Wie man Colchicin gegen Gicht einnimmt

Gicht ist ein wiederkehrendes Stadium der Arthritis, das verschiedene Gelenke infolge einer erhöhten Menge an Purinbasen im Blut beeinflusst. Anfällig für die Entwicklung von Gicht - Männer mittleren Alters, die Proteinnahrungsmittel, Alkohol und einen sitzenden Lebensstil missbrauchen.

Gichtarthritis geht mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom in den betroffenen Gelenken, Schwellungen und Rötungen des Gewebes einher. Unangenehme Symptome können dem Patienten teilweise die Arbeitsfähigkeit nehmen. Eine symptomatische Behandlung mit Anti-Gicht-Mitteln hilft, die Manifestation der Krankheit zu lindern. In diesem Artikel betrachten wir die Heilung von Gicht - Colchicin.

Kurz über das Medikament

Colchicintabletten für Gicht sind eine Pressung einer Hartholzpflanze - Colchicus, die die Aktivität von Purinbasen hemmen, den Stoffwechsel von Leukozyten an der Gelenkstelle verlangsamt und überschüssigen Harnstoff aus dem Körper transportiert.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Eine Tablette enthält 1 mg des Wirkstoffs (C₂₂H₂₅NO₆). In einer Packung bietet der Hersteller 10 bis 100 Tabletten an.

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Hemmung der Produktion von Harnsäure und weißen Blutkörperchen am Ort einer Gichtentzündung.

Die anti-myotische Fähigkeit der Bestandteile des Arzneimittels führt zu einer Abnahme der Glukoseverwertung und zur Bildung von Amyloidfibrillen sowie zur Normalisierung der Arbeit von neutrophilen Zellmembranen.

Colchicin ist in der Lage, die Atmung und die Weiterleitung neuronaler Signale zu stören, die Darmarbeit zu beschleunigen, den Blutdruck zu erhöhen und die Körpertemperatur zu senken.

C₂₂H₂₅NO₆ bindet nicht an das im Gastrointestinaltrakt resorbierte Blutprotein und wird zur Synthese in die Leber, Niere und Milz geschickt, von der es mit der Galle ausgeschieden wird.

Was ist für Gicht vorgeschrieben?

Die Behandlung der Gicht mit Colchicin ermöglicht in kurzer Zeit eine dauerhafte Beseitigung von Schmerzen und Schwellungen des Gewebes in der Läsion. Eine antipodagrische Wirkung wird durch Verringerung der Kristallisation von Harnstoffsalzen, Unterdrückung von lysosomalen Enzymen und Leukozytenproduktion sowie durch Nivellierung der normalen Azidität des Blutes erreicht.

Die effektivste Behandlung mit Colchicin wird im Anfangsstadium der Erkrankung gezeigt.

Die maximale Konzentration im Blut und der Beginn der klinischen Erleichterung beträgt 8-12 Stunden nach der Verabreichung.

Hilfe! 80% der Patienten beobachten das Auftreten von Nebenwirkungen des Magens und des Darms viel früher, als die geschätzte Schmerzlinderung auftritt.

Bei einer täglichen Einnahme von 1-2 mg der Substanz wird das Risiko eines erneuten Auftretens von Gichtanfällen deutlich verringert.

Neben Gicht verbessert Colchicin das Wohlbefinden von Patienten mit Diagnose von Mittelmeerfieber, systemischen Autoimmunreaktionen und primärer AL-Amyloidose.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Medikament hat eine krampflösende und entzündungshemmende Wirkung auf Erkrankungen der Gelenke und des periartikulären Gewebes sowie auf die Autoimmunreaktion des Körpers, Stoffwechselkrankheiten. Nämlich:

  • Prävention und Behandlung von Gichtarthritis;
  • Sklerodermie;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Fieber Familie Mittelmeer;
  • Amyloidose;
  • Morbus Behcet

Colchicine wird nicht empfohlen für Personen mit:

  • Pathologien des Gastrointestinaltrakts;
  • Läsionen des Zentralnervensystems, einschließlich des Rückenmarks;
  • Intoleranz gegenüber den aktiven Elementen der Droge;
  • Erkrankungen des Herzens, der Harnwege, der Lebergänge;
  • Infektions- und Entzündungskrankheiten;
  • vor Alkoholkonsum.

Antipodagrichesky Medikament Colchicin ist bei schwangeren und stillenden Frauen, älteren Menschen und Kindern kontraindiziert.

Wie zu nehmen

Colchicin mit Exazerbation der Gicht beginnt mit dem Einsetzen der ersten Symptome und setzt die Therapie 4 Tage lang fort, auch wenn die klinischen Anzeichen den Patienten nach der ersten Anwendung des Arzneimittels nicht mehr stören.

Colchicin mit einem akuten Gichtanfall am ersten Tag, an dem eine Tablette dreimal täglich getrunken wurde, wobei mit klarem Wasser getrunken wurde.

Am zweiten und dritten Tag wird zweimal täglich eine Tablette und am vierten Tag eine Tablette nachts eingenommen.

Wenn der Schmerz ausgeprägt ist, wird zur Beschleunigung der Linderung das Medikament in einem Abstand von 2 Stunden am Tag in einer Pille getrunken, bis die Symptome der Gicht verschwunden sind.

Zur Vorbeugung gegen Anfälle von Gichtarthritis sollte eine Tablette Colchicin drei Monate lang täglich über Nacht eingenommen werden. Einschränkung - das Vorhandensein von Tophi.

Die maximale Tagesdosis beträgt 8 mg des Wirkstoffs. Dies entspricht der Einnahme von 8 Tabletten innerhalb von 24 Stunden.

Bewertungen

Basierend auf den Bewertungen dieses Arzneimittels können wir feststellen, dass Colchicin hervorragende Arbeit leistet - den Patienten vor Gelenkschmerzen bei Gicht zu retten, ist aber sehr giftig.

Es sollte nur auf Empfehlung des behandelnden Arztes genommen werden.

Mikhail: „Die Schmerzen in den Beinen nach der ersten Anwendung von Colchicin waren nach acht Stunden verschwunden, am zweiten Tag, an dem ich gegangen war, ohne die üblichen Schmerzen in den Beinen. Nun ist die Art der Verwendung des Arzneimittels wie folgt. Wenn Sie Unwohlsein in den Gelenken verspüren - 1 Tablette für die Nacht. In der bedrohten Periode 1 Tablette in 3-4 Tagen, 1 Tablette Allopurinol 1 Mal in 2 Tagen. Für fast ein Jahr ohne Verschlimmerung. "

Elena: „Ich habe Colchicine wie von einem Arzt verordnet. Ich kann Ihnen sagen, welche Nebenwirkungen ich im Magen-Darm-Trakt hatte und ich fühlte, und machte darauf aufmerksam, dass ich mich nach der Einnahme der Pille krank fühlte. Aber die Schmerzen und Entzündungen lassen sich gut entfernen. Er hat Leber, Magen und Nieren, aber das ist eine echte Droge. “

Fazit

Colchicin ist unter den Anti-Gicht-Mitteln das stärkste. Es gibt keine Analoga dafür. Das Medikament hat eine kumulative Wirkung, bei langfristiger Anwendung verliert der Patient akute Gichtanfälle und Rückfälle.

Der Nachteil des Arzneimittels ist seine erhöhte Toxizität und eine Vielzahl von Kontraindikationen sowie der hohe Preis. Bevor Sie dieses Werkzeug verwenden, sollten Sie diesbezüglich Ihren Arzt konsultieren.

Wie man Colchicin gegen Gicht einnimmt

Gicht ist eine der Erkrankungen der Gelenke, begleitet von der Verschiebung von Harnsäuresalzen. Die Hauptursachen für das Auftreten der Pathologie sind: wenig aktive Lebensweise, Alkoholmissbrauch, hormonelle Veränderungen bei Frauen nach der Menopause. Die systematische Anwendung von Medikamenten gegen Gicht Colchicin hilft, den Zustand des Patienten zu lindern.

Die Zusammensetzung und Freisetzungsform von Tabletten

Colchicintabletten für Gicht werden auf der Grundlage des Pressens einer Pflanze aus der Familie der Laubhölzer hergestellt - Herbstkrokus. Das Medikament hemmt die Aktivität von Purinverbindungen und hilft, überschüssigen Harnstoff zu entfernen.

Das Medikament wird ausschließlich in Tabletten hergestellt. In einer Tablette ist 1 mg Wirkstoff enthalten.

Der Mechanismus der Arzneimittelwirkungen auf den Körper

Die Behandlung der Gicht mit Colchicin hilft in kurzer Zeit, Schmerzen und Schwellungen des Gewebes im betroffenen Bereich zu beseitigen. Die therapeutische Wirkung des Arzneimittels wird erreicht, indem der Harnstoffspiegel im Körper reduziert wird. Das Medikament ist in den frühen Stadien der Krankheit am wirksamsten.

Die maximale Konzentration des Arzneimittels im Blut wird ungefähr 10 Stunden nach dem Trinken der Pillen erreicht. Nach der angegebenen Zeit kommt eine sichtbare Erleichterung.

Gicht

Wenn der Patient an Gicht leidet, wird das Arzneimittel zur Linderung und Verhinderung des Auftretens der Krankheit eingesetzt. Es gibt andere Hinweise zur Verschreibung von Medikamenten:

  • die Anwesenheit der Behcet-Krankheit beim Patienten;
  • einige Formen von Phlebitis;
  • Sklerodermie;
  • die Anwesenheit eines Patienten mit mediterranem Fieber.

Gegenanzeigen zur Ernennung des Arzneimittels

Es gibt bestimmte Kontraindikationen für die Verwendung von Arzneimitteln. Das Tool wird nicht zur Verwendung bei folgenden Pathologien empfohlen:

  • schwere Nieren- und Lebererkrankungen. In diesen Organen ist eine große Menge des Wirkstoffs konzentriert;
  • Knochenmarkabnormalitäten;
  • individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Produkts;
  • schwere Pathologie des Verdauungstraktes;
  • das Vorhandensein einer eitrigen Entzündung im Körper.

Das Medikament wird nicht für Frauen empfohlen, die ein Kind erwarten. Das Gerät ist während des Stillens kontraindiziert. Personen, die an Alkoholsucht leiden, dürfen keine Tabletten trinken. Alkohol interagiert schlecht mit Colchicin.

Die folgenden Nebenwirkungen können bei der Verwendung des Medikaments auftreten:

  • das Auftreten von Schmerzen im Magen;
  • Erbrechen-Angriff;
  • Verdauungsstörung;
  • Dehydratation aufgrund von Durchfall;
  • Krämpfe;
  • Haarausfall;
  • Angstzustände;
  • das Auftreten eines allergischen Hautausschlags am Körper;
  • Reizbarkeit.

Am häufigsten treten Nebenwirkungen auf, wenn die empfohlene Dosis eines Arzneimittels überschritten wird. Wenn die oben aufgeführten unerwünschten Wirkungen auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Nutzungsschema

Bei Verschlimmerung der Gicht sollte Colchicin eingenommen werden, sobald erste Anzeichen von Unwohlsein auftreten. Die therapeutische Behandlung dauert in der Regel 4 Tage.

Bei einem akuten Gichtanfall am ersten Tag nehmen Sie dreimal täglich eine Tablette. Die Droge wird empfohlen, viel Wasser zu trinken. In den folgenden Tagen wird empfohlen, die Dosierung des Arzneimittels zu reduzieren. Am zweiten und dritten Tag sollten Sie zweimal täglich eine Tablette trinken. Am nächsten Tag müssen Sie kurz vor dem Schlafengehen eine Tablette einnehmen.

Bei starken Schmerzen darf Colchicine eine Tablette im Abstand von zwei Stunden am Tag eingenommen werden. Eine solche Maßnahme beseitigt die Schmerzen.

Um das Auftreten von Gicht zu verhindern, wird einmal täglich eine Pille eingenommen. Die Dauer der Einnahme des Medikaments beträgt in der Regel nicht mehr als drei Monate.

Es ist wichtig! Dem Patienten wird nicht empfohlen, die maximale Tagesdosis (8 mg des Wirkstoffs) zu überschreiten.

Um die Wirksamkeit des Medikaments gegen Gicht zu erhöhen, sollten Sie eine strikte Diät einhalten. Wenn Gicht empfohlen wird, kleine Portionen zu sich zu nehmen. Die Menge an Salz und tierischem Fett in der Diät sollte reduziert werden.

Ohne eine Änderung der Geschmackspräferenzen ist eine vollständige Erholung in der Regel nicht möglich.

Bei Vorhandensein von Gicht sollten die folgenden Nahrungsmittel die Grundlage der Diät bilden:

  • gekochtes Fleisch;
  • Fisch, im Ofen gebacken;
  • Walnüsse;
  • Eier;
  • Gemüsegerichte;
  • Milchprodukte;
  • Früchte

Dem Patienten wird empfohlen, die folgenden Nahrungsmittel von der Diät auszuschließen:

  • Gerichte aus Innereien;
  • gelierter Fisch;
  • Gerichte aus fettem Fleisch, Hülsenfrüchten;
  • alkoholische Getränke;
  • scharfe Soßen und pikante Gewürze;
  • geräuchertes Fleisch;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • gesalzenes Gemüse.

Nützlicher Artikel "Wie Knie-Hoff-Krankheit zu behandeln."

Bewertungen

Alexey Sergeevich, 67 Jahre alt: „Ich wohne in einem entfernten Dorf und habe mich daran gewöhnt, mit Volksheilmitteln behandelt zu werden. Ich habe gelesen, dass Zwiebelabkochen Schmerzen in den Gelenken lindert. Ich nahm drei Wochen lang zweimal täglich 150 ml des Medikaments. Aber der sichtbare Effekt bemerkte leider nicht. Ich entschied mich ausnahmsweise, ins Stadtkrankenhaus zurückzukehren. Der Arzt entmutigte mich, Gicht zu diagnostizieren.

Ein Spezialist verschrieb mir das Medikament Colchicine. Ich habe es streng nach den beigefügten Anweisungen befolgt. Infolgedessen hat sich meine Gesundheit deutlich verbessert. Nicht umsonst schreiben sie in zahlreichen Rezensionen herzlich über Colchicine! “

Alevtina Iwanowna, 55 Jahre: „Früher habe ich Kolhikum-Dispert Medizin genommen. In seiner Zusammensetzung gibt es einen Extrakt aus den Samen des Herbstkrokus und zusätzliche Zutaten. Die österreichische Droge ist von ausgezeichneter Qualität und wirkt schnell. Das Medikament hat jedoch einen erheblichen Nachteil: hohe Kosten. Daher habe ich mich während des Prophylaxekurses dafür entschieden, ihn durch ein billigeres Colchicine zu ersetzen. Leider bleibt keine Zeit für einen Arztbesuch. Ich hoffe, dass sich das Analoge als nicht schlechter als das von Kolhikum-Dispert bezeichnet erweist. “

Anna Iwanowna, 65 Jahre: „Ich bin sehr zufrieden mit der Droge Colchicine. Bei seiner Verwendung wurden keine Nebenwirkungen festgestellt. Parallel dazu habe ich auf der betroffenen Fläche eine auf Butter basierende Salbe aufgetragen.

Das Rezept für die Zubereitung ist extrem einfach: Sie müssen die gleiche Menge Alkohol und Öl einnehmen. Zuerst schmelzen Sie die Butter in einer Pfanne. Fügen Sie dann Alkohol zu der resultierenden Masse hinzu. Nach dem vollständigen Eindampfen muss die Mischung abgekühlt und in einen separaten Behälter überführt werden. Ich habe während der Zeit der Gichtanfälle zweimal täglich Heilsalbe in die schmerzende Stelle eingerieben. “

Mikhail Yuryevich, 70 Jahre alt: „Die Schmerzen in den Beinen verschwanden etwa 12 Stunden nach der ersten Anwendung von Colchicine. Jetzt nehme ich die Medizin nach einem einfachen Schema. Um den Ausbruch eines Anfalls der Krankheit zu verhindern, nehme ich einen Monat lang eine Tablette des Medikaments ein. Die Verschlimmerung der Gicht ist nicht aufgetreten! Ich glaube, ich schulde es Colchicine! "

Jelena Iwanowna, 66 Jahre: „Ich habe ein von einem Arzt verordnetes Medikament genommen. Bei der Einnahme der Medikamente trat eine leichte Übelkeit auf, die bald verschwand. Schmerzen und Entzündungen des Medikaments entfernen das Medikament perfekt. Ich empfehle ihnen jedoch nicht, sich zu sehr zu engagieren: Nieren- und Leberfunktionen können sich verschlechtern. Das Medikament muss unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werden. Selbstbehandlung in dieser Situation ist inakzeptabel. Schließlich kann das Medikament den Blutdruck erhöhen und die Körpertemperatur senken. "

Fazit

Colchicin ist wirksam bei akuten Gichtanfällen. Um die Wirksamkeit des Produkts zu erhöhen, wird empfohlen, den Verbrauch leicht verdaulicher Kohlenhydrate und Lebensmittel, die reich an tierischem Eiweiß sind, zu reduzieren.

Behandlung von Gicht mit Colchicin

Die Verwendung des Arzneimittels "Colchicine" zur Behandlung von Gichtarthritis wird schnell und effektiv Schmerzen und Entzündungen beseitigen und den Bewegungsbereich im Gelenk wiederherstellen. Regelmäßige periodische Kurse helfen, das Wiederauftreten von Gicht bei Patienten mit chronischem Krankheitsverlauf zu vermeiden.

Zusammensetzung, Freisetzungsform und Mechanismus von "Colchicin"

Die therapeutische Wirkung des Medikaments wird durch sein Hauptwirkstoff - Colchicin - erreicht. Diese Substanz ist pflanzlichen Ursprungs und ist ein Alkaloid, das aus der Herbstkrokuszwiebel gewonnen wird. Das Medikament wird in Form von Dragees verkauft. Jeder von ihnen enthält 1 mg des Wirkstoffs. Es sind 20 Stück in einer Packung. Das im Magen-Darm-Trakt schnell absorbierte Medikament verringert die Intensität der Bewegung der weißen Blutkörperchen zur Entzündungsstelle und stoppt außerdem den Prozess der Resorption von Harnsäuremikrokristallen durch die Zellen. Es hat die Fähigkeit, die Produktion von Harnsäure zu reduzieren und dessen Kristallisation zu verhindern. Der Wirkstoff hemmt die Zellteilung und stoppt die Bildung defekter Amyloid-Proteinelemente.

2 Stunden nach der Einnahme von Colchicine spürt ein Patient mit Gicht eine dramatische Verbesserung des Zustands, der 12 Stunden anhält.

Beschwerden, bei denen das Medikament hilft

Tabletten "Colchicin" haben einen schnellen positiven Effekt, wenn akute Gichtanfälle gestoppt werden. Eine regelmäßige Einnahme kann bei den meisten Patienten die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens verringern. Die Liste der Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels umfasst solche Pathologien:

  • Eiweißstoffwechsel - Amyloidose;
  • aphthöse Geschwüre der Schleimhäute - Behcet-Syndrom;
  • entzündliche Zahn- und HNO-Erkrankungen;
  • Kalziumablagerungen am Gelenkknorpel;
  • Verhärtung des Bindegewebes - Sklerodermie;
  • Entzündung der Venenwände;
  • familiäres mediterranes Fieber.

Wie kann man "Colchicin" bei der Behandlung von Gicht einnehmen?

Die Behandlung wird vom Arzt individuell verordnet und hängt von der Form der Erkrankung und dem Schweregrad des Zustands des Patienten ab. Das Medikament ist für die orale Verabreichung vorgesehen, es kann unabhängig von der Mahlzeit vorzugsweise am Abend eingenommen werden. Trinken Sie nicht mehr als 8 mg pro Tag. Die Dosierung für die Behandlung von Gicht und die Verhinderung von Anfällen ist anders, mehr dazu in der Tabelle:

In welchen Fällen ist das Medikament verboten?

Die Behandlung mit "Colchicin" ist für Personen mit individueller Intoleranz, Alkoholismus sowie für ältere Menschen vorgesehen. Sie können keine Medikamente während der Schwangerschaft trinken. Die Aufnahme von "Colchicine" bei der Behandlung von Gicht mit den folgenden Hintergrundpathologien ist ausgeschlossen:

  • akutes Versagen der Leber und der Nieren;
  • schwere Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Herz und Blutgefäße, Knochenmark;
  • eitrige Infektionen;
  • Agranulozytose.

Nebenwirkungen von Colchicin

Die Einnahme des Medikaments kann zu unerwünschten Reaktionen verschiedener Körpersysteme führen. Unangenehme Empfindungen gehen in den meisten Fällen mit einer Abnahme der Dosis des Arzneimittels einher. Wenn die Symptome stark sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um einen Ersatz zu erhalten. Liste der möglichen Nebenwirkungen:

  • Dyspeptische Manifestationen: epigastrische Schmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen;
  • Störung der Leber und der Nieren;
  • Abweichungen in der Zusammensetzung des Blutes;
  • allergische Hautausschläge;
  • Haarausfall;
  • Neuropathie;
  • niedergedrückter Zustand;
  • Muskelschaden;
  • Mangel an Vitamin B12;
  • Mangel an Sperma

Die Behandlung mit "Colchicin" muss mit Hilfe regelmäßiger Tests unter Kontrolle der Blutparameter durchgeführt werden.

Das Ergebnis der Interaktion mit anderen Medikamenten

Die kombinierte Anwendung mit Zytostatika und Harnsäuerungsmitteln verringert die Wirksamkeit von "Colchicin" und bei Arzneimitteln mit urikosurischer Wirkung - Erhöhungen. Es wird nicht empfohlen, gleichzeitig mit NSAIDs einzunehmen, da dies das Risiko einer kritischen Abnahme der weißen Blutkörperchen und Blutplättchen erhöht. "Colchicin" verlangsamt die Aufnahme von Cyanocobalamin. Die Kombination mit "Cyclosporin" beschleunigt die Entwicklung der Myopathie. Das Medikament verstärkt die Wirkung von Sympathomimetika.

Ähnliche Medikamente

Wenn ein Medikament intolerant ist, wird es durch eine identische Zusammensetzung oder Wirkung ersetzt. Das Analogon des Arzneimittels "Colchicine" ist "Kolhikum-Dispert", das ebenfalls in Tablettenform eingesetzt wird und bei der Behandlung von Gichtarthritis wirksam ist. Colchicin als Wirkstoff ist auch in weniger teuren Produkten von Kolkhimin und Kolchitsein enthalten. Medikamente wie Ambene, Allopurinol, Revmador, Voltaren haben einen ähnlichen Anti-Gicht-Effekt.

Colchicin für Gicht

Colchicin ist ein entzündungshemmendes Medikament gegen Gicht.

Erhältliche Form: Pillen.

Gicht verursacht schmerzhafte unerträgliche Anfälle in einem oder mehreren Gelenken. Dies wird durch das Wachstum einer bestimmten Substanz im Blut namens Harnsäure (Urat) ausgelöst. In regelmäßigen Abständen kann der Harnsäurespiegel im Blut zu hoch werden. Es können sich winzige körnige Kristalle bilden, die sich meistens in den Gelenken ansammeln. Harnsäurekristalle reizen das Gelenkgewebe und verursachen Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen.

Die am häufigsten verordnete Behandlung eines Gichtanfalls ist ein entzündungshemmendes Analgetikum, obwohl nicht jeder Patient dieses Arzneimittel einnehmen kann. Colchicin ist eine alternative Methode zur Behandlung von Gicht für Menschen, die keine entzündungshemmenden Schmerzmittel einnehmen können. Es reduziert die Anzahl der weißen Blutkörperchen, die in den entzündeten Bereich eindringen. Es hilft, den Kreislauf der Entzündung zu durchbrechen, Schwellungen zu reduzieren, Schmerzen bei einem Gichtanfall.

Vor der Einnahme von Colchicin

Einige Arzneimittel sind nicht für Menschen mit bestimmten Erkrankungen geeignet. In einigen Fällen kann das Arzneimittel verwendet werden, wenn zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass Ihr Arzt weiß, bevor Sie mit der Einnahme von Colchicin beginnen:

  • die Patientin ist schwanger und versucht, ein Baby zu bekommen, stillt das Stadium;
  • Probleme mit der Arbeit des Herzens, der Leber oder Probleme mit der Funktionsweise Ihrer Nieren;
  • Probleme mit dem Verdauungssystem;
  • Blutkrankheit;
  • Der Patient nimmt andere Arzneimittel ein. Dazu gehören alle rezeptfreien, pflanzlichen und ergänzenden medizinischen Produkte.
  • allergische Patientenreaktionen auf Medikamente.

Wie ist Colchicin einzunehmen?

Lesen Sie vor Beginn der Behandlung die Gebrauchsanweisung für diese Art von Medikamenten. Sie wird Ihnen weitere Informationen über Colchicin geben und eine vollständige Liste der Nebenwirkungen aufzeigen, die bei der Einnahme auftreten können.

Sie müssen Colchicin gemäß den Anweisungen des Arztes einnehmen. Bei der Behandlung von Gichtanfällen empfehlen die meisten Ärzte, eine Pille zwei bis vier Mal pro Tag einzunehmen, bis eine Schmerzlinderung eintritt. Es ist wichtig, dass der Patient während der Behandlung nicht mehr als die vorgeschriebene Dosis von Colchicin-Tabletten einnimmt. Es ist auch wichtig, dem Körper zwischen den Gängen von Colchicin mindestens drei Tage Ruhe zu gönnen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie häufige Gichtanfälle bemerken.

Wenn Sie kürzlich Medikamente zur Vorbeugung gegen Gichtanfälle (z. B. Allopurinol, Febuxostat, Sulfinpyrazon) verschrieben haben und Sie Colchicin erhielten, um eine Verschlimmerung des Gichtanfalls zu verhindern, beträgt die übliche Dosis zweimal täglich eine Pille.

Colchicin-Tabletten sollten mit einem Glas Wasser eingenommen werden.

Wenn Sie vergessen haben, eine Dosis einzunehmen, nehmen Sie die Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern, und wenn es fast Zeit für Ihre nächste Dosis ist, lassen Sie die vergessene Dosis. Nehmen Sie nicht zwei Dosen auf einmal ein, um die vergessene Dosis auszugleichen.

Versuchen Sie, regelmäßige Termine mit Ihrem Arzt zu vereinbaren. Der Arzt kann bequemer überwachen und Ihren Fortschritt anpassen.

Trinken Sie keinen Grapefruitsaft, während Sie Colchicin einnehmen. Grapefruitsaft erhöht das Risiko von Colchicin-Nebenwirkungen.

Colchicin-Tabletten werden mit kurzen Behandlungen eingenommen, um die Schmerzen eines Gichtanfalls zu lindern. Wenn Sie häufige Gichtanfälle haben, informieren Sie Ihren Arzt darüber. Er kann ein anderes Arzneimittel verschreiben, das Sie täglich einnehmen müssen, um zukünftige Angriffe zu verhindern.

Es gibt eine Reihe von Änderungen des Lebensstils, um das Risiko eines Gichtanfalls zu reduzieren. Dazu gehören Gewichtsabnahme (wenn Sie übergewichtig sind), eine gesunde Ernährung, trinken Sie nicht viel Alkohol (idealerweise Alkohol überhaupt nicht), zuckergesüßte Erfrischungsgetränke, Soda. Der Arzt wird Sie über die empfohlenen Änderungen informieren.

Nehmen Sie niemals mehr als die verschriebene Dosis ein. Die Einnahme einer hohen Colchicin-Dosis kann ernste Probleme verursachen. Wenn Sie vermuten, dass Sie eine Überdosis Colchicin eingenommen oder versehentlich verschluckt haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Zögern Sie nicht, kontaktieren Sie sofort. Nehmen Sie eine Tablette Pillen mit, auch wenn diese leer ist. Der Arzt muss wissen, was er genommen hat.

Kann Colchicin Probleme verursachen?

Neben den günstigen Wirkungen können die meisten Medikamente unnötige Nebenwirkungen verursachen, obwohl nicht jeder Patient sie erlebt. Die folgende Tabelle enthält einige der häufigsten Nebenwirkungen, die mit Colchicin in Verbindung stehen. Eine vollständige Liste finden Sie in der mit dem Tablet gelieferten Herstellerbroschüre.

Häufige Nebenwirkungen von Colchicin

Das Gefühl, dass Sie sich krank fühlen, Bauchschmerzen (Bauchhöhle): Unterbrechen Sie die Einnahme von Pillen, lassen Sie die Symptome abklingen. Wenn die Übelkeit andauert, ist schwerwiegend, fragen Sie Ihren Arzt.

Durchfall: Unterbrechen Sie den Verlauf der Pillen, verhindern Sie vor dem Arztbesuch einen weiteren Erhalt von Colchicin. Wenn der Zustand schwer ist, enthält der Stuhl Blut, rufen Sie sofort einen Krankenwagen.

Wenn bei Ihnen andere Symptome auftreten, die möglicherweise durch Pillen verursacht werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um die Gichtbehandlung zu korrigieren.

Wie ist Colchicin aufzubewahren?

Bewahren Sie Colchicin außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Bewahren Sie das Erste-Hilfe-Set an einem kalten, trockenen Ort auf, fern von Wärmequellen und Licht.

Wichtige Informationen zu allen Medikamenten.

Geben Sie niemals anderen Menschen Medikamente, auch wenn ihr Zustand derselbe ist.

Wenn Sie rezeptfreie Medikamente kaufen, konsultieren Sie immer einen Apotheker, dass diese für Sie geeignet sind und nicht mit anderen Arzneimitteln reagieren.

Wenn Sie sich einer Operation oder einer Zahnbehandlung unterziehen möchten, teilen Sie dem Behandlungsanbieter mit, welche Arzneimittel Sie einnehmen.

Bewahren Sie keine unerwünschten Arzneimittel zu Hause auf.

Wenn Sie Fragen zu diesen Pillen haben, wenden Sie sich an Ihren Rheumatologen.

Colchicin für Gicht: Dosierung und Anwendungsmerkmale

Colchicin für Gicht ist ein wirksames Medikament zur Linderung der Verschlimmerung der Krankheit. Es hat eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Das Medikament ist unsicher und kann zu Komplikationen führen, deshalb sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme von Pillen beginnen.

Form und Zusammensetzung freigeben

Bei der akuten Entwicklung von Gicht und Entzündungsprozessen ist es angezeigt, am ersten Tag der Therapie dreimal täglich 1 Tablette einzunehmen. Im Rahmen der Prophylaxe wird abends 1 Tablette über 12 Wochen eingenommen

Form Release-Medikamente für Gicht Colchicin - Pillen. Eine Tablette enthält 0,5 oder 1 mg des Wirkstoffs Colchicin (Colchic-Alkaloid). Colchicin ist eine kleine weiße Filmtablette.

Die Zusammensetzung enthält die folgenden Hilfskomponenten:

  • Lactosemonohydrat;
  • Stärke;
  • Aerosil;
  • Rizinusöl;
  • Schalenkomponenten und Farbstoffe.

Das Medikament ist in Packungen mit 20, 40 und 60 Tabletten erhältlich.

Pharmakologische Eigenschaften

Das Medikament gehört zu den Mitteln, um den Austausch von Harnsäure im Körper zu beeinflussen. Der pharmakologische Effekt ist auf eine Abnahme der Migrationsgeschwindigkeit von Leukozyten an den Ort der Entzündung zurückzuführen, wodurch der Entzündungsprozess ziemlich schnell und effektiv gestoppt werden kann. Gleichzeitig mit der Verringerung der Entzündung verringert der Wirkstoff die Sedimentationsrate von Harnsäuremikrokristallen in den Gelenken, wodurch das Risiko einer neuen Verschlimmerung der Gichtarthritis verringert wird.

Die Besonderheit der Behandlung von Gicht mit Colchicin ist die schnelle Wirkung des Arzneimittels. Nach Einnahme der Pille ist nach 120 Minuten die maximale Konzentration des Wirkstoffs im Blutplasma erreicht. Tabletten gegen Gicht Colchicin lindert die Symptome schnell. Nach Einnahme der ersten therapeutischen Dosis tritt eine spürbare Verbesserung des Wohlbefindens nach maximal 4-5 Stunden auf.

Indikationen zur Verwendung

Indikationen für die Anwendung Colchicin für Gicht ist eine Verschlechterung der Gichtarthritis und die Verhinderung des Fortschreitens von Krankheiten.

Bei Gichtarthritis kann Colchicin den Schweregrad des Schmerzsyndroms schnell reduzieren und den Entzündungsprozess stoppen.

Colchicin kann nicht nur zum Rückfall oder zur Verschlimmerung von Gicht verwendet werden, sondern auch zur Vorbeugung von Gichtarthritis. Darüber hinaus kann das Medikament als Teil der komplexen Therapie von Gicht verwendet werden, da es keine negative Wechselwirkung mit Allopurinol eingeht, das zur Verringerung der Harnsäurekonzentration in Gicht verwendet wird.

Kontraindikationen und Einschränkungen beim Empfang

Von der Einnahme des Medikaments sollte aufgegeben werden, wenn es Idiosynkrasie gibt

Das Medikament hat einige Kontraindikationen. Dazu gehören:

  • Intoleranz gegenüber Colchicin;
  • Laktoseintoleranz;
  • Hämodialyse;
  • Dyskrasie (Veränderung der Zusammensetzung) von Blut.

Bei eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion ist eine Verringerung der empfohlenen Dosierung gemäß den Anweisungen für das Arzneimittel angezeigt. Ältere Patienten können auch empfohlen werden, die Dosis des Arzneimittels in den ersten Wochen der Verabreichung zu reduzieren.

Schwangeren wird keine Medikation verschrieben, die Daten zur Wirkung von Colchicin auf Schwangere sind unzureichend. Dies ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass Gicht eine männliche Krankheit ist, an der Menschen über 50 Jahre alt sind. Bei Frauen ist Gicht sehr selten und nur nach den Wechseljahren. Aus dem gleichen Grund wird das Medikament nicht in der pädiatrischen Praxis verwendet.

Wie kann man Colchizin gegen Gicht einnehmen?

Die Therapie der Gicht mit Colchicin sollte mit dem Arzt abgestimmt werden. Das Mittel zur Behandlung von Gicht und Gichtanfällen Colchicin wird in der Regel gemäß den Anweisungen eingenommen, jedoch kann gemäß den Empfehlungen des behandelnden Arztes der Behandlungsplan geändert werden.

Bei Verschlimmerung der Gicht sollte sofort eine Tablette Colchicin in einer Dosierung von 1 mg und dann alle drei Stunden eine halbe Tablette oder das Arzneimittel in einer Dosierung von 0,5 mg eingenommen werden.

Die Behandlung der Exazerbation wird solange durchgeführt, bis die Symptome zurückgehen. Dann wird eine dreitägige Pause eingelegt und der Kurs kann wiederholt werden, wenn der Entzündungsprozess nicht bestanden hat. Wenn die Entzündung erfolgreich gestoppt wurde, wird die Behandlung nach einigen Tagen fortgesetzt, wobei dreimal täglich 0,5 mg Colchicin eingenommen werden.

Wenn ein Gichtanfall von starken Schmerzen begleitet wird, bestimmt der Arzt, wie Colchicin von Gicht genommen wird. In der Regel wird eine relativ kurze Behandlung mit großen Dosen des Arzneimittels praktiziert. Prophylaktische Medikamente werden innerhalb von drei Monaten durchgeführt.

Die Pille muss sofort nach einer Mahlzeit eingenommen werden und viel Wasser trinken. Chew Medikamente sollten Pille nicht ganz schlucken.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Sie können unangenehme Symptome wie Bauchschmerzen und Durchfall verspüren.

Die Anwendung von Colchicin bei Gicht kann folgende Nebenwirkungen haben:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Bauchschmerzen;
  • Durchfall;
  • Muskelschwäche;
  • Magenblutung;
  • allgemeine Schwäche;
  • Hautausschlag;
  • Anfälle;
  • Alopezie (Alopezie);
  • periphere Neuritis;
  • Blutkrankheiten;
  • Knochenmarkdepression.

Tritt eine Medikamentenunverträglichkeit auf, treten Symptome einer allergischen Reaktion auf. In der Regel manifestieren sich Urtikaria, Schwellungen der Haut, starker Juckreiz. Eine längere Einnahme großer Mengen des Arzneimittels kann die Leber- und Nierenfunktion beeinträchtigen.

Bei störenden Symptomen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Bei akuten Schmerzen im Magen oder Durchfall mit Blut muss unbedingt ein Rettungsdienst gerufen werden.

Im Falle einer Überdosierung des Arzneimittels können Krampfanfälle auftreten, es kommt zu inneren Blutungen, Bewusstseinsverlust und einer Einschränkung der Nierenfunktion. In diesem Fall ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Notarzt aufzurufen.

Besondere Empfehlungen und Arzneimittelwechselwirkungen

Das Medikament sollte älteren Patienten mit Vorsicht verschrieben werden. Personen, deren Körper durch kürzlich erlebte Krankheiten stark geschwächt ist, wird die Einnahme des Medikaments empfohlen. Die folgenden Bedingungen erfordern eine Reduzierung der Dosierung oder Medikation unter Aufsicht eines Arztes:

  • Herzkrankheit;
  • beeinträchtigte Nierenfunktion und Leber;
  • Atemstillstand;
  • Erkrankungen des Knochenmarks.

Kleine Dosen des Arzneimittels beeinflussen die Funktion des Nervensystems nicht. Während einer Exazerbation wird die Verabreichung großer Colchicin-Dosen vorgeschrieben, was die Reaktionsgeschwindigkeit beeinträchtigen kann. Daher ist es erforderlich, auf das Fahren zu verzichten.

Bevor Sie mit der Einnahme des Medikaments beginnen, sollten Sie die Wechselwirkungen des Medikaments sorgfältig prüfen.

  1. Thiaziddiuretika erhöhen häufig den Harnsäurespiegel im Blutplasma. Bei gleichzeitiger Einnahme ist die Wirkung von Colchicin schwach.
  2. Colchicin verstößt gegen den Prozess der Assimilation von Vitamin B12.
  3. Die gleichzeitige Anwendung mit Cyclosporin wird nicht empfohlen, da dies das Risiko von Muskelschäden erhöht, die zu Hypotonie oder Krämpfen führen können.
  4. Erythromycin erhöht die Aktivität von Colchicin. Dies ist gefährlich durch die Entwicklung einer Vergiftung des Körpers aufgrund hoher Colchicinkonzentrationen im Blut.
  5. Colchicin muss zusammen mit nicht-steroidalen Antiphlogistika wegen des Risikos einer Leukopenie mit Vorsicht angewendet werden.

Das Medikament kann zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen werden, die den Harnsäurespiegel im Körper reduzieren sollen (Allopurinol). Die genaue Dosierung, der Medikamentenplan und die Dauer der Behandlung wird vom Arzt individuell festgelegt.

Kosten und Analoga

Kolhikum-Dispert Tabletten werden oral eingenommen, die Darreichungsform wird mit Wasser heruntergespült, während eines akuten Anfalls dosiert - 2 Tabletten zu Beginn der Therapie, dann alle zwei Stunden weitere 1-3 Tabletten

In jüngster Zeit ist Colchicin in russischen Apotheken schwer zu finden. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments - 500 Rubel pro Packung mit 20 Tabletten. Das Medikament wird streng verschrieben, daher muss der Arzt es verschreiben.

Vollanaloga der Drogentabletten Kolkhikum-Disperser, Kolkhimin, Kolkhitsein. Diese Arzneimittel haben die gleiche Zusammensetzung, Freisetzungsform, Dosierung und Anwendungsmerkmale. Arzneimittel mit einer anderen Zusammensetzung, aber ein ähnlicher Effekt besteht nicht. Wenn sich der Patient nicht an Colchicin gewandt hat, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über die Möglichkeit eines Ersatzes des Medikaments beraten. Im Falle einer Unverträglichkeit dieser Substanz kann der Patient eine spezielle therapeutische Diät erhalten und Allopurinol einnehmen.

Es ist zu beachten, dass das Medikament ein Alkaloid enthält, das eine starke allergische Reaktion verursachen kann. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung der Tabletten Lactose-Monohydrat, daher ist bei Lactose-Intoleranz die Einnahme verboten.

Colchicine

Beschreibung ab 11. August 2015

  • Lateinischer Name: Colchicin
  • ATC-Code: M04AC01
  • Wirkstoff: Colchicin (Colchicin)
  • Hersteller: Brown Laboratories Ltd für Rotek Ltd (Indien / UK)

Zusammensetzung

1 Tablette enthält 1 mg des Wirkstoffs Colchicin.

Formular freigeben

In Tablettenform erhältlich.

Pharmakologische Wirkung

Colchicin ist ein Anti-Gicht-Mittel.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Das Einflussprinzip beruht auf der Hemmung des Prozesses der Phagozytose von Mikrokristallen von Harnsäuresalzen und der Verringerung der Leukozytenmigration in den Brennpunkt der Entzündung. Colchicin hemmt (teilweise oder vollständig) den Prozess der Zellteilung in den Stadien Metaphase und Anaphase, hat eine antimitotische Wirkung und verhindert die Degranulation von Neutrophilen.

Das Medikament verhindert die Entwicklung einer Amyloidose, indem es die Bildung von Amyloidfibrillen verringert. Heilung akuter Gichtanfälle. Bei 75% der Patienten wurde bereits in den ersten 12 Behandlungsstunden eine Verbesserung des Wohlbefindens beobachtet. 80% der Patienten zeigten Nebenwirkungen des Verdauungssystems.

Die intravenöse Verabreichung des Arzneimittels hilft, Nebenwirkungen des Gastrointestinaltrakts zu vermeiden und den Beginn der klinischen Wirkung zu beschleunigen. Die Wahrscheinlichkeit eines wiederholten akuten Anfalls von Gicht ist bei Patienten mit einer täglichen Einnahme von 1-2 mg Colchicin verringert.

Das Medikament reduziert die Aktivität der Dopamin-Beta-Hydroxylase, kann akute Anfälle bei Patienten mit familiärem Mittelmeerfieber verhindern. Bei Patienten mit primärer AL-Amyloidose erhöht Colchicin die Lebenserwartung.

Bei systemischer Sklerodermie hat das Medikament eine positive Wirkung auf die Haut, verringert die Trockenheit und macht die Haut weich.

Indikationen zur Verwendung

Colchicin-Tabletten werden verschrieben bei Gicht, Amyloidose, entzündlichen Erkrankungen in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Zahnarztpraxis, bei mediterranem Fieber, Venenentzündung, Sklerodermie, Chondrocalcinose, Gichtarthritis.

Gegenanzeigen

Das Medikament ist nicht für schwere Pathologie des Verdauungssystems vorgeschrieben, bei Neutropenie, bei Älteren, bei Alkoholismus, Intoleranz der Hauptkomponente, bei eitrigen Infektionen, Pathologie des Knochenmarks, bei Erkrankungen der Leber und Nieren, bei Schwangerschaft.

Nebenwirkungen

Verdauungstrakt: Übelkeit, Malabsorptionssyndrom, erhöhte Leberenzyme, Erbrechen, Appetitlosigkeit, epigastrische Schmerzen, Diarrhoe-Syndrom, Vitamin-B12-Mangel.

Nervensystem: Neuropathie, periphere Neuritis, Depression.

Hämatopoetische Organe: Thrombozytopenie, Neutropenie, Agranulozytose, aplastische Anämie, Leukopenie.

Lokale Reaktionen manifestieren sich in Form von Nekrose des umgebenden Gewebes, Reizung an der Injektionsstelle.

Auch ausgeprägte Myopathie, Azoospermie, Störungen des Nierensystems, vorübergehende Alopezie.

Colchicin-Tabletten, Gebrauchsanweisung (Methode und Dosierung)

Tabletten werden oral eingenommen.

Entzündungsprozess, Gichtanfall: am ersten Tag der Therapie 3-mal täglich 1 mg; am zweiten und dritten Tag der Therapie wird eine doppelte Dosis von 1 mg verordnet; Ab dem vierten Tag der Behandlung wird abends 1 mg angezeigt. Mögliche Behandlung nach einem alternativen Schema: Die Anfangsdosis beträgt 1 mg, dann wird auf eine Dosis von 0,5-1,5 mg umgestellt, der Abstand zwischen den Dosen beträgt 2 Stunden, bis das Schmerzsyndrom verschwindet.

Vorbeugung gegen Gichtanfälle: Nehmen Sie für drei Monate abends 1 mg ein, ist wirksam für Gicht ohne Tophus. Pro Tag nicht mehr als 8 mg.

Nach den Anweisungen für die Anwendung von Colchicin beträgt die Therapiedauer für Amyloidose 5 Jahre, täglich 1-1,5 mg pro Tag.

Überdosis

Sie äußert sich in schwerer Diarrhoe, schwerer Dehydratation mit Blutdruckabfall, epigastrischen Schmerzen, Erbrechen, Übelkeit, hämorrhagischer Gastroenteritis, Atemdepression, Krämpfen, Oligurie, aufsteigender Paralyse, Hämaturie, einer Abnahme der Myokardkontraktilität.

Seltene Entwicklung von Lungeninfiltraten, akutes Nierenversagen, hepatozellulärer Schaden. Am sechsten Tag nach der Überdosierung ist eine schwere Hemmung der Hämatopoese im Knochenmark mit der Entwicklung von Koagulopathie, Thrombozytopenie, Leukopenie möglich. Die Patienten werden in einem Giftkontrollzentrum behandelt.

Gegenwärtig wurde kein spezifisches Gegenmittel entwickelt.

Kontrolle des Elektrolythaushaltes, Normalisierung der Blutgaszusammensetzung, Anti-Schock-Maßnahmen, zusätzliche Belüftung und Atemwegssteuerung. Die Hämodialyse hat ihre Wirksamkeit nicht bewiesen.

Interaktion

Die Wahrscheinlichkeit, eine Myopathie zu entwickeln, steigt bei Patienten mit Pathologien des Nierensystems unter Einnahme von Cyclosporin.

Colchicin kann in Kombinationstherapie mit Uricosurica und Allopurinol eingenommen werden.

Das Medikament erhöht die Wirksamkeit von Sympathomimetika und Depriving Agents.

Colchicin verstößt gegen die Resorption von Cyanocobalamin.

Thrombozytopenie und Leukopenie entwickeln sich bei der Einnahme von NSAIDs und Medikamenten, die eine Myelodepression verursachen.

Urinsäuerungsmittel und Zytostatika reduzieren die antiarthritische Aktivität des Arzneimittels. Der gegenteilige Effekt wird bei der Einnahme von Alkalisierungsmitteln beobachtet.

Verkaufsbedingungen

Lagerbedingungen

An einem dunklen, trockenen Ort mit bis zu 25 Grad Celsius für Kinder unzugänglich.

Verfallsdatum

Besondere Anweisungen

Die Therapie von Colchicinpräparaten erfordert eine regelmäßige klinische und hämatologische Überwachung. Bei der Erfassung von Nebenwirkungen aus dem Verdauungstrakt wird das Medikament abgebrochen oder in der Dosierung reduziert.

Bei einem Rückgang der Blutplättchen unter 100.000 / μl und Leukozyten unter 3.000 / μl wird der Wirkstoff abgebrochen, bis sich das Blut stabilisiert.

Während der Behandlung sind falsch positive Reaktionen auf Erythrozyten und Hb im Urin möglich.

Analoga von Colchicin

Der Preis von Colchicin-Analoga ist im Allgemeinen höher.

Colchicine Bewertungen

Das Medikament wird als eines der besten Mittel zur Behandlung von Gicht bezeichnet. Darüber hinaus hilft es effektiv bei Angriffen, zur schnellen Schmerzlinderung und zur Vorbeugung.

Von den negativen Bewertungen von Colchicin ist zu beachten, dass das Medikament in Russland sehr schwer zu kaufen ist, und dieses Medikament hat Kontraindikationen.

Preis Colchicine, wo zu kaufen

In Moskau sowie in ganz Russland (in St. Petersburg, Nowosibirsk und anderen Städten) ist es sehr schwierig, die Droge zu finden. In großen und spezialisierten Apotheken in Moskau und St. Petersburg ist es manchmal möglich, dieses Werkzeug zu finden. Wir empfehlen, dass Sie im Vorfeld große Apothekenketten hinzuziehen, um sich über die Verfügbarkeit der Medikamente zu informieren.

Große Online-Apotheken verkaufen dieses Produkt nicht. Sie können Arzneimittel auf eigene Gefahr und Risiko über Anzeigen im Internet kaufen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die versendeten Waren möglicherweise gefälscht sind oder überhaupt nicht versendet werden. Der Preis der Verpackung ist ebenfalls sehr hoch: 800-2000 Rubel.

In der Ukraine (Kiew, Odessa, Kharkov, andere Städte) wird Medizin verkauft. Preis Colchicine in der Ukraine - 300 Griwna pro Packung mit 40 Tabletten.

In Minsk kosten Kolkhikum-Dispert 0,5 mg Tabletten mit Colchicin 260.000 pro Packung mit 20 Stück.

Wie kann man Colchizin gegen Gicht einnehmen?

Gicht ist ein wiederkehrendes Stadium der Arthritis, das verschiedene Gelenke infolge einer erhöhten Menge an Purinbasen im Blut beeinflusst. Anfällig für die Entwicklung von Gicht - Männer mittleren Alters, die Proteinnahrungsmittel, Alkohol und einen sitzenden Lebensstil missbrauchen.

Gichtarthritis geht mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom in den betroffenen Gelenken, Schwellungen und Rötungen des Gewebes einher. Unangenehme Symptome können dem Patienten teilweise die Arbeitsfähigkeit nehmen. Eine symptomatische Behandlung mit Anti-Gicht-Mitteln hilft, die Manifestation der Krankheit zu lindern. In diesem Artikel betrachten wir die Heilung von Gicht - Colchicin.

Kurz über das Medikament

Colchicintabletten für Gicht sind eine Pressung einer Hartholzpflanze - Colchicus, die die Aktivität von Purinbasen hemmen, den Stoffwechsel von Leukozyten an der Gelenkstelle verlangsamt und überschüssigen Harnstoff aus dem Körper transportiert.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Eine Tablette enthält 1 mg des Wirkstoffs (C₂₂H₂₅NO₆). In einer Packung bietet der Hersteller 10 bis 100 Tabletten an.

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Hemmung der Produktion von Harnsäure und weißen Blutkörperchen am Ort einer Gichtentzündung.

Die anti-myotische Fähigkeit der Bestandteile des Arzneimittels führt zu einer Abnahme der Glukoseverwertung und zur Bildung von Amyloidfibrillen sowie zur Normalisierung der Arbeit von neutrophilen Zellmembranen.

Colchicin ist in der Lage, die Atmung und die Weiterleitung neuronaler Signale zu stören, die Darmarbeit zu beschleunigen, den Blutdruck zu erhöhen und die Körpertemperatur zu senken.

C₂₂H₂₅NO₆ bindet nicht an das im Gastrointestinaltrakt resorbierte Blutprotein und wird zur Synthese in die Leber, Niere und Milz geschickt, von der es mit der Galle ausgeschieden wird.

Was ist für Gicht vorgeschrieben?

Die Behandlung der Gicht mit Colchicin ermöglicht in kurzer Zeit eine dauerhafte Beseitigung von Schmerzen und Schwellungen des Gewebes in der Läsion. Eine antipodagrische Wirkung wird durch Verringerung der Kristallisation von Harnstoffsalzen, Unterdrückung von lysosomalen Enzymen und Leukozytenproduktion sowie durch Nivellierung der normalen Azidität des Blutes erreicht.

Die effektivste Behandlung mit Colchicin wird im Anfangsstadium der Erkrankung gezeigt.

Die maximale Konzentration im Blut und der Beginn der klinischen Erleichterung beträgt 8-12 Stunden nach der Verabreichung.

Hilfe! 80% der Patienten beobachten das Auftreten von Nebenwirkungen des Magens und des Darms viel früher, als die geschätzte Schmerzlinderung auftritt.

Bei einer täglichen Einnahme von 1-2 mg der Substanz wird das Risiko eines erneuten Auftretens von Gichtanfällen deutlich verringert.

Neben Gicht verbessert Colchicin das Wohlbefinden von Patienten mit Diagnose von Mittelmeerfieber, systemischen Autoimmunreaktionen und primärer AL-Amyloidose.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Medikament hat eine krampflösende und entzündungshemmende Wirkung auf Erkrankungen der Gelenke und des periartikulären Gewebes sowie auf die Autoimmunreaktion des Körpers, Stoffwechselkrankheiten. Nämlich:

  • Prävention und Behandlung von Gichtarthritis;
  • Sklerodermie;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Fieber Familie Mittelmeer;
  • Amyloidose;
  • Morbus Behcet

Colchicine wird nicht empfohlen für Personen mit:

  • Pathologien des Gastrointestinaltrakts;
  • Läsionen des Zentralnervensystems, einschließlich des Rückenmarks;
  • Intoleranz gegenüber den aktiven Elementen der Droge;
  • Erkrankungen des Herzens, der Harnwege, der Lebergänge;
  • Infektions- und Entzündungskrankheiten;
  • vor Alkoholkonsum.

Antipodagrichesky Medikament Colchicin ist bei schwangeren und stillenden Frauen, älteren Menschen und Kindern kontraindiziert.

Wie zu nehmen

Colchicin mit Exazerbation der Gicht beginnt mit dem Einsetzen der ersten Symptome und setzt die Therapie 4 Tage lang fort, auch wenn die klinischen Anzeichen den Patienten nach der ersten Anwendung des Arzneimittels nicht mehr stören.

Colchicin mit einem akuten Gichtanfall am ersten Tag, an dem eine Tablette dreimal täglich getrunken wurde, wobei mit klarem Wasser getrunken wurde.

Am zweiten und dritten Tag wird zweimal täglich eine Tablette und am vierten Tag eine Tablette nachts eingenommen.

Wenn der Schmerz ausgeprägt ist, wird zur Beschleunigung der Linderung das Medikament in einem Abstand von 2 Stunden am Tag in einer Pille getrunken, bis die Symptome der Gicht verschwunden sind.

Zur Vorbeugung gegen Anfälle von Gichtarthritis sollte eine Tablette Colchicin drei Monate lang täglich über Nacht eingenommen werden. Einschränkung - das Vorhandensein von Tophi.

Die maximale Tagesdosis beträgt 8 mg des Wirkstoffs. Dies entspricht der Einnahme von 8 Tabletten innerhalb von 24 Stunden.

Bewertungen

Basierend auf den Bewertungen dieses Arzneimittels können wir feststellen, dass Colchicin hervorragende Arbeit leistet - den Patienten vor Gelenkschmerzen bei Gicht zu retten, ist aber sehr giftig.

Es sollte nur auf Empfehlung des behandelnden Arztes genommen werden.

Mikhail: „Die Schmerzen in den Beinen nach der ersten Anwendung von Colchicin waren nach acht Stunden verschwunden, am zweiten Tag, an dem ich gegangen war, ohne die üblichen Schmerzen in den Beinen. Nun ist die Art der Verwendung des Arzneimittels wie folgt. Wenn Sie Unwohlsein in den Gelenken verspüren - 1 Tablette für die Nacht. In der bedrohten Periode 1 Tablette in 3-4 Tagen, 1 Tablette Allopurinol 1 Mal in 2 Tagen. Für fast ein Jahr ohne Verschlimmerung. "

Elena: „Ich habe Colchicine wie von einem Arzt verordnet. Ich kann Ihnen sagen, welche Nebenwirkungen ich im Magen-Darm-Trakt hatte und ich fühlte, und machte darauf aufmerksam, dass ich mich nach der Einnahme der Pille krank fühlte. Aber die Schmerzen und Entzündungen lassen sich gut entfernen. Er hat Leber, Magen und Nieren, aber das ist eine echte Droge. “

Fazit

Colchicin ist unter den Anti-Gicht-Mitteln das stärkste. Es gibt keine Analoga dafür. Das Medikament hat eine kumulative Wirkung, bei langfristiger Anwendung verliert der Patient akute Gichtanfälle und Rückfälle.

Der Nachteil des Arzneimittels ist seine erhöhte Toxizität und eine Vielzahl von Kontraindikationen sowie der hohe Preis. Bevor Sie dieses Werkzeug verwenden, sollten Sie diesbezüglich Ihren Arzt konsultieren.

Das Medikament "Colchicin" für Gicht wird verwendet, um Angriffe dieser Krankheit zu verhindern, die sich in Form von starken Gelenkschmerzen manifestieren, die durch erhöhte Harnsäurespiegel verursacht werden. Es sollte beachtet werden, dass "Colchicin" kein Narkosemittel ist. Daher ist es nicht angebracht, es zur Linderung schmerzhafter Symptome zu verwenden, die nicht mit Gicht in Verbindung stehen. Die Wirkung von "Colchicin" besteht darin, die natürlichen Prozesse zu stoppen, die Ödeme und andere Symptome der Krankheit verursachen.

Was macht es wirksam für Gicht?

Zusammensetzung und Freigabeform

Das Medizinprodukt "Colchicin" wird in Form von Tabletten eingesetzt, die aus Colchicin als Hauptbestandteil bestehen, und solche Hilfsstoffe:

  • Stärke - ein Füllstoff, der eine bestimmte Menge Dragees liefert;
  • Propylparaben, Methylparaben - Konservierungsmittel mit antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften;
  • Milchzucker - Füllstoff als Süßungsmittel;
  • Natriumstärkeglykolat - Zusätze zur schnellen Auflösung von medizinischen Partikeln;
  • Aerosil - Verdickungsmittel;
  • Povidon - Entgiftungswirkung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wann ist das Arzneimittel angezeigt und kontraindiziert?

Bei Patienten, bei denen folgende Pathologien diagnostiziert wurden, wird die Einnahme von "Colchicin" empfohlen:

    Tabletten werden auch zur Linderung von Entzündungen von HNO-Organen verwendet.

  • Gichtarthritis;
  • Pseudogout;
  • Phlebitis;
  • HNO-Erkrankungen (zur Linderung von entzündlichen Symptomen);
  • Amyloidose;
  • systemische Sklerodermie.
  • Die Anwendung von "Colchicin" zur Behandlung von Gicht bei Patienten mit individueller Unverträglichkeit der Bestandteile ist verboten. Die Behandlung der Gicht "Colchicine" wird für Patienten mit solchen Erkrankungen nicht empfohlen:

    • chronische Nieren- und Leberschäden;
    • niedrige Blutspiegel von Neutrophilen;
    • ernsthafte Pathologien in der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems;
    • Läsionen des Gastrointestinaltrakts;
    • eitrige Infektionen.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Wie man das Medikament "Colchicine" gegen Gicht einnimmt

    Vor der Anwendung von Colchicin muss ein qualifizierter Arzt konsultiert werden, der auf der Grundlage der Ergebnisse einer diagnostischen Untersuchung eine wirksame und sichere Behandlung von Gicht auswählt.

    Nach den offiziellen Anweisungen hängt die Verwendung von Tabletten nicht von der Mahlzeit ab - sie können sowohl vor als auch nach dem Essen getrunken werden. Für die Behandlung des akuten Gichtstadiums gibt es 2 Therapien "Colchicine":

    • Behandlungskurs Nummer 1:
      • Ich Tag - am 1. Tisch. morgens, nachmittags und abends;
      • II und III Tag - am 1. Tisch. morgens und abends;
      • IV und die folgenden Tage - am 1. Tisch. Vor dem Schlaf.

    Therapieschema Nr. 2 ist die Verwendung der 1. Tablette und dann mit einer Dauer von 60-120 Minuten eine weitere, bis das vollständige Verschwinden der akuten Schmerzen beendet ist. Maximal pro Tag dürfen 8 Stück getrunken werden. Oft wird "Colchicin" verschrieben und zur Vorbeugung wird die Dosierung gemäß der 1. Tabelle bestimmt. einmal in 24 Stunden für 3 Monate.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Nebenwirkungen während der Behandlung

    Nebenwirkungen sind möglich, deshalb müssen Sie die Anweisungen lesen, bevor Sie das Medikament einnehmen.

    Vor dem Hintergrund der Verwendung des Arzneimittels "Colchicine" können sich verschiedene unerwünschte Ereignisse entwickeln, von denen die folgenden hauptsächlich sind:

    • depressive Zustände;
    • Schmerzen im Unterleib;
    • Appetitlosigkeit;
    • lose Hocker;
    • scharfer Gewichtsverlust;
    • Entzündung des peripheren Nervs;
    • Urtikaria;
    • Hautausschläge;
    • Muskelschwäche;
    • Thrombozytopenie (bei längerer Anwendung);
    • Haarausfall.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Ähnliche Mittel

    Wenn es nicht möglich ist, die in Betracht gezogenen Arzneimittel zur Behandlung von Gicht einzusetzen, sollte dies durch ein dem Wirkstoff und der therapeutischen Wirkung ähnliches Arzneimittel ersetzt werden. Analoga von "Colchicine" sind:

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Was ist eine gefährliche Überdosis?

    Bei Überdosierung des Arzneimittels können gastrointestinale Probleme auftreten.

    Bei der Einnahme großer Mengen des Arzneimittels ist der Körper mit seinen Arzneimitteln berauscht. Als Ergebnis treten die folgenden Symptome auf:

    • emetischer Drang;
    • Übelkeit;
    • Durchfall;
    • starke Schmerzen im Unterleib und im Mund;
    • Brennen der Haut;
    • das Auftreten von Blut im Urin;
    • Krämpfe

    Eine Überdosierung mit dem beschriebenen Medikament kann zu akutem Nierenversagen und schwerer Knochenmarksuppression führen, begleitet von einer Abnahme der Anzahl der Leukozyten und Blutplättchen im Blut. Eine chemische Vergiftung des Körpers mit Medikamenten kann die Blutgerinnung verschlechtern. In diesem Fall muss das Opfer in ein Giftkontrollzentrum eingeliefert werden, in dem er die Atemwege, zusätzliche Belüftung und die Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen überwacht.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Ferien- und Lagerbedingungen

    Der Apotheker gibt "Colchicine" nur dann frei, wenn er vom Arzt verschrieben wird. Es ist wichtig, dass sich die Tablets an einem Ort befinden, zu dem kleine Kinder keinen Zugang haben. In dem Raum, in dem das Arzneimittel aufbewahrt wird, sollte es trocken und dunkel sein und die Temperatur sollte die Raumtemperatur nicht überschreiten. Das Verfallsdatum befindet sich auf der Verpackung und nach dem Verfallsdatum ist die Verwendung von „Colchicine“ absolut kontraindiziert.

    Die Verwendung des Arzneimittels "Colchicine" zur Behandlung von Gichtarthritis wird schnell und effektiv Schmerzen und Entzündungen beseitigen und den Bewegungsbereich im Gelenk wiederherstellen. Regelmäßige periodische Kurse helfen, das Wiederauftreten von Gicht bei Patienten mit chronischem Krankheitsverlauf zu vermeiden.

    Zusammensetzung, Freisetzungsform und Mechanismus von "Colchicin"

    Die therapeutische Wirkung des Medikaments wird durch sein Hauptwirkstoff - Colchicin - erreicht. Diese Substanz ist pflanzlichen Ursprungs und ist ein Alkaloid, das aus der Herbstkrokuszwiebel gewonnen wird. Das Medikament wird in Form von Dragees verkauft. Jeder von ihnen enthält 1 mg des Wirkstoffs. Es sind 20 Stück in einer Packung. Das im Magen-Darm-Trakt schnell absorbierte Medikament verringert die Intensität der Bewegung der weißen Blutkörperchen zur Entzündungsstelle und stoppt außerdem den Prozess der Resorption von Harnsäuremikrokristallen durch die Zellen. Es hat die Fähigkeit, die Produktion von Harnsäure zu reduzieren und dessen Kristallisation zu verhindern. Der Wirkstoff hemmt die Zellteilung und stoppt die Bildung defekter Amyloid-Proteinelemente.

    2 Stunden nach der Einnahme von Colchicine spürt ein Patient mit Gicht eine dramatische Verbesserung des Zustands, der 12 Stunden anhält.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Beschwerden, bei denen das Medikament hilft

    Das Medikament lindert Schmerzen während eines Krankheitsanfalls.

    Tabletten "Colchicin" haben einen schnellen positiven Effekt, wenn akute Gichtanfälle gestoppt werden. Eine regelmäßige Einnahme kann bei den meisten Patienten die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens verringern. Die Liste der Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels umfasst solche Pathologien:

    • Eiweißstoffwechsel - Amyloidose;
    • aphthöse Geschwüre der Schleimhäute - Behcet-Syndrom;
    • entzündliche Zahn- und HNO-Erkrankungen;
    • Kalziumablagerungen am Gelenkknorpel;
    • Verhärtung des Bindegewebes - Sklerodermie;
    • Entzündung der Venenwände;
    • familiäres mediterranes Fieber.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Wie kann man "Colchicin" bei der Behandlung von Gicht einnehmen?

    Die Behandlung wird vom Arzt individuell verordnet und hängt von der Form der Erkrankung und dem Schweregrad des Zustands des Patienten ab. Das Medikament ist für die orale Verabreichung vorgesehen, es kann unabhängig von der Mahlzeit vorzugsweise am Abend eingenommen werden. Trinken Sie nicht mehr als 8 mg pro Tag. Die Dosierung für die Behandlung von Gicht und die Verhinderung von Anfällen ist anders, mehr dazu in der Tabelle:

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    In welchen Fällen ist das Medikament verboten?

    Das Instrument ist bei Nierenerkrankungen kontraindiziert.

    Die Behandlung mit "Colchicin" ist für Personen mit individueller Intoleranz, Alkoholismus sowie für ältere Menschen vorgesehen. Sie können keine Medikamente während der Schwangerschaft trinken. Die Aufnahme von "Colchicine" bei der Behandlung von Gicht mit den folgenden Hintergrundpathologien ist ausgeschlossen:

    • akutes Versagen der Leber und der Nieren;
    • schwere Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Herz und Blutgefäße, Knochenmark;
    • eitrige Infektionen;
    • Agranulozytose.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Nebenwirkungen von Colchicin

    Die Einnahme des Medikaments kann zu unerwünschten Reaktionen verschiedener Körpersysteme führen. Unangenehme Empfindungen gehen in den meisten Fällen mit einer Abnahme der Dosis des Arzneimittels einher. Wenn die Symptome stark sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um einen Ersatz zu erhalten. Liste der möglichen Nebenwirkungen:

    • Dyspeptische Manifestationen: epigastrische Schmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen;
    • Störung der Leber und der Nieren;
    • Abweichungen in der Zusammensetzung des Blutes;
    • allergische Hautausschläge;
    • Haarausfall;
    • Neuropathie;
    • niedergedrückter Zustand;
    • Muskelschaden;
    • Mangel an Vitamin B12;
    • Mangel an Sperma

    Die Behandlung mit "Colchicin" muss mit Hilfe regelmäßiger Tests unter Kontrolle der Blutparameter durchgeführt werden.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Das Ergebnis der Interaktion mit anderen Medikamenten

    Die Dosis des Medikaments und die Dauer der Behandlung wird vom Arzt bestimmt.

    Die kombinierte Anwendung mit Zytostatika und Harnsäuerungsmitteln verringert die Wirksamkeit von "Colchicin" und bei Arzneimitteln mit urikosurischer Wirkung - Erhöhungen. Es wird nicht empfohlen, gleichzeitig mit NSAIDs einzunehmen, da dies das Risiko einer kritischen Abnahme der weißen Blutkörperchen und Blutplättchen erhöht. "Colchicin" verlangsamt die Aufnahme von Cyanocobalamin. Die Kombination mit "Cyclosporin" beschleunigt die Entwicklung der Myopathie. Das Medikament verstärkt die Wirkung von Sympathomimetika.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Ähnliche Medikamente

    Wenn ein Medikament intolerant ist, wird es durch eine identische Zusammensetzung oder Wirkung ersetzt. Das Analogon des Arzneimittels "Colchicine" ist "Kolhikum-Dispert", das ebenfalls in Tablettenform eingesetzt wird und bei der Behandlung von Gichtarthritis wirksam ist. Colchicin als Wirkstoff ist auch in weniger teuren Produkten von Kolkhimin und Kolchitsein enthalten. Medikamente wie Ambene, Allopurinol, Revmador, Voltaren haben einen ähnlichen Anti-Gicht-Effekt.

    Colchicin (lat.Colchicinum) - ein organisches Derivat, das aus dem Herbstkrokus einer großartigen Familie des Herbstkrokusse gewonnen wird.

    Ein modernes, universelles Arzneimittel gegen Tardogie.

    Colchicin ist in der Lage, das Fortschreiten von Leukozyten auf den Entzündungskern zu beschränken. Schwächt die Produktion von Laktat und Glykoproteinen und verringert den Prozess der Phagozytose von Harnsäurekristallen.

    Zum Teil oder vollständig hemmt es die Fragmentierung von Zellen in der Phase der mitotischen Teilung, hemmt das intensive Wachstum granulärer Leukozyten und anderer Zellen, die mit ihrem Protein interagieren.

    Blockiert die Bildung von Amyloidose, reduziert das Auftreten von Amyloid-Fibrillenproteinen. Verhindert effektiv Gichtanfälle in der Hochphase.

    Studien zufolge hilft Colchicin 75% der Patienten in den ersten 10-12 Stunden nach der Anwendung.

    Pharmakodynamik von Medikamenten

    Bei oraler Verabreichung wird Colchicin vom Magen-Darm-Trakt gut resorbiert und durch die enterohepatische Region recycelt.

    Die Droge verbindet sich meistens mit Fasergewebe sowie in den Geweben der inneren Organe wie Nieren, Leber, Milz und konzentriert sich in großen Dosen in ihnen.

    Nur zum Teil wird das Medikament in der Leber metabolisiert. Die Hauptmethode der Ausscheidung aus dem Körper durch Kot und Urin.

    Praktisch bleibt nicht im Kreislaufsystem und interagiert nicht mit Plasmaproteinen. Interagiert nicht mit der Lunge, dem Herzmuskel und dem Skelettmuskelgewebe.

    Es führt zu einer Verletzung der neuromuskulären Kommunikation, aktiviert die Funktion des Verdauungstrakts, unterdrückt das Atmungszentrum, führt zu einer Verengung der Blutgefäße, trägt zu hohem Blutdruck und niedrigerer Körpertemperatur bei.

    Wann ist das Medikament unverzichtbar?

    Indikationen für die Anwendung Colchicin:

    • Gicht, Gichtarthritis (Verhinderung der Wiederaufnahme von Gichtkrisen in der kritischen Phase), hauptsächlich in den ersten Tagen der Behandlung mit Urikozuricheskimi und Allopurinol; Reduktion, Schmerzlokalisierung, Linderung der Phlebitis der Gelenke, Verringerung des Harnsäurespiegels auf die Standardindikatoren);
    • verstärkte Chondrocalcinose-Anfälle (Psevdopadagry);
    • systemische Sklerodermie (reduziert Trockenheit, Reizung, macht die Haut weich, Antifibrose-Eigenschaft);
    • Mediterranes Fieber des Familientyps: Verhindert die Symptome der Krankheit vor einer Verschlimmerung, verringert die Aktivität von DBG;
    • Morbus Behcet (trägt entzündungshemmende und antitardopagische Wirkungen);
    • Symptome, die in der HNO-Praxis entzündlich sind;
    • Phlebitis (lindert eine venöse Entzündung);
    • Amyloidose (Unterdrückung der Krankheitsaktivität).

    Die Einnahme der Medikamente wird nach Rücksprache mit Ihrem Arzt empfohlen.

    Keine Medikamente erlaubt

    • besondere Anfälligkeit für das Medikament;
    • chronische Leber- und Nierenfunktionsstörung;
    • Neuropenie;
    • ernsthafte Pathologien der Funktionsweise des CCC;
    • Störung der Knochenmarkaktivität von besonderer Schwere;
    • Schädigung des Verdauungstraktes;
    • eitrige Infektionen.

    Schlagmechanismus

    Reduziert die Bildung von Laktaten, verhindert die Verschiebung der Azidität in den Zellen und lokalisiert so die Bildung von Harnsäure und Harnsäure.

    Dosierung und Art der Anwendung

    Colchicin wird in Form von Tabletten oder Dragees hergestellt.

    Tabletten werden oral eingenommen.

    Während der Behandlung von Gichtarthritis im akuten Stadium und dem Vorhandensein des Entzündungsprozesses gibt es zwei vom Arzt verordnete Therapien:

    1. Schema Nummer 1: am ersten Tag der Behandlung 0,003 g / Tag. (1 Tab. Vormittags, 1 Tab. Tagsüber
      1 tab. abends); Am zweiten und dritten Tag - 0,002 g / Tag (1 Registerkarte. Morgens Tageszeit und 1 Registerkarte. Abends). am vierten und letzten. Tage - 0,001 g / Tag (1 Tab. vorzugsweise abends).
    2. Schema Nummer 2: 1. Tab. Ist getrunken, dann 1-2 Stunden. auf der Bodenregisterkarte. oder 1 tab. bis zum Verschwinden von Anfällen akuter Schmerzen.
      Maximal zulässige Dosierung: 6-8 Tab. / Tag, aber nicht mehr als 8.

    Zur Prophylaxe wird einmal täglich 1 Tablette verschrieben, die Behandlungsdauer beträgt bis zu 3 Monate.

    Bei familiärem Mittelmeerfieber (FMF) 0,5 - 2 Tab. (0,0005 - 0,001 mg) während des Tages.

    Eine ähnliche Dosierungsreihenfolge wird für andere Indikationen verwendet.

    Die Tabletten müssen unzerkaut geschluckt werden und die richtige Menge Wasser trinken.

    Bei Amyloidose: genommen vom 1. bis zum 3. Tab./Tag. Die Behandlungsdauer beträgt fünf Jahre.

    Überdosis und zusätzliche Anweisungen

    Bei einer Überdosierung können folgende Symptome auftreten:

    • Durchfall;
    • Erbrechen;
    • Krämpfe im Bauch;
    • trockene Haut;
    • Gastroenteritis-Hämorrhoiden;
    • Dehydratisierung;
    • Hypotonie (möglicher Hypoviela-Schock);
    • Krämpfe;
    • Hämoglobinurie;
    • Steigerung des EKG-Segments;
    • schwächender Wasserlassen;
    • die Schwächung der Herzmuskelkontraktionen;
    • Schwierigkeiten beim Atmen;
    • aufsteigende Paralyse.

    Laut Bewertungen einiger Patienten nach der Einnahme von Colchicin könnten Lungeninfiltration, Leberzellenerkrankungen sowie akutes Nierenversagen auftreten - Nierenversagen.

    Nach fünf Tagen nach einer Überdosierung kann der Beginn einer schweren Depression des Knochenmarks von Leukopenie, Thrombozytopenie und Koagulopathie begleitet sein.

    Bei den ersten Manifestationen einer Überdosis eines Arzneimittels ist ein Anruf beim Hausarzt erforderlich, da es kein eindeutiges Gegenmittel gibt.

    Extrarenale Reinigung hat keine Wirkung. Die Behandlung sollte in der Infektionsabteilung durchgeführt werden.

    Es ist notwendig, die Atemwege zu kontrollieren, die Vitalfunktionen zu überwachen, zusätzliche Beatmung durchzuführen, die Zusammensetzung des arteriellen Blutgases zu regulieren, den Elektrolythaushalt zu regulieren und Anti-Schock-Maßnahmen anzuwenden.

    Nebenwirkung von Medikamenten

    • ZNS - Depression, Neuritis, Neuropathie;
    • Verdauungssystem: Dyspeptische Manifestationen (Anorexie, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Durchfall), insbesondere bei Personen mit Darm- und Magengeschwüren, Leberfunktionsstörung, Mangel an Vitamin B12, eingeschränkter Leberfunktion;
    • allergische Reaktionen: Hautausschlag, wie Masern, Urtikaria;
    • hämatopoetisches System: Leuko-, Neutropenie, Agranulozytose, aplastische Anämie;
    • bei längerer Anwendung von Thrombozytopenie;
    • andere: Azoospermie, reversible Alopezie, Myopathie, Veränderungen der natürlichen Funktion von Leber und Nieren, Erhöhung der alkalischen Phosphatase und GGT, Juckreiz bei intravenöser Verabreichung und Blutung - akute Schmerzen, Nekrose, Muskelschwäche.

    Besondere Anweisungen

    Die medikamentöse Behandlung sollte mit Überwachung des klinischen und hämatologischen Bildes des Patienten durchgeführt werden. Führen Sie einen Test auf okkultes Blut im Stuhl durch.

    Wenn schwerwiegende Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt auftreten, muss das Arzneimittel abgesetzt oder die Dosierung reduziert werden.

    Wenn der Leukozytenspiegel im Blut unter 3-109 / l und die Blutplättchen unter 100-109 / l fallen, wird die Aufnahme bis zur Normalisierung des Blutbildes gestoppt. Falsch positive Ergebnisse von Urin auf Erythrozyten und Hämoglobin sind wahrscheinlich.

    Gleichzeitig mit Allopurinol können Pillen (Kolkhikum-dispert) eingenommen werden.

    Die einmalige Einnahme von Medikamenten mit alkoholischen Getränken ist unerwünscht, da die Chance besteht, eine Vergiftung des Gastrointestinaltrakts hervorzurufen, insbesondere bei Personen, die an Alkoholismus leiden.

    Und es kann auch die Wirksamkeit des Arzneimittels verringern, da Alkohol dazu neigt, die Konzentration von Harnsäure zu erhöhen.

    Es ist nicht wünschenswert, das Medikament in Dosen mit einem großen Volumen von Menschen mit Nierenfunktionsstörung einzunehmen, aber bei niedrigen Dosierungen kann es von Patienten mit Nierenpathologie gut vertragen werden.

    Daher sollte eine Behandlung mit Colchicin durchgeführt werden, um das hämatologische und klinische Bild des Zustands des Patienten zu kontrollieren.

    Das Medikament während der Schwangerschaft sollte in Notfällen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwendet werden. Stillen wird empfohlen, abzubrechen.

    Wenn Sie dem Kind Medikamente verschreiben müssen

    Die Dosierung des Arzneimittels, wenn es von Kindern verwendet wird, sollte auf der Grundlage der Indikatoren für das Körpergewicht und der Fläche der Körperebene des Kindes berechnet werden, die 0,00003 - 0,00002 g / kg / Tag betragen sollte. und 0,00116 bis 0,00045 g / m² / Tag. jeweils.

    Für Kinder bis zum Alter von fünf Jahren beträgt die Medikamentendosis pro Tag 0,00007 g / kg / Tag. und 0,0019 g / m² / Tag. ähnlich (und das ist 2-3 mal höher als die durchschnittliche tägliche Dosis für Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren).

    Im Allgemeinen wird die Reaktion auf das Medikament bei Kindern in 95 bis 97% der Fälle beobachtet.

    Wechselwirkung mit anderen Drogen

    Es ist zu beachten, dass:

    1. Eine Einzeldosis mit Phenylbutazon: multipliziert das Risiko der Entwicklung einer Leuko-, Thrombozytopenie.
    2. Der Konsum von GMP erhöht das Blutungsrisiko aus dem Gastrointestinaltrakt.
    3. Die kombinierte Anwendung mit Mitteln, die zur Behandlung von Tumoren verwendet werden, kann die Erhöhung der Harnsäurekonzentration im Serum beeinflussen und so zu einer Abnahme der Wirksamkeit der vorbeugenden Therapie beitragen.
    4. Die Abnahme der Anzahl von Blutplättchen und Leukozyten im Blut vor dem Hintergrund der Medikation wird verstärkt, wenn sie gleichzeitig mit Medikamenten verwendet werden, die eine überempfindliche Reaktion verursachen.
    5. Wenn das Medikament zusammen mit einem Beruhigungsmittel eingenommen wird, kann es die Empfindlichkeit des ZNS erhöhen.
    6. Der Empfang mit sympathomimetischen Mitteln steigert die Effektivität.
    7. Die Aufnahme mit Cyanocobalamin reduziert die Resorption des Medikaments aus dem Gastrointestinaltrakt.

    Colchicine in Fragen und Antworten

    Die häufigsten Fragen, die Patienten zu Colchicin haben und auf die in der Gebrauchsanweisung keine Antwort gegeben wird, werden von Ärzten beantwortet.

    Ist es möglich, ein Medikament während der Behandlung bestimmter Perikarditis zu verschreiben?

    Olga

    Ja, vielleicht. Gleichzeitig ist es notwendig, regelmäßig einen Bluttest durchzuführen.

    Anatoly Ivanovich, Therapeut, Bratislava

    Hallo, lieber Doktor. Aus Informationen im Internet erfuhr ich, dass in israelischen Kliniken ein Medikament weit verbreitet ist, das den Zeitraum zwischen Anfällen während einer periodischen Krankheit um ein Vielfaches verlängert. Bitte antworten Sie, ist diese Information korrekt und was ist das für ein Medikament?

    Zafar

    Wahrscheinlich bedeutet dies die Verwendung von Colchicin.

    In der Tat traf ich Patienten, bei denen keine Medikamente die Häufigkeit und die Schmerzen von Anfällen verminderten, aber nach der Verabreichung von Colchicin verbesserte sich deren Gesundheitszustand und die Häufigkeit und Schwere der Anfälle nahm ab.

    Oleg Wassiljewitsch, Rheumatologe, antwortet

    Patienten über das Medikament

    Bewertungen von Patienten, die Colchicin einnehmen oder eingenommen haben.

    Ich nehme seit 4 Jahren Medikamente - ich bringe sie aus dem Ausland. Es lindert arthritische Angriffe sehr effektiv.

    Natasha

    Genau nach acht Stunden verschwanden die Schmerzen in den Beinen unmittelbar nach der ersten Anwendung, am 2. Tag konnte ich ohne die üblichen Schmerzen gehen. Infolgedessen ist fast ein Jahr ohne Verschlechterungen vergangen.

    Michael

    Entfernt schnell einen akuten Anfall (tagsüber), aber die Nieren "fühlen", was sie sind.

    Aza

    Nehmen Sie nur, wie von Ärzten verschrieben, trinken Sie eine Tablette in der Nacht und fühlen Sie sich am nächsten Tag erleichtert, große Schmerzen lindern.

    SemDoc

    Ich empfehle Colchicine bei Podragicheskih-Anfällen, dieses Medikament hilft nicht das erste Jahr. Lindert perfekt die Schmerzen, es wird jeden Tag leichter....

    Anton

    Vor- und Nachteile der praktischen Erfahrung

    • entfernt gut Salz;
    • wirksam zur Vorbeugung von Gichtanfällen;
    • lindert schnell Schmerzen;
    • lindert Tumore
    • schwer in der Apotheke zu kaufen;
    • Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen.

    Kosten für Medikamente

    Erhältlich Colchicin in Form von Tabletten, der Preis von 1150 Rubel für 60 Tab.

    Der Aufbewahrungsort des Arzneimittels sollte feuchtigkeitsfrei, abgedunkelt und für Kinder unzugänglich sein. Im Raum t aufbewahren.

    Haltbarkeit - 4 Jahre. Inakzeptabler Gebrauch am Ende der Verjährungsfrist. Urlaub in Apotheken streng nach Rezept.


    Artikel Über Enthaarung