Diuretika bei Gesichtsödemen: Medikamente und traditionelle Methoden

Schwellungen im Gesicht, begleitet von Taschen unter den Augen, Schwellungen und Verzerrungen des ovalen Gesichts, im Gegensatz zu kleinen Falten oder Pigmentflecken ist es unmöglich, mit Hilfe von Puder und Toncreme zu verbergen. Meistens treten sie morgens auf und sind das Ergebnis von Schlafmangel, übermäßigem Konsum von flüssigen oder salzigen Nahrungsmitteln in der Nacht zuvor. Die Gründe können jedoch ernster sein. Zum Beispiel Nierenerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Leber, Verletzungen oder Allergien. Schwellungen im Gesicht zu beseitigen hilft Diuretika in Form von pharmazeutischen Präparaten oder Heilpflanzen.

Merkmale der Wahl des Diuretikums

Ein Ödem ist eine übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in den Organen oder dem extrazellulären Gewebebereich, die sich aus der Verzögerung der Eliminierung aus dem Körper und einer Erhöhung der Kapillarpermeabilität ergibt. Die Gründe dafür, dass Schwellungen im Gesicht erscheinen, unterteilt in lokale und allgemeine. Lokale umfassen:

  • Entzündung der Haut;
  • Fluss;
  • Verletzungen und Operationen;
  • Sonnenbrand;
  • Entzündung in den Nasennebenhöhlen;
  • Konjunktivitis;
  • Insektenstiche.

Je nach Ursache werden Schmerzmittel, Verbrennungen, Antihistaminika, entzündungshemmende Tabletten, Salben, Gele oder Cremes verwendet, um lokale Ödeme zu beseitigen. In diesem Fall können Diuretika nur bei massiven und progressiven Ödemen verschrieben werden.

Zu den häufigsten Ursachen gehören Störungen des Lebensstils, Schlafentzug, Nieren- und Lebererkrankungen, endokrine Störungen, Herzversagen, die Einnahme großer Mengen Salz, würzige und geräucherte Speisen, Flüssigkeiten oder Alkohol am Abend. Es ist in diesen Situationen, wenn die Gesichtsödemtherapeutika das Problem schnell und effektiv bewältigen, aber ihre Wahl muss zusammen mit dem Arzt erfolgen.

Wichtig: Mit dem häufigen Auftreten von Ödemen im Gesicht ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, untersucht zu werden und die Ursache herauszufinden. Der rücksichtslose Einsatz von Diuretika kann gesundheitsschädlich sein.

Diuretika

Diuretika - eine Gruppe von Medikamenten, die die Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper erhöhen, die Bildung von Urin erhöhen und deren Ausscheidung verbessern. In den Apothekenregalen wird derzeit eine große Auswahl solcher Medikamente in verschiedenen Darreichungsformen angeboten. Sie unterscheiden sich alle in Bezug auf Kosten, Indikationen, Wirkmechanismen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher muss die Wahl unter Berücksichtigung vieler Faktoren getroffen werden, von denen die Sicherheit die wichtigste ist.

Je nach Wirkmechanismus können folgende Hauptgruppen von Diuretika unterschieden werden:

  1. Aldosteronantagonisten blockieren Aldosteronrezeptoren, erhöhen die Ausscheidung von Natrium, Chlor und Wasser, verlangsamen die Ausscheidung von Kalium und Harnstoff. Dazu gehören Diuretika mit den Wirkstoffen Spironolacton (Veroshpiron, Veroshpilakton, Aldacton) und Eplerenon (Inspra, Espiro, Eplenor).
  2. Thiazid- und thiazidähnliche Diuretika verbessern die Ausscheidung von Natrium- und Kaliumionen und beschleunigen dadurch die Ausscheidung von Flüssigkeit. Zu den Vorteilen dieser Diuretika gehören die Geschwindigkeit des Einsetzens und die Dauer des Antiödemeffekts, die bei Nierenerkrankungen, Bluthochdruck und Herzversagen eingesetzt werden. Diese Gruppe umfasst Arzneimittel mit Wirkstoffen Hydrochlorothiazid, Cyclopentiazid, Chlorthalidon, Clopamid und Indapamid.
  3. Schleifendiuretika entspannen die glatten Muskeln der Gefäße, indem sie die Synthese der Prostaglandine E2 und I2 in den Gefäßzellen erhöhen, den Blutfluss in den Nieren erhöhen, die glomeruläre Filtration erhöhen und die Ausscheidung von Calcium und Magnesium erhöhen. Dazu gehören Arzneimittel auf der Basis von Furosemid, Torasemid (Trifas), Ethacrynsäure (Uregit), Bumetanid und Pyretanid. Sie sind schnell und von kurzer Dauer der harntreibenden Wirkung, sowie eine große Liste von Nebenwirkungen und Kontraindikationen, die für Ödeme verschiedener Herkunft verwendet werden können.
  4. Carboanhydrase-Inhibitoren zeichnen sich durch eine schwache diuretische Wirkung von mittlerer Dauer aus. Der Wirkungsmechanismus hängt mit der Beeinflussung der enzymatischen Prozesse in den Nierentubuli zusammen, was zu einer Erhöhung des Volumens der ausgeschiedenen Flüssigkeit führt. Bei längerem Gebrauch verursachen sie schwere Störungen im Säure-Basen-Haushalt des Körpers und führen zu einem Anstieg des pH-Werts im Urin. Der Hauptvertreter dieser Gruppe ist ein Medikament auf Basis von Acetazolamiddiacarb.

Bei der Verwendung von Diuretika ist es wichtig zu verstehen, dass sie die Schwellung nur vorübergehend beseitigen, die Ursache des Ödems jedoch nicht beeinträchtigen. Wenn das Ödem im Gesicht durch Pathologien im Körper verursacht wird, tritt das Ödem wahrscheinlich nach einiger Zeit wieder auf. Diuretika wirken sich auf den gesamten Körper aus, die Dehydratisierung, der Verlust von Kaliumionen, Kalzium und anderen wichtigen Mineralien wird manchmal beobachtet, während einige davon eingenommen werden.

Empfehlung: Nach der Einnahme von Diuretika gegen das Anschwellen des Gesichts, insbesondere zum ersten Mal, ist es besser, zu Hause zu bleiben, da es gelegentlich zu sehr häufigem Wasserlassen kommt, was zu Unannehmlichkeiten führt.

Volksheilmittel

Bei Ödemen im Gesicht, die nicht mit schweren Erkrankungen in Verbindung stehen, können Sie die Rezepte der traditionellen Medizin verwenden. Im Gegensatz zu Arzneimitteln wirken sie milder und haben weniger Kontraindikationen und Nebenwirkungen, wirken jedoch nicht so schnell. Aufgrund der Schwellungen und der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit im Körper schlägt die traditionelle Medizin vor, Kräutertees, Aufgüsse und Dekokte von Heilpflanzen zu verwenden, die harntreibend wirken. Dazu gehören:

  • Hagebutten;
  • Blätter von orthophiphon staminate;
  • Schachtelhalmgras;
  • Sellerie-Grüns;
  • Preiselbeerblätter;
  • Dill- und Petersiliensamen;
  • Preiselbeeren;
  • Bärentraubenblätter;
  • Hirtengras-Tasche und andere.

Um Ödeme schnell loszuwerden, wird bei Verwendung solcher Mittel empfohlen, den Flüssigkeits- und Salzverbrauch zu begrenzen. In der Apotheke können Sie auch fertige Diuretika-Gebühren für Heilkräuter erwerben, um das durch bestimmte Krankheiten verursachte Ödem zu beseitigen.

Shepherd's Bag Infusion

Getrocknetes Gras eines Hirtenbeutels, gekauft in einer Apotheke (1 EL) Gießen Sie 200 ml kochendes Wasser zu und lassen Sie es 10 Minuten ruhen. Dann filtern und dreimal täglich vor den Mahlzeiten einnehmen.

Infusion Schachtelhalm

Getrocknetes Schachtelhalmgras (4 Teelöffel). ½ Liter kochendes Wasser einfüllen, 20 Minuten ziehen lassen, filtrieren. Die resultierende Infusion wurde in einer Menge von nicht mehr als 3 EL verbraucht. l viermal am tag.

Petersiliensamen

Petersilie wirkt harntreibend, hilft bei Ödemen und ermöglicht es Ihnen, überschüssige Harnsäure und Salze aus dem Körper zu entfernen. Verwenden Sie es zur Beseitigung von Ödemen im Gesicht wie folgt: Petersiliensamen (½ Teelöffel) Mit kaltem, gekochtem Wasser einfüllen, darauf 7–9 Stunden bestehen lassen, und das Werkzeug 2-3 Esslöffel nehmen. l alle 2 Stunden

Sellerie

Selleriegrüns mit Ödem können zu normalen Gemüsesalaten oder anderen Gerichten hinzugefügt werden, sowie Saft daraus quetschen. Saft sollte von 1 Teelöffel genommen werden. 3 mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Tipp: Um morgens ein Ödem im Gesicht zu vermeiden, sollten Sie vermeiden, Ihren Kopf mit Ihrem Gesicht in ein Kissen zu legen, während Sie schlafen. Personen, die anfällig für ihr Auftreten sind, wird empfohlen, auf einem hohen und steifen Kissen mit erhöhtem Kopf zu schlafen, um den normalen Flüssigkeitsfluss aus dem Kopf sicherzustellen.

Das Mittel gegen Ödeme für die häusliche Behandlung

Spezielle Präparate, so genannte Diuretika, helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und Schwellungen zu reduzieren. Sie werden je nach Zusammensetzung und Einfluss der Nieren in mehrere Gruppen eingeteilt. Diuretika werden nach strengen Indikationen eingesetzt, da sie eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Das spezifische Arzneimittel wird vom Arzt in Abhängigkeit von der Krankheit ausgewählt, die die Schwellung verursacht hat. Die Behandlung von Ödemen der Beine mit Volksheilmitteln ist erlaubt, aber diese Methoden sind nur eine zusätzliche Behandlungsoption.

Was ist geschwollen?

Unter Ödemen wird in der Medizin die Ansammlung von Flüssigkeit in bestimmten Körperteilen verstanden, die eine Vergrößerung ihres Volumens bewirkt. Es ist nur eine Folge der Krankheit, d.h. sein Symptom Flüssigkeit sammelt sich in Organen und extrazellulären Geweberäumen. Lokalisation von Ödemen kann sein:

  1. Lokal. Es heißt anasarca und ist auf ein bestimmtes Gebiet beschränkt. Lokale Ödeme werden bei Erkrankungen der Venen, Lymphgefäße und bei allergischen Entzündungen beobachtet.
  2. Allgemein Wird bei Erkrankungen der Leber, des Herzens, der Nieren und des Magen-Darm-Trakts beobachtet. In der Medizin wird diese Schwellung als Wassersucht bezeichnet.

Je nach Entwicklungsgeschwindigkeit wird die Pathologie in akute und chronische unterteilt. Fulminante Schwellung bildet sich innerhalb weniger Sekunden nach der Exposition und akut - innerhalb einer Stunde. Der chronische Typ entwickelt sich über einige Tage oder Wochen. Abhängig von den pathogenetischen Faktoren gibt es folgende Typen:

  1. Hydrodynamisch. Es entsteht als Folge einer Erhöhung des effektiven hydrostatischen Drucks in den Gefäßen der Mikrovaskulatur.
  2. Lymphogen In dieser Form wird der Abfluss der Lymphe aus den Geweben durch übermäßige Bildung oder Verstopfung behindert.
  3. Onkotisch. Es entsteht aufgrund einer Abnahme des onkotischen Blutdrucks und seiner Zunahme in der Interzellularflüssigkeit.
  4. Osmotisch Es entwickelt sich aufgrund einer Erhöhung der Osmolalität der interstitiellen Flüssigkeit und einer Abnahme der Osmolalität des Blutplasmas.
  5. Membranogen. Begleitet von einer Erhöhung der Permeabilität der Wände von Blutgefäßen der Mikrovaskulatur für große und kleine molekulare Substanzen und Wasser.
  6. Hypoproteinämie. Verbunden mit einer Abnahme des osmotischen kolloidalen Drucks im Plasma.

Gründe

Das Blutplasma kann in den extrazellulären Raum gelangen. Bei Ödemen ist dieser Prozess beeinträchtigt. Dadurch bildet sich aus dem Plasma eine ödematöse Flüssigkeit, die sich unter erhöhtem Druck in den Venen ansammelt. Bei einer Gefäßkrankheit oder Allergie ändert sich die Permeabilität der Kapillarwände, was ebenfalls zu Schwellungen führt. Die Akkumulation im interzellulären Raum der Flüssigkeit ist mit einem Abfall des osmotischen Drucks des Plasmas aufgrund des geringen Gehalts an Albuminproteinen verbunden. Die Liste der spezifischen Ursachen von Ödemen umfasst Krankheiten und Zustände wie:

  • Herzinsuffizienz 2-3 Grad;
  • Nephrotisches Syndrom;
  • arterieller Hypertonie;
  • Diabetes mellitus;
  • Glomerulonephritis;
  • Nephritis;
  • Hepatitis;
  • Gelbsucht;
  • Alkoholismus;
  • Hypoproteinämie;
  • Venenthrombose;
  • Entzündung der Halslymphknoten;
  • Allergie;
  • Hypothermie;
  • reduzierte Immunität;
  • häufige Virusinfektionen;
  • Lymphogranulomatose;
  • eine große Belastung der unteren Gliedmaßen;
  • übermäßige Flüssigkeitsaufnahme;
  • Krampfadern;
  • gestörter Stoffwechsel;
  • häufiges Kreuzen der Beine beim Sitzen;
  • langsame Zirkulation;
  • akute Thrombophlebitis;
  • Darmerkrankungen;
  • Nierenerkrankung.

Behandlung

Die Therapie zielt darauf ab, die Krankheit zu beseitigen, die die Schwellung verursacht hat, und gleichzeitig das Symptom selbst zu beseitigen. Neben der Einnahme von Medikamenten ist es wichtig, die Bettruhe einzuhalten, den Salzkonsum einzustellen, aber nicht vollständig. An dem Tag können Sie 1-1,5 g zu sich nehmen, es ist weniger notwendig und Wasser zu trinken. Für ein katechisches Ödem werden Vitamine und Proteine ​​verwendet, Diuretika werden verwendet, d.h. Diuretika

Synthetische Diuretika für Ödeme

Nach der Hauptklassifikation werden die Ödemmittel in Nieren und Extrarenal unterteilt. Die erste Gruppe sind Nierenenzymblocker. Der Effekt solcher Diuretika ist eine signifikante Erhöhung der Anzahl ausgeschiedener Chlor-, Natrium- und Kaliumionen. Die Gruppe der renalen Diuretika umfasst:

  1. Kaliumsparende (Aldosteron-Antagonisten oder Natriumkanalblocker). Sie verhindern den Verlust von Kalium und Harnstoff, erhöhen die Natriumausscheidung. Dazu gehören Amilorid, Veroshpiron, Triamteren, Eplerenon, Spironolacton. Sie werden bei primärem Hyperaldosteronismus, Leberzirrhose, nephropathischem Syndrom, Bluthochdruck, Gicht eingesetzt. Vorteile von Kalium-Sparing-Mitteln: Die Möglichkeit der Verwendung bei Unverträglichkeiten gegen Kalium-Spülmittel. Nachteile: Sie sind nicht für die Selbsttherapie geeignet, haben einen schwachen diuretischen Effekt.
  2. Saluretika Sie wirken harntreibend durch die Ausscheidung von Kalium- und Magnesiumionen.

Die letzte Gruppe ist die umfangreichste. Es umfasst mehrere Kategorien von Diuretika, die auf verschiedene Weise Kalium- und Magnesiumionen aus dem Körper entfernen. Liste dieser Gruppen:

  1. Loopback. Diese Kategorie umfasst Torasemid, Diuver, Furosemid, Lasix, Uregit und Ethacrylsäure. Wird bei chronischer Herzinsuffizienz und eingeschränkter Nierenfunktion verwendet. Ihr Vorteil in schneller Wirkung ist eine halbe Stunde nach der Einnahme. Der Nachteil ist, dass die kurzfristige Aktion nicht länger als 6 Stunden dauert.
  2. Sulfonamide. Die Gruppe umfasst Clopamid, Indapamid, Hlortalidon. Häufiger bei Hypertonie. Der Nachteil ist, dass der Effekt nach 1-2 Wochen der Verabreichung auftritt. Der Vorteil ist eine lange Erhaltung der Aktion - etwa 2-3 Monate.
  3. Thiazid. Hier fallen Dichlothiazid, Hypothiazid, Cyclomethiazid auf. Weit verbreitet zur Langzeitbehandlung von Bluthochdruck, bei Herzversagen, Leberzirrhose und nephrotischem Syndrom. Vorteile von Thiaziden: schnelle Resorption, Wirkung nach 0,5-1 Stunden, keine Auswirkung auf den Säure-Basen-Haushalt des Blutes. Nachteile: Verletzung des Kalium- und Magnesiumspiegels, erhöhte Zucker- und Harnsäurespiegel.
  4. Carboanhydrase-Inhibitoren. Dies ist Diacarb, Acetazolamid. Sie sind angezeigt bei intrakranialer Hypertonie, Vergiftung mit Barbituraten und Salicylaten, Behandlung mit Zytostatika, Gicht und erhöhtem Augeninnendruck. Plus in schneller Wirkung - nach ca. 1 Stunde. Minus - erhöhter Kaliumverlust.

Extrarenale Diuretika werden je nach Wirkmechanismus in mehrere Gruppen eingeteilt. Nach diesem Kriterium gibt es:

  1. Osmotische Diuretika. Verhindern Sie das umgekehrte Ansaugen von Flüssigkeit aufgrund des Unterschieds des gleichen Drucks in den Tubuli. Dazu gehören Mannit, Acetat, Harnstoff. Sie werden bei Glaukom, Schwellung des Gehirns oder der Lunge und bei Zwangsdiurese eingesetzt. Plus - führen Sie nicht zu Hypokaliämie und Veränderungen im Säure-Base-Zustand. Das Fehlen einer häufigen Entwicklung von Nebenwirkungen, da osmotische Diuretika am stärksten sind.
  2. Säurebildende Diuretika. Dies sind Calciumchlorid und Ammoniumchlorid, die mit der Umwandlung von Kationen verbunden sind. Sie verschieben das Gleichgewicht auf die saure Seite und kompensieren die Azidose. Plus - gut aufgenommen im Verdauungstrakt. Der Nachteil ist die schnelle Entwicklung der Sucht.

Jede Gruppe von Diuretika wird bei bestimmten Krankheiten verschrieben. Dies ist auf das unterschiedliche Wirkprinzip und die Wirksamkeit von Medikamenten zurückzuführen. Es gibt auch Kontraindikationen mit Nebenwirkungen. In jeder Gruppe können Drogen identifiziert werden, die häufig verwendet werden. Beispiele für solche Medikamente sind:

  1. Torasemide Dieses Mittel gegen Ödeme ist repräsentativ für Schleifendiuretika. Es beginnt eine halbe Stunde nach Aufnahme. Es wird bei Ödemen vor dem Hintergrund essenzieller Hypertonie, Herzinsuffizienz, erhöhtem Blutdruck und Nierenversagen angewendet. Nebenwirkungen sollten in den detaillierten Anweisungen erläutert werden. Kontraindikationen: arterielle Hypotonie, Nierenversagen mit Anurie, Hypovolämie, Hyponatriämie, Hypokaliämie, Arrhythmie, Leberkoma oder Precoma, Alter der Kinder, Schwangerschaft, Laktation.
  2. Diuver Es bezieht sich auf Schleifendiuretika, wird bei Schwellungen vor dem Hintergrund chronischer Herzinsuffizienz, Erkrankungen der Lunge, der Leber und der Nieren verwendet. Manchmal für Bluthochdruck verwendet. Wirksam nach 30-60 Minuten. Die Liste der Nebenwirkungen ist in den detaillierten Anweisungen besser zu studieren, da sie zahlreich sind. Kontraindikationen umfassen Anurie bei Nierenversagen, Leberkoma, Laktasemangel, Dehydratation, Exikose, Hypovolämie, akute Glomerulonephritis, dekompensierte Herzklappendefekte, Kindheit, Hypokaliämie und Hyponatriämie, Laktation, Herzvergiftung.
  3. Dichlothiazid. Er ist Vertreter der Gruppe der Thiazide. Hypotensive Wirkung tritt nach 4 Tagen auf. Es ist angezeigt bei Diabetes mellitus, subkompensiertem Glaukom, nephrotischem Syndrom, Hypertonie, Gestose. Zu den Nebenwirkungen zählen Allergien, Übelkeit, Schwäche, trockener Mund, Hypokaliämie, Verschlimmerung der Gicht, interstitielle Nephritis, Thrombose, Schwindel, Durchfall, Tachykardie und Wadenmuskeln. Kontraindikationen: Alter unter 3 Jahren, Anurie, dekompensierter Diabetes, Gicht, Laktation, Hypokaliämie, 1 Schwangerschaftstrimester, Morbus Addison, Nierenversagen, Laktoseintoleranz.
  4. Amiloride Dies ist ein Mittel gegen Ödeme aus der Gruppe der Kalium-Schonung mit durchschnittlicher diuretischer Wirkung. Der Effekt tritt 2 Stunden nach der Verabreichung auf. Wird bei Ödemen aufgrund eines nephrotischen Syndroms, arterieller Hypertonie, Leberzirrhose und chronischer Herzinsuffizienz verwendet. Mit Leberkoma, Nierenerkrankungen, Hyperkaliämie verboten. Bei Nebenwirkungen treten Fehlfunktionen des Verdauungstraktes, Übelkeit, Hautausschlag, Kopfschmerzen, Druckabfall auf.

Natürliche Diuretika gegen Ödeme

Die Basis für natürliche Diuretika sind harmlose Heilkräuter. Die Wirksamkeit pflanzlicher Arzneimittel ist im Vergleich zu Medikamenten geringer, reicht aber manchmal aus, um die Schwellung zu beseitigen. Produziert solche Mittel in Form von Gebühren für trockene Kräuter und Tees. Beispiele sind die folgenden natürlichen Diuretika:

  1. Fitolysin. Es besteht aus Kräuterextrakten: Birkenblätter, Schachtelhalm, Hochlandvogel, Bockshornkleesamen, Petersilienwurzel, Weizengras-Rhizome, Liebstöckelwurzel. Enthält auch ätherische Öle, Agar-Agar, Glycerin, Vanillin. Verfügbar in Form von Teigwaren zum Aufhängen. Aufgrund der großen Menge an Rutin in der Zusammensetzung hilft es bei Pyelonephritis, Pyelitis, Urolithiasis. Bei glomerulärer Nephritis, Herzinsuffizienz, Allergie gegen die Zusammensetzung, Nephrose, Kindheit, Phosphaturolithiasis und Nephrolithiasis ist Paste verboten. Nebenwirkungen: phototoxische und photoallergische Reaktionen auf der Haut, Allergien, Übelkeit.
  2. Lespenephril Enthält kapitiertes Lepespezu. Erhältlich in Form von Tinktur und Pulver. Sie sind indiziert für Nephropathie, eine Erhöhung des Stickstoffgehalts im Blut, chronisches Nierenversagen, extrarenale Hyperazotämie. Lespenephril wird im Alter von bis zu 15 Jahren, individueller Intoleranz, Schwangerschaft, Stillzeit nicht angewendet. Zu den Nebenwirkungen zählen Tachykardie, Schwindel, Kopfschmerzen und Schwäche.

Angioprotektoren

Die Wirksamkeit von Angioprotektoren bei Ödemen beruht auf der Ausdehnung der Blutgefäße, der Wiederherstellung ihrer Wände und ihres Tons. Diese Medikamente sind in Form von Kapseln, Tabletten, Injektionen, Gelen, Salben erhältlich. Im Innern Mittel wie Detraleks, Phlebodia, Escusan. Zur äußerlichen Anwendung werden Indovazin, Lioton, Hepatotrombin gezeigt. Alle Angioprotektoren sind je nach Zusammensetzung unterteilt in:

  1. Gemüse Dazu gehören Cumarin, Diosmin, Eskuzan.
  2. Synthetisch. Dazu gehören Naphthason, Benzaron, Dobezilat-Calcium.
  3. Kombiniert Dies sind Indovazin, Detraleks, Antistaks, Venodiol.

Angioprotektoren werden verwendet, um Schwellungen verschiedener Ätiologien zu entfernen. Eine spezifische Liste von Indikationen umfasst die folgenden Krankheiten oder Pathologien:

  • atherosklerotische Läsion;
  • Rheuma;
  • Vaskulitis;
  • Bedrohung oder bereits begonnene Thrombose;
  • Verletzung des koronaren oder zerebralen Blutflusses;
  • venöse Insuffizienz;
  • Prävention von Gefäßerkrankungen.

Volksheilmittel gegen Schwellungen

Bei der Behandlung von Ödemen im Haushalt wenden Sie einige beliebte Rezepte an, die Heilkräuter enthalten. Sind wirksam und Aufgüsse, Abkochungen von Beeren. Cranberries und Preiselbeeren gegen Ödeme werden in Form von Saft und Kompott verwendet. Um die überschüssige Flüssigkeit hervorzubringen, hilft das Gießen von kaltem und warmem Wasser, die Einnahme verschiedener Abkochungen im Inneren. Volksheilmittel gegen Beinödem sind:

  • Petersilie und Dill;
  • Hund stieg;
  • Kürbis;
  • Kohlblätter;
  • Leinsamen;
  • Minze;
  • Lungenkraut;
  • Weizengras kriechen;
  • Klettenwurzel;
  • Birkenknospen;
  • Bärentraube;
  • Schachtelhalm;
  • Wegerich;
  • Highlander Pomechuyny.

Infusionen und Abkochungen

Petersilie aus Ödem wird als Abkochung verwendet. Sie können den verwenden, der in Ihrem Garten wächst. Petersilienbrühe Rezept:

  1. Nehmen Sie etwa 80 g Blätter.
  2. Spülen, über kochendes Wasser gießen.
  3. Wenn das Wasser abgelassen ist, fein hacken.
  4. Gießen Sie die Milch so, dass sie die Blätter vollständig bedeckt.
  5. In einem nicht sehr heißen Ofen einweichen, damit die Milch erhitzt wird, aber nicht weggekocht wird.
  6. Fertig heißt zum Ablassen.

Nehmen Sie es für 1-2 Esslöffel pro Stunde notwendig. Diese beliebte Methode erfreut sich guter Bewertungen, auch wenn Drogen nicht geholfen haben. Nach einem anderen Rezept wird die Hunderose zum Schwellen verwendet. Es hilft aufgrund der großen Menge an Ascorbinsäure in der Zusammensetzung. Aus Dogrose Infusion nach folgendem Rezept vorbereiten:

  1. Nehmen Sie 1 Esslöffel Obst.
  2. Gießen Sie 250 ml kochendes Wasser. Verwenden Sie eine Thermoskanne.
  3. Infusion für 6-8 Stunden.
  4. Nehmen Sie vor dem Essen dreimal täglich 0,5 Tassen ein.

Was kann man bei Ödemen trinken?

Jede Schwellung ist keine Krankheit, sondern nur ein Symptom, das manchmal auf ernsthafte Beschwerden hindeutet.
Mit einiger Wahrscheinlichkeit kann man vorschlagen, was in einem oder anderen Körperteil mit Ödemen zusammenhängt.
• Loses Ödem im Gesicht für eine lange Zeit, um Depressionen zu beobachten, morgens aufzutauchen und abends etwas nachzulassen, begleitet von Blässe und Nierenproblemen.
• Abends schwellen die Beine an, die Halsvenen schwellen an, Atemnot und Zyanose der Extremitäten - Herzerkrankung.
• Schweregefühl und Schmerzen in den Beinen, begleitet von Fußrötung und Schwellung, die abends ansteigen - Krampfadern.
• Die vordere Bauchwand schwillt an, Besenreiser erscheinen auf der Bauchhaut, Juckreiz - Aszites, ein Zustand, der mit schweren Erkrankungen einhergeht und dringend ärztliche Hilfe erfordert.
• Rötung und Schmerz der Gelenke, begleitet von Ödemen - Arthritis, Gicht.
• Schnelle Schwellung, Rötung und Juckreiz der Haut, laufende Nase, Niesen oder Husten, Halsschmerzen - eine allergische Reaktion. Eine lebensbedrohliche Erkrankung, die dringend ärztliche Behandlung erfordert, ist das Quincke-Ödem. Wenn es buchstäblich innerhalb weniger Minuten zu einer Schwellung der Lippen, der Augenlider und der Wangen kommt, ist das Schlimmste der Kehlkopf und die Zunge, was zu einer starken Atemnot führt.

Wie gehe ich mit Ödemen um? Es hängt alles von ihren Gründen ab. In jedem Fall reicht es nicht aus, die Schwellung zu beseitigen, Sie müssen sofort mit der Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit beginnen, die sie verursacht hat. Bei einem Herz-, Nieren-, Venen- und Leberödem kann mit Hilfe von Diuretika überschüssige Flüssigkeit entfernt werden. Sie müssen sehr sorgfältig angewendet werden, um nicht das Auswaschen von nützlichen Salzen, insbesondere Kalium und Magnesium, zu bewirken, die für das Herz notwendig sind. Allergische und entzündliche Ödeme werden durch Einnahme von Antihistaminika und entzündungshemmenden Medikamenten entfernt. Aber all diese Werkzeuge kämpfen nur mit einer der Manifestationen der Krankheit und behandeln sie nicht. Daher können Sie die Schwellung nicht ignorieren!

Wenn Ödeme helfen können, solche Gelder

Waldschnauze lindert Schwellungen

Wenn Sie die Ursache des Ödems nicht herausfinden konnten, versuchen Sie, auf die Hilfe einer solchen Universalpflanze wie den Waldkupyr zurückzugreifen. Der Tubulus stärkt die Wände der Blutgefäße und wirkt stark harntreibend. Die Pflanze wird Ihnen helfen, die Diuretika zu vergessen, die Sie zur Beseitigung von Ödemen einnehmen.
Der Name der Pflanze erscheint ungewöhnlich. Aber jeder von uns traf ihn mehr als einmal in den Wäldern oder auf den Wiesen. Es reicht aus, in jedes Nachschlagewerk über Kräuter einen Blick zu werfen, das Bild des Waldkupyrs zu sehen und zu sagen: „Ja, ich kenne ihn gut!“ Abkochen der Wurzeln: 1 EL. l Rohstoffe 1 Tasse kochendes Wasser, 30 Minuten im Wasserbad kochen, 20 Minuten bestehen lassen, 2-3 Lagen Gaze abseihen und das Volumen des gekochten Wassers auf das Original bringen. Nehmen Sie 1 EL. l 3 mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Salate können mit jungen Blättern kupyrya versetzt werden. Die Blätter des reifen Kupyr sollten jedoch vor dem Gebrauch 1-2 Minuten in kochendem Wasser vorgerichtet werden.

Knoblauch aus Schwellungen

Dieses Rezept mag es nicht mögen, aber es ist ein sehr wirksames Mittel gegen Ödeme. Den Knoblauchknopf schlagen, um eine homogene Masse zu erhalten. Fügen Sie eine kleine Menge Urin hinzu und reiben Sie den gesamten Körper mit dieser Mischung. Ziehen Sie einen Baumwollpyjama an und gehen Sie zu Bett. Verfahren in der Nacht zu tun, weil Das Mittel beginnt nach 6 Stunden. Dieses Mittel entfernt Flüssigkeit auf übliche Weise und wirkt als Diuretikum, aber auch in Form von Schweiß durch die Haut. Genügend 3 Behandlungen und Schwellungen lassen nach.

Kürbissaft hilft bei Schwellungen unter den Augen

Kürbissaft mit Honig hilft unter Schwellungen unter den Augen. Dazu genügt es, vor dem Schlafengehen ½ Tasse Kürbissaft mit einem Teelöffel Honig zu trinken.

Bei Ödemen hilft die folgende Sammlung: Sammlung: Rübe (1 Teil), Ikterusgrau (2 Teile), Schachtelhalm (1 Teil), Rinderzucht (0,5 Teile), Raps (2 Teile), einjährige Immortelle (1 Teil), Saatkampagne mit Haferflocken (3 Teile), Levzeya-Saflorform, Wurzel (1 Teil). Ein Esslöffel der Kollektion gießt 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie 2 Stunden. Nehmen Sie 1/3 Tasse 4-mal täglich.

Mit Wassersucht und Ödemen kardialen Ursprungs

Bei Wassersucht und Ödemen kardialen Ursprungs: Hagebutten (10 Teile), Hafer-Ährchen (10 Teile), Leinsamen (5 Teile) und Chicoréewurzel (5 Teile) mischen. Vermahlen Sie die Mischung in einer Kaffeemühle. Dann 1 EL. Löffel gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und bestehen Sie 6 Stunden lang in einer Thermoskanne. Abseihen und dreimal täglich für 1/3 Tasse 30 Minuten vor dem Essen einnehmen.

Kräuter aus Schwellungen

Nehmen Sie 1 EL. Löffel von Kochbananenblättern, Calamuswurzeln, Arnika- und Ringelblumeblüten, mit 50 g Kastanienblüten mischen. Gießen Sie die Mischung in einer Menge von 5 EL. Löffel 5 Tassen Wasser und 5 Minuten kochen. Gazestreifen in Flüssigkeit anfeuchten und zweimal täglich auf geschwollene Stellen auftragen.

Wenn die Beine anschwellen

Aufladung
• Wenn Sie nach Hause zurückkehren, ziehen Sie alle Ihre Kleidung (mit Gummibändern) aus. Strecken Sie sich auf dem Boden aus. Füße auflösen, Hände entspannen, Handflächen nach oben. Atme ein paar Mal tief durch.
• Ohne den Rücken vom Boden zu heben, beugen Sie die Beine und ziehen Sie die Knie zur Brust, um sich mit den Händen zu unterstützen. Bleiben Sie einige Minuten in dieser Position.
• Heben Sie Ihre Beine im rechten Winkel an. Beugen Sie langsam und ziehen Sie die Zehen hoch. Strecken und strecken Sie Ihre Beine und schlagen Sie sanft die Waden zusammen. Machen Sie eine "Kerze" ("Birke") und helfen Sie sich mit Ihren Händen.
Massage
• Massieren Sie Ihre Beine von den Knöcheln nach oben entlang Ihrer Waden und Hüften mit sanften Gleitbewegungen.
• Entspannen Sie Ihre Wadenmuskeln, indem Sie sie sanft und langsam mit den Fingern kneten.
• Wechseln Sie abwechselnd die Beine.

So reduzieren Sie Schwellungen

Die Verwendung von Adonis sowie von harntreibenden Heilpflanzen (Knollengras, Blätter und junge Triebe von Preiselbeeren und Bärentrauben, Pflanzen von Gras, Birkenblättern usw.) tragen dazu bei, Schwellungen in den unteren Extremitäten zu reduzieren. Sehr gut, als erschwingliches und wirksames Mittel zur Reduzierung von Ödemen, verwenden Sie Knöterich und Birkenblätter wie folgt: 1 Teelöffel Rohstoffe gießen 200 ml Wasser. 15 Minuten kochen lassen. Bestehen Sie auf 30 Minuten. Trinken Sie morgens und nachmittags eine halbe Tasse, unabhängig von der Mahlzeit.

Wie mit Schwellungen essen?

Wenn das Herz nicht mit der Belastung fertig wird, die benötigt wird, um Blut in die Organe und Gewebe zu leiten, wenn der Blutfluss verlangsamt wird und der Puls häufig und schwach ist, bleibt Blut in den Gefäßen zurück. Infolgedessen dringt ein Teil der Flüssigkeit durch die Wände der Blutgefäße in das umgebende Gewebe ein und es bilden sich Ödeme. Unter der Wirkung der Schwerkraft bewegt sich die Flüssigkeit nach unten, so dass Herzödeme meistens an den Beinen und bei bettlägerigen Patienten - am unteren Rücken und am Rücken - auftreten.
Mit diesen Symptomen helfen Sie, die Tage des Fastens des Apfels zu fasten. Tagsüber können Sie nur 600-800 g Äpfel und 300-400 g Hüttenkäse essen. Bei großem Ödem wird eine solche Diät für 5 Tage verordnet.
An anderen Tagen sollten Sie auch Äpfel und anderes Obst und Gemüse nicht vergessen. Sie sind gut aus dem Gewässer entfernt. Es ist notwendig, so viel Rohkohl, Gurken, Zitrusfrüchte und Beeren wie Preiselbeeren zu essen. Nützliches gedünstetes, gebackenes oder gekochtes Gemüse, insbesondere Kürbis und Kartoffeln, Zucchini und Auberginen.
Verwenden Sie Salz in minimalen Mengen - nicht mehr als 1,5 g pro Tag.
Verwenden Sie fein gehackten Knoblauch und Zwiebeln, Petersilie, Zimt, Ingwer und Fenchel, um den Geschmack von Lebensmitteln zu verbessern und Ödemen vorzubeugen. Diese Gewürze wirken harntreibend.

Welche Volksheilmittel werden zur Linderung von Ödemen und zur Vorbeugung eingesetzt? • Mit 4 TL auffüllen. Leinsamen 1 Liter Wasser. 5 Minuten kochen, Brühe 3-4 Stunden ziehen lassen. Dann abseihen und Zitronensaft und Honig hinzufügen. Nehmen Sie 1/2 Tasse 5-6 mal täglich alle 2 Stunden ein. Erwarten Sie keine schnellen Ergebnisse, sie werden sich in 1-2 Wochen bemerkbar machen.

• Kürbis und Rettich mit Honig haben harntreibende Eigenschaften. Trinken Sie zuerst diese Säfte zu 1/2 Tasse pro Tag und erhöhen Sie die tägliche Dosis schrittweise auf 1-2 Gläser.
• Mahlen Sie die Petersilienwurzel und das Grün durch einen Fleischwolf, um 1 Tasse Bodenmasse herzustellen. Fügen Sie dem Behälter mit dieser Masse 0,5 Liter kochendes Wasser hinzu und wickeln Sie ihn 6-8 Stunden lang ein. Dann abseihen, pressen, den Saft einer Zitrone hinzufügen. Flüssigkeit muss 3 Dosen am Tag trinken. Nehmen Sie dieses Arzneimittel 2 Tage hintereinander ein, wiederholen Sie den Kurs nach 3 Tagen.
Denken Sie an die Verwendung von Diuretika (nicht nur Pillen, sondern auch Naturprodukte), um den Verlust des im Urin ausgeschiedenen Kaliums auszugleichen. Essen Sie Lebensmittel, die reich an dieser Substanz sind: Haferflocken, Dogrose, Rosinen, Reis, getrocknete Aprikosen usw. Kürbis ist ein übliches Ödem

Bei der Bekämpfung von geschwollenem Brei oder thermisch verarbeiteten Kürbisgerichten werden unbedeutende Ergebnisse erzielt. Rohes Kürbisfleisch ist nützlich. Ein Stück Kürbis mit einem Gewicht von etwa einem Kilo blättere zusammen mit 2-3 sauren Äpfeln durch einen Fleischwolf, füge ein Glas Rosinen hinzu und mische die Mischung gut. Legen Sie es in den Kühlschrank. Essen Sie ein paar Esslöffel vor jeder Mahlzeit. Kürbis - eines der besten Diuretika zur schnellen Beseitigung von Ödemen. Es entfernt nicht nur Flüssigkeit aus dem Körper, sondern auch überschüssiges Cholesterin und giftige Substanzen. Es ist auch wichtig, dass der Kürbis auch den für die Herzgesundheit notwendigen Eisen-, Kalium- und Magnesiumverlust kompensiert. Und Vitamin E im Kürbis verbessert die periphere Durchblutung und heilt Herzversagen.

Petersilie lindert Schwellungen

Petersilie - das beste Mittel gegen Ödeme, die durch schlechte Herz- oder Nierenfunktion gebildet werden.
Gewaschene Wurzeln und Petersilie müssen gehackt werden. Dann gießen Sie 1 Tasse der resultierenden Masse mit 2 Tassen kochendem Wasser und lassen Sie sie 12 Stunden stehen. 3 bis 4 Lagen Gaze abseihen und den Saft einer Zitrone dazugeben. Nehmen Sie zweimal pro Tag 1/3 Tasse. 2 Tage trinken, dann 3 Tage Pause machen. Verbessern Sie also weiter und reduzieren Sie den Schweregrad des Ödems.
Denken Sie jedoch daran, dass Petersilie mit harntreibender Wirkung eine Menge Kalium aus dem Körper entfernt. Deshalb ist es in den Tagen nach Erhalt dieses Mittels notwendig, im Ofen gebackene Kartoffeln (zusammen mit der Schale!), Getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen, Nüsse, Honig zu verwenden.

Bekämpfung der Schwellung der Beine

Füllen Sie 1 Liter Wasser mit 4 EL. l Leinsamen, auf den Herd stellen und 10-15 Minuten kochen lassen. Dann den Topf mit einem Deckel verschließen und gehen lassen, 1 Stunde ziehen lassen. Brühe kann nicht filtern. Für den Geschmack können Sie Zitrone oder jeden anderen frisch gepressten Saft hinzufügen. Nehmen Sie heiße 0,5 c. alle 2 Stunden 6-8 mal am Tag. Das Ergebnis wird in 2-3 Wochen sichtbar sein.

Hafer - Diuretikum

Wenn Harnretention (Diuretikum) dreimal am Tag, trinken Sie 1 EL. Abkochung von Haferstroh. 40 g Stroh gießen 1 Liter kochendes Wasser, 10 Minuten kochen, abseihen.
Für Wassersucht (Diuretikum) Dreißig Minuten bei schwacher Hitze kochen 40 g gehackter Haferstroh, gefüllt mit 1 Liter Wasser. Die Abkochung zwei Stunden unter das Kopfkissen legen, belasten. 0,5 st. Trinken drei bis vier mal am Tag.

Quitte mit Ödem

500 g Quitte nehmen, fein hacken und 1 l heißes Wasser einfüllen, 20 Minuten kochen, abseihen. Nehmen Sie 1/2 EL. 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Schönheit und Gesundheit

Ein Ödem, auf die eine oder andere Weise, stellt sich auf jeden Menschen und besonders auf Frauen. Natürlich können Ödeme mit Verletzungen und Quetschungen auftreten - lokal, aber meistens sind wir mit diesem Phänomen konfrontiert, wenn wir müde werden, krank werden oder schlafen. Ödeme können auch durch Unterernährung, Alkoholkonsum und generell ungesunde Lebensweise verursacht werden.

Der Mechanismus (wenn ich so sagen darf) des Ödems ist leicht zu verstehen: Lymphflüssigkeit sammelt sich im Gewebe an und ihr Volumen nimmt zu. Die Ansammlung von Flüssigkeit wird wiederum durch einen schlechten Fluss von Blut und Lymphe verursacht; niedriger Eiweißgehalt im Blut; erhöhte Permeabilität der Kapillarwände und erhöhter Druck in den Kapillaren selbst.

Das Auftreten eines Ödems weist häufig auf das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit hin, dies kann jedoch erst nach einer vollständigen medizinischen Untersuchung festgestellt werden.

Schwellung der Füße: Warum schwellen die Beine an?

In den meisten Fällen sind die Menschen besorgt über die Schwellung der Beine - diese Schwellung kann durch viele Arten von Krankheiten erklärt werden. Sie treten bei Erkrankungen der Nieren, der Leber auf; Herzinsuffizienz, aber meistens sind sie mit einer venösen Insuffizienz verbunden. In der Regel tritt ein Beinödem auf, wenn Sie lange im Stehen oder Gehen auf den Fersen arbeiten, es kann jedoch auch bei sitzender Arbeit auftreten.

Schwellung unter den Augen: verursacht

Ödeme unter den Augen können auch von kranken Nieren sprechen, sie treten jedoch auch auf, wenn Sie nachts zu viel Flüssigkeit oder Alkohol trinken oder stark überarbeitet sind.

Handschwellung: Ursachen

Schwellungen der Hände ergänzen in der Regel dieses Bild, und einzeln sind sie selten. Sie treten normalerweise zusammen mit anderen Arten von Ödemen auf: Nierenerkrankungen, Herzversagen oder Schwangerschaft. Manchmal können sie im Schlaf unangenehm erscheinen oder die Handgelenke zu stark beanspruchen.

Schwellung der Beine: Behandlung. Bäder, Abkochungen und Lotionen

Die Schwellung der Beine kann zu Hause behandelt werden, vorher sollten Sie jedoch mit Ihrem Arzt sprechen.

Sie können Tabletts mit trockenem Senf (1 Esslöffel pro Liter Wasser) oder mit Meersalz herstellen.

Ein anderer beliebter Weg: Legen Sie die Taschen mit dichtem Stoff an, gefüllt mit frischen Birkenblättern, und wechseln Sie alle 3-4 Stunden. Die Füße schwitzen stark und die Schwellung nimmt ab - diese Prozedur wird am besten an den Wochenenden durchgeführt.

Am Abend, bevor Sie zu Bett gehen, können Sie folgende Prozedur durchführen: Reiben Sie eine Mischung aus Kampfer und Olivenöl in die Beine, die Sie zu gleichen Teilen einnehmen - von den Füßen bis zu den Knien. Dann wird jedes Bein mit Baumwollstoff umwickelt und auf einen Wollschal gelegt und über Nacht stehen gelassen. Führen Sie jeden Tag einen Monat lang aus.

Die Schwellungen der Beine verschwinden, wenn die Problemzonen mit einer Tinktur aus federigem Roggen gerieben werden. 15 g frische Blätter dieser Pflanze gießen 20 g Wodka oder Alkohol, bestehen auf 5 Stunden, filtern und reiben in Problemzonen.

Das Problem des Ödems lokaler Herkunft wird häufig durch das Waschen des Darms gelöst: Schlacken und stehende Flüssigkeiten beginnen sich aus dem Körper zu entfernen. Es ist notwendig, Brühen zu kochen und sie für eine bestimmte Zeit zu trinken.

Gegen Ödeme hilft auch ein Abkochen von weißem Rettich. 400 g Radieschen werden 10 Minuten in einem Liter Wasser gekocht. Salz Die Brühe wird gekühlt und wie gewohnt Wasser oder Tee getrunken.

Leinsamenbrühe entfernt auch Schwellungen der Beine. Für 1 Liter Wasser müssen Sie 4 EL einnehmen. Samen zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten kochen. Dann stellen Sie den Topf eine Stunde lang an einen warmen Ort. Infusion kann nicht filtern, und Zitronensaft hinzufügen, um zu schmecken. Trinken Sie ½ Tasse 6-8 mal am Tag, alle 2 Stunden, vorzugsweise heiß. Nach ca. 2-3 Wochen sollte die Schwellung verschwinden.

Zitronen wirken zudem leicht harntreibend und können bei Schwellungen der Beine helfen. Zitronenschale muss getrocknet, zerdrückt und dreimal täglich ½ TL eingenommen werden. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Mit warmem, gekochtem Wasser ab 1 EL abspülen. Liebling

Salzlotion ist ein sehr wirksames Mittel gegen Ödeme. Es ist notwendig, Steinsalz (1 kg) in einem Eimer mit kaltem Wasser aufzulösen, ein Frotteehandtuch in dieses Wasser einweichen, auswringen und auf den unteren Rücken legen. Wenn sich das Handtuch erwärmt, nass es wieder, drücken und befestigen - und so weiter bis zu 10 Mal. Ödem klingt in diesem Fall ab, da starkes Wasserlassen beginnt.

Ödeme kardialen Ursprungs werden mit frischem Gurkensaft entfernt. Sie müssen es für ½ Tasse 2-3 mal am Tag trinken.

Wenn Sie eine Mischung aus Säften trinken, treten Schwellungen der Beine und Hände zurück: Mischen Sie mittelgroßen Zitronensaft mit frischem Gurkensaft und Möhrensaft (je ½ Tasse). Die resultierende Mischung wird in 3 Teile geteilt und getränkt, wobei sie 1: 1 mit warmem, gekochtem Wasser verdünnt wird - dreimal täglich.

Schwellung unter den Augen - Behandlung und wie Sie loswerden

Sie können auch die Schwellung und Schwellung unter den Augen mit gängigen Rezepten loswerden.

Es ist notwendig, die frischen Petersilienblätter zu hacken und auf die Augenpartie zu legen, indem Sie feuchte Wattepads oder Tampons darauf legen.

Sie können eine Maske aus Petersilie und Sauerrahm machen: 1 TL mischen. fein gehackte Kräuter mit Sauerrahm (2 Teelöffel) sowie eine halbe Stunde auf die Augenlider und die Augenpartie auftragen.

Kontraktile Kompressen können aus Salbeiabkochen hergestellt werden. Es ist notwendig, ½ Tasse kochendes Wasser 1 TL zu gießen. Trockenes Salbei Kraut, 10 Minuten bestehen, abseihen und in 2 Teile teilen. Halten Sie einen Teil heiß und kühlen Sie den anderen - die Infusion sollte kalt sein. Die Kompressen müssen abwechselnd gewechselt werden, etwa 10 Minuten lang Gaze-Servietten, die mit kaltem Wasser getränkt sind. Das Verfahren wird jeden Monat 30-40 Minuten vor dem Zubettgehen für einen Monat durchgeführt.

Sie können auch Kompressen aus Petersilienbrühe, Kamille, Apotheke, Dill herstellen. 1 EL Kräuter müssen ein Glas kochendes Wasser aufbrühen, 15 Minuten einwirken lassen, abseihen und warme Lotion auf die Augenlider auftragen. Es ist besser, sie morgens und abends zu machen und mindestens 10 Minuten zu bleiben - jeden Tag, für einen Monat.

Um Kamillenkompressen herzustellen, ist es notwendig, trockene Blütenstände in ein Tuch (z. B. Taschentücher) zu legen, zu binden, in einen kleinen Topf zu legen und kochendes Wasser zu gießen. Bestehen Sie auf 5-10 Minuten. Das Auftragen dieser Beutel mit Blütenständen auf die Augen - hilft auch bei entzündeten und geschwollenen Augenlidern.

Wenn Sie 2-3 Mal pro Woche komprimieren, verhindern sie das Auftreten von Falten. Alternativ können Sie Beutel mit Kamillentee verwenden.

Sie können Lotionen aus der Infusion von Birkenblättern herstellen. Frische Birkenblätter (1 EL) werden mit kaltem Wasser (1 Tasse) gegossen, 8 Stunden lang infundiert, gefiltert und durch Auftragen von in die Infusion getränkten Gaze-Servietten Lotionen hergestellt.

Rohe Kartoffeln helfen bei Schwellungen im Gesicht und in den Augen. Geschälte rohe Kartoffeln sollten gerieben und Saft durch Gaze gepresst werden. Mit Saft können Sie Problemstellen einfach einölen oder Sie können ein Mulltuch darin benetzen und auf Ihr gesamtes Gesicht auftragen.

Sie können eine Maske machen: Mischen Sie den Saft mit Weizenmehl oder Haferflocken und setzen Sie ihn 15-20 Minuten lang auf. Mit Kamille, abgekühltem Tee oder einfach mit Wasser abwaschen.

Um eine Kürbismaske vorzubereiten, kochen Sie den fein gehackten Kürbis bei geringer Hitze in einer kleinen Menge Wasser, mahlen Sie ihn zu einer glatten Masse, fügen Sie Honig (1/2 Teelöffel) hinzu und mischen Sie ihn. Tragen Sie viel auf ein Mulltuch auf und tragen Sie es 5-7 Minuten in warmer Form auf das Gesicht auf.

Um Schwellungen um die Augen zu lindern, helfen Lotionen aus Rosenblättern und Wildrose. Getrocknete Blütenblätter füllen kleine Gazebeutel. Bevor eine Kompresse hergestellt wird, werden die Beutel 2 Minuten lang in heißes Wasser getaucht und in warmer Form auf die Augen aufgetragen. Sie können getrocknete Petersilie oder Dill anstelle von Blütenblättern verwenden, aber der Duft von Rosenblättern ist auch Aromatherapie.

Für Schwellungen in den Beinen und Händen können Sie Kompressen aus Kartoffeln und Rüben herstellen. Es ist notwendig, rohes Gemüse zu reinigen, zu reiben, zu mischen und an den Ödemstellen Mehl anzuwenden. Wickeln Sie die Gliedmaßen ein, wickeln Sie sie dann mit einem dicken Tuch ein und halten Sie sie 20 Minuten lang.

Ödeme werden nicht nur durch äußere Mittel entfernt, sondern auch durch die Verwendung von Diuretika.

Birke Blätter Tee wird warm getrunken, 2-3 Tassen pro Tag, bis die Schwellung verschwindet. Zur Herstellung werden zerkleinerte Blätter (2 Teelöffel) mit kochendem Wasser (250 ml) gegossen, eingewickelt und 10 Minuten lang infundiert.

Brühen für Beinödem: Wie kann man Ödeme loswerden?

Für das Ödem der Beine werden folgende Dekokte vorbereitet und getrunken:

  • Ringelblumenblüten, Baldrianwurzel, Mutterkraut und Frühlingsadonisgras (je 1 TL), Johanniskraut und Maisnarben (je 1 TL) werden gemischt, mit einem Liter kochendem Wasser übergossen und etwa eine Stunde stehen gelassen. Trinken Sie ½ Tasse 4-5 mal am Tag und fügen Sie Honig hinzu.
  • 800 g Petersilie (Wurzel und Grüns) werden fein gehackt, in einen Topf gegeben, mit einem Liter frischer Milch (nicht pasteurisiert) gefüllt und bei schwacher Hitze zum Kochen gebracht. Milch sollte kochen, bis die Hälfte siedet. Die Brühe abseihen und alle 2 Stunden auf einen Dessertlöffel nehmen. Es hilft auch, wenn von einem Arzt verschriebene diuretische Pillen nicht wirken.

Volksheilmittel zur Behandlung von Ödemen

Bei Ödemen jeglicher Herkunft helfen solche Volksheilmittel sehr gut:

  • Kürbissaft Sie müssen es mindestens einen Monat lang trinken, ein Glas pro Tag. Es kann in mehrere Techniken unterteilt werden.
  • Gurkengurke ist sehr effektiv. Es wirkt langsam aber sicher und lindert vor allem Schwellungen im Bauchraum. Es ist notwendig, 2 Tassen pro Tag zu trinken, bis sich der Zustand verbessert.
  • Kümmelsamen (2-3 Teelöffel) brauen Sie tagsüber ein Glas kochendes Wasser, gießen und trinken Sie es. Sie trinken eine Woche lang, machen dann eine Pause und wiederholen den Kurs.
  • Kiefernknospen (1 Teelöffel) werden in einem verschlossenen Behälter gekocht, mit einem Glas Wasser gefüllt, 2 Stunden lang infundiert und tagsüber in 3 Dosen getrunken.

Niemals während eines Ödems harntreibende pharmazeutische Präparate trinken - chemische Pillen Sie lindern Schwellungen, werden jedoch durch Auslaugen von Flüssigkeit aus den Blutgefäßen und nicht aus dem Gewebe verursacht. Als Ergebnis können sich Blutgerinnsel und Blutgerinnsel bilden.

Alle hier zitierten Volksrezepte helfen, aber sie ersetzen keine vollständige Behandlung. Darüber hinaus kann die Diagnose und Identifizierung der eigentlichen Ursache eines Ödems nur ein Arzt sein.

Der Autor: Gataulina Galina
Der Artikel ist durch Urheberrechte und verwandte Schutzrechte geschützt. Bei Verwendung und Nachdruck des Materials ist ein aktiver Link zur weiblichen Seite inmoment.ru zwingend erforderlich!

Kehren Sie zum Anfang des Abschnitts zurück. Gesunder Körper.
Zurück zum Anfang des Abschnitts Schönheit und Gesundheit

Ein Ödem ist ein Problem für Menschen unterschiedlichen Alters, und es beunruhigt nicht nur Frauen, sondern auch Männer.

Ödem ist oft das Ergebnis einer Krankheit oder einer falschen Ernährung. Und selbst wenn Sie völlig gesund sind, kann dieses Problem im unerwartetsten Moment auftreten. Wie man mit Ödemen mit Hilfe der Ernährung umgeht, sagen Ernährungswissenschaftler.

Welche Krankheiten schwellen an?

Die Ursachen von Ödemen können sehr unterschiedlich sein, weisen jedoch häufig auf gesundheitliche Probleme hin. Ödeme erscheinen auf dem Körper aufgrund einer großen Ansammlung von Lymphe in den Gewebespalten.

Und Schwellung kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • Allergie - Schwellungen aufgrund einer allergischen Reaktion können zu schwerwiegenden Folgen bis hin zu Angioödemen führen. Bei den ersten Symptomen eines allergischen Ödems sollte ein Arzt konsultiert werden.
  • Unbequeme Schuhe - aufgrund von Kleinigkeiten wie High Heels auf Stilett oder ungeeigneter Schuhgröße können die Beine stark anschwellen.
  • Eine weitere häufige Ursache für Schwellungen der Beine sind Krampfadern und Stoffwechselstörungen, die durch Stagnation der Lymphe verursacht werden. Besonders häufig treten diese Erkrankungen bei Menschen mit Übergewicht auf.
  • Versagen des hormonellen Hintergrunds und Schilddrüsenerkrankungen können zu Schwellungen der Beine und der Zunge führen.
  • Herzinsuffizienz ist eine der häufigsten Ursachen von Ödemen.
  • Nierenerkrankung - Bei Nierenversagen schwillt in der Regel der Beinrücken an. Das Ödem selbst kann Schmerzen verursachen und Unbehagen verursachen.
  • Überschüssiges Salz im Körper - Übermäßiger Salzkonsum führt zu Wassereinlagerungen im Körper, wodurch überschüssige Flüssigkeit im Gewebe auftritt.
  • Prämenstruelles Syndrom und Schwangerschaft - Frauen sind mit diesem Problem vertraut.
  • Sitzender Lebensstil.
  • Abends große Mengen Wasser trinken - viele von uns sind morgens mit einem geschwollenen Gesicht aufgewacht, und dies ist nur eine Folge von starkem Trinken vor dem Schlafengehen.

Essregeln für Ödeme - Was kann und ist nützlich, um Ödeme zu reduzieren?

Um Schwellungen zu reduzieren, ist es notwendig, richtig und ausgewogen zu essen. Die Diät sollte mit tierischen Proteinen und kaliumreichen Lebensmitteln gesättigt sein.

Diätassistenten bewerten die Produkte, die die Schwellung reduzieren:

  • Wassermelone, Gurke, Melone - diese Produkte wirken stark reinigend und harntreibend.
  • Sellerie, Sauerampfer - lindert durch die harntreibende Wirkung nicht nur Schwellungen, sondern reduziert auch den Druck.
  • Bohnen sind besonders wirksam bei Ödemen, die durch Herz- oder Nierenerkrankungen verursacht werden.
  • Ofenkartoffeln - reich an Kalium, wodurch überschüssiges Wasser aus dem Körper entfernt wird.
  • Grüne Äpfel - nützlich für die Quellung in rohem und gebackenem Zustand.
  • Hafer - hilft nicht nur, Ödeme zu beseitigen, sondern reinigt auch den Körper von schädlichen Substanzen.
  • Fettarme Milch, Kefir.
  • Honig - Ohne Allergie gegen dieses Produkt reduziert Honig die Schwellung der Beine.
  • Rote Beete
  • Hüttenkäse.
  • Schnittlauch.
  • Kürbis
  • Karotten

Was Sie können und wie Sie mit Flüssigkeitsansammlung im Körper trinken können - mit starken Ödemen

Bei schwerem Ödem sollte die Verwendung minimiert werden:

  1. Kohlensäurehaltige Getränke
  2. Kwas
  3. Süße konzentrierte Säfte
  4. Kaffee

Sie alle erhöhen den Durst und verursachen eine Zunahme der Schwellung.

Die folgenden Getränke sind für das Anschwellen am hilfreichsten:

  • Grüner Tee
  • Schwarzer oder grüner Tee mit Milch
  • Melissa
  • Preiselbeer-Tee
  • Dogrose-Brühe
  • Weißdorn Dekokt
  • Wasser mit Zitronensaft
  • Spezielle Kräutergebühren für die Apotheke

Es ist wichtig zu wissen, dass auch diese Getränke nicht vor dem Schlafengehen missbraucht werden dürfen.

Was kann man nicht mit Schwellungen essen - eine Liste gefährlicher Produkte

Wenn möglich, gänzlich aus der Ernährung entfernen:

  1. Salzige, gebratene und würzige Gerichte
  2. Fischkonserven
  3. Würste und verschiedene geräucherte Fleischsorten
  4. Mayonnaise und andere Saucen
  5. Alkohol
  6. Nicht weniger schädliche und fetthaltige Süßigkeiten sowie Produkte, die eine Vielzahl von künstlichen Zusatzstoffen enthalten (alle Arten von Snacks).

Beobachten Sie die Menge an Salz, die Sie tagsüber verzehren. Sein Übermaß ist bei Herzinsuffizienz extrem gefährlich - Salz verstärkt die Herzschwellung. Das Nierenödem nimmt ebenfalls zu, wenn die Nieren nicht in der Lage sind, überschüssiges Salz aus dem Körper zu entfernen. Denken Sie daran: viel Salz in den fertigen Produkten - Brot, Käse, Wurstwaren, Konserven.

Merkmale der Ernährung mit Ödem während schwerer Erkrankungen

Diät bei allergischem Ödem und Urtikaria

Um einer Zunahme von Ödemen vorzubeugen, schließen Sie Gemüse, Seefisch, Eier und verschiedene Cerealien in das Menü ein. Es ist besser, Kakao, Kaffee, Beeren und Schokolade zu konsumieren.

Herz Diät

Im Falle eines Herzversagens muss ein Menü mit leicht verdaulichen Gerichten zusammengestellt werden, z. B. häufiger gekochte Kartoffeln, Gemüsesuppen, Krautsalate und Borschtsch. Trinken Sie nach dem Essen 100 ml Milch.

Diät für Lymphschwellung

Die Diät mit einer solchen Diät ist notwendig, um Gemüse, Milchprodukte und Zitrusfrüchte zu diversifizieren. Der Einsatz von Salz und Wasser ist jedoch begrenzt.

Diät für Ödeme während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft treten fast immer Schwellungen auf. Sie sollten kohlensäurehaltiges Wasser, Kwas, konzentrierte Säfte und gesalzenes Mineralwasser von der Ernährung ausschließen, um Schwellungen zu reduzieren. Es ist auch besser, auf stark gesalzene und frittierte Lebensmittel zu verzichten.

Diät für geschwollene Füße

Bei einer starken Schwellung der Beine ist es notwendig, die Speisekarte mit Milchprodukten, Früchten (ausgenommen Trauben und Bananen), Gemüse und Hülsenfrüchten zu variieren. Ebenfalls nützlich ist Sojamilch und Joghurt (natürlich, ohne Zusätze). Sie können keinen Zucker, fetthaltige Desserts, geräuchertes Fleisch, Mayonnaise und Alkohol essen. Trinken Sie von den Flüssigkeiten häufiger Kräutertees und frischen Saft.

Diät für Schwellungen

Der erste Schritt ist die Begrenzung der Salzzufuhr - die tägliche Dosis sollte 3 Gramm nicht überschreiten. Auch geräucherte, konservierte und frittierte Gerichte lassen sich besser ausschließen und durch Früchte ersetzen. Zitrusfrüchte, Wassermelonen, Karotten und Äpfel sind für die Gesichtsschwellung am nützlichsten. Das Abendessen sollte nicht später als vier Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Diät für Schwellungen unter den Augen

Um die Beutel unter den Augen loszuwerden, müssen Sojabohnen, Brei, Reis, Hülsenfrüchte und mageres Fleisch in die Diät aufgenommen werden. Essen Sie jeden Tag eine Handvoll Samen oder Nüsse (wenn Sie nicht allergisch sind) und trinken Sie Kräuteraufgüsse.

Es ist wichtig!

Wenn Sie Diuretika konsumieren und sich an einer schwellungsreduzierenden Diät halten, sollte man vorsichtig sein - eine schlechte Ernährung, eine zu schlechte Ernährung kann zu Dehydratisierung oder einem Versagen des Wasser-Salz-Gleichgewichts im Körper führen.

Die Hauptregel aller Diäten ist die Reduzierung der Salzmenge. Die maximal zulässige - 1-1,5 g pro Tag.

Gesundheit!

Die Diätkorrektur ist eine der effektivsten Maßnahmen gegen Gewebeschwellung. Versuchen wir herauszufinden, welche Art von Diät für Ödem es in kurzer Zeit ermöglicht, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.

Was ist Schwellung und warum treten sie auf?

Ein Ödem ist eine Fehlfunktion im Körper, die von einer übermäßigen Ansammlung von Flüssigkeiten im interzellulären Raum begleitet wird. Die Ursachen dieser Pathologie können sein:

  • allergische Reaktionen;
  • unbequeme Schuhe und Kleidung tragen;
  • längeres Fasten oder unausgewogene Ernährung;
  • Krampfadern;
  • Thrombophlebitis;
  • Erkrankungen des Lymphsystems;
  • Arbeit verbunden mit erhöhter Belastung der Beine, intensiver Übung;
  • hormonelle Störungen;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • Störungen der Nieren;
  • prämenstruelles Syndrom;
  • Übergewicht;
  • Herzversagen;
  • der Missbrauch salziger Gerichte;
  • geringe Mobilität;
  • reichliches Getränk vor dem Schlafengehen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Hitze im Sommer.

Frauen haben häufig das Problem der Gewebeschwellung während der Schwangerschaft.

Ernährungsprinzipien für Ödeme

Personen, die an Ödemen leiden, wird eine ausgewogene Ernährung empfohlen, die sicherstellt, dass dem Körper ausreichende Mengen an tierischem Eiweiß und Kalium zugeführt werden. Insbesondere empfehlen Ernährungswissenschaftler, dass Patienten die folgenden Nahrungsmittel und Gerichte in die Diät aufnehmen:

  • Melonen, Wassermelonen, süße und saure Äpfel, Zitronen;
  • Grüns (Sauerampfer, Zwiebel, Petersilie);
  • Gurken;
  • Auberginen;
  • Kefir, Magermilch;
  • Bohnen;
  • Ofenkartoffeln;
  • Haferkörner, Haferflocken;
  • Rüben, Karotten, Kürbis;
  • Hüttenkäsefettgehalt nicht höher als 5%;
  • fettarme saure Sahne;
  • Soja-Gerichte;
  • Eier;
  • harter Käse;
  • Liebling

Wenn Gewebeschwellung sehr wichtig ist, reduzieren Sie die Salzaufnahme auf 2 Gramm pro Tag. Während der Dauer des Ödemanfalls ist es sinnvoll, grünen Tee, schwarzen Tee mit fettarmer Milch und Wasser mit einigen Tropfen Zitronensaft zu trinken. Zum Entfernen von geschwollenem Haar können Sie außerdem Beerenbrühen (Weißdorn, Preiselbeeren, Hagebutte) und Kräuter (Zitronenmelisse, Oregano) verwenden.

Welche Lebensmittel provozieren das Auftreten von Ödemen

Medizinische Diät aus Ödemen bedeutet eine vollständige Ablehnung der Verwendung:

  • zu salzige oder würzige Speisen;
  • getrocknetes oder getrocknetes Fleisch, Fisch;
  • alkoholische Getränke;
  • Mayonnaise und andere fette Saucen;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • geräuchertes Fleisch;
  • halbfertiges Fleisch;
  • zu reiche Milch, Sahne, Sauerrahm, Hüttenkäse;
  • Fischkonserven;
  • Süßigkeiten;
  • Chips, Nüsse und andere Snacks mit einer großen Anzahl künstlicher Zusatzstoffe;
  • Backweizenmehl;
  • Produkte mit hohem Koffeingehalt.

Darüber hinaus empfehlen Ernährungswissenschaftler, den Konsum von konzentrierten Säften, kohlensäurehaltigen Getränken, Kwas und Kaffee möglichst gering zu halten.

Pro Tag dürfen bis zu 1,5 Liter Flüssigkeit getrunken werden.

13 Diäten von Ödemen

Es gibt viele Energieschemata für Ödeme, die es dem Körper ermöglichen, schnell und ohne Gesundheitsrisiko überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der 13 effektivsten.

Apple-Diät

Tagsüber dürfen nur süße und saure Äpfel (nicht mehr als 2 kg) gegessen werden. Auf Wunsch können Sie aus diesen Früchten Salate zubereiten und mit verdünntem Zitronensaft füllen. Die Befolgung dieses diätetischen Musters hilft nicht nur, überschüssige Feuchtigkeit aus geschwollenem Gewebe zu entfernen, sondern auch Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden.

Gurkendiät

Das Tagesmenü dieser Diät umfasst 20 mittelgroße Gurken, eine 100-Gramm-Scheibe mageres Rindfleisch und ein gekochtes weich gekochtes Ei. Andere Nahrungsmittel und Getränke sollten vollständig ausgeschlossen werden.

Fischdiät

Die Basis der täglichen Ernährung mit einer Fischdiät sind 500 Gramm Filet von jedem fettarmen Fisch, der in ungesalzenem Wasser gekocht wird. Die Garnierung kann durch rohe Tomaten, Gurken oder Dampfkohl ersetzt werden (nicht mehr als ein Kilogramm pro Tag). Lebensmittel können mit Infusion von Zitronenmelisse heruntergespült werden.

Teebasierte Diät

Wenn sich ein Ödem vor dem Hintergrund einer Fehlfunktion des Herzens und der Blutgefäße entwickelt, wird empfohlen, die Nahrungsaufnahme für einen Tag vollständig aufzugeben. Am Tag darf man bis zu 6 Gläser schwachen schwarzen Tees mit Milch und Zucker trinken. Wenn Sie möchten, können Sie statt dieses Getränks grünen Tee trinken.

Pflanzliche Ernährung

Am Tag dürfen bis zu 1,5 kg Gemüse gegessen werden. Produkte können roh gegart, gedünstet oder gekocht werden. Sie können Gemüse mit schwachem Tee oder Kräuterabkühlungen abspülen.

Wassermelonendiät

Die effektivste Diät für das Beinödem ist das Ersetzen aller Getränke und Lebensmittel durch Wassermelonenfleisch. Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, reicht es aus, 2 Kilogramm dieses Produkts pro Tag zu sich zu nehmen und das Gesamtvolumen in 6 kleine Portionen aufzuteilen.

Quark Diät

Es gibt 4 Versionen der Hüttenkäse-Diät, mit der überschüssige Flüssigkeit während des Ödems aus dem Körper entfernt werden kann. Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, muss die tägliche Ernährung begrenzt werden:

  • 400 Gramm fettarmer Hüttenkäse mit einer Handvoll frischen Beeren oder Kleie;
  • Hüttenkäse-Auflauf, gefüllt mit gedünstetem Gemüse oder in heißem Wasser gedünstetem Trockenobst (nicht mehr als 500 g);
  • 300 g fettarmer Hüttenkäse und ein Liter Joghurt (oder 4 Tassen frische Milch mit reduziertem Fettgehalt);
  • 500 g fettarmer Hüttenkäse und ein Glas Naturjoghurt ohne Zusätze.

Tagsüber können Sie höchstens einen Liter gekochtes Wasser, Zitronenmelisse oder Kräutertee trinken.

Reisdiät

Personen, die an Ödemen leiden, wird empfohlen, alle 8–9 Tage Fastenzeit zu vereinbaren, wobei die Tagesration auf 100 Gramm gekochten Reis ohne Gewürze begrenzt wird. Tagsüber dürfen 6-7 Gläser Kompott aus getrockneten Pflaumen, Pfirsichen oder Birnen getrunken werden.

Fleischdiät

Bei dieser Diät dürfen bis zu 400 Gramm mageres Rindfleisch pro Tag verzehrt werden, wobei die Gesamtmenge in 7 kleine Portionen aufgeteilt wird. Sie können die Diät mit 300 Gramm gekochten Rüben oder Karotten ergänzen. Tagsüber darf nur Bouillon von Wildrosenfrüchten oder gekochtes Wasser getrunken werden.

Kefir-Diät

Die Grundlage der Diät bei Einhaltung der angegebenen Diät ist frischer Kefir mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 3%. Tagsüber dürfen bis zu 1,5 Liter dieses Getränks getrunken werden. Darüber hinaus kann das Menü 1 großen grünen Apfel oder 250 g Gemüse enthalten.

Karotten-Rüben-Diät

Menschen, die an Ödemen leiden, ist es für den Tag nützlich, alle Lebensmittel durch eine Mischung aus 2 Säften zu ersetzen: Zuckerrüben (450 g) und Karotten (950 g). Das Hungergefühl kann mit fettarmer Sauerrahm oder Naturjoghurt ohne Zusätze (nicht mehr als 100 g pro Tag) gedämpft werden.

Milch-Diät

Die Grundlage der Ernährung bei dieser Anti-Ödem-Diät ist Kuh- oder Ziegenmilch mit niedrigem Fettgehalt. An diesem Tag können Sie 1,5 Liter dieses Getränks trinken und es in 16 kleine Portionen aufteilen.

Diät basiert auf Trockenfrüchten

Während des Tages können Sie 450 Gramm Trockenfrüchte essen und in heißem Wasser dämpfen. Trockene Früchte können mit warmem Wasser oder Kräutertee abgewaschen werden. Wenn gewünscht, kann Kompott auf der Basis von Trockenpflaumen, getrockneten Äpfeln, getrockneten Aprikosen oder Rosinen hergestellt werden.

Nebenwirkungen der Diät

Ein unverantwortlicher oder Analphabetenansatz bei der Einhaltung von Antiödemat-Diäten kann eine Reihe von Nebenwirkungen nach sich ziehen. Fehler bei der Zubereitung der Diät können Folgendes auslösen:

  • Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts in den Geweben, allmähliche Dehydratisierung durch übermäßigen Verbrauch diuretischer Dekokte und Tinkturen;
  • Mangel an Vitaminen und anderen nützlichen Verbindungen im Körper, die vor dem Hintergrund übermäßiger Diät-Hobbys entstehen;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustands, Schwäche, Müdigkeit.

Mit dem richtigen Ansatz für die Zubereitung einer Diät wird das Risiko für die Entwicklung von Komplikationen und Nebenwirkungen erheblich verringert.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Ödeme die Rolle von Markern spielen können, um schwere Krankheiten in den sehr frühen Stadien ihrer Entwicklung erkennen zu können. Daher ist es bei regelmäßigen Schwellungen von Gesichtstüchern, Gliedmaßen und anderen Körperteilen notwendig, sich an einen Arzt zu wenden und sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen, um die wahre Ursache der Pathologie festzustellen.


Vorherige Artikel

Polyneuropathie

Artikel Über Enthaarung