten Effekt: Die Symptome der Atherosklerose der unteren Extremitäten und die Behandlung der Erkrankung fallen immer bei den älteren Menschen an.

Symptome und Stadien der Krankheit


In der klassischen Version haben die Symptome der Atherosklerose der unteren Extremitäten einen zunehmenden Charakter: Sie nehmen mit dem Übergang der Erkrankung von einem Stadium zum anderen zu. Wenn der Patient zu Beginn des pathologischen Prozesses die Veränderungen praktisch nicht spürt, macht er sich im Endstadium Sorgen über eine ganze Reihe schmerzhafter Symptome.

Welche Symptome hat Arteriosklerose bei verschiedenen Arten von Beinarterienläsionen atherosklerotische Komplikationen?

  1. Vorklinische Phase. In diesem Stadium der Entstehung der Krankheit gibt es keine Warnsignale für Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Pathologische Veränderungen können nur bei der instrumentellen Untersuchung der Gefäße dieses Körperteils und bei Blutuntersuchungen im Labor nachgewiesen werden, die auf eine Verletzung des Fettstoffwechsels hindeuten.
  2. Die zweite Stufe, die in der Medizin als nicht-stenotische Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten bezeichnet wird. Das Gefäßlumen ist verengt, aber nicht kritisch. Beschwerden in Form von akuten oder brüchigen Schmerzen in den Beinen treten nach einem langen Spaziergang auf eine Entfernung von etwa einem Kilometer auf. Nach einer kurzen Pause geht der Schmerz weg. Blanchieren und Taubheit der Füße können auch bei erhöhter Belastung der Beine und nächtlichen Krämpfen beobachtet werden.
  3. Das ischämische oder dritte Stadium ist durch schwere Symptome gekennzeichnet, wenn der Schmerz nach kurzen Distanzen (50-100 m) auftritt. Die Krankheit bekommt oft mehr bedrohliche Merkmale, wenn die Arterien der Beine stenotisiert werden, das heißt, sie verengen sich stark in einem kleinen Bereich. Diese Form der Krankheit wird begleitet von Blässe der Beine während des Trainings, erhöhter Kälteempfindlichkeit und Hautveränderungen: Sie wird trocken, flockig und blass.
  4. Das vierte Stadium der Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten wird von den stärksten Warnsignalen begleitet. Der Schmerz bleibt ständig bestehen und wird durch die geringste Anstrengung verschlimmert. Gangpatient mischen. Es gibt auch äußere Veränderungen: Haut und Nägel werden dünner, brüchig und flockig, trophische Geschwüre und Nekrose (schwarze Haut) erscheinen am Fußgelenk und am Fußgelenk. Der Grund für diese Verschlechterung ist die Stenose der Arterien der Beine mit vollständiger Blockierung der Blutgefäße mit atherosklerotischen Plaques.

Wenn Sie die Behandlung der Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten in den Stadien 3 und 4 nicht stenosieren, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich Gangrän entwickelt, gefolgt von einer Amputation der Beine.

Da die Krankheit dazu neigt, die Symptome allmählich zu verstärken, verschieben die Patienten den Besuch beim Arzt, bis sie sich selbst innerhalb ihrer eigenen vier Wände nur schwer bewegen können. Dies liegt daran, dass die meisten Patienten davon überzeugt sind, dass Schmerzen in den Beinen eine Folge der natürlichen Abnutzung des Bewegungsapparates sind und kein Anzeichen für ein ernstes Problem mit den Gefäßen.

Um die Krankheit von selbst zu unterscheiden, genügt es, auf folgende Besonderheit zu achten: Bei der Atherosklerose kommt der Schmerz durch Muskeln zustande, denen Sauerstoff und Nährstoffe fehlen. Die vaskuläre Insuffizienz kann durch die Abschwächung des Pulses unterhalb des Knies bestimmt werden. Es wird entweder gar nicht oder nur zu schwach empfunden.

Wie können die Gefäße der Beine auf Atherosklerose untersucht werden? Diagnose

Zur Diagnose der Arteriosklerose der Beine werden verschiedene Methoden eingesetzt, darunter die Anamnese, Labortests von biologischen Flüssigkeiten (Blut) und Instrumentenuntersuchungen. Beim ersten Termin ist es wichtig, dass der Arzt so viele Informationen wie möglich über den Zustand des Patienten herausfindet: Alter, ungefähre Ernährung, Zeitpunkt des Auftretens unangenehmer Symptome und Begleiterkrankungen. Nach der Anamnese weist der Arzt den Patienten auf eine umfassende Untersuchung hin, die Folgendes umfasst:

  • MRT-Diagnose von Arterien mit einer Kontrastmittellösung - MR-Angiographie;
  • Untersuchung der Beinarterien an einem multispiralen Tomographen (MSCT) mit einer Kontrastlösung;
  • Ultraschall- oder Duplex-Scanning der Arterien;
  • Messung von Druck und Puls in peripheren Arterien mit speziellen Geräten.

Um die Diagnose der unteren Extremitäten zu klären, kann die Diagnose auch körperliche Tests umfassen, bei denen der Arzt die Arbeit der Arterien während des Trainings beurteilen kann. In diesem Fall kann der Arzt die Veränderung der Kraft der Pulsation oberhalb und unterhalb des Kniegelenks, den Grad der Veränderung der Hautfarbe an den Füßen sowie die Dauer der Belastungen aufzeichnen, nach der Ermüdung und Schmerzen in den unteren Teilen der Beine auftreten. Diese Daten helfen, den Zustand des Patienten objektiv zu beurteilen und den Grad der Gefäßveränderungen aufzuklären.

Behandlungsmethoden

Patienten mit einem beliebigen Stadium der Erkrankung sind an der einzigen Frage interessiert: Ist es möglich, die Atherosklerose der unteren Extremitäten endgültig zu heilen, oder müssen Sie für den Rest Ihres Lebens mit unangenehmen Symptomen fertig werden? Experten sagen, dass die Behandlung dieser Krankheit nur die Verringerung der Symptome und die Verlangsamung des Fortschreitens der Krankheit aufgrund der Normalisierung des Fettstoffwechsels beinhaltet.

Wenn der Patient nicht weiß, welcher Arzt die Atherosklerose behandelt, kann er sich beim Therapeuten beschweren. Nach der Untersuchung und Diagnose wird die Anamnese der Erkrankung an einen Gefäßchirurgen oder einen Neurologen weitergeleitet.

Konservative Therapie - Medikation

Die häufigste Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist konservativ. Es ist von ihm zu beginnen, Cholesterinablagerungen zu bekämpfen. Konservative Methoden werden auf allen Stufen eingesetzt:

  • im Anfangsstadium, um das Fortschreiten der Pathologie zu verlangsamen;
  • in der ischämischen Phase, um Symptome zu beseitigen und den Fortschritt zu verlangsamen, sowie um sich auf einen chirurgischen Eingriff vorzubereiten;
  • Im Endstadium - um die Symptome zu lindern und den Gewebetrophismus wiederherzustellen.

Für die Behandlung der vaskulären Atherosklerose werden die Medikamente entsprechend den bestehenden Veränderungen und dem klinischen Bild ausgewählt:

  • mit starken Schmerzen und einer Abnahme der körperlichen Ausdauer beim Gehen werden Purin-Derivate verschrieben, die Antiplatelet, Vasodilatator und angioprotektive Eigenschaften aufweisen - Pentoxifyllin, Trental, Cilostazol und ihre Analoga;
  • Bei häufigem Auftreten von Muskelkrämpfen, nächtlichen Krämpfen werden Krampf- und Spasmolytika verschrieben - „No-Shpa“, „Drotaverin“ in Pillen oder Injektionen.
  • Bei ausgeprägten trophischen Veränderungen, einschließlich Geschwüren, empfehlen Ärzte die Verwendung lokaler Präparate zur Verbesserung der Ernährung des Gewebes (Zincteral und seiner Analoga) sowie Salben, die Antibiotika und Analgetika enthalten - Levomekol, Dimeksid, Ofloakin und andere

Darüber hinaus verschreiben Experten einen Komplex von Medikamenten, deren Wirkung darauf abzielt, das Thromboserisiko zu senken und den Blutfluss zu verbessern: Medikamente gegen Thrombose (Aspirin, Aspirin-Cardio, Tromboass), Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin in oraler und äußerer Form) Vitamin- und Mineralkomplexe.

Zur Regulation des Fettstoffwechsels und zur Normalisierung des Cholesterins im Blut werden Arzneimittel mit lipidsenkenden Wirkungen verordnet:

  • Gallensäure-Maskierungsmittel - Arzneimittel, die die Aktivität von Verdauungsenzymen regulieren, die dazu beitragen, die Cholesterinsynthese durch die Leberzellen zu verlangsamen ("Holysteramin", "Colestipol" und andere);
  • Statine, um die Aufnahme von Cholesterin aus der Nahrung zu reduzieren und Plaques an den Wänden der Blutgefäße aufzulösen ("Atorvastatin", "Fluvastatin" und andere);
  • Fibrate sind Arzneimittel, die den Fettstoffwechsel (Clofibrat und seine Analoga) regulieren.

Fast alle diese Medikamente sind mit Alkohol nicht kompatibel! Daher wird die Verwendung von Alkoholtinkturen während des Empfangs nicht empfohlen, insbesondere wenn sie zur oralen Verabreichung bestimmt sind.

Chirurgische Behandlung

Da es nicht immer möglich ist, die Arteriosklerose der unteren Extremitätenarterien mit konservativen Methoden zu behandeln, werden bei Patienten mit fortschreitender Erkrankung chirurgische und minimalinvasive Methoden eingesetzt. Die am häufigsten verwendete endoskopische Chirurgie mit geringer Auswirkung:

  • Ballonangioplastie, bei der eine ballonförmige Vorrichtung in das Gefäßlumen eingeführt und aufgeblasen wird;
  • Einbau in das Lumen der Arterie der Stentrohrfeder, die das Gefäß im expandierten Zustand hält;
  • Mikroprosthetik der betroffenen Arterien mit künstlich erzeugten Gefäßteilen;
  • Endarteriektomie, dh das Entfernen des betroffenen Gefäßteils, gefolgt von einem Nähen der Ränder.

Stenting und Ballonangioplastie werden je nach Zustand des Patienten unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Manipulationen werden unter der Kontrolle von Spezialgeräten und Miniaturvideokameras durchgeführt, die durch eine Punktion in die Arterie der unteren Extremität eingeführt werden und den Läsionen der Atherosklerose vorgeschoben werden.

Nicht weniger beliebt ist das Rangieren der Gefäße der unteren Extremitäten. Die Methode wird bei Stenose des Gefäßes angewendet, wenn die Atherosklerose vernachlässigt wird. Es ist die Schaffung eines künstlichen Kanals, um den engsten Teil des Gefäßes zu umgehen. Für den Eingriff mit einem Shunt wird die Operation in Vollnarkose mit speziellen Geräten durchgeführt.

Innovative Methoden wie die Laserbehandlung für Arteriosklerose der unteren Extremitäten werden auf verschiedene Weise eingesetzt:

  • Im Anfangsstadium wird eine Laserkoagulation der Venen der unteren Extremitäten durchgeführt, bei der Taschen und Thromben gebildet werden, die den Verlauf der Atherosklerose erschweren;
  • Bei der Bildung von trophischen Geschwüren wird der Laser verwendet, um nekrotisches Gewebe zu entfernen und die Regeneration zu stimulieren.
  • Mit dem Auftreten einer Nekrose an Füßen und Zehen wird die Lasertherapie zur Wiederherstellung des Blutkreislaufs und zum Ausschneiden von abgestorbenem Gewebe eingesetzt.

In schweren Fällen, wenn die Gewebenekrose bei Arteriosklerose der unteren Extremitäten durch Gangrän erschwert wird, wird das Bein amputiert. Diese Methode wird nur im Endstadium der Krankheit angewendet, wenn andere Methoden nicht wirksam sind.

Prävention

Die Rolle der Prophylaxe bei der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist nicht weniger bedeutsam als die zeitnahe umfassende Behandlung mit Medikamenten. Mit seiner Hilfe ist es möglich, das Fortschreiten der Krankheit zu hemmen und Komplikationen zu vermeiden. Zwingende präventive Maßnahmen umfassen folgende Punkte:

  1. Ändern Sie in der Diät. Da sich Arteriosklerose in den meisten Fällen vor dem Hintergrund von Fettstoffwechselstörungen und einem Überschuss an Lipoproteinen hoher Dichte entwickelt, wird empfohlen, Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an festen Fetten von der Speisekarte auszuschließen. Dazu gehören fetthaltiges Fleisch, Schmalz, Butter und Margarine sowie verschiedene Saucen auf Mayonnaise-Basis. Der Verbrauch von Wurst, Nebenprodukten und Pasteten sollte ebenfalls reduziert werden. Die Speisekarte sollte von diätetischen Fleisch- und Fischsorten, frischem und gekochtem Gemüse, Obst und Beeren, Vollkornbrot und Müsli dominiert werden. Fettarme Milchprodukte sind ebenfalls von Vorteil.
  2. Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Rauchen und Alkoholismus bilden die Grundlage für die Bildung von Cholesterinablagerungen, beeinträchtigen den Zustand der Blutgefäße und die Stoffwechselprozesse. Deshalb sollten sie zuerst aufgegeben werden.
  3. Moderate Aktivität Trotz der Beschwerden in den Beinen sollte die Bewegung zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Lebens des Patienten werden. Um keine akute Hypoxie des Gewebes zu provozieren, ist eine Dosierung erforderlich, und wenn Erschöpfung auftritt, ruhen Sie sich aus. Besonders nützlich für Atherosklerose-Klassen im Pool.
  4. Behandlung von Begleiterkrankungen bei älteren Menschen - Diabetes, Bluthochdruck und andere. Diese Pathologien wirken sich sehr negativ auf die Gefäße der unteren Extremitäten aus und können den Verlauf der Atherosklerose weiter komplizieren. Eine komplexe Therapie und die Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes tragen dazu bei, lebensbedrohliche Komplikationen zu vermeiden.

Reduziert das Risiko von Komplikationen bei der Arteriosklerose der Beine, trägt zur vorsichtigen Fußhygiene und zur Beachtung besonderer Sorgfalt beim Schneiden der Nägel bei. Es ist wichtig zu wissen, dass auch eine kleine Wunde eine Infektionsquelle sein kann. Gewebe, denen Sauerstoff und Nährstoffe fehlen, können Krankheitserregern nicht vollständig widerstehen. Daher ist es wichtig, ihnen zu helfen:

  • den Fuß mindestens zweimal täglich gründlich waschen;
  • den Raum zwischen den Fingern mit Antiseptika behandeln;
  • Schneiden Sie die Zehennägel mit einem sterilen Instrument ab.
  • Füße nach der Pediküre mit antiseptischen Lösungen verarbeiten.

Außerdem sollten leichte und lockere Schuhe ausgewählt werden, damit sie sich beim Gehen nicht die Füße reibt und auch kleinere Verletzungen der unteren Gliedmaßen vermieden werden.

Komplikationen

Die häufigste Komplikation der Erkrankung ist die Okklusion (Blockierung, Thrombose) der Gefäße der Beine. Dieser Zustand ist mit noch gefährlicheren Konsequenzen verbunden: Gangrän, Lungenembolie. Im ersten Fall sieht der Patient eine Amputation des erkrankten Beines vor. Bei Lungenembolie besteht die Möglichkeit eines plötzlichen Todes aufgrund eines Lungenödems. Daher ist es wichtig, die Anzeichen einer vollständigen Blockade rechtzeitig zu erkennen:

  • starke Schmerzen im Bein vor dem Hintergrund ihrer atypischen Blässe (als ob der Fuß aus Wachs besteht);
  • fehlender Puls im Bein;
  • Lähmung, Unfähigkeit, die unteren Gliedmaßen zu kontrollieren, verlassen sich darauf;
  • Gefühlsverlust des Beines an der Stelle unterhalb der Stelle des Thrombus.

Mit dem Auftreten solcher Symptome muss der Patient dringend in die nächstgelegene Klinik gebracht werden, um den Rest der unteren Extremität sicherzustellen. Es gibt zwei Methoden, um die Okklusion zu beseitigen: konservativ (durch intravenöse Desaggregantien, Fibrinolytika und Thrombolytika) oder operativ (Endarterektomie, Thrombektomie und andere Methoden).

Wenn sich aufgrund eines akuten Verschlusses oder einer langsamen stenosierenden Arteriosklerose Gangrän entwickelt hat, entscheidet der Arzt in den meisten Fällen, das betroffene Glied amputieren zu lassen, um Sepsis (der sogenannten Blutvergiftung durch nekrotische Gifte) zu verhindern.
n
Praktisch alle aufgeführten Komplikationen sind die Folgen, wenn die Atherosklerose der unteren Extremitäten nicht behandelt oder die Empfehlungen des behandelnden Arztes ignoriert werden. Um deren Auftreten zu verhindern, genügt es, einer Diät zu folgen und von einem Spezialisten verschriebene Medikamente zu nehmen sowie sich regelmäßig einer Untersuchung zu unterziehen, die dazu beiträgt, die Prozesse zu identifizieren, die zu Komplikationen führen können, und sie rechtzeitig zu beseitigen.


Artikel Über Enthaarung