Was kann man zu Hause mit gehärteten Fersen machen?

Die raue und raue Haut der Fersen ist sowohl ein ästhetisches Problem vieler Frauen als auch ein Unbehagen, das beim Gehen einer Person auftritt, sowie die Unfähigkeit, offene Sandalen zu wählen. Um weitere negative Auswirkungen zu vermeiden, ist es erforderlich, den vergröberten Hautbereich von den Füßen zu entfernen. Sie können die Dienste eines Pedikürenmeisters in Anspruch nehmen oder raue Haut mit traditionellen Rezepten selbst entfernen. Wie säubern Sie Fersen zu Hause von rauer Haut? Alle Empfehlungen sollten befolgt werden, und dann wird die Haut um die Fersen wieder gesund aussehen.

Ursachen für raue Haut an den Fersen

Oft fragen sich die Mädchen, warum die Fersen härter werden. Frauen verwenden zur Pediküre verschiedene Mittel, um Rauheit zu bekämpfen. Dazu gehören Schleifpapier, Bimsstein, Metallschaber, Diamantfeile wie Sandpapier. Bevor Sie sich jedoch mit dem Problem befassen, sollten Sie die Gründe ermitteln, die zu einer Vergröberung führen könnten.

Grobe Fersenhaut

Es gibt genug Gründe, warum gehärtete Haut an den Fersen auftritt.

Es werden folgende Hauptgründe unterschieden, aus denen die Haut an den Fersen rau wird:

  1. Wenn die Haut rau wird, verliert der Körper Vitamine und Mineralstoffe. Dadurch wird Keratinhaut gebildet, die zu Rissen in den Füßen führt.
  2. Übergewicht führt dazu, dass sich an den Beinen feste Haut bildet.
  3. Erkrankungen des endokrinen Verlaufs.
  4. Die Arbeitsfähigkeit, die mit einem langen Aufenthalt an den Beinen verbunden ist, verursacht Wucherungen und vergröberte Haut im Fersenbereich.
  5. Wenn Sie in Schuhen von minderer Qualität, auf Stilettos, unbequem und zäh laufen, wird das Leder auf der Sohle von den Schuhen Seetang bekommen.
  6. Raue Fersen können zu einem Pilz führen, der von einem Dermatologen behandelt werden muss.
  7. Bei Trockenheit und Rissbildung sollte auf die Funktionalität der Nieren geachtet werden.
  8. Grobe Hautbedeckungen nehmen mit denen zu, die gerne barfuß gehen.

Um die Folgen dieser Gründe zu beseitigen, können Sie sie entfernen, wenn Sie Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung ändern.

Wie gehärtete Haut an den Fersen loswerden

Was tun, wenn sich an den Fersen eine raue Haut bildet? Ursprünglich empfohlen, Ihre Speisetabelle zu überarbeiten. Wenn die Haut der Ferse sehr trocken und vergröbert ist, deutet dies auf einen Vitaminmangel im Körper hin - A, E, B1, B2, B6, B12. Daher lohnt es sich zunächst, Nahrungsmittel zu konsumieren, die diese Vitamine enthalten.

Die Haut, die zu Hause auf den Fersen rau ist, wird mit pflegenden Salben oder speziellen Balsam für die Füße entfernt. Es wird empfohlen, den Wirkstoff zweimal täglich morgens und abends anzuwenden.

  1. Es ist wichtig, morgens grobe Fersen zu schmieren, da die Elastizität der Haut täglich erhöht werden muss.
  2. Socken werden vor dem Zubettgehen angelegt, nachdem die Salbe verwendet wurde. Dies ist notwendig, um die Feuchtigkeit länger zu halten.

Wenn Sie es nicht mögen, wenn Ihre Hände nach dem Gebrauch der Creme fett werden, gibt es heute ebenso wirksame Mittel wie Bleistifte oder Gele, die auch zur Lösung des Problems mit den Fersen verwendet werden.

Jeden Tag müssen Sie eine Reibe verwenden, eine Bürste für die Füße. Diese Werkzeuge werden raue Haut an den Fersen los, wodurch die Haut der Füße weicher wird. Diese Methode ist gut, wenn die Haut an den Füßen nicht sehr rau ist.

  • Die Füße sollten 10 Minuten in warmes Wasser getaucht werden. Dann wird die Haut weicher und Bimsstein entfernt die Hornschicht gut.
  • Sie können eine Reibe sowohl auf trockenen als auch auf nassen Fersen ausprobieren, um zu verstehen, welche Methode besser geeignet ist.
  • Nach dem Eingriff ist es wichtig, die Füße mit Salbe zu behandeln.

Wenn die Haut im Fersenbereich reißt und zu bluten beginnt, sollten Sie ein Antiseptikum anwenden, um eine Infektion zu verhindern. Der Verband auf der beschädigten Stelle wird zweimal täglich aufgetragen, bis die Blutung vollständig beseitigt ist.

Es wird empfohlen, zur Gewichtsverteilung ein Silikon-Fersenkissen zu verwenden. Dank der Fersenkappe kann das Auftreten von Hühnern vermieden werden. Schuhe sind besser geschlossen, tragen hochwertige Socken. Diese Tipps helfen, das Problem der Grobheit schnell zu lösen.

Drogerien

Da die Füße unter dem Körpergewicht ständig beansprucht werden und Hühneraugen, Risse oder Natoptysh erscheinen, sollten Sie wissen, wie die raue Haut von den Fersen entfernt wird. Um den keratinösen Bereich der Haut zu entfernen, wird empfohlen, die Fersen mit Cremes zu bestreichen.

Bevor Sie Spezialwerkzeuge verwenden, müssen Sie Füße mit Dampf bedampfen. Mit dem Bimssteinpinsel können Sie das Stratum corneum entfernen und Peelings und Peelings verwenden, um die Fersenpolitur glatt zu machen. Nur dann sollten die Füße mit nährenden und feuchtigkeitsspendenden Salben geschmiert werden, die zur Beseitigung von Fehlern beitragen.

  • Balsam "Doctor Biokon" - gilt als eine der effektivsten Fersenhautcremes, wenn Risse beobachtet werden. Es erweicht gut, entfernt grobe Haut leicht, hilft, Risse zu straffen und ihre Tiefe zu reduzieren. Außerdem schwitzen die Füße weniger, der unangenehme Geruch der Füße verschwindet. Die Creme wirkt antibakteriell und antimykotisch.
  • Neutrogena-Creme, die abgestorbene Haut entfernt - sie ist fettig, nährt, hilft bei Trockenheit, Rissen, nährt und macht die Füße weich.
  • Gehwol-Salbe ist wirksam bei starker Desensibilisierung, Trockenheit und Rissen im Fußbereich. Im täglichen Gebrauch ermöglichen die aktiven Elemente in der Zusammensetzung, Risse zu straffen, die Haut zu erneuern und die natürliche Elastizität wiederherzustellen.

Um Rauheiten zu vermeiden, sollten die Fersen täglich mit diesen Präparaten behandelt werden.

Reinigung

Wenn die Sohlen mit kosmetischen Hilfsmitteln von den Problembereichen der Haut befreit werden können, müssen Sie nicht zum Pediküre-Meister gehen und auch eine Pediküre-Maschine verwenden. Entfernung wirklich zu Hause halten.

Ferse Rollenfeile

Wie reinige ich Fersen von verhärteter Haut? Die Manipulation erfolgt mit:

  • Scrubs
  • Schält
  • Pedikürezubehör - Bimsstein, Feile.

Das chemische Abschälen der Fersen ist wie folgt:

  1. Untersuchung des Fersenbereichs auf Wunden, Pilze, Irritationen.
  2. Behandlung der Sohle mit einem Desinfektionsmittel.
  3. Die Füße werden 4 Minuten in warmes Wasser getaucht.
  4. Die Sohlen werden trocken gewischt und erneut mit einem Desinfektionsmittel behandelt.
  5. Peeling wird auf Problemzonen angewendet. Um es auf der Ferse zu verteilen, müssen Sie eine Baumwollscheibe verwenden.
  6. Sohlen werden mit Folie umwickelt.
  7. Wir führen die Behandlung für 10 Minuten durch, entfernen und reinigen die ausgehärteten Stellen nach dem Film mit Bimsstein. Die Entfernung der Problembereiche der Haut erfolgt in einer Richtung.
  8. Füße desinfiziert und trocken gewischt.

Empfehlen Sie die Verwendung von Peelings, um die Haut der Füße zu reinigen. Die Peelings werden regelmäßig bis zu 2 Mal für 7 Tage verwendet, wobei ein Fußbad vorläufig gehalten wird. Die Anwendung des Medikaments verläuft sanft und massiert die Fersen 10 Minuten lang.

Beseitigen Sie schnell die Problemebene mit den Heels, indem Sie die folgenden Scrub-Rezepte verwenden:

  • Mischen Sie 50 g Salz mit 20 g weißem Ton und 20 ml Duschgel.
  • Mühle eine ganze Zitrone in einem Fleischwolf. Dann fügen Sie 50 g Zucker und ätherisches Öl hinzu - 1 Tropfen. Das Gerät sättigt die Epidermis mit Vitaminen und wirkt angenehm kühlend.
  • Kombinieren Sie 50 g gemahlenen Kaffee, 20 g Kokosnussöl und 20 ml Duschgel. Das Werkzeug hilft dabei, die Fersen zu befeuchten.

Zur Reinigung können Sie spezielle Socken kaufen. Dies ist die beste Methode, um Fersen weich, elastisch und elastisch zu werden. Wenn Sie das Verfahren regelmäßig durchführen, können Sie den Effekt für 6 Monate speichern.

  1. Wenn es einen Nagellack gibt, müssen Sie ihn entfernen und Ihre Füße waschen.
  2. Füße trocken wischen.
  3. Tragen Sie chemisch behandelte Socken.
  4. Entfernen Sie nach einigen Stunden die Socken und waschen Sie die Fersen mit warmem Wasser.

Salicyl-Peeling

Die Ausrichtung des Reliefs, der Hautton der Füße, die Beseitigung von übelriechendem Geruch, Rissen an den Fersen und Unbehagen während der Bewegung ist besser, wenn Sie eine Lösung mit Salicylsäure verwenden. Die Lösung muss mit einer Konzentration von 25% eingenommen werden.

Zum Reinigen halten Sie sich an folgende Technik:

  1. Wasche deine Füße.
  2. Fuß desinfizieren.
  3. Verteilen Sie das Peeling auf den Fersen. Salicyl-Peeling-Lösung sollte genau aufgetragen werden, damit sie nicht in die gesunde Haut gelangt.
  4. Legen Sie die Taschen auf.
  5. Entfernen Sie nach 10 Minuten die Beutel und waschen Sie Ihre Füße in warmem Wasser und Seife.
  6. Tragen Sie nach dem Spülen eine feuchtigkeitsspendende Salbe auf die Fußsohlen auf.

Chemisches Ablösen der Fersen kann zu leichtem Kribbeln und Verbrennen führen. Wenn die Symptome verschlimmert werden, wird das Säureprodukt neutralisiert, wenn Backpulver verwendet wird.

Volksweisen

Trotz der großen Auswahl an Produkten in Spezialgeschäften für Kosmetika behandeln Besitzer von groben Fersen diese weiterhin mit traditionellen Methoden. Für raue Fersen zu Hause zu sorgen, ist ziemlich einfach. Die Rezepte verwenden alle natürlichen Zutaten, für die keine besonderen Kosten anfallen.

Daher sollten Folk-Heilmittel zur Pflege der Fersen mehr über die Reinigung der Fersen von rauer Haut zu Hause erfahren.

Glycerin

Ein hervorragendes Mittel für gehärtete Fersen ist Glycerin. Es ist in der Lage, die Haut an den Fersen zu erweichen und zu befeuchten. Darüber hinaus ist es ein Desinfektionsmittel, das die Androhung von Wunden an den Sohlen verhindert.

Dieses Werkzeug hat jedoch eine ausgeprägte Wirkung, es sollte nicht die ganze Nacht auf den Füßen bleiben.

Unter Verwendung von Glycerin wird die Verhornungsschicht wirklich entfernt, wenn die Bäder durchgeführt werden, das Peeling.

Um die vergröberte Haut an den Fersen zu entfernen, legen Sie eine Lotion Ammoniak und Glycerin ein. Die Komponenten werden in gleichem Volumen zusammengefügt. Bei dieser Lösung tauchte der Verband ein. Nach dem Dämpfen und der Verarbeitung werden Lotionen auf die Haut aufgetragen.

Als nächstes werden die Beine mit Polyethylen umwickelt und tragen Socken. Nach 4 Stunden werden die Sohlen gewaschen und mit Nährsalbe behandelt.

Wasserstoffperoxid

Dieses Produkt, das beim Reinigen der Füße hilft, kauft man wirklich in einem Apothekenladen. Wasserstoffperoxid trägt zur Desinfektion der vorhandenen Wunden bei, das Werkzeug dient zur Pflege der Haut der Fersen.

Das Tool kann auch bei Vernachlässigung der Sohlen und bei der Bekämpfung bakterieller Hauterkrankungen (Pilz) helfen.

Wie kann man verhärtete Haut an den Fersen mit Peroxid loswerden? Zur Vorbereitung wird die Lösung mit einem großen Löffel in 6 großen Löffeln Wasser verdünnt. Als nächstes sollten Sie die Watte in der Medizin befeuchten und die Problembereiche damit abwischen. Die Manipulationszeit beträgt ca. 3 Minuten.

Bereiten Sie ein Reinigungsbad für Wasserstoffperoxid vor. Es werden 2 Liter heißes Wasser benötigt, 5 große Löffel Geld. Die Manipulation wird 10 Minuten lang durchgeführt.

Ein Salzbad kann helfen, die Sohlen mit Peroxid zu reinigen. Nehmen Sie 2 Liter Wasser, 2 Esslöffel Produkt und einen Löffel Salz. Fuß 7 Minuten steigen.

Um dicke keratinisierte Haut aus dem Fersenbereich zu entfernen, wird Aspirin verwendet. Masse mit Pillen, Alkohol, Jod hilft, Risse zu straffen, Sohlen in kurzer Zeit zu heilen.

Die Fersen werden sorgfältig gewaschen, trocken gerieben, mit Masse geschmiert und tragen Socken. Wenn kein Pilz vorhanden ist, können Sie das Bad sofort anwenden, indem Sie Meersalz hineinwerfen.

Fußbäder

Jeden Tag brauchen die Sohlen Pflege. Empfohlene Abendbäder für die Füße. Zum Reinigen und Schmieren der Sohlen mit nährstoffreicher Salbe oder Ölen.

Es gibt viele Rezepte für Bäder, sie helfen, das Stratum corneum zu beseitigen, und dann werden die Fersen zu Hause in kurzer Zeit gesund.

  • Um ein warmes Bad zu machen, benutzte Soda. Sie müssen einen Esslöffel Soda in einen Liter Wasser geben. Tauchen Sie anschließend die Beine in das Becken und halten Sie sie 10 Minuten lang gedrückt, bis die Lösung vollständig abgekühlt ist. Durch die Manipulation wird der Problembereich der Haut weicher, wodurch die gewachsenen Schichten entfernt werden können. Verwenden Sie dazu Sägen. Anschließend werden die Sohlen mit pflegender Salbe geschmiert und Socken aus natürlichen Rohstoffen angezogen. Es wird empfohlen, für die Nacht Manipulationen vorzunehmen.
  • Für das Verfahren mit gebrühtem Sud aus Kamille, Salbei, Ringelblume und Johanniskraut. Ein Esslöffel Unkraut wird genommen und in einem Liter Wasser für bis zu 5 Minuten gekocht. Nachdem das Mittel 10 Minuten infundiert wurde. Ein warmes Bad wird empfohlen, um 20 Minuten zu verbringen. Um die Füße zu reinigen, tragen Sie Bimsstein auf. Spülen Sie die Sohlen mit Wasser ab und bestreichen Sie sie mit Salbe.
  • Fußbäder werden mit Meersalz zubereitet. Manipulieren, um das Wasser vollständig zu kühlen. Dann entfernen Sie die Problemschicht mit einer Bürste, waschen Sie die Füße, trocknen Sie und schmieren Sie sie mit Salbe ab.
  • Verdünnen Sie in einem Liter Wasser einen großen Esslöffel Glycerin und 3 Esslöffel Essig. Füße tiefer ins Becken, 10 Minuten schweben. Reinigen Sie die Sohlen nach der Manipulation mit Bimsstein.
  • 3 große Löffel Salz in 250 ml vorgewärmter Milch auflösen und in das Becken geben. Halten Sie die Fersen etwa eine halbe Stunde lang.

Um Ihre schönen Beine zu bewundern, müssen Sie sie täglich pflegen und pflegende und pflegende Cremes verwenden. Die Haut im Fersenbereich kann sich in 2-3 Monaten erholen, manchmal dauert es länger, alles hängt von der Vernachlässigung der Sohlen ab.

Fersenmasken

Wenn die Haut der Fersen ziemlich rauh wurde, bildete sich eine bedeutsame Wachstumsschicht, es bildeten sich Risse, nur das Reinigen der Füße und das Schmieren mit Creme reichten nicht aus. Empfehlen Sie Scrubs und Masken.

Masken sollten wie folgt ausgeführt werden:

  1. Das Verfahren wird regelmäßig durchgeführt, auch im Herbst und Winter.
  2. Bevor die Mittel verwendet werden, werden die Beine ausgestampft und mit einer Bürste bearbeitet.
  3. Die Fersen steigen etwa 30 Minuten lang.
  4. Füße mit Masken in Plastiktüten, über Socken getragen.
  5. Therapeutische Masse wird mit Wasser abgewaschen, die Sohlen werden mit einem Handtuch abgewischt.
  6. Feuchtigkeitsspendende Salbe auftragen.
  7. Die Umsetzung der Manipulation erfolgt vor dem Schlafengehen.

Effektive Maskenrezepte

  • Nehmen Sie 1 Eigelb und einen Löffel Zitronensaft und Olivenöl. Die Zutaten werden zu einer Masse vermischt. Dann wird die Masse auf die Fersen aufgebracht und mit einem Verband fixiert. Eine halbe Stunde später wird die Maske abgewaschen. Die Füße werden mit einer Feuchtigkeitscreme behandelt.
  • Verbindet fein gehackte Knoblauchzehen, einen Teelöffel Zitronensaft und Kamille-Aufguss. Die Komposition wird etwa eine Stunde lang auf den Füßen gehalten.
  • Honig und Olivenöl, kombiniert 1 zu 1, werden auf die gewaschene Haut der Füße aufgetragen, die Zeit für die medizinische Behandlung dauert bis zu 20 Minuten. Dann sollten Sie die Sohlen spülen und mit pflegender Salbe schmieren. Diese Maske hilft, die Haut der Beine zu erweichen und zu nähren.
  • Soda kann auch mit Seife kombiniert werden. Zerkleinerte Seife wird zu einem kleinen Löffel Soda hinzugefügt. Die Masse sollte auf eine saubere Haut aufgetragen werden, dann werden die Beine in eine Packung gewickelt. Die Fersenbehandlung dauert 20 Minuten. Problemhaut wird dann mit einer Feile entfernt, mit Wasser gespült, getrocknet und Olivenöl aufgetragen.
  • Die Fersen mit Rizinusöl schmieren, die Beine mit Zellophan umwickeln und Socken tragen. Diese Erweichungsmaske ist gut geeignet, wenn die Haut an den Fersen trocken ist.
  • Die Kohlblätter in einer Gülle hacken und eine Stunde lang auf die Füße geben.
  • Essig wird auch zur Behandlung der Fersen verwendet. Sie müssen gereinigtes natürliches Glycerin in einer Flasche kaufen und es mit Essigessenz füllen. Das Werkzeug sollte gut geschüttelt werden. Mittel im Fersenbereich werden täglich für die ganze Nacht nach dem Bad angewendet. Mit einer systematischen Behandlung können Sie Vergröberung, Rauheit und Risse in den Füßen beseitigen.
  • Eine Flasche Vitamin A und eine Tube Ringelblumensalbe werden zu einer Masse gemischt. Nachts müssen Sie die Sohlen bearbeiten und Socken tragen.
  • Die junge Zucchini reiben, einen Löffel Sauerrahm dazugeben, umrühren und an den Problemstellen anbringen. Dank des Fruchtfleisches wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und erweicht, und Sauerrahm glättet und sättigt die Haut mit Kalzium.
  • Backen Sie 2 Zwiebeln im Ofen und befestigen Sie sie an den betroffenen Stellen.
  • 4 große Löffel Honig erhitzen und Haferflocken hineingeben. Honig fördert Geschmeidigkeit und Geschmeidigkeit, füllt die Haut mit Vitaminen. Wird klar und wird matt sein, Haferflocken werden helfen.
  • Als Desinfektionsmittel und Entzündungshemmer wirken Schöllkraut mit Teebaumöl. Sie müssen eine Handvoll Schöllkraut mahlen und 6 Tropfen Öl hinzufügen.
  • Mais und Sonnenblumenöl erhitzen. Wattepads in das Werkzeug einweichen und an den Fersen befestigen, fixieren. Dank der Öle befeuchten die Sohlen und werden weicher.
  • Kochen Sie 500 ml Milch und gießen Sie Maismehl dazu - 200 Gramm. Kochen Sie die Mischung für ungefähr 5 Minuten, fügen Sie dann Honig hinzu - 2 große Löffel. Mischen Sie sich in Form von Hitze an den Füßen an, legen Sie Pakete und Wollsocken an. Der Heilungsprozess dauert eine halbe Stunde. Am Ende werden die Füße mit warmem Wasser gewaschen und mit pflegender Salbe geschmiert.
  • Um Wunden zu heilen, müssen Sie 20 Gramm Wegerich, 15 Gramm Klette und 10 Gramm Frühlingszwiebeln einnehmen. Alle Zutaten mahlen und auf den Fersenbereich auftragen. Tragen Sie Taschen, warme Socken. Damit die Füße schnell heilen, empfiehlt es sich, während des Verfahrens zu laufen, damit der Saft tiefer in die Wunden eindringen kann.

Komprimiert

Sie können Fersen in Ordnung bringen, wenn Sie Kompresse machen:

  • Jegliches Gewebe wird mit Wodka benetzt und auf die Haut der Füße aufgetragen. Weiterhin wird die Kompresse durch ein Paket fixiert, Socken werden angelegt. Bis zum Morgen komprimieren. Dann muss der Bimsstein mit den Fersen die Hornhaut entfernen und die Sohlen der Creme schmieren. Die Prozedur wird solange durchgeführt, bis das Ergebnis sichtbar ist.
  • Im Kampf gegen verhärtete Hautpartien an den Fersen Lotion aus Zwiebeln auftragen. Sie sollten die Zwiebel hacken, gut mit dem Brei des Fußes schmieren, mit Mull bedecken, die Taschen und Socken anziehen. Am Morgen wird die geschwollene Hautschicht gereinigt, die Füße werden gespült und mit Salbe geschmiert.
  • Um das Stratum Corneum zu mildern, legen Sie die Kompressen mit Apfelessig an. Durch das Produkt wird die verhärtete Haut entfernt, das Säure-Basen-Gleichgewicht der Epidermis wird wiederhergestellt. Es ist notwendig, ein Wattepad mit Essig zu befeuchten, an der wunden Stelle zu befestigen, die Beine in einer Folie zu rollen und die Socken anzuziehen. Diese Kompresse sollte etwa 4 Stunden aufbewahrt werden. Dann wird der Verband entfernt, die Füße werden durch Sägen bearbeitet, gespült und Kindercreme aufgetragen.
  • Warm gekochte Kartoffelpüree mit Milch mischen und in eine Mischung aus Beinen wickeln. Bewahren Sie die Kompresse bis zum Morgen auf. Sie können rohe Kartoffeln mit Butter und Eigelb mischen.
  • Nehmen Sie 100 g Honig und 50 g Viburnum, mischen Sie die Komponenten, um eine homogene rote Mischung zu erhalten. Um die starke Dichte des Honigs loszuwerden, können Sie ihn in einem Wasserbad halten. Die hergestellte Zusammensetzung behält ihre medizinischen Eigenschaften für 3 Monate. Eine Mischung aus Viburnum und Honig fetten die Fersen ein und wickeln dann das Bein mit einer Folie, die mit einem elastischen Verband fixiert ist. Am Morgen wird der Verband entfernt.

Wenn die populäre Methode verwendet wird, sollten Sie in der Regel versuchen, die Fersen nicht zu beschädigen. Für sich selbst können Sie die besten Werkzeuge auswählen, um die Desensibilisierung zu beseitigen. Es ist wichtig zu prüfen, ob eine allergische Reaktion auf die Komponenten der ausgewählten Maske oder Kompresse vorliegt.

Wenn während der ständigen Pflege der Fersen die Nerven nicht verschwinden, ist es unbedingt notwendig, einen Arzt aufzusuchen, da der Faktor nicht in äußeren Einflüssen liegen kann, sondern in inneren Pathologien.

5 Wege zur schnellen Reinigung der Fersen von verhärteter Haut

Perfekte Fersen sind eine Quelle des Stolzes für jede Frau. Die glatte, zarte Haut an den Fersen lässt Sie leicht barfuß am Strand erscheinen und offene Schuhe tragen. Neben dem ästhetischen Genuss ist die Haut der Füße eine Art Indikator für Gesundheit.

Das Auftreten von Körnern, Körnern, Rissen, Hyperkeratosen und folglich - trockenen Fersen weist auf Verletzungen im Körper hin.

Ursachen für raue Hautfüße

Grobe und trockene Haut an den Fersen ist in den meisten Fällen ein kosmetisches Problem, das durch schlechte Fußpflege oder das Tragen von Qualitätsschuhen von geringer Qualität entsteht. Pathologische Zustände entwickeln sich bei folgenden Erkrankungen:

  • Diabetes;
  • Mangel an Vitaminen;
  • allergische Dermatosen;
  • Pilzhautläsionen der Füße;
  • Psoriasis;
  • hormonelle Störungen bei Frauen in den Wechseljahren.

Um ein erfolgreiches Ergebnis bei der Pflege der Füße zu erzielen, muss die Möglichkeit eines schmerzhaften Zustands der Haut ausgeschlossen werden. Bei einem Dermatologen wird eine histologische Untersuchung der rauen Haut durchgeführt.

Wenn eine Pathologie festgestellt wird, wird der Arzt die Ursache ermitteln und die Behandlung verschreiben. Parallel zu den Empfehlungen des Arztes müssen Sie auf Ihre Füße achten. Ohne geeignete Therapie tritt wieder eine rauhe Haut mit Krankheiten auf.

Wenn die hässliche Haut an den Fersen eine Folge von Selbstvernachlässigung ist, zeigen die Reinigungsvorgänge schnell eine gute Wirkung. Um dies zu tun, ist es nicht notwendig, sich an spezialisierte Salons zu wenden, sondern zu Hause.

Methodennummer 1: Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein erschwingliches, kostengünstiges Produkt, das in jeder Apotheke ohne ärztliches Rezept verkauft wird. Es wird hauptsächlich zur Desinfektion geschädigter Haut verwendet. Die antiseptischen und peelenden Eigenschaften des Komplexes ergeben ein hervorragendes Ergebnis bei der Reinigung der Haut der Füße.

Für das kosmetologische Verfahren muss eine spezielle Lösung hergestellt werden, die 5 EL enthält. Löffel 3% Wasserstoffperoxid und 2 Liter heißes Wasser. Zur Vereinfachung der Anwendung können Sie zwischen Reiben oder Fußbad wählen.

In jedem Fall ist es wünschenswert, vor dem Eingriff trockene Haut an den Fersen zu dampfen, um die maximale Wirkung zu erzielen. Zum Abwischen können Sie ein Wattepad oder ein Baumwolltuch verwenden und mit einer schwachen Wasserstoffperoxidlösung benetzen, und die gesamte Fußhaut an beiden Füßen reinigen.

Für Bäder mit Peroxid ist es notwendig, die Mischung in sauberes Geschirr zu gießen und die Füße 10 Minuten lang dort zu stellen. Am Ende wird die Haut der Füße mit Bimsstein oder Sägen gereinigt und anschließend mit einer fetthaltigen, pflegenden Creme eingerieben.

Die Anzahl der Eingriffe hängt vom Zustand der Füße ab. Normalerweise kann der gesamte Kurs bis zu eineinhalb Monate dauern. 1 mal in 3 Tagen - die optimale Frequenz, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, intensivere Anwendung trocknet nur die Haut aus.

Fußbäder sollten abends vor dem Zubettgehen durchgeführt werden, damit die Haut der Füße mehrere Stunden lang in Ruhe gefüttert und erweicht wird.

Nachdem die glatte Haut an den Füßen erreicht wurde, muss der Idealzustand regelmäßig aufrechterhalten werden. Die Haut der Füße ist in der Zeit des Gehens unter dem Gewicht ihres Eigengewichts einem ständigen Druck und Reibung ausgesetzt, so dass sie anfälliger ist als andere Körperteile.

Wasserstoffperoxid wird zu einem unverzichtbaren Werkzeug im Kampf um gesunde Fersen.

Methode Nummer 2: Britisches Salz

Die verhärtete Haut an den Fersen des englischen Salzes zu entfernen ist perfekt. Bittersalz ist in der Apotheke erhältlich, der andere Name ist Magnesiumsulfat. Die einzigartige chemische Verbindung von Schwefel und Magnesium verleiht der Haut ein strahlendes Aussehen und eine starke Struktur der Nägel.

Englisches Salz, das mit der Haut der Füße interagiert, reinigt, mildert und wirkt antibakteriell.

Neben dem kosmetischen Effekt mildert Magnesiumsulfat nach einem langen Tag an den Beinen Schwellungen und Ermüdung. Schwefel mit Magnesium wird wirksam gegen unangenehmen Fußgeruch eingesetzt.

Reinigungsmanipulationen für trockene Fersen werden in Form von warmen Abendbädern durchgeführt, oder Kristalle aus englischem Salz werden als Peeling verwendet. Eine Handvoll Bittersalz wird für einige Minuten in die vorbedampfte Haut eingerieben. Nach dem Eingriff wird die Haut mit warmem Wasser gewaschen und reichhaltig mit Pflegesahne geschmiert.

Harte Absätze lassen sich leicht und zu Hause mit Salzlösung reinigen. Algorithmus von Aktionen:

  1. Fügen Sie eine Prise englisches Salz in das heiße, saubere Wasser und rühren Sie es, bis es aufgelöst ist.
  2. Legen Sie die Füße in die Lösung und lassen Sie die Fersen eine halbe Stunde lang einweichen, wobei die Mischung heiß bleibt.
  3. Nach dem Ende des mechanischen Weges die verdickte Haut mit einem Bimsstein oder einer Bürste entfernen.
  4. Wir waschen unsere Füße mit frischem Wasser und wischen sie mit einem sauberen Handtuch trocken.
  5. Die Haut der Füße Fettcreme. Um die ernährungsphysiologische Wirkung der Creme zu verbessern, können Sie 3 Tropfen der Öllösung der Vitamine A und E hinzufügen.

In wenigen Tagen wird ein gutes Ergebnis spürbar. Der Kurs endet, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen, im Durchschnitt beträgt er 1 bis 2 Monate.

Methode Nummer 3: Zwiebeln

Wie kann man raue Haut mit einem Bogen reinigen? Zwiebeln sind in jedem Haus. Informationen, die nicht nur zum Kochen, sondern auch für kosmetische Behandlungen verwendet werden können, sind nicht jedem bekannt.

Frische Zwiebeln sind eine Quelle für Kalzium, Fluorid, Zink, Magnesium sowie ätherische Öle. Der hohe Gehalt dieser Elemente macht ein gewöhnliches Zwiebelbakterizidmittel, das den Zustand des Hautepithels verbessert, was eine reinigende Wirkung hat.

Bei topischer Anwendung reguliert der Bogen die Aktivität der Schweißdrüsen und beseitigt unangenehmen Geruch.

Um rauhe und trockene Haut an den Fersen einer großen Zwiebel zu entfernen, halbieren und aufsetzen. Dann können Sie auf dem Bogen Ihre Beine mit Klarsichtfolie umwickeln und Socken aus natürlichen Materialien anziehen.

Es wird empfohlen, die Kompresse 90 Minuten lang aufzubewahren, während sich die Beine im abgesenkten Zustand befinden sollten. Nach dem Eingriff erfolgt eine mechanische Reinigung und Pflege der Haut mit der Creme.

Eine andere Methode ist die Verwendung von gehackten Zwiebeln. Klumpige Masse zwingen Gaze in mehreren Lagen zusammen. Der Verband wird an den Fersen angelegt, die Kontaktzeit mit dem Bogen sollte nicht länger als 30 Minuten sein.

Zwiebeln als Mittel zum Entfernen gehärteter Haut werden jedem gefallen. Versuchen Sie es nicht zu übertreiben und führen Sie die Manipulation nicht mehr als einmal in 3 Tagen durch.

Bei täglichem Gebrauch kann es zu Entzündungen durch Reizung der Schweißdrüsen kommen. Für den schnellsten Effekt wählen Sie Schuhe aus natürlichen Materialien, die Luft durchlassen können.

Methode Nummer 4: Backpulver

Natriumbicarbonat ist seit langem für seine einzigartigen hautreinigenden Eigenschaften bekannt. Der Erweichungseffekt bereitet raue Haut vor, um unerwünschtes Wachstum zu entfernen.

Antiseptische Eigenschaften entfernen pathogene Bakterien und Pilze, wodurch nicht nur Hautveränderungen, sondern auch ein unangenehmer Geruch entsteht. Entzündungshemmende Wirkung fördert die Heilung und Regeneration der Fußhaut.

Wie reinigt man die Heels zu Hause von der verhärteten Haut mit Soda? Es gibt mehrere beliebte Rezepte:

  1. Trockenmischung aus Soda und Seife. Eine kleine Menge Seife muss auf einer groben Reibe gerieben werden. Zu der zerquetschten Seife einen Teelöffel Soda geben und auf die Haut in den Fersen auftragen. Wickeln Sie eine Folie ein, ziehen Sie Socken an und lassen Sie die Kompresse 20 Minuten lang ruhen. Reinigen Sie dann die Füße mit Bimsstein und bestreichen Sie sie mit einer pflegenden Creme.
  2. Fußsoda-Bäder. Fügen Sie dem heißen Wasser etwas Soda hinzu und nehmen Sie ein Bad für 15 Minuten, während die Lösung warm bleibt. Nach dem Dämpfen die Füße mit klarem Wasser abwaschen und die grobe Haut an den Fersen mechanisch entfernen. Nach dem Erweichen mit Sahne werden warme Socken getragen.
  3. Soda mit Milch. Eine wunderbare Wirkung kann erzielt werden, wenn Milch anstelle von Wasser verwendet wird. Die Verwendung von Milchprodukten zur Ernährung und Erweichung der Haut ist seit der Antike unter den ägyptischen Schönheiten bekannt. Fußbäder mit Milch werden auf die gleiche Weise durchgeführt.
  4. Olivenöl und Soda: 15 g Soda mit 5 ml Olivenöl gemischt und in die grobe Haut einreiben. Die abrasiven Eigenschaften von Soda in trockener Form wirken wie ein Peeling, und das Öl macht die Haut weich und macht den Reinigungsprozess schonender.

Methode Nummer 5: Naturhonig

Wie gehärtete Haut an den Fersen mit Honig loswerden. Honig ist ein natürliches Antiseptikum, das eine weichmachende und pflegende Kosmetik kombiniert, um den Zustand der Haut von Gesicht und Körper zu verbessern.

Bei der Reinigung der Haut der Füße wird zur Beschleunigung des Effekts nicht reiner Honig verwendet, sondern die Mischung mit Viburnum oder Trockenpflaumen. Bei Exposition gegenüber Honig werden grobe versteinerte Schichten merklich abgeblättert, wodurch ein sauberes Epithel freigesetzt wird und entzündliche Prozesse in der Haut eliminiert werden. Kalina ist ein wahres Lagerhaus für Spurenelemente, die das Wachstum junger Epithelgewebe anregen.

So entfernen Sie schnell und einfach raue Haut mit einer Kompresse von den Fersen:

  • 50 g Viburnum-Beeren zerkleinert, die Knochen vorab entfernt und mit einer halben Tasse Honig gemischt;
  • vor dem Auftragen sollte die Aufschlämmung in einem Wasserbad auf einen warmen Zustand erhitzt werden;
  • Die Mischung wird auf einen Verband oder ein Naturgewebe aufgetragen und auf die Fersen aufgebracht.
  • Um einen Kompresse-Effekt zu erzielen, werden die Beine 30 Minuten in Zellophan und in eine Decke gewickelt.

In ähnlicher Weise ist es anstelle von Viburnum sinnvoll, Trockenpflaumen zu verwenden. Eine Mischung aus Honig und Backpflaumen zersplittert dicke, geile Schichten geschädigter Haut und wirkt als chemisches Peeling, um grobe Haut an den Fersen zu entfernen. Die Haut beginnt sich in großen Stücken zu bewegen, wodurch die glatte Oberfläche der Füße frei wird.

Der Vorteil dieser Methode ist absolute Sicherheit und Schmerzfreiheit. Kompressionen mit Honig können täglich durchgeführt werden, ohne die Füße zu verletzen. Die Dauer des Kurses wird verlängert, bis der gewünschte Effekt erzielt wird.

Verhütung von Hühnern, Hornhaut und rauher Haut der Füße

Wenn Sie gute Arbeit geleistet haben, können Sie ein erstaunliches Ergebnis erzielen. Glatte und gesunde Füße erfreuen und erfreuen sich, aber viele Menschen stehen immer wieder vor dem Problem der Erschütterung der Haut. Nachdem das gewünschte Ergebnis erreicht wurde, muss die Wirkung präventiver Maßnahmen aufrechterhalten werden.

Durch die tägliche Fußpflege können Sie sich keine Sorgen mehr darüber machen, wie Sie die Fersen von rauer Haut wieder reinigen. Die obligatorische Abendtoilette beinhaltet:

  • Fußbäder mit Kräutern und ätherischen Ölen;
  • regelmäßige Verwendung von Peelings und feinkörnigen Fußfeilen;
  • tägliche Verwendung von Fußcremes mit den Vitaminen A und E;
  • Verwenden Sie persönliche Handtücher, um die Haut der Füße abzuwischen.

Für Schuhe müssen erhöhte Anforderungen gestellt werden. Ideal, wenn es aus natürlichen Materialien und anatomisch korrektem Block besteht. In diesem Fall werden die Füße mit Luftzirkulation versorgt, und die orthopädische Anordnung gewährleistet die korrekte Verteilung der Belastung des Fußes beim Gehen, wodurch das Auftreten von Hühnern vermieden wird.

Es sollte hinzugefügt werden, dass die tägliche Arbeit der Fußpflege belohnt wird, wenn Sie beim Anblick Ihrer Füße andere Blicke bewundern.

Warum gibt es Risse an den Fersen - effektive Behandlung

Hallo liebe Leser. Zunehmende Aufmerksamkeit wird einem solchen Verfahren als Bad für Fersen gewidmet. Was trägt dazu bei? Wenn Sie verstehen, dass Sie auch zu Hause einen enormen positiven Effekt auf ihre Genesung erzielen können, ohne sich an Ärzte und Kosmetiker zu wenden? Vielleicht - ja Aber nur teilweise. Viel mächtiger, stimulierende Aktivität, Faktor - der Beginn des Frühlings. Und das bedeutet nur eines: Die Probleme mit den Fersen sind noch schlimmer, und schließlich werden die Strände bald beginnen und Schuhe mit offenem Rücken kommen zum Einsatz. Nein, das Problem darf nicht seinen Lauf nehmen. Kranke Fersen sind körperliche Beschwerden und ästhetische Mängel. Dieser Zustand ist nicht nur für die schöne Hälfte der Menschheit, sondern auch für viele Menschen inakzeptabel.

Und zum Glück liegt die Lösung des Problems fast an der Oberfläche. Es sind die Fersenbäder, die dazu beitragen können, ihre Schönheit in relativ kurzer Zeit und ohne erhebliche Kosten für den gesamten Prozess wiederherzustellen. Dies wird im heutigen Artikel besprochen.

Warum gibt es Risse an den Fersen - effektive Behandlung

Risse im Fuß, meistens - Fersen, dies ist ein sehr, sehr häufiges Problem, das saisonbedingt ausgeprägt ist und zum größten Teil Frauen einschließt.

Neben Rissen treten jedoch auch andere unangenehme Symptome auf, die ihnen vorausgehen oder sie ersetzen können. Zum Beispiel kann sich die Haut an den Fersen ablösen, ihre Farbe ändern, an einigen Stellen (weiß werden oder gelb werden), Juckreiz, Taubheit, Natoptishi usw. auftreten.

Risse sind jedoch unbestritten einer der unangenehmsten Faktoren unter allen, die auftreten können. Und die meisten Verfahren zielen darauf ab, sie zu bekämpfen oder zu verhindern.

Für letztere ist es sehr wichtig zu wissen, warum Risse entstehen. So haben Sie viel mehr Chancen, um deren Auftreten zu verhindern, und - um sie schneller loszuwerden.

Hauptgründe:

1. Übermäßige Aufmerksamkeit der Fersenpflege. Zum Beispiel - ein sehr häufiges Peeling. Dies kann zum gegenteiligen Effekt führen: Die Haut wird nicht weich und elastisch, zart und umgekehrt - rau und leblos.

2. Vererbung: angeborene Merkmale des Körpers. Dazu gehören: Trockenheit der Haut, ihre Dünnheit, Überempfindlichkeit und so weiter. Bei einer solchen Genetik wird zunächst die Vermeidung von Fersenproblemen empfohlen.

3. Mangel an Fußhygiene. Übermäßige Pflege ist nicht gut für Fersen. Aber der Mangel an Pflege ist noch schlimmer. Mindestens einmal am Tag sollten die Füße mit warmem Wasser gewaschen werden (Sie können ihn abkühlen, wenn der Körper darauf abgestimmt ist) und mit einem Handtuch aus Naturgewebe trocknen.

Ein Einweghandtuch aus Baumwolle eignet sich auch sehr gut für diesen Zweck. Die Verwendung einer feuchtigkeitsspendenden und nährenden Naturcreme nach dem Waschen wird empfohlen.

4. Nicht sehr bequeme Schuhe: eng, heiß, "nicht atmend". Es kann die Füße einreiben, die Fortpflanzung von pathogener Mikroflora fördern, den normalen Blutkreislauf stören und so weiter. In vielen Fällen ist das Auftreten von Fersenrissen ein ziemlich vorhersehbares und erwartetes natürliches Ergebnis.

5. Atmosphärische Faktoren: Exposition über einen langen Zeitraum, direktes Sonnenlicht, ultraviolette Strahlung, Wind, chemische Verschmutzung der Umwelt und so weiter.

6. Schlechte Gewohnheiten, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel oder umgekehrt - zu hohe körperliche Aktivität führt zu erhöhtem Druck auf den Fersen.

7. Mangel an Mineralien und Vitaminen im Körper. Es kann sich sowohl durch schlechte Qualität, ungesunde Ernährung als auch unter dem Einfluss interner Faktoren, wie zum Beispiel Verletzungen der Arbeit einiger Organe, entwickeln.

8. Erkrankungen des Verdauungssystems, des Bewegungsapparates, des endokrinen Systems, des Herz-Kreislaufsystems, des Nervensystems und anderer.

9. Helminthus, insbesondere pilzliche, virale und bakterielle Schädigung verschiedener Hautschichten der Füße und Fersen.

10. Verwendung von schädlichen und minderwertigen Fußpflegeprodukten: Seife, Gel und andere.

Aus alledem können wir schließen, dass es solche Gründe für das Auftreten von Fersenrissen gibt, die ziemlich leicht und durch äußere Verfahren allein beseitigt werden können.

Andere benötigen einen gründlicheren, integrierten Ansatz und sollten angegangen werden, auch wenn sie die Systeme der inneren Organe betreffen.

Aber auch in solchen Fällen sind die Fersenbäder sehr nützlich, da sie dazu beitragen, das Problem in seinen äußeren Erscheinungsformen zumindest teilweise zu lösen. Unterschiedliche Probleme - unterschiedliche Bäder. Darüber - weiter.

Was ist für das Bad nötig?

Je nachdem, was Sie als Ergebnis der Verwendung von Bädern erhalten möchten, sollten Sie den Typ auswählen.

  • reinigung
  • therapeutisch
  • vorbeugend
  • Tonikum und andere

Die Wirkung dieses oder jenes Bades bestimmt seine Zusammensetzung. Zu ihrer Herstellung können absolut verschiedene Substanzen verwendet werden.

Was kann als Basis genommen werden? In der Regel handelt es sich um Wasser.

Und schon sind diese oder jene "Zutaten" darin aufgelöst:

  • Drogen (Glycerin, flüssiges Ammoniak und andere)
  • Dekokte oder Kräutertees
  • Rinde Obstschale
  • Chemikalien (wie Essig, Soda, Küchen- oder Meersalz, Stärke usw.)
  • ätherische Öle
  • Seife und andere Substanzen

Risse an den Fersen sind im Wesentlichen das Ergebnis einer Überspannung der übergetrockneten Haut.

Wanne zum Erweichen von ausgehärteten, trockenen Fersen, von Rissen oder gerissenen Fersen

Die Behandlung von Rissen im Komplex sollte unter anderem darauf gerichtet sein, die Elastizität der Haut zu verbessern, sie feuchtigkeitsspendend zu machen und sie zu erweichen. Bäder sind dafür toll.

Weinbad

Jeder kennt die einzigartigen Eigenschaften des natürlichen Weins. Aber nicht viele wissen, dass es nicht notwendig ist, sie zu essen, um ihre heilenden Eigenschaften zu manifestieren.

Es kann eine enorme Heilwirkung haben, wenn es äußerlich in einem Fußbad angewendet wird. Behandlungen mit natürlichem Wein (nicht unbedingt teuer!) Wird nicht nur einen angenehmen Tagesabschluss bedeuten, sondern auch ungewöhnliche Vorteile bringen.

Der Zeitpunkt des Eingriffs Zum Beispiel werden sie die Hautelastizität zurückgeben und bereits für mehrere Verfahren. Das Bad sollte ungefähr 12-15 Minuten dauern.

Das Verhältnis von Wein und Wasser. Man muss es so kochen: Nehmen Sie warmes Wasser und mischen Sie es mit Wein im Verhältnis 3 zu 1.

Vorbereitung von Fersen und Füßen. Bevor Sie direkt auf das Bad zurückgreifen, sollten Sie die Haut der Füße richtig vorbereiten.

Sie müssen gewaschen werden, danach - mit einer speziellen Bürste (Bimsstein - optional) einreiben. Als nächstes - der Fuß tauchte in die Badewanne ein, wurde in der richtigen Zeit aufbewahrt und abgewischt. Danach werden Socken aus Wolle oder anderen natürlichen warmen Stoffen getragen.

Tee-Tablett

Tee ist als Tonikum und Tonikum bekannt. Und auch - als hervorragende Zutat für ein Heilbad, das für Fersen verwendet wird.

In dieser Hinsicht hat sich grüner Tee gut bewährt. Ein Bad vorzubereiten ist für niemanden schwierig.

Kochen Es ist notwendig, 2 Löffel Tee zu nehmen, in die Teekanne zu gießen, über 500 Milliliter kochendes Wasser zu gießen. Gießen Sie den Tee nach 6-7 Minuten in einen Behälter, in dem die Füße "dampfen" und mit Wasser auf ein Volumen von 2,5 bis 3 Litern auffüllen.

Verfahrenszeit - mindestens 16-17 Minuten. Der Kurs dauert 2 Wochen, dann 3-5 Tage Pause und kann wiederholt werden.

Kontrastbad

Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Blutzirkulation zu verbessern. Und sie ist sehr gut darin.

Kontrast-Fußbäder werden auf diese Weise hergestellt: Beine warm unter einer Decke oder in Socken, fallen in warmes Wasser (es ist notwendig, dass sie diese mindestens auf den Knochen bedeckt, besser - höher), deren Temperatur 29-31 Grad Celsius betragen sollte In demselben Wasser wird kontinuierlich heißes Wasser in geringen Mengen zugegeben.

Wenn die Gesamttemperatur des Bades den erforderlichen Höchststand (44 bis 46 Grad) erreicht, sollten die Füße in kaltes Wasser getaucht werden.

Die Zeit für ein solches Eintauchen beträgt nicht mehr als 5 Sekunden. Danach werden sie sofort für 7 Sekunden in warmes Wasser getaucht und dann - wieder in die Kälte, wieder warm und so kontinuierlich für 5-7 Minuten.

Sie können die Eingriffszeit um eine halbe Stunde erhöhen, dies erfordert jedoch eine Vorbereitung.

Stärkebad

Heilt gut, hilft, Juckreiz zu beseitigen, Hautfarbe auszugleichen und so weiter.

Stärke - eine der günstigsten und sichersten Möglichkeiten.

Was benötigt wird Um ein Bad mit einem Volumen von 1000 Millilitern (1 Liter) herzustellen, müssen Sie eine identische Menge warmes Wasser, 50 Milliliter natürliches Kiefernöl und 55 Gramm Kartoffelstärke (als Alternative zu Maisstärke) einnehmen.

Kochen Es wird in Wasser verdünnt, dann wird Öl hinzugefügt, alles wird sehr gründlich gemischt.

Verfahrenszeit Der Eingriff sollte mindestens 19 Minuten dauern, währenddessen die Beine im Wasser sein sollten.

Von Zeit zu Zeit muss das Wasser "aufgewirbelt" werden, da sich die Stärke schnell absetzt. Stärkeschalen können in 1-2 Tagen regelmäßig verwendet werden.

Apfelessig-Bad

Sehr gut mit Rissen und ihren Ursachen fertig werden (eine der Hauptursachen - pathogene Pilze und Mikroorganismen).

Was benötigt wird Bereiten Sie ein Bad mit 6% Apfelessig vor. Es ist notwendig, etwa 1 Liter warmes klares Wasser in das Becken zu gießen, für ein solches Essigvolumen werden 2,5 bis 3,5 Esslöffel benötigt.

Kochen Mischen Sie Essig mit Wasser in einem Becken, das zum Absenken der Beine geeignet ist.

Verfahrenszeit Der Eingriff selbst sollte ungefähr 13-15 Minuten dauern. Danach ist es sehr wünschenswert, die Füße mit Bimsstein zu behandeln und sie mit kaum warmem sauberem Wasser (bereits ohne Essig) zu spülen, trocken und mit Sahne einreiben.

Zitronensaftbad

Teint Haut und Blutgefäße effektiv, erfrischt, hat antiseptische Eigenschaften und verhindert selbstverständlich zuverlässig die Bildung von Rissen an den Fersen und beseitigt auch die bereits vorhandenen.

Was benötigt wird, ist Kochen. Sehr einfach zuzubereiten und anzuwenden. In Wasser, einem Volumen von 1 Liter, wird der Saft aus einer Zitronenhälfte hinzugefügt. Wenn mehr Wasser genommen wird, wird auch Zitronensaft genommen: je nach Wassermenge.

Zum Beispiel: für 2 Liter braucht man eine ganze Zitrone und so weiter.

Verfahrenszeit Die Badedauer beträgt 17 bis 21 Minuten.

Milchbad

Vor allem weicht es auf die schönste Weise auf, und dies ist die beste "Waffe" aus Rissen.

Darüber hinaus macht das Milchbad die Haut Ihrer Füße extrem weich und samtig.

Was benötigt wird Für die richtige Zubereitung fügen Sie 2 Liter warmes klares Wasser mit 2 Liter natürlicher Kuhmilch zu.

Am besten, wenn es hausgemacht ist, aber gute Vorratsmilch ist auch gut.

Verfahrenszeit Die durchschnittliche Dauer des Verfahrens beträgt 25 Minuten.

Nach einem solchen Bad wird empfohlen zu trocknen, aber wischen Sie Ihre Füße sorgfältig ab und behandeln Sie Ihre Füße mit Zitronensaft. Sie sollten diesen Vorgang nicht öfter zweimal pro Woche durchführen.

Weißes Tonbad

Es ist nützlich bei Schwielen, trägt zu einer sehr schnellen Heilung von Wunden (einschließlich Rissen) bei und nährt die Haut perfekt.

Kochen und Zutaten. Es dauert etwa 1 Tasse weißes Tonpulver oder 210 Gramm dieser Substanz (trockener weißer Ton). Bei dieser Menge werden 2,5 Liter Wasser benötigt.

In der Mischung ist es wünschenswert, 1,5-2 Esslöffel Pflanzenöl zuzusetzen. Am besten ist es Olivenöl.

Behandlungszeit: Sie können das Bad bei einer Temperatur von etwa 40 ° C verwenden. Dafür kann es beheizt werden. Lassen Sie den Fuß so lange in der Badewanne, bis er abgekühlt ist. Dies dauert 20-25 Minuten.

Nach dem Eingriff können die Tonreste unter einer warmen Dusche abgewaschen werden. Führen Sie es 1-2 Mal pro Woche durch.

Kräuterbad

Wenn Sie darüber sprechen, ist es notwendig, eine sehr umfangreiche Liste von Kräutern zu verwenden, die zur Zubereitung des Bades verwendet werden können:

  • Wermut
  • Ringelblume
  • Brennnessel
  • Weißdorn
  • Schöllkraut
  • Schachtelhalm
  • Nachfolge und so weiter

Alle Beliebtheitswerte schlagen jedoch zu Recht eine Feldkamille. Es verfügt über eine Reihe einzigartiger Eigenschaften, die es ermöglichen, eine Vielzahl von Problemen mit den Füßen zu lösen, einschließlich des Problems der Rissbildung.

Es kann auch für Schwitzen, unangenehmen Geruch, Schmerzen, Juckreiz, Müdigkeit, Schwellung, Schweregefühl in den Beinen und ähnliche Bedingungen verwendet werden.

Kochen Kamille (2 Löffel trockenes pharmazeutisches Rohmaterial) muss mit einem Glas Wasser (kochendes Wasser) gegossen werden, 25 Minuten bestehen, abseihen und in 1 Liter Wasser verdünnen.

Zeit Die Anteile können entsprechend erhöht werden. Führen Sie den Vorgang mindestens 20 Minuten lang durch. Es ist sicher, solche Bäder 2-3 Mal pro Woche zu machen.

Meersalzbad

Es nährt effektiv, verbessert den Hautzustand und beugt pathologischen Veränderungen vor.

Um dieses Bad zu erhalten, müssen Sie nur das Salz (200 g) in 2 Liter warmem, reinem Wasser verdünnen.

Nehmen Sie ein Bad für 12-17 Minuten. Als nächstes waschen Sie das Salz von Ihren Füßen, wischen Sie sie trocken ab und tragen Sie eine pflegende Creme auf.

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Bädern gibt es andere Rezepte, die relativ kurze Zeiträume ermöglichen, um signifikante Ergebnisse zu erzielen, wodurch der physische und ästhetische Zustand der Fersen erheblich verbessert wird. Unter ihnen ist ein Peroxidbad.

Wasserstoffperoxidbad für Fersen

In eine kleine Schüssel gießen Sie heißes Wasser. Bei 3 Litern 6-7 Esslöffel Wasserstoffperoxid (3%) in der Apotheke zugeben.

Die Füße werden 10-12 Minuten in diese Mischung gegeben.

Außerdem werden die Füße mit einer Bürste oder mit einem Bimsstein bearbeitet, mit klarem Wasser gespült und mit Sahne behandelt. Wasserstoffperoxid für die Fersen hilft, gehärtete Haut loszuwerden.

Sie können diese Badekurse nutzen: 2 Wochen lang mit einer Woche Pause, um einen nachhaltigen positiven Effekt zu erzielen.

Bad für Fersen mit Soda oder Seifenbad

Soda - ein universelles Heilmittel. Außerdem fast sicher. Besonders - wenn wir über seine äußere Verwendung sprechen.

Soda Fußbad

Was benötigt wird Für das Bad benötigen Sie einen Esslöffel Soda für 2 Liter warmes Wasser. Soda in Wasser auflösen, die Mischung in das Becken gießen.

Zeit Das Verfahren dauert etwa 14 bis 19 Minuten. Um den Effekt zu verstärken, können Sie hier etwas ätherisches Öl (wörtlich ein paar Tropfen) hinzufügen: Zitrone, Orange, Lavendel und so weiter.

Soda-Seifen-Fußbad

Eine andere Option Soda-Bad - Soda-Seifenbad. Für die Zubereitung ist es besser, die übliche haushaltsbedruckte Seife mitzunehmen.

Ein solches Bad hilft, Hornhaut und Hornhaut gut zu bewältigen, grobe Haut an den Fersen zu erweichen, Risse in ihnen zu festigen und so weiter.

Das klassische Rezept dieses Bades: Wasser (2,5 Liter), Soda (5-6 Teelöffel), fein gehackte Seife (etwa 2 Esslöffel).

Zeit, löst sich in warmem Wasser auf, dann wird Soda hinzugefügt. Der Empfang des Bades erfolgt innerhalb von 30 Minuten.

Next - Füße gespült, abgewischt, mit Sahne behandelt. Wiederholen Sie alle 3 Tage.

Aspirinbad für Fersen

Das einfachste Rezept ist ein tolles Ergebnis. In heißem Wasser sollten Sie 2-3 Tabletten pharmazeutisches Aspirin auflösen.

Halten Sie Ihre Füße in dieser Lösung - 25 Minuten. Das Bad hilft auch bei den meist vernachlässigten Rissen und Schwielen.

Nach einer Woche Pause können Sie sich täglich für 9-11 Tage bewerben - wiederholen.

Bäder mit Aspirin, als vorbeugende Maßnahme wird empfohlen, 1-3 mal pro Woche zu verwenden.

Sicherheitsvorkehrungen

Verwenden Sie keine Bäder oder machen Sie sie mit Vorsicht, wenn Sie haben!

1. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Bades.

2. Alter bis 14 Jahre.

3. Es gibt große Wunden an den Füßen.

Überschreiten Sie niemals die Dosierung und befolgen Sie auch alle Empfehlungen für die Zubereitung und Verwendung dieses oder jenes Bades. Gesundheit!

Grobe Haut an den Fersen für zu Hause

Grobe Haut an den Fersen entsteht durch unsachgemäße Pflege, ständige Reibung und unbequeme Schuhe.

Zunächst müssen Sie die Faktoren beseitigen, die zur Schädigung der Haut beitragen.

Wie reinigt man die Fersen von rauer Haut zu Hause?

Gründe

Die Haut an den Fersen ist nicht so zart wie im Gesicht oder an den Händen. Warum die Haut an den Fersen gröber wird:

  • Vielleicht hat der Körper einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.
  • Übergewicht, die Belastung, bei der Beine, Füße und Fersen "gehen";
  • endokrine Störung;
  • Arbeit "an den Füßen" (Friseur, Verkäufer usw.);
  • das ständige Tragen von hochhackigen Schuhen, unbequemen, beengten oder minderwertigen Schuhen;
  • Beinpilz, der die Aufmerksamkeit eines Dermatologen erfordert;
  • barfuß laufen;
  • sollte die Arbeit der Nieren kontrollieren;
  • Mangel an Vitaminen A, E, B1, B2, B6, B12;
  • Sommerschuhe atmen nicht genug.

Rissige Fersen können das Infektionsrisiko und Hautgeschwüre erhöhen. Raue Haut wird entfernt und mit Volksmitteln oder Cremes und Masken erweicht.

Manchmal kann die vergröberte Haut von selbst verschwinden, es empfiehlt sich, die Schuhe durch ein komfortableres zu ersetzen.

Wie entfernt man raue Haut von den Fersen zu Hause?

Grundlegende Fersenpflege

Zum Starten muss die Haut herausgedampft werden. Zu diesem Zweck wird warmes Wasser in ein Becken gegossen und die Beine werden etwa 10 Minuten darin aufbewahrt. Tote Haut wird weicher. Fügen Sie im Wasser Meersalz oder einige Tropfen ätherische Öle hinzu.

Fahren Sie nach dem Dämpfen mit der mechanischen Entfernung der verhärteten Haut fort. Dies hilft Bimsstein, Bürsten, Sägen. Dann müssen Sie Ihre Füße in warmem Wasser halten.

Es ist notwendig, das Wasser im Becken zu wechseln, ein Tonikum (Rosmarin, Zitrusfrüchte, Teebaum) einzuschenken. Die Fersen werden mit einem weichen Handtuch abgewischt und mit einem Fußpeeling behandelt.

Das Peeling wird abgewaschen, es wird eine pflegende Creme aufgetragen. Nach dem Aufsaugen der Sahne sollten Sie Socken aus Baumwolle oder Leinen tragen. Dieses Verfahren sollte einmal pro Woche durchgeführt werden.

Volksheilmittel

So entfernen Sie raue Haut an den Fersen mit Hilfe von Volksmitteln:

  1. Bade Soda. Ein Esslöffel Soda wird in einem Liter Wasser verdünnt. Die Füße sollten 15 Minuten im Bad bleiben. Die Haut an den Fersen wird weicher und normaler Bimsstein sollte das Problem leicht bewältigen können. Auch für Fußbürsten oder Feilen geeignet. Zusammen mit den Mitteln zur mechanischen Reinigung der Fersen müssen Sie Peelings verwenden. Die Fersen werden etwa drei Minuten lang sorgfältig behandelt und mit Wasser gespült. Dann müssen Sie die Fußnahrungscreme schmieren.
  2. Im Bad der Kräuterabkühlung können die Beine gedämpft werden. Für diese Zwecke Kamille, Salbei, Ringelblume, Johanniskraut und Nasil. Auf einem Liter Wasser einen Esslöffel Kräuter nehmen, 5 Minuten kochen, 10 Minuten bestehen lassen. Abkochungsschalen brauchen 15 Minuten, nachdem sie Bimsstein verwendet haben, schrubben, mit Wasser gespült und mit Sahne behandelt werden.
  3. Wenn sie an den Fersen gerissen ist, ist die Haut der Füße mit Mandeln, Sanddorn, Pfirsich, Olivenöl, Johanniskrautöl und Ringelblume verschmiert. Das Produkt wird mit sanften Bewegungen in die Haut eingerieben, bis das Öl aufgenommen ist.
  4. Mandelöl hat eine Fülle nützlicher Eigenschaften. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, die Haut von Gesicht und Körper zu pflegen. Es ist in der Lage, die Haut zu nähren, zu befeuchten, zu erweichen, zu glätten, die Elastizität zu erhöhen und die Flimmerhärchen zu stärken. Enthält Vitamin E, das den Alterungsprozess der Zellen verlangsamt und Hautentzündungen beseitigt. Vitamin F kann die Funktion der Talgdrüsen normalisieren, die Ausdehnung der Poren verhindern, die Struktur und das Aussehen der Haare verbessern. Das Öl enthält die Vitamine A, B1, B2, B3, B6, Zink, Eisen, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Öl beruhigt und regeneriert.
  5. Vor dem Gebrauch sollte jegliches Öl erhitzt und warm gerieben werden.
  6. Warmwasser wird mit Meerwasser und ein paar Tropfen ätherischem Öl versetzt. Das Bad sollte 15 Minuten vor dem Abkühlen des Wassers eingenommen werden.
  7. Zitronensäure beseitigt auch raue Haut. Zitrone beseitigt abgestorbene Zellen, nährt und schützt vor Infektionen. Sie können Zitronenscheiben nehmen und die ganze Nacht an Ihre Fersen binden. Am Morgen wird der Verband entfernt, Kindercreme oder -öl auftragen. Wiederholen Sie den Vorgang täglich, bis die Haut an den Fersen glatt und zart wird.
  8. Apfelessig entfernt abgestorbene, verhärtete Zellen, beschleunigt die Heilung und normalisiert den pH-Wert. Ein Wattestäbchen, das in Apfelessig getaucht ist, wird vor dem Zubettgehen auf die Fersen aufgetragen. Morgens wird die Haut gereinigt, Öl aufgetragen.
  9. Zwiebeln haben entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften. Beseitigt Körner und Körner. Die Zwiebelscheiben werden in dünne Scheiben geschnitten, mit Zitronensaft bestreut, mit Salz bestreut und für die Nacht an die Fersen gebunden.
  10. Brühen Sie 2 Teebeutel Kamille in zwei oder drei Liter Wasser. Dieses Werkzeug kann desinfizieren, reinigen, die Haut erweichen, Entzündungen beseitigen. Das Verfahren wird jede Nacht durchgeführt. Sie können folgendes tun: Ein Teelöffel Zitronensaft wird mit gehackter Knoblauchzehe, einem Teelöffel Kamille, gemischt. Eine Stunde auf gehärtete Haut auftragen.
  11. Soda kann auch mit Seife gemischt werden. Die Seife wird zerdrückt, fügen Sie einen Teelöffel Soda hinzu. Die Mischung wird auf saubere Haut aufgetragen und mit Polyethylen umwickelt. Lassen Sie Ihre Füße 20 Minuten im Paket. Abgenutzte Haut wird durch Sägen entfernt, mit Wasser gespült, die Beine werden getrocknet. Olivenöl auftragen.
  12. Ein Esslöffel Glycerin und drei Esslöffel Essig lösen sich in einem Liter Wasser auf. Die Beine tauchen in die Mischung ein, nach 15 Minuten können Sie die Fersen reinigen.
  13. Ein paar Esslöffel Stärke sind mit kaltem Wasser gefüllt. Sie können auch weißen Ton in warmem Wasser auflösen und Ihre Füße für eine Weile in der Badewanne halten.
  14. Drei Esslöffel Salz in einem Glas warmer Milch aufgelöst und in eine Schüssel mit heißem Wasser gegossen. Die Beine sollten 30 Minuten in dieser Lösung aufbewahrt werden.
  15. Kohlblätter sowie Klette oder Wegerich müssen geknetet werden. Sie wickeln ihre Füße und ziehen die ganze Nacht lang Socken an.
  16. Stärke wird mit Eigelb und Zitronensaft gemischt. Das Produkt wird auf die Fersen aufgetragen, die Füße mit Wachspapier umwickelt, Socken angezogen. Morgens das Produkt mit den Füßen abwaschen, mit Sahne bestreichen.
  17. Füße mit warmem Kartoffelpüree mit Milch umwickelt, über Nacht stehen lassen. Geeignet sind auch rohe geriebene Kartoffeln, die mit Eigelb und Butter gemischt werden.
  18. Eine Flasche Vitamin A wird mit einer Tube Calendula-Salbe gemischt. Das heißt, die Füße werden über Nacht behandelt, dann werden Socken angezogen.

Wasserstoffperoxid

Dieses Werkzeug ist in jeder Apotheke erhältlich und wird ohne Rezept abgegeben. Das Hauptmerkmal des Medikaments ist die Wunddesinfektion.

Mit Hilfe von Wasserstoffperoxid werden die Haare aufgehellt, die Gesichtshaut gereinigt, die Fersen behandelt.

Peroxid hilft auch bei den meist vernachlässigten Fällen. Es hilft bei bakteriellen Hautkrankheiten (Pilz).

Zur Vorbereitung des Abwischens muss ein Esslöffel Wasserstoffperoxid in sechs Esslöffeln warmem Wasser verdünnt werden. Wischen Sie in der Lösung angefeuchtete Baumwollscheibe die Problemzonen drei Minuten lang ab.

Für das Bad nehmen Sie zwei Liter heißes Wasser und 5 Esslöffel Wasserstoffperoxid. Nehmen Sie ein Bad 10 Minuten.

Für ein Salzbad benötigen Sie zwei Liter heißes Wasser, zwei Esslöffel Wasserstoffperoxid, einen Esslöffel Meersalz. In der Lösung schweben die Füße 7 Minuten lang.

Aspirin

Wie weicht man die Haut der Fersen mit Aspirin ab? Mischungen mit Aspirin, medizinischem Alkohol und Jod heilen Risse an den Fersen und heilen die Haut in kürzester Zeit. Zuerst waschen sie sich die Füße gut, wischen sie trocken, schmieren sie mit einer Mischung und ziehen Baumwollsocken an.

Aspirin heilt Wunden, Alkoholdesinfekte, Jodtrocken. Alkohol kann durch Wodka ersetzt werden. Gleichzeitig Bad mit Meersalz angewendet. Das Tool hilft, wenn sich kein Pilz auf der Haut befindet.

Glycerin

Glycerin macht die Fersen perfekt weich und befeuchtet sie. Es desinfiziert auch, wodurch die Gefahr von Wunden an den Füßen ausgeschlossen wird.

Diese Substanz hat jedoch eine ausgeprägte Wirkung und sollte nicht über Nacht auf der Haut der Fersen bleiben.

Mit Glycerin können Sie ein Bad machen oder schälen. Durch Risse und Natoptyse hilft Ammoniak mit Glycerin. Die Komponenten werden zu gleichen Teilen gemischt. In der Komposition angefeuchtete gewalzte Gaze in Stücke schneiden.

Auf die gedämpften und verarbeiteten Fersen werden Kompressen aufgebracht, die Füße in Frischhaltefolie gewickelt, Socken angezogen. Nach 3-4 Stunden werden die Beine mit Wasser gewaschen und mit einer pflegenden Creme behandelt.

Drogerien

Wie reinigt man die Haut der Fersen mit Medikamenten aus der Apotheke?

Creme Radevit auf Basis von Retinol, Tocopherol und Vitaminen. Es ist ein entzündungshemmendes, reduzierendes Mittel. Es kann Juckreiz, Trockenheit bekämpfen, Keratinisierung reduzieren, erweichen, befeuchten, Regeneration beschleunigen.

Tragen Sie es zweimal täglich dünn auf. Es wird empfohlen, die Anwendung der Creme während der Schwangerschaft zu begrenzen.

Salbe Calendula beseitigt tiefe Risse in den Füßen. Ihr helfen Karotin, Flavonoid, Salicylsäure, Harzgruppen und ätherische Öle.

Ringelblumenblüten, Lärchenharz, Allantoin pflegen die Haut der Füße, lindern die Reizung, stellen die Elastizität wieder her und beschleunigen den Heilungsprozess.

Dank Lanolin öffnen sich die Poren und die Creme dringt tiefer ein. Bienenwachs kann Risse, Kratzer füllen und eine Schutzmembran bilden. Das Gerät hat eine antiseptische Wirkung und beseitigt Entzündungen. Salbe vor dem Schlafengehen angewendet. Vorhaut wird gründlich gereinigt.

Wie kann man gehärtete Haut schnell loswerden? Salbe Flexitol hat eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung, stellt die Elastizität wieder her, beseitigt Irritationen und heilt Wunden.

Die Zusammensetzung enthält Extrakte aus Aloe, Harnstoff, Sheabutter, Lanolin, Vitaminen F, B5. Zweimal täglich mit einer dünnen Schicht auftragen. Grobe Haut wird an einem Tag nicht entfernt, Verbesserungen treten jedoch bereits am dritten Tag der Anwendung auf.

Gevol - eine weitere Creme für raue Haut der Fersen. Es nährt, mildert, befeuchtet, heilt, lindert Schwellungen und Entzündungen. Beseitigt unangenehmen Geruch, lindert Pilze und kann eine leichte analgetische Wirkung haben.

Zutaten: Weizenkeim-Extrakt, natürliche Lipide, Lanolin, Avocado-Pressung, Panthenol. Bewerben Sie sich zweimal täglich. Haut vor dem Dampf

Cream Doctor liefert keine sofortigen Ergebnisse, ist aber sehr effektiv. Harnstoff in der Zusammensetzung - der Hauptwirkstoff. Im Gerät befinden sich keine Schadstoffe, es verursacht keine Allergien. Enthält auch Teebaumöl, Allantoin, Schöllkrautextrakte, Eichenrinde, Vitamin E.

Die Scholl-Creme wird ebenfalls auf der Basis von Harnstoff hergestellt, enthält jedoch etwa zwei Dutzend nützliche Bestandteile. Füllt Risse, beseitigt Schwielen.

Natura Siberica-Creme ist reich an Extrakten sibirischer und fernöstlicher Pflanzen. Es erweicht, befeuchtet, regeneriert, Bienenwachs hilft bei rissiger Haut.

Zutaten: Yakutsäure, Ringelblume, Mädesüß, Kamille, Sibirischer Flachsextrakt und viele andere nützliche Bestandteile.

Andere wirksame Cremes:

  • Sahne Sesderma;
  • "Wacholder" -Sahne;
  • Creme mit Walnussöl und Harnstoff.

Masken

Regeln für das Halten der Fersenmasken für die Nacht, um gehärtete Haut zu entfernen:

Rezepte:

  1. Weichheit gibt Beerenmasken. Die Beeren enthalten viel Ascorbinsäure und Fruchtsäuren.
  2. Junge Zucchini auf einer Reibe gerieben, einen Löffel hausgemachte Sahne hinzugeben, umrühren und auf die Fersen auftragen. Das Fleisch des Gemüses wird feuchtigkeitsspendend und weich, saure Sahne glättet die Haut und sättigt sie mit Kalzium.
  3. Sonnenblumen- und Maisöl werden erhitzt, mit Wattestäbchen imprägniert, auf die Füße aufgetragen und fixiert. Öle befeuchten, erweichen die Haut.
  4. Zwei Zwiebeln im Ofen gebacken, an den Fersen fixiert.
  5. 4 Esslöffel Honig werden erhitzt, Haferflocken hinzufügen. Honig macht die Haut geschmeidig, erweicht und füllt sich mit Vitaminen. Haferflocken-Reinigung, geben Sie der Haut eine Mattheit.
  6. Drei Esslöffel Leinsamenöl gemischt mit Hühnereigelb. Das Öl wirkt bakterizid, füllt die Haut mit den Vitaminen A, E, K und mildert die alternde Haut. Das an Vitamin B reiche Eigelb verbessert den Hautstoffwechsel.
  7. Was tun mit Entzündungen an der Haut der Fersen? Desinfiziertes Schöllkraut und Teebaumöl wirken entzündungshemmend. Eine Handvoll frischer Schöllkraut wird in einem Mixer zerkleinert und mit sechs Tropfen Teebaumöl versetzt.
  8. Apfelessig und Haferflocken machen die Haut weich und verjüngen die Fersen.
  9. Honig wird auf saubere Fersen zu gleichen Teilen mit Olivenöl vermischt. Lassen Sie das Produkt für 20 Minuten auf den Füßen, spülen Sie es anschließend mit warmem Wasser ab und schmieren Sie die Fersen mit Feuchtigkeitscreme.

Die Behandlung der gehärteten Haut an den Fersen zu Hause kann durchgeführt und geschrubbt werden.

DIY Scrubs

  • Scrubs müssen regelmäßig zweimal wöchentlich angewendet werden.
  • vor der Haut muss gedämpft werden;
  • sanft auftragen, 10 Minuten einmassieren.

Rezepte:

  1. 50 g Salz werden mit 20 g weißem Ton und 20 ml Duschgel gemischt.
  2. Weißer Ton im obigen Rezept kann durch 15 ml Boralkohol ersetzt werden. Dieses Mittel reguliert das Schwitzen.
  3. Zitronenhackfleisch mit Schale und Knochen, 50 g Zucker und einen Tropfen ätherisches Minzöl hinzufügen. Dieses Peeling bewirkt eine Vitamin-Ladung und eine angenehme Kälte.
  4. 50 g Grieß werden mit 20 g Zimt und 20 ml Duschgel gemischt. Zimt wärmt und entspannt die Haut der Füße.
  5. 50 g gemahlener Kaffee werden mit 20 ml Kokosnussöl und 15 ml Duschgel gemischt. Dieses Peeling befeuchtet die Haut gut.
  6. 50 g Walnussschalen werden mit 15 ml Duschgel, 20 ml Jojobaöl vermischt. Die Schale wird sich gut schälen, Jojobaöl befeuchtet perfekt.

Prävention

Die Haut der Füße muss regelmäßig mit einer Feuchtigkeitscreme geschmiert werden. Nach dem Bad können Fettcremes durch Olivenöl ersetzt werden. Es lohnt sich auch regelmäßig, Ihre Füße mit einer fetten Creme zu massieren. Dies verbessert die Blutzirkulation.

Sie müssen die unbequemen und beengten Schuhe aufgeben und versuchen, Strümpfe und Socken aus hochwertigem und atmungsaktivem Material zu tragen.

Es ist notwendig, die Hygiene der Füße zu beachten, sie gründlich zu waschen und die Haut regelmäßig mit Bimsstein zu behandeln. Zur Wiederherstellung der Blutversorgung können Sie heißes und kaltes Wasser wechseln.

Eine ausgewogene Ernährung ist notwendig. Ohne den Körper von Nährstoffen aus dem Inneren zu bekommen, sind alle Peelings, Cremes, Bäder unbrauchbar.

Diese Materialien werden für Sie interessant sein:

Verwandte Artikel:

  1. Wie macht man Hautabsätze zu Hause weich und glatt? Wenn die Schönheit und Jugend seines Gesichtes und Körpers einer Frau...
  2. Wie entferne ich die Spikes in den Fersen zu Hause? Die Fersenspitze ist eine häufige Krankheit, die Menschen in...
  3. Wie befeuchtet man die Haut zu Hause Volksheilmittel Wissenschaftler sagen, dass 99% der Menschen in...

Eine gepflegte Frau sollte alles Schöne haben: Gesicht, Augen, Seele und einen Ort, an den diese Seele regelmäßig gehen kann - Fersen.

Das Vorhandensein einer großen Anzahl von biologisch aktiven Punkten an den Fußsohlen - ein weiterer Grund, um ihnen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, ohne auf Risse an den Fersen zu warten.

Warum bilden sich Risse an den Fersen?

  • Die plantare Oberfläche der Füße, einschließlich der Haut an den Fersen, ist frei von Talgdrüsen, weshalb sie regelmäßig zusätzliche Pflege benötigen.
  • Mit zunehmendem Alter nimmt die Erneuerungsrate des Epithels der Haut ab, die Haut wird nicht nur an den Fersen, sondern auch im Gesicht dicker.

Siehe auch: Wie Sie Ihre Haut strahlen lassen

  • Pegelreduzierung Östrogen - Ein weiterer Grund dafür, dass die Haut trocken ist und die Fersen verhärtet sind.
  • Mechanische Verletzung der Fersen: Wenn man auf dem Land barfuß auf dem Boden läuft, knallt eine Gartenstadt, die besonders im Sommer in Sandalen hässlich wirkt. Unsachgemäße Schuhe können auch zu Hühnerbildungen und Rissen an den Fersen sowie zu anderen pathologischen Zuständen führen.

Siehe auch: Mortons High Heels und Neuroma

  • Hypovitaminose, endokrine erkrankungen, pilzinfektionen, metabolische störungen verursachen auch risse an den fersen

Wie für trockene und gehärtete Fersen zu sorgen

  • Behandeln Sie grobe Bereiche mit einem Bimsstein, einer Ferse für die Fersen, einer elektrischen Scholl-Säge oder mit dem RelaxTone-Massagegerät (mit Ausnahme eines Balls sowie einer Entlastungsmassage und eines Cellulite-Entferners). Außerdem können Sie mit einem Schmirgelkopf grobe Haut schnell entfernen Fersen). Das Schleifen von Fersen mit einer Scholl-Feile und einem RelaxTone-Massagegerät wird von reichlich Staub begleitet. Dies kann jedoch nicht vermieden werden: Die Füße müssen während der Verarbeitung trocken sein, andernfalls wird eine zusätzliche Traumatisierung bereitgestellt. Verwenden Sie ein Fußbad, um die Haut an den Füßen zu dämpfen. Für 3 Liter warmes Wasser zwei Esslöffel normales Backpulver und acht Esslöffel 3% iges Wasserstoffperoxid hinzufügen. Lassen Sie Ihre Füße etwa 12-15 Minuten in der Lösung, dies ist nicht mehr erforderlich. Dies kann zu einer Verletzung des pH-Werts der Haut und zu einer weiteren Dehydrierung führen
  • Auf die plantare Oberfläche der Fußcreme auf Vaseline-Basis auftragen. Als Creme für rissige Fersen ist die Creme mit der Stärke von Waldphlorasilin gut geeignet. Die Creme enthält Vaseline, Floralisin, Sorbinsäure, Pentol und Parfüm. Floralizin ist ein Komplex aus biologisch aktiven Substanzen, Antioxidantien, Aminosäuren, Coenzym Q10-Mineralstoffen, Vitaminen A, D3 und Enzymen mit Kollagenaseaktivität. "Florizin" nährt und befeuchtet intensiv die Haut, beschleunigt die Regeneration des Gewebes. Es gibt eine andere Creme mit ähnlicher Zusammensetzung - "Dawn", aber sie enthält Kerosin der Luftfahrt (sie gibt der Creme einen spezifischen Geruch). Beide Cremes stammen aus einer Reihe von Haustierprodukten, aber Risse an den Fersen beginnen nach einmaliger Anwendung dieser Cremes zu heilen. Creme "Dawn" ausgezeichnet mit Platin und Gold Gütezeichen des XXI Jahrhunderts. Sie können es in der Veterinärapotheke kaufen (die Verkäufer verstehen sofort, was auf dem Spiel steht, wenn sie Risse an den Fersen zwischen den Haustierprodukten verlangen, daher sind diese Cremes bei Frauen beliebt). Diese Cremes sind viel billiger als andere beworbene Produkte. Zum Beispiel Scholl-Creme, um gehärtete Haut der Füße zu entfernen.
  • Tragen Sie für die Nacht Socken mit Silikonabsatz.

Bei tiefen Rissen an den Fersen zuerst Erweichungsbäder herstellen, dann Keratolytika auf die Fersen auftragen, z. B. Salicylsalbe oder Urodermsalbe (enthält 30% Harnstoff, der keratolytische Wirkung hat). Uroderm befeuchtet die Haut und erhöht ihre Elastizität, wodurch auch Risse an den Fersen beseitigt werden. Fahren Sie mit der Verbesserung des Zustands nach dem obigen Schema fort.

Die Behandlung von tief infizierten Rissen in den Fersen mit antibiotischen Salben wird nur von einem Arzt verordnet. Die unkontrollierte Anwendung von Antibiotika kann zum Auftreten oder Verschlimmerung einer Pilzinfektion auf der Haut führen.

Die Dermabrasion der Ferse kann mehrmals im Monat durchgeführt werden und die Creme muss täglich aufgetragen werden. Mit dieser Pflege werden die Fersen weich und seidig.

    WICHTIGES WISSEN! Ärzte stehen unter Schock! Dunkle und helle Flecken auf der Haut erscheinen aufgrund...

Im Winter wird das Problem der verhärteten Haut im Fersenbereich für jede Person relevant. Selbst im Sommer leiden diejenigen, die Schuhe mit Fersen tragen, geschlossene Schuhe, barfuß gehen und auch an Vitaminen leiden, nicht richtig für die Haut der Beine, darunter. Dieses Problem kann zu Hause ziemlich realistisch gelöst werden, und dies kann mit Hilfe der Komponenten des Erste-Hilfe-Sets, des Kühlschranks, unter jedem Kosmetikprodukt durchgeführt werden.

Die Heimlösung für dieses Problem ist in der Qualität teuren Salonverfahren nicht minderwertig, aber Sie können bei solchen Hausmitteln sehr gut sparen. Die Frage, wie man die Fersen reinigt und die Haut in diesem Bereich glatter und gesünder macht, ist es wert, näher zu verstehen.

1 Warum ist die Haut rau?

Absätze an den Fersen, unangenehme Rauheit, Risse, Unbehagen - dies sind Probleme, die jedem bekannt sind. Ihr Auftreten, die aktive Entwicklung, geschieht nicht ohne Beteiligung solcher Faktoren:

  • Konstantes Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen oder unbequemen Schuhen.
  • Das Vorhandensein von Pilzkrankheiten.
  • Mangel an Vitaminen
  • Die Haut ist ständig im Treibhauseffekt.
  • Barfuß auf dem kalten Boden.
  • Unzureichende oder unsachgemäße Hautpflegemittel

Wie kann man raue Haut von den Fersen entfernen, möchte jeder wissen. Der menschliche Fuß ist einer der empfindlichsten Bereiche des Körpers, der häufig Beschwerden und Reizungen durchläuft. Als Ergebnis ist die Bildung von verhärteter Haut, das Auftreten von Unbehagen, die Unfähigkeit, in offenen Schuhen zu gehen. Ein solches Ärgernis zu Hause wird schnell, bequem und schmerzlos behoben.

2 Effektive Techniken

Aufgrund des Mangels der Vitamine A, E, B1, B6, B12, Fehlfunktionen des endokrinen Systems, Steharbeit an den Fersen, wird die Haut rauer, beginnt sich zu schälen, Risse treten auf. Wenn ein solches Problem auf den Fersen einer Person keine Ruhe gibt, kann sie eine der folgenden Methoden anwenden:

  • Tabletts auf Basis von Wasserstoffperoxid.
  • Seife und Soda
  • Meersalz
  • Kräuterabkochung
  • Masken auf Basis von Pflanzenölen.

Nach jeder Technik sollten Sie die vergröberte Haut vorsichtig mit Bimsstein entfernen und anschließend eine Reihe von Pflegemaßnahmen durchführen.

3 Peroxidbäder

Die Frage, wie man die Fersen von verhärteter Haut reinigt, gibt es eine einfache Antwort, die aber nicht jedem bekannt ist. Gewöhnliches Wasserstoffperoxid ermöglicht es Ihnen, die Haut zu erweichen, so dass später tote Bereiche der Epidermis leichter entfernt werden konnten. Bereiten Sie Wasser für dieses Verfahren wie folgt vor:

  • nehmen Sie zwei Liter Wasser, erwärmen Sie sich auf eine angenehme Temperatur;
  • füge Wasserstoffperoxid hinzu - verwende eine 3% ige Lösung, ein Gefäß reicht für die angegebene Flüssigkeitsmenge;
  • Halten Sie die Beine für etwa 15 Minuten und behandeln Sie sie nach dem Eingriff mit Bimsstein.

Peroxid hilft zu erweichen, die Haut zu reinigen, alle unnötigen Bimsstein zu entfernen, und um die Wirkung zu festigen, sollten Sie spezielle Cremes und kosmetische Öle verwenden. Die Anzahl der Verfahren für einen solchen Plan hängt davon ab, wie ernst das Problem ist.

4 Eine Mischung aus Seife und Soda

Um die Rauhigkeit zu dämpfen und die Sohlen effektiv zu reinigen, muss dem warmen Wasser eine Mischung aus Seifenspänen und Backpulver hinzugefügt werden. Seife sollte wirtschaftlich genommen werden. Pro Liter Wasser genügen 2 große Löffel Seifenkrümel, ein großer Löffel Soda. Das Problem einweichen sollte etwa 20 Minuten dauern und die Reinigung mit Bimsstein oder einer speziellen Nagelfeile fortsetzen.

5 Meersalz

Die Frage, wie gehärtete Haut von Füßen und Fersen zu entfernen ist, werden viele gestellt. Mit Hilfe von Meersalz ist es möglich, das Problem qualitativ und effizient zu bewältigen, wenn mehrere Maßnahmen ausgeführt werden:

  • Wasser erhitzen, in das Becken gießen - die Flüssigkeit sollte den Problembereich vollständig bedecken;
  • 3-4 Löffel grobes Meersalz hinzufügen;
  • warten Sie, bis es vollständig aufgelöst ist, senken Sie Ihre Beine für eine halbe Stunde;
  • Entfernen Sie den Hautballen, der Zeit hatte, unhöflich zu werden, schmieren Sie die gereinigte Stelle mit Creme.

Eine längere Wirkung des Verfahrens kann erzielt werden, wenn eine Person reichlich Creme aufträgt und für die Nacht Socken anzieht. Es ist besser, alle Behandlungen am Abend durchzuführen, da die Haut ruhen und sich erholen soll.

6 Anwendung von Abkochungen von Heilkräutern

Um die verhärtete Haut nicht zu einem Problem im Leben zu machen, müssen Sie bei den ersten Anzeichen solcher Schwierigkeiten dringend in die Apotheke gehen, um Heilkräuter zu kaufen. Bäder auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe können aus folgenden medizinischen Rohstoffen hergestellt werden:

Sie können eines dieser Kräuter oder deren Sammlung verwenden, indem Sie pro Liter Flüssigkeit einen Löffel Rohstoffe hinzufügen. Kräuter helfen nicht nur, Wucherungen zu entfernen, verhärtete Haut zu entfernen, sondern auch Entzündungsprozesse zu beseitigen, die Wundheilung von Wunden und Rissen zu fördern, virale, mikrobielle Organismen zu bekämpfen.

7 reinigende, pflegende Masken

Natürliche Masken, die zum Auftragen auf zuvor gedämpfte Haut ausreichen, tragen dazu bei, die verkalkte, vergröberte Schicht qualitativ besser zu entfernen, so dass sie 15-20 Minuten lang betroffen sind. Die größte Produktivität unter den Masken dieses Typs war eine Mischung aus Honig und Olivenöl - es wurden gleiche Anteile verwendet.

Wenn Sie Olivenöl, Saft einer Zitrone und Eigelb mischen, wird die Rauheit der Füße beseitigt, das Bein wird schön und geschmeidig. Die Maske wird nach einer Tiefenreinigung der Haut eine halbe Stunde lang aufgetragen - dazu werden wie oben erwähnt Bäder verwendet. Spülen Sie sie mit warmem Wasser ab, schmieren Sie die Füße mit Sahne.

8 Tipps und Tricks

Wenn der Fuß und die Sohle unansehnlich aussehen, gibt es Unbehagen, wenn taktiler Kontakt mit diesem Körperteil erfolgt, und es sind dringend Maßnahmen zu ergreifen. Das Entfernen abgestorbener Haut zu Hause kann so einfach sein wie in professionellen Salons. Um jedoch effektiv und hochwertig zu sein, sollten Sie solche Momente nicht vergessen:

  • Bei der Zubereitung von Heimbädern und Masken ist es notwendig, genaue Proportionen zu beachten.
  • Sie sollten die Rauhigkeit nicht übermäßig gründlich reiben, um die gesunden Hautschichten nicht zu beschädigen.
  • Bei Wunden und Rissen sollte der Reinigungsprozess so sanft wie möglich sein.
  • Ohne die Verwendung von pflegenden Cremes und natürlichen Ölen ist die Wirkung der Reinigungsverfahren unvollständig und ihre Dauer ist minimal.
  • Neben der regelmäßigen Reinigung müssen Sie die richtige Pflegemethode für den empfindlichen Bereich auswählen und die entsprechende Kosmetik auswählen.

Wenn Sie die oben genannten Empfehlungen befolgen, kann eine Frau ihre Fersen weich, attraktiv und gesund halten, unabhängig von Beruf und Alter. Es ist nicht notwendig, Geld für teure Salonverfahren auszugeben, wenn der gleiche Effekt tatsächlich zu Hause erzielt werden kann.

Die Bäder werden einfach zubereitet und die Zutaten für die Reinigung der Mischungen finden Sie in jedem Haus. In der Apotheke können Sie spezielle Cremes kaufen, die speziell für die Fußpflege entwickelt wurden, um die Wirkung zu verstärken, da sie kostengünstig ist. Die Hauptsache ist, das Problem nicht zu lösen!

Und ein bisschen über die Geheimnisse...

Die Geschichte einer unserer Leserinnen Irina Volodina:

Meine Augen waren besonders frustrierend, umgeben von großen Falten, dunklen Kreisen und Schwellungen. Wie entferne ich Falten und Taschen vollständig unter den Augen? Wie gehe ich mit Schwellungen und Rötungen um? Aber nichts ist so alt oder so jung wie seine Augen.

Aber wie kann man sie verjüngen? Plastische Chirurgie Ich fand heraus - nicht weniger als fünftausend Dollar. Hardware-Verfahren - Fotoverjüngung, Gas-Flüssigkeits-Pilling, Radio-Lifting, Laser-Facelifting? Etwas zugänglicher - der Kurs kostet 1,5-2 Tausend Dollar. Und wann die ganze Zeit zu finden? Ja und immer noch teuer. Vor allem jetzt. Deshalb habe ich für mich einen anderen Weg gewählt...

    3 Haupttipps, wie man die Brust um +2 Hausgröße wachsen lässt! Zur Nacht…

Sie werden überrascht sein, wie viele Parasiten herauskommen werden! Einfach 5 Tropfen Tee hinzufügen...

Damit Ihr Körper nicht mit Parasiten "schwärmt" - fügen Sie ein paar Tropfen ins Wasser...

Ursachen für verhärtete Fersenhaut

Die Gründe für das Auftreten von verhärteter Haut auf den Fersen sind vielfältig. Darunter sind folgende Faktoren:

  • Gestörter Stoffwechsel.
  • Diabetes mellitus.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.
  • Hormonelle Krankheit.
  • Avitaminose
  • Mangel an Vitaminen der Gruppe E und A.
  • Pilz
  • Biochemische Hautstörungen.
  • Enge, schmale Schuhe.

Mais an den Beinen entsteht in der Regel durch unbequeme Schuhe. Material von schlechter Qualität, unflexible Sohle, unregelmäßige Einlagen - all dies führt zur Ausbildung von Hornhaut an den Zehen. Oft wird beim Tragen eines neuen Schuhs eine Schwiele gebildet. Alles beginnt mit dem Reiben unbequemer Schuhe. An diesem Punkt erscheint eine schmerzhafte Blase mit Flüssigkeit. Nach dem Austreten der Flüssigkeit bildet sich ein trockener, gehärteter Bereich (Mais).
Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen zur Behandlung ergreifen, wird der Kallus an den Fingern austrocknen, verhärten und zu einer dicken Schicht abgestorbener Haut werden, mit anderen Worten - einem trockenen Mais, der eine Wurzel hat.

Natoptysh ist auch eine Art Kallus an den Fingern und Fersen. Entstehen durch das Tragen von engen Schuhen. Die Bäuche verursachen einen ungleichmäßigen Druck beim Gehen auf dem Fuß. Wenn zum Beispiel eine Frau Schuhe mit Absätzen bevorzugt, werden die Hühneraugen an der Basis der Finger gebildet. In diesem Fall führen tägliche Verfahren zur Beseitigung dieses Problems nicht zu einem positiven Ergebnis. Sie müssen nur die Schuhe wechseln, um die Krankheit zu beseitigen.
Es wird empfohlen, den neu gebildeten Mais mit Wasserstoffperoxid oder Furatsilina-Lösung zu behandeln und einen speziellen Maispflaster darüber zu legen.
Ein geplatzter Mais ist eine kleine Wunde, die unter der Hautblase verborgen ist. Es muss vor dem Eindringen pathogener Bakterien und Schmutz geschützt werden. Es ist nicht schlecht, in einigen Stunden ein Antiseptikum auf den Mais aufzutragen und mit einem Pflaster abzudecken. Zu Hause muss das Pflaster abgezogen werden, da der Mais trocknen muss. Vor der vollständigen Wundheilung ist es erforderlich, Besuche im Pool und im Bad auszuschließen.

Behandlung der Fersen mit Medikamenten

Raue Haut an den Beinen und den Hühnern kann entsorgt werden. Es gibt eine Vielzahl wirksamer Produkte - kosmetische, medizinische und Folk-Produkte, die die Beine weich und geschmeidig machen.
Um die Schwielen an den Zehen zu heilen, können Sie spezielle Cremes und Salben verwenden, die in jeder Apotheke erhältlich sind. Darüber hinaus gibt es ein hervorragendes Werkzeug - spezielle Pflaster für trockene Hühneraugen. Die Hauptwirkstoffe dieser Mittel sind Benzoesäure und Salicylsäure, die harte Gebilde an der Ferse gut mildern.
Zuerst müssen Sie den Dampf der Fersen im Bad dämpfen und erst danach eine Creme oder ein Spezialwerkzeug auf die beschädigte Stelle auftragen. Damit das Präparat nicht mit gesunder Haut in Berührung kommt, muss in ein kleines Stück Gips ein lochgroßes Loch geschnitten werden. Fixieren Sie den Verband und tragen Sie ihn über die Creme oder das Werkzeug auf. Kleben Sie den ganzen Patch auf. Die Salbe sollte etwa 8 Stunden aufbewahrt werden. Danach mit warmem Wasser abspülen und den Mais mit Bimsstein behandeln.
Sie können auch eine Vielzahl von Pflanzenöl verwenden, das zuerst gepresst wird. Baumwollsocken mit Öl sättigen und über Nacht anziehen. Morgens mit lauwarmem Wasser abspülen und harte Natoptysh mit Bimsstein auf der Sohle einreiben.

Pflege für den Fersenbereich

Kaufen Sie eine praktische Nagelfeile mit einer Metallreibe auf der einen Seite und einem Bimsstein auf der anderen Seite.
Für gebrochene Fersen können Sie ein kosmetisches Produkt verwenden, das Vaseline enthält. Tiefe Risse schmieren mit Steroidpräparaten, die die innere Schicht vor Keimen schützen. Bereichern Sie Ihr Arsenal mit pflegender Fußcreme.
Vergessen Sie nicht das Volksheilmittel. Therapeutische Komponenten und Spurenelemente, die in Pflanzen vorkommen, fördern eine schnelle Heilung, natürliche Öle und Vitamine - erweichen die verhärtete Haut und ihr schnelles Peeling.

Bäder

Es ist möglich, die Verhornungsschicht mit Fußbädern von den Fersen zu entfernen. Bäder sind eines der effektivsten Verfahren zur Pflege gehärteter Hautpartien. Gießen Sie warmes Wasser oder eine Abkochung von Kräutern in ein Becken und senken Sie die Beine für eine halbe Stunde. Diese Zeit reicht aus, um die Haut zu dämpfen und feste Schichten mit einer Nagelfeile zu entfernen. Beim ersten Mal müssen Sie diesen Vorgang täglich durchführen. Dann - wöchentlich.
Sie können verschiedene Zusätze anwenden.

  • Die Hornschicht hilft, das Bad schnell mit Stärke zu entfernen. Die Stärke (drei Esslöffel) in heißem Wasser auflösen, gut umrühren, etwas abkühlen lassen und die Beine dort belassen.
  • Seifen- und Soda-Bäder mildern die verhärteten Fersen und lindern Schmerzen mit Fersensporn. Das Verfahren sollte 10 Tage lang dreimal täglich durchgeführt werden.
  • Bei kleinen Rissen und verhärteter Haut hilft das Abspülen mit kaltem Wasser. Mach es oft Um das Wasser mit einer leichten Fußmassage zu beenden, vorzugsweise mit einer Creme.

Fügen Sie zu den Bädern hinzu, können Sie Kräuter abkochen, wenn grobe Haut vorhanden ist:

  • Kamille und Ringelblume wirken entzündungshemmend, desinfizieren und glätten die Haut.
  • Brennnessel, Minze, Birkenblätter, Wegerich, Johanniskraut hilft gegen Ermüdung.
  • Ein Sud aus Kartoffeln macht den Fuß weich.
  • Ein Bad mit Milch und Babyseife hilft, die Weichheit der Fersen wieder herzustellen. Dazu muss man in eine dicke Seifenlösung einen Liter heiße Milch mit zwei Löffeln Salz einfüllen.
  • Ätherisches Badeöl verleiht der Haut Elastizität und verbessert den Zustand des ganzen Körpers.

Reinigende Fersen

Zusätzlich zu den Bädern ist es notwendig, ständig einen Pedikürepinsel und eine Nagelfeile zu verwenden.

Gedämpfte Fersen sollten leicht mit Bimsstein eingerieben werden, um den Rückstand mit einer Bürste zu entfernen. Um eine bessere Wirkung zu erzielen, tragen Sie einen Büschel auf den Bimsstein auf, der dazu beiträgt, den Fuß gut zu polieren. Regelmäßige Reinigungsvorgänge führen zu einem idealen Fersenzustand.

Fußmasken zu Hause

Nach dem Dämpfen und anschließendem Entfernen des ausgehärteten Teils sollte eine Erweichungsmaske angebracht werden. Die einfachste Option ist die Verwendung einer gewöhnlichen Creme. Ein größerer Effekt bringt jedoch eine Maske, die aus natürlichen Produkten hergestellt werden kann: Obst, Gemüse, Pflanzenöle, Eier. Sie wirken nicht nur wohltuend auf die Füße, sondern versorgen den Körper mit den notwendigen Vitaminen.
Es gibt eine Vielzahl solcher Masken:

  • Mayonnaise pflegt, befeuchtet und macht die Haut der Füße weich.
  • Zitronensaft macht es glatt und geschmeidig.
  • Risse an der verrotteten Ferse in einer halben Stunde heilen Mehl von den Blättern des gewöhnlichen Weißkohls.
  • Eine Blase zu heilen und Hühneraugen loszuwerden, kann mit Hilfe von warmen Kartoffelpüree gemacht werden, das eine Stunde lang auf die Füße aufgetragen und mit einem Film umwickelt wird.
  • Tomatenmark oder ein Stück Tomaten entlasten die Hühneraugen
  • Eigelb mit Zitronensaft und Stärke hilft, mit einer vergröberten Ferse zurechtzukommen
  • Kartoffeln, die auf einer feinen Reibe gerieben wurden, mit einem Löffel Naturfett und Eigelb, die für 20 Minuten auf die Fersen aufgetragen werden, machen sie weich.
  • Geschälte Zwiebeln, die im Ofen gebacken werden, um mit Honig, Sanddornöl, Hagebutte und Fußcreme zu erweichen, erweichen die vergröberten Füße an den Beinen.

Der Effekt ist nach regelmäßiger Anwendung von Masken sichtbar. Der Verlauf, durch den die Haut an den Beinen wieder aufgenommen wird, dauert zwei bis drei Monate.

Im Sommer wird empfohlen, Masken aus Gemüse und Obst herzustellen, die Sie zur Hand haben. Mahlen Sie sie und tragen Sie sie einige Minuten auf den Fersen auf. Vergessen Sie nicht, eine erweichende Creme nach dem Spülen aufzutragen.
So können Sie ohne großen Aufwand Hühneraugen an den Zehen und Fersen loswerden. Dann ist es jedoch notwendig, ihre Umerziehung zu verhindern. Hierfür gibt es ein paar Tipps.

  • Tragen Sie keine engen Schuhe mit einem unbequemen Schuh.
  • Der Zeh des Schuhs sollte frei sein und die Finger beim Gehen nicht zusammendrücken.
  • Neue Schuhe, es ist wünschenswert, ein kleines Zuhause zu tragen. Lederschuhe können elastisch sein und Baumwollsocken tragen, die mit Alkohol angefeuchtet sind.
  • Es wird empfohlen, Schuhe aus natürlichen Materialien zu tragen, die kein Schwitzen zulassen. Mindestens einmal pro Woche müssen die Fersen und Füße gereinigt werden.

Dazu wird die Haut an den Füßen in heißem Wasser gedämpft und grobe Haut an den Fersen kann leicht mit Bimsstein oder einer harten Bürste entfernt werden. Trocken - tragen Sie eine pflegende Creme auf. Machen Sie eine Ferse weicher und weicher hilft Fettcreme, die darin reiben sollte.

Wenn Sie die einfachen Regeln befolgen, können Sie immer gut gepflegte Beine haben.


Vorherige Artikel

Blutegel

Artikel Über Enthaarung